Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wie sieht die Zukunft für die Jungend aus?/Was bringt die Zukunft für die Jugend?

Dieses Thema im Forum "Community Bereich" wurde erstellt von Kandy, 17. Januar 2003.

?

Wie sieht die Zukunft der Jugend aus?

  1. sehr gut

    2 Stimme(n)
    6,3%
  2. gut

    2 Stimme(n)
    6,3%
  3. mittelmäßig

    17 Stimme(n)
    53,1%
  4. schlecht

    5 Stimme(n)
    15,6%
  5. sehr schlecht

    2 Stimme(n)
    6,3%
  6. oder ihr wisst es nicht!

    4 Stimme(n)
    12,5%
  1. Kandy

    Kandy Senatsbesucher

    Also ich möchte gerne von eruch wissen: Wie sieht die Zukunft für die Jungend aus? oder Was bringt die Zukunft für die Jugend?

    Also was ihr euch alles vorstellt style, welche Musik oder wie es aussieht wegen Arbeit. Schreibt einfach was ihr denkt und eure Meinung.
    Die Umfrage ist für einen Zeitungsartikel den eine Freundin und ich schreiben müssen in der Schule und aus das was ihr hier schreibt und die Umfrage oben stellen wir ein Prognose.

    ich würde mich sehr drüber freuen, denn das ist super wichtig.

    Eure Kandy *knuddl*:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2003
  2. Jeane

    Jeane -

    Tja, die Zukunft für die Jugend... leider ist das etwas, was meiner Ansicht nach den Staat nicht sonderlich kratzt. Besonders, was die Jugend in Ostdeutschland angeht.

    Wir haben hier eine Arbeitslosen-Quote von 18 Prozent. Viele gehen schon weg, weil sie hier einfach keine Arbeit finden und es wird nix dagegen getan.

    Was nicht nur für die jungen Leute bedenklich ist, sondern auch für die neuen Bundesländer selbst. Was meinen die Politiker wohl, wer hier in 10 oder 20 Jahren ihre Steuern bezahlt, wenn alle abhauen? :rolleyes:

    Denn, wer einmal weggeht und anderswo sein Glück findet, wird nicht wieder kommen. Aber um das zu erkennen, sind die Herrschaften etwas zu kurzssichtig. Diese Entwicklungen spielen sich sozusagen vor meiner Haustür ab, da ich in Thüringen wohne - und deshalb habe ich für "schlecht" gestimmt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2003
  3. Kandy

    Kandy Senatsbesucher

    Stimmt.
    Hier in Berlin eien Ausbildung zu finden ist echt schwer, weil die Ansprüche zu hoch sind und die noten bei uns schülern absacken.
     
  4. Neelah

    Neelah Schnarchnase

    Ja,wenn das mit der Wirtschaft so weitergeht,dann sieht's nicht gerade rosig aus...
    Ich mach dieses Jahr mein Abi und wenn ich aus der Schule komme,wird es verdammt schwer werden einen Ausbildungsplatz zu bekommen und sollte ich studieren,fehlt auch da das Geld...Hier im Osten sowieso....ich mein was Lehrstellen angeht...
     
  5. Psywolf

    Psywolf isch bin einfach nur Weiblich...Logik und Verstand

    Die Zukunft sieht sehr schlecht aus, denn wie wir alle wissen, ist der Arbeitsamt nicht gerade in bester Stabilität und grad bei den Jugendlichen schauts bitter aus. Die Sparsamen der Regierungen lassen gerade bei sozialen Geschichten zu wünschen übrig und da kann ich mir nicht vorstellen, daß die Zuknunft besser wird.
    Das Pensionsalter wird weiterhin steigen und irgendwann kommt mal der Punkt, wo wir die Pension nicht mehr erleben...:(
     
  6. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Ich sehe ziemlich schwarz für die Jungend. Es gibt so viel Arbeitslosigkeit und immerwieder hört man, dass dort Stellen gstrichen wurden und da...aber nie, dass neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

    Gymnasiasten haben ja noch en Chance, weil sie nach der Schule erst mal noch 5 Jahre minumim studieren....aber was machen die Jugendlichen, die nach der 10. Klasser fertig sind..und dan nur noch zwei jahre Ausbildung vor sich haben. Die stehen dann mittem im Berufleben...aber ohne Job. Gut fr die, die glech übernommen werden, aber die anderen haben erst mal ein Problem. Und es wird nicht besser.

    Und wie Jeane schon sagte..es kratzt unsere Regierung nicht. Einige Jugendliche haben Existenzängste, weil sie nicht wissen, wie es nach der Schule und Ausbildung mit ihnen weitergehen soll. Eine Angst, die ich irgendwo teile.

    Wo führt das alles bloß noch hin :(

    Gruß Calli
     
  7. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Also ich sehe eigentlich nichts gutes für die Zukunft..

    Im Bezug auf Arbeit usw. sehe ich nichts gutes. Durch die Technisierung sinkt die Anzahl der Arbeitsplätze, während gleichzeitig die Zahl der Bevölkerung die nen Arbeitsplatz steigt.

    Zusätzlich gibt es noch Probleme, wie zB dass das Pensionsalter heraufgesetzt werden soll (zumindest bei uns in Österreich) was heißt, das noch mehr Leute arbeiten gehen müssen.... ich glaube jeder versteht den Engpass, den es hierbei gibt.

    Ich fürchte wirklich, das wenn ich mal einen Job suche, ich keine Chance mehr habe...

    Außerdem fürchte ich, das es Krieg geben wird. Vielleicht wird sich der Irak Krieg (auch der 3. Golfkrieg genannt) noch nicht so auf uns auswirken, aber Nachfolgekriege durchaus. Auch wenn die Amis jetzt noch keinen Krieg gegen Nordkorea planen, kann es leicht dazu kommen- und ich will nicht wissen, ob das nicht zu einem Nuklearkrieg führen kann........

    Naja, sonst kann ich nichtsmehr neues sagen ;)

    al

    Syal
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2003
  8. Kandy

    Kandy Senatsbesucher

    Das es bald Krieg geben wird denke ich auch und bestimmt noch einige andere mehr. Ich finde es dumm das der Bush Krieg "spielen" will was hat er davon er zieht doch nicht in den Krieg sondern unschuldige Menschen. Der ist doch vom Irak weit entfernt und macht sich nen bunten....
     
  9. Jeane

    Jeane -

    Durch diese ganzen Entwicklungen ist auch die Stimmung der (jungen) Leute sehr pessimistisch. Sieht man ja auch an diesem Thread. Verdenken kann ich es niemanden, wenn man für die Zukunft schwarz sieht, aber zu negatives Denken macht die Sache imho noch schlimmer.

    Zudem sich die Welt heutzutage sehr schnell ändern kann. Wer weiß schon, was passiert, wenn es wirklich zu einem Krieg im Irak kommt...
     
  10. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    *mal die Schwarzmalerei überpinselt*

    Ich sehe schon, die allgemeine Negativsicht herrscht auch hier.
    Aber mal ehrlich, geht es uns so dreckig?
    Um ehrlich zu sein, sind das Ängste, die die Generationen immer schon geplagt haben.
    Aber wenn wir alles Schwarzsehen dann wird es nicht besser, sondern schlimmer.

    Kopf hoch Leute. Es wird schon besser werden. ;)
     
  11. Jeane

    Jeane -

    Was den Osten angeht, kann ich Dir leider nur mit ja antworten. Das hat nix mit Schwarzmalerei zu tun, sondern ist schlicht und ergreifend eine Tatsache.

    Natürlich gibts bestimmte Ängste, die jede Generation plagen. Aber gewisse Probleme, die jetzt in dieser Form auf junge Menschen zukommen, hatten unsere Eltern einfach nicht. Hier bei uns braucht sich früher niemand Sorgen zu machen, ob er Arbeit findet oder nicht. Und das ist nur ein Beispiel.
     
  12. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Hey, das war Sozialismus.
    In einem solchen System bin ich geboren worden und meine Eltern standen diesem, obwohl sie mehr hatten als der normale Arbeiter, immer kritisch gegenüber. WIe oft sind bei uns die Diskussionen hochgegangen, daß dieses System vor dem Kollaps steht.

    Und das Problem unserer Wirtschaft sind auch viele unausgebildete Leute oder auch Leute, die sich einen Job ausgesucht haben, auf den Dutzende von Leuten kommen. Klar haben sich die Zeiten gewandelt, aber der Mensch hat es in Millionen von Jahren Evolution geschafft, sich anzupassen.

    Aber man darf auch nicht immer nur darauf warten, daß der Staat tätig wird. Sicherlich hat er gewisse Aufgaben zu erfüllen, aber die Menschen müssen auch selber tätig werden.

    Und das ist eine persönliche Erfahrung, die ich gemacht habe, es gibt verblüffenderweise Menschen, die glauben, daß sie für ihren Arbeitgeber arbeiten....
    Sicher, aber vor allem arbeiten sie doch für sich selbst und dafür, daß sie Geld haben.
    Und leider gibt es mittlerweile zuviele, die einfach nur noch die Hand aufhalten und gar keine Lust haben, selber tätig zu werden. Wofür auch der Staat zahlt ja.
    Und dann unsere lieben Politiker, die Sparkurs predigen und selber die Taschen aufmachen.
    Also mich wundert es nicht mehr, daß man den Staat als Selbstbedienungsladen sieht.
     
  13. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Ich hab für mittelmäßig gestimmt, denn so mies wie es vielleicht in den neuen Bundesländern aussieht, eine paar Lichtblicke gibt es, zumindest in Bayern.

    Es mag ja sein, dass die Anzahl der Arbeitsplätze sinkt und es der Wirtschaft schlecht geht. Aber es ist ja nicht so, dass alle chancenlos sind und keine Aussichten haben, jemals irgendetwas in ihrem Leben zu erreichen. :rolleyes:
     
  14. Aouni Meluka

    Aouni Meluka TK-0783

    Ich glaube das uns ziemlich große Veränderungen bevorstehen. Es wird nicht immer so bleiben wir sind bisher aus jedem Tief wieder rausgekommen. Aber was mir Sorgen macht ist unsere Jugend die immer mehr verkommt. Guckt euch doch mal die Schulen an, völlige Respektlosigkeit vor den Lehrern, 5 Klässler die meinen den großen Matze machen zu müssen, die null Bock Einstellung bei so vielen u.s.w. Die Ideale sacken immer mehr in den Keller. Ich kann es nicht beurteilen wie es im Osten aussieht, aber ich mach mir im Bezug auf Arbeit wenig sorgen. Kann vielleicht daran liegen das ich problemlos ne Lehrstelle gefunden hab und schon weiß das ich übernommen werde. In unserer Stadt ist das nicht allzu schwierig.
     
  15. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Ich sehe es auch pessimistisch, aber ich habe was interessantes gelesen.

    In den Köpfen der Menschen ist überall dieser pessimismus drinnen und wenn der drinnen ist macht man auch nicht viel für die Zukunft. Was wichtig wäre ist das aus den Köpfen der Menschen der Pessimismus rauskommt.

    Das z.B würde mit einen guten Politiker geschen der sich mehr einsetzt als wie in Deutschland Herr Schröder, oder bei uns in Österreich der "liebe" Herr Schüssel.

    Das es keine Pensionen später mehr geben wird für die Jugend, liegt ganz klar an der überalterung der Menschen. Die Menschen werden immer Elter und es kommen zu wenige Kinder nach um später einmal die alten Leute zu bezahlen.

    Mometan müssen ja 2-3 Junge einen Pensionisten erhalten und später kann es mal sein das ein Junger 2-3 erhalten muss. Wie soll das gehen ?

    Dann habe ich interessantes zum Budget gelesen Österreich strebt an das Defiziet zu halten aber wie man sah gabes wieder eine Menge mehr Ausgaben in diesen Jahr als wieder einnahmen, wie soll die Regierung bei den Ausgaben das Budget Deffiziet halten ?

    Das Problem ist die Wirtschaft wird schlechter bei uns das liegt auch daran das in Deutschland die Wirtschaft runtergeht was auch Österreich betrifft. Und wie soll bitte die Wirtschaft einen Aufschwung erleben wenn, die Leute kein Geld haben weil sie keine Arbeit haben und keine Arbeit finden.

    Die reden von Leuten die sagen wer arbeit haben will der findet auch eine, denen glaube ich nciht, nicht heute. Ich bin froh das ich (noch) einen Job habe.

    Dann was sicher einen Einbruch gegeben hat, war in Deutschland bei der Wiedervereinigung das Problem das die ehamlige DDR ein anderes politisches System hatte: Kommunismus, dies passte nciht zu den System des Westen, und da kam das Problem.

    Warum sollte man Fabriken und arbeiter im Osten erhalten wenn man wo anders (Taiwan, China, usw...) Viel billiger Produzieren kann ? Und weitere Arbeitsplätze weg... Und das ging so weiter und die Arbeitslosigkeit explodiert. Die Leute haben kein Geld.

    Was ich immer lese und höhre wenn Firmen heute Leute rausschmeisen weil sie mehr Geld machen wollen oder weil sie Verluste machen frage ich mich: Denken die nicht.

    Mehr Arbeitslose sind wieder weniger Kaufkraft und wieder mehr kosten für den Staat und weniger Geld für die Wirtschaft.

    Jedesmal wenn ich lese Arbeitslose und endlasungen da kriege ich eine Wut im Bauch. Die Politiker sollten jetzt ihr Geld in Arbeistkräfte invistieren und weniger abbauen und dann wenn man in den ersten Jahren Verslust macht, kommt später durch die neuen Arbeitsplätze und den Verdienst der Leute wieder ein Wirtschaftlciher aufschwung.

    So sehe ich das. Gut das mit der überalterung ist ein Problem, aber da muss ein neues Pensions-System her, das jetzige kann nicht funktionieren.

    Und was auch dämlcih ist im Osten von Deutschland höre ich immer mehr Arbeitslose, ich denke gerade da kann man was aufbauen, wenn man nur will und sich bemüht, aber daran scheint ja keiner zu denken....
     
  16. Kandy

    Kandy Senatsbesucher

    Nun sag mir mal bitte einer warum wir in diese Wlet Kinder setzen sollen , wenn wir uns selber kaum noch Ernähren können dank den Politikern. Die wollen immer sparen und die Bürger haben drunter zu Leiden.
    Hallo wir kommen echt irgendwann ins Mittelalter zurück und ich denke nicht das wir das wollen.
     
  17. Jeane

    Jeane -

    Kann schon sein. Nur ist diese Sorte bei uns absolut in der Minderheit.

    Die Menschen hier wollen ja, aber diese besch... Politik tut absolut nix dafür, das die Leute hier erstmal überhaupt eine Chance bekommen, etwas aufzubauen!!
     
  18. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @Kandyse: So wie du denken viele. Und ich kanns dir nicht verübeln. Du hast recht.

    Viele Leute wollen in der heutigen Zeit keine Kinder mehr in die Welt setzen. Außer die Leute die besser verdienen (die können es sich auch leisten).

    Die Politiker müssen sparen, das ist klar, nur leider am falschen Platz. Ich habe ein interessanten Artikel in einer besseren Zeitung gelesen als die tägliche Tageszeitung, die echt bei uns nur ein Massenblatt ist, ich stelle mal das Thema ins sonstige.

    Ich denke irgendwie wird es wieder bergauf gehen. Ich hoffe es halt obwohl ich pessimistisch bin.

    Ich selber will auch mal Kinder haben, nur eins habe ich mir gesagt, wenn dann muss ich einen guten Job haben, dann ja.

    Und halt auch die richtige Frau finden. :D
     
  19. Kandy

    Kandy Senatsbesucher


    Die Politiker sind halt nun mal sche*** die wollen immer sparen die sollten aber mal bei sich anfangen und andere leute helfen so wie bei euch.
    aber da sie ja kein ´gehirn haben geht das ja schlecht:rolleyes: von den verlangt man immer zuviel. Für was gibs eigetnlich Politiker!? Die stauben doch eh nur die Stühle im landtag ein.
     
  20. Kandy

    Kandy Senatsbesucher


    tja aber erstmal nen gut bezahlten Job finden bei dr hohen arbeitlosigkeit unser liber kanzler träumt vielleicht davon in 2 jahren 2 millionen arbeitsplätze zu schaffen aber er wirt es nicht schaffen denn mit seinen anordnungen bekommt er nur noch mehr arbeitslose.


    PS: du wirst bestimmt ne Frau finden.:)
     

Diese Seite empfehlen