Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wieso freut sich Palpatine?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von aragonwankenobi, 16. August 2010.

  1. aragonwankenobi

    aragonwankenobi Zivilist

    Eine Scene in Ep3 finde ich schon sehr merkwürdig,
    und zwar als Palpatine in dem Kreuzer auf dem Stuhl sitzt
    und Obi wan und Anakin gegen Dooku kämpfen, muß sich Obi wan bei 2 Droiden durchhkämpfen, als er diese zerstört freut sich palpatine und sagt "ja!"
    wieso, denn anschließend will er ihn verletzt zurück lassen, bzw in Büchern vor Ep3 will er in Tod sehen!
     
  2. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Vielleicht mag der oberste Kanzler Jedi wie Obi-Wan Kenobi nicht wirklich. Er ist ja für die Sith eher schädlich.
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Alles Teil des Schauspiels, das Anakin und Obi-Wan davon überzeugen soll, daß Palps einer der gaaaaanz guten und vollkommen rettungswert ist ;)
     
  4. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    naja, der olle Palps spielt seine rolle eben sehr gut. Im Moment spielt er die Rolle des hilflosen Gefangenen, der von den Jedi vor Dooku und seinen Droiden gerettet werden möchte. Wenn Obi-Wan also besagte Droiden schonmal über den Jordan schickt, dann ist das für Palpatine in seiner Rolle natürlich schonmal ein Grund zur Freude... genau wie es später, als Dooku den halben Balkon über Obi-Wan niedergehen lässt, ein Grund für Palpatine ist ein bisschen verstört das Gesicht zu verziehen. Der Gute spielt seine Rolle eben sehr gut und gewissenhaft... anders wäre es ihm ja auch sicherlich nicht gelungen, die Jedi so lange hinters Licht zu führen.


    EDIT: Und wiedermal war Minza schneller... ;)
     
  5. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Also meiner Meinung nach gehört das "Jiiaah" Palpatines gar nicht zu der Zerstörung der Droiden, die sind zu der Zeit eigentlich schon einen kleinen Moment zu lange aus den Weg geräumt.
    Es gehört imo zu Obi Wans Angriff auf Dooku, den er gerade in diesen Moment einleitet.
    Unmittelbar danach schaltet Dooku aber beide Jedi kurzzeitig aus...für mich wirkt das mehr wie ein Anfeuern Dookus, man könnte fast schon interpretieren, dass er diese Aktion Dookus mit seinen eigenen Fähigkeiten unterstützt.

    Die anderen Gesichtsausdrücke von Palaptine halte ich auch für nicht gespielt, hier geht es imo um die Spannung wie sich der Kampf entwickelt.
     
  6. Das denke ich eher weniger. Immerhin würde es in einem Film nur zu Verwirrung führen wenn man zuerst die Reaktion und dann die Aktion zeigt. Das "Jiiaah" gehört dem Zerstören der Droiden als Ansteuerung von Obi-Wan. Das Palpi hinterher will das Ani ihn zurück lässt, passt ihm einfach in den Kram.... Es kommt ihm einfach gelegen und er will diese Chance nutzen Kenobi aus dem Feld zu räumen.
     
  7. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Ich finde die Szene überhaupt nicht verwirrend.....verwirrend wird es nur dann, wenn das Jiiaah eine Anfeuerung für die Zerstörung der Droiden sein soll, dann ist die Szene nämlich ziemlich schlecht geschnitten.

    Kommt dann halt nur leider gut 5 Sekunden zu spät. :(
     
  8. Doublespazer

    Doublespazer When the clock is hungry it goes back four seconds

    Der Tritt in Anakins Gesicht und der Würgegriff für Obi-Wan könnten wirklich von Sidious' Macht kommen. Dooku versucht das noch zu verbessern in dem er Obi-Wan auf den Boden haut und den Balkon auf Obi-Wan runterstürzt. Der jedi überlebt es aber, weil der Balkon ihn nicht wirklich trifft. Er wird nur leicht herumgeschleift und bleibt ohnmächtig liegen.

    *EDIT*
    War zu langsam ...
     
  9. Master Nicidark

    Master Nicidark Zivilist

    Der Palpatin ist ja wieder schon weiss der Sith-Lord:D Ich finde als Anakin Count Dooku besiegt (Mit Hilfe seines Zorns) erkennt vieleicht Palpatin die dunklere Seite von Anakin und dessen Macht. Da Obi-Wan für Anakin wie ein Vater ist, würde es nie zu lassen das Anakin sich der Dunklen Seite anschliesst. Was aber dann trotzdem passierte.
     
  10. masterTschonnes

    masterTschonnes Agent of Chaos

    Also ich hab mir die betreffende Szene nochmal angeguckt, meiner Meinung nach funktioniert das Anfeuern Obi-Wans nach erfolgreicher Droidenzerstörung durchaus... keine Spur von einem schlechten Schnitt. Obi-Wan lenkt einen Schuss ab und trifft Droide eins, zerhackt Droide zwei und geht weiter richtung Dooku, während einer der Droiden mit lautem Krach von der Treppe rutscht, Cut zu Palpatine: Jiiah! Für mich keinerlei schlechter Schritt, der gute Palpatine jubelt eben erst, bis er klar sehen kann, dass die Droiden (und damit 2 von 3 potentiellen Gegnern für die Jedi, auch wenn die zerstörten selbstredend das kleinste Problem waren) vernichtet sind. Obi-Wan agiert da ja auch mit dem Rücken zu Palpatine, vielleicht erklärt das die verzögerung.

    Eine Anfeuerung Dookus kommt auf jeden Fall nicht in Frage... das würde der mächtige Sith-Lord sich nicht erlauben... nicht, wo seine potentiellen Feinde so nahe sind.
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Zumal Tyranus nicht im Geringsten angefeuert werden muß... es muß viel eher den Jedi vorgegaukelt werden, daß Palpatine von ihren ach so tollen Aktionen reichlich erfreut und begrierig auf eine Rettung ist. Der Motivationsschub für die Jedi bedeutet einen weiteren Schritt für seinen Plan, Anakin in seine Fänge zu locken.
    Hier Dooku anzufeuern und ihn sogar noch zu stärken würde keinerlei Sinn machen: er würde sich den Jedi preisgeben und seine Chancen auf den Auserwählten unnötig verschlechtern...
     
  12. darth Solo

    darth Solo loyale Senatswache

    ist doch klar, wundere mich das dies noch nicht geschrieben wurde!!
    Er freut sich einfach weil dadurch Obi wan weiter kämpft gegen dooku ,das einzige "Ziel" bzw den "wunsch" den Palpatine hatte/hat (schon in labyrinth des bösen) ist es gewesen, Obi Wan zu töten und was liegt näher als Obi wan töten zu lassen durch dooku und dadurch den Hass Anakin's zu vergrössern.;)

    Das habe ich mir schon beime ersten mal schaun gedacht, und nichts anderes sollte diese szene ausdrücken meiner meinung nach zumindest!
     
  13. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Da hat sich der mächtige Sithlord noch ganz andere Dinge erlaubt.
    Er hat es z.B. versäumt Yoda zu töten, obwohl er ihn schon erlegt hatte, weil er sich lieber einen Ablachen wollte. ;)

    Sie sind ja nicht nahe.....das ist ein riesiger Raum und Jedi und Dooku sind am anderen Ende und sie spielen nicht "Rate mal was der Palpatine macht", sondern sind mit einen tödlichen Duell beschäftigt und daher abgelenkt.
    Es dürfte ziemlich egal sein, was Palpatine macht, die drei Kämpfer bekämen davon ohnehin nichts mit.

    Ein Schauspiel, das sich niemand ankuckt würde keinerlei Sinn ergeben.
    Und selbstverständlich muß Dooku "angefeuert" werden, denn es muß bzw. soll in diesem Kampf zumindest gelingen Obi Wan auszuschalten/zu töten.
    So könnte man dann auch Palpatines nächsten Blick als Skepsis deuten, ob es wohl gereicht hat ihn zu erledigen.

    Nachdem Obi Wan weg ist, soll es dann Anakin sein, der Dooku tötet.
    Alles andere, ein Überleben beider Jedi, ein Tod Dookus durch Obi Wan etc....ist zumindest nicht so "schön" wie Sidious sich das ausgedacht hat.

    Und für den unwahrscheinlichen Fall, dass die Jedi wirklich etwas von Palpatines "Jiiah" mitbekommen sollten, werden sie es als ein Anfeuern auf ihren gerade laufenden Angriff auf Dooku interpretieren, alles kein Problem.
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Palpatine weiß aber sehr wohl, wie scharf die Sinne der Jedi sein können und obgleich sie in einem Kampf verstrickt sind, sollten gerade in einer solchen Situation einige Blicke in Richtung des "gefangenen" Palpatine immer wieder von Nöten sein, um bösen Überraschungen vorzubeugen.

    imo ebenfalls ein Teil seiner Schauspielkunst. Aber ja, da kann genauso gut ein "hui, issa jetzt wirklich erledigt" drinn sein :)

    Und du denkst, Dooku bekommt mit, wenn Palpatine ihn anfeuert, wenn die Jedi es nicht mitbekommen?

    Als so beherrscht, daß er nicht ohne Publikum Jubelschreie ausstößt, nur um seine kleine Party zu veranstalten, halte ich Palpatine (trotz seiner kleinen Psychoaktion im Senatssaal) schon...
     
  15. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Nein, ich denke, dass die drei anderen Personen im Raum völlig egal sind.

    Wir sehen einen Sidious, der sich einen guten Kampf anschaut, ihn mit Spannung verfolgt und je nach Situation reagiert.

    Das ist eben auch kein Problem, weil die Jedi seine Reaktionen nicht zuordnen könnten.

    Das zeigt ja auch die Diskussion hier:
    Du bist der festen Überzeugung, dass er spielt, ich bin davon überzeugt dass seine Reaktionen in diesem Fall authentisch sind.
    Und darüber können wir wahrscheinlich den ganzen Abend reden, ohne dass sich an der Art wie wir die Szene jeweils sehen etwas verändern würde. ;)

    Das "Jiiah" könnte zumindest innerhalb der Fiktion natürlich auch genausogut als Anfeuerung für die Jedi verstanden werden.
    Und so würden es die Jedi eben auch verstehen, weil Palpatine ja ein Freund ist.

    So funktioniert das schon seit Jahren.
    Bei so ziemlich jeden abgedruckten Treffen mit den Ratsmitgliedern erzählt er ihnen auf die ein oder andere Weise, wer er ist und was er vorhat, die Jedi kriegen es halt nur nicht mit.

    Und ich bin hier der Meinung, dass die gewünschte Aktion im Moment des "Jiiah" ist, dass Dooku Obi Wan erledigt, oder er sich zumindest gegen beide Jedi in dieser schwierigen Situation behaupten kann.
    Aber die Jedi würden das natürlich aus ihrer Sicht nie so sehen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2010
  16. Tessek

    Tessek Gast

    Ich glaube nicht, dass Sidious Dooku anfeuert.
    Er kann es sich überhaupt nicht leisten durch eine solche Unachtsamkeit seine Maske zu verlieren.
    Solange Obi-Wan bei Bewusstsein ist, muss er Gutmensch spielen.

    Und deshalb feuert er für mich die Jedis an (wenn auch nur gespielt).
     
  17. Usher

    Usher Sith Attentäter

    ich stimme @Darth Ki Gon zu ;)

    Also der Palpatine ist sogesehn ein echt fieses Genie muss ich sagen. Alles so z verheimlichen & planen, bekommt echt fast nur er hin.
     
  18. xXDarth EnemyXx

    xXDarth EnemyXx Imperialer Wächter

    nein ich denke palpatin wußte schon in episode 1, als anakin frisch dazukam als kleiner junge, dass in ihm eine starke Macht ist. man weiß sogar das palpatine viel kontakt mit anakin gehabt hat in seiner ausbildung. also ich denke er hat schon sehr früh gewusst dass ani ein sehr starker jedi wird. und schließlich nach dookus tod hat palpatine denn zorn von anakin gespürt. der zorn zur dunklen seite. und schließlich wollte palpatine unbedingt ani zur dunklen seite heranführen weil dooku jetzt tot war. das ist meine überlegung^^
     
  19. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Palapatin hatte Anakin schon ab dem Ende von Episode 1 als Schüler im Auge, was man ja auch in Episode 2 merkt. Er sagt ihm das er der Mächtigste Jedi aller Zeiten werden würde und recht Fertigt sein Zorn und Handeln.
    Das war auch der Grund warum Palapatin die Entführung eingefädelt hat, er wollte das Anakin, Dooku in Zorn Tötet und so mit der letzte schritt zur Dunklen Seite macht. Hat nur nicht ganz so geklappt wie er dachte, Obi-Wan hatte doch etwas auf Anakin abgefärbt. Aber Schließlich hat Palapatin sein Ziel doch erreicht.

    Ich glaub auch das Palapatin diesen Jubel nur gespielt hat.
     
  20. tomsan

    tomsan Offizier der Senatswache

    Ich sehe es auch so, dass das "Jiaaah!" nur geschauspielert ist um den "guten" Kanzler zu wahren.

    Nebenbei finde ich seinen Ausruf schlecht geschauspielert und ein wenig daneben. Hätte gern der Schere zum Opfer fallen können ;)
     

Diese Seite empfehlen