Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wie würden Jedi an einen Dark Side Tempel herangehen?

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Farbauti, 7. Februar 2005.

  1. Seid gegrüßt,

    angenommen, der Jedi-Rat (Zeit etwa um Ep.II herum) erfährt von der Existenz eines uralten Sith-Tempels, in dem womöglich auch ein mächtiger Sith begraben liegt.

    Was meint ihr, wie würden die Jedi an die Sache herangehen? Sie können so einen Ort ja nicht einfach ignorieren. Gibt es Rituale, um die Dark Side 'auszutreiben'? Was würden die Jedi mit den gefundenen Mumien (z.B.) machen?
    Ich denke, sie würden schon ein Aufräum-Team schicken, aber was wäre deren Aufgabe? Absichern? Erforschen? Zerstören?...

    Gruß, Farbauti.
     
  2. JasterMereel

    JasterMereel alter Rollenspielrecke und stolz darauf, seine Cha

    Ich denke, sie würden einige Meister schicken, welche die dunkle Seite auf einen Ort zurückdrängen würden, ähnlich wie der Tier-Jedi (wie hieß er gleich?) während der Sith-Kriege, der Nomi Sunrider ausbildete oder laut EU auch Yoda, der die dunkle Seite Dagobahs auf die Höhle konzentrierte, anschließend würden sie vermutlich alles genau wie Archäologen auseinander nehmen, eintüten, in den Jedi-Tempel bringen und dort von "Jedi-Wissenschaftlern" untersuchen lassen. Ich glaube nicht, dass sie die Sachen zerstören würden.
     
  3. Jackie Wan

    Jackie Wan Kaffee her!!!

    Diese Tempel werden von Jedi-Meistern Infiltriert und falls sich dort nich der Geist eines Bösen Sith findet, dann wird dieser Zerstört. Ein Beispiel einer solchen Sith "austreibung" ist Nachzulesen im Starwarsunion Lexikon unter Quinlan Vos.
     
  4. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Das gleiche was sie sonst auch tun. Dasitzen, Däumchen drehen und warten, dass die Leute sehen wie gut sie doch sind.
    Die wussten von Korriban und den ganzen Sith-Welten Jahrtausende. Auch von Yavin wussten die und was haben sie groß dagegen gemacht? Nischt. Na gut ab und an sind mal welche da rum gereist, einige vielleicht der Dunklen Seite verfallen, hin und wieder haben sie nen Sith/Dark Jedi-Leichnam verlegt und versteckt, damit irgendein ehrgeiziger Jedi Schüler den wieder (be-)sucht und eben das übliche, Probleme ignoriert und totgeschwiegen. Es gibt doch keine Sith, mehr, acht Quatsch, alle tot. :rolleyes: Gute Sache das Ignorieren, können sich später Generationen damit rumplagen. Ma muss nur lang genug hoffen, dass einem in der eigenen Zeit nix passiert. So konnten dann auch Exar Kun und andere Sith-Geister lange genug überdauern, bis sich eben die neuen Jedi von Luke mal drum gekümmert haben. Man könnte ja glatt meinen die Jedi wären Politiker, die schieben Probleme auch immer gern auf bis nach der nächsten Wahl jemand andres sich damit plagen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2005
  5. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    *Beifall* Lukes Schüler gehen dann aber konsequenter mit den Sithbauten um. Corran spendet immerhin einen Protonentorpedo an das Sithmuseum Yavin IV und Kyles Schüler/in, naja sagen wir mal, er/sie versiegelt son Ding auf Korriban.
     
  6. Nergal

    Nergal Immortal

    Lukes Schüler würden da konsequenter rangehen das seh ich auch so doch glaube ich das er Jedi-Meister ausschicken würde da er die Padawan (vielleicht) für zu schwach oder die Dunkle Seite für zu stark halten würde was zu dem punkt führen würde das er wahrscheinlich wenn er weiß das die Dunkle Seite an diesem Ort stark ist von vorne herein keine Padawan schicken würde....
    Ich denke er schickt Jedi-Meister die alles auskundschaften, archivieren und wichtige Artefakte mitnehemen würden welche in der Jedi-Akademi dann untersucht würden auf ihre Bedeutung und frühere Funktion.
     
  7. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Ich würde die Sith-Tempel auch nicht zerstören. Sie wären ein Mahnmal.
    Bezogen auf das echte Leben: Die Vernichtungslager der "Nazis" wurden auch nicht zerstört, damit die Leute diese schrecklichen Verbrechen nicht vergessen, und soetwas nie mehr wieder geschieht. Man muss aus der Geschichte lernen.
     
  8. Dratan

    Dratan Podiumsbesucher

    Das war aber nicht nur "son Ding" sondern das Grabmal des obersten Sith Lords Marka Ragnos. Und wirklich "versiegelt" wurde es auch nicht, nur der Eingang verschüttet. Die Dunkle Seite wurde nicht gebannt und das Grab nicht mit Energiewänden oder Sonstigem verschlossen. Eigentlich müssten die Sith nur ein paar Felsen wegräumen, um wieder Zugang zum Grabmal zu haben.
     
  9. Iron Fist

    Iron Fist ARC der ersten Stunde und CW Volume 2 Verächter -

    Da befällt dich aber auch nicht der Geist eines SS-Mannes, du nennst dich danach nicht SS-Rottenführer und versuchst nachher nicht das "Weltjudentum" zu vernichten. :rolleyes:
    Hinkt meines Erachtens ein bisschen...
     
  10. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    @Iron Fist
    Von einem gewissen Standpunkt aus, aber trifft mein Vergleich zu.
     
  11. Theisman

    Theisman Senatsbesucher

    reicht das eigentlich so nen Gebäude zu zerstören, wo so ein Sith Geist drin haust?
    ich meine wenn sie den Tod "überlebten" dürften denen das auch nicht soo viel ausmachen?
     
  12. Kyle d Tana

    Kyle d Tana Senatsbesucher

    Ich denke nicht, das es reicht, wenn man ein Gebäude zerstört. Wier du schon gesagt hast, wenn ein Geist des Stih den körperlichen Tod überlebt, dann auch eine Explosion oder ähnliches!! Gibts da noch andere Meinungen?

    Ach ja, der Vergleich hinkt nicht wirklich! ICh finde den Vergleich duirchaus angebracht, jedoch mit dem Abstrich das es nur um die Gebäude als solches geht und ums zerstören dieser. Jedoch nicht um den GEist der in diesen Gebäuden wohnt... ;)
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Im Normalfall werden die Überreste des Toten in ein Mausoleum eingebettet. Falls der Sith Geist weiterhin Ärger macht, wird er vernichtet oder mit Hilfe der Hellen Seite zurückgedrängt und an einen bestimmten Ort gebannt. Dadurch entstehen unter anderem Gegenden, die von der Dunklen Seite heimgesucht sind, von der Bevölkerung aber gemieden werden.

    Im Grunde wird ein Tempel nicht vernichtet... ansonsten hätten die Jedi in den letzten Jahrtausenden schon ein paarmal Korriban ausbomben müssen (taten sie aber nicht... sie verwendeten es sogar als Trainings Gelände, um Schüler mit der Dunklen Seite zu konfrontieren) oder die Massassi Tempel auf Yavin IV schleifen können (auch das wurde nicht gemacht und Luke leitete mit diesem Wissen jahrelang sein Praxeum in den alten Sith Gebäuden)...
     

Diese Seite empfehlen