Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wieso sind die Fans enttäuscht?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Darth Lucas, 18. Juni 2002.

  1. Darth Lucas

    Darth Lucas Darth Maul´s bester Kumpel

    Viele Star Wars-Fans sind ja von den Episoden 1 und 2 enttäuscht. Wenn ihr mich fragt, gibt es dazu gar keinen Grund. Die neuen Teile enthalten doch die gleichen Themen wie die alten Filme: Gut und Böse, Familie, Liebe, usw.
    Und außerdem ist die Technik viel besser!

    Also wieso sind denn dann so viele Fans enttäuscht?? Was denkt ihr?

    Meiner Meinung nach sind an den Ep 1 und 2 zu hohe Ansprüche gestellt worden, die George Lucas nicht erfüllen konnte.

    Danke für eure Antworten!
     
  2. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Mir gefallen sowohl TPM als auch AOTC.
    Meiner Meinung nach, sind es gelunge Fortsetzungen...
    Tricktechnisch ist das SW Universum sehr gut rübergekommen,
    allerdings sind viele Fans der Meinung das die alten Filme einfach mehr Charme und Klasse haben - inhaltlich gesehen.

    Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll....
    Für mich sind OT und PT zwei verschiedene Dinge; auch wenn sie inhaltlich an einander anknüpfen.
    Ich mag sowhl die OT als auch die neuen Episoden.
     
  3. Turgon

    Turgon Senatsmitglied

    Ich bin zwar nicht von TPM enttäuscht, trotzdem gefallen mir die alten Filme besser.
    Ich glaub vielen fehlt in den neuen Filmen einfach diese mysteriöse und auch düstere Aura die dort vorherrscht.
    Zudem versucht GL zusehends es allen Altersgruppen recht zumachen und das, finde ich schadet den Filmen auch ein bisschen.
    TPM z.B. oft als Kinderfilm bezeichnet.
     
  4. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Vor allem was AOTC angeht, würde ich mal sagen, daß enttäuschte Fans keine Fans sind, sondern sich nur für Fans halten.
     
  5. Sir Han Solo

    Sir Han Solo weises Senatsmitglied

    jep.
    ok, tpm war nicht so die erleuchtung, aber irgendwie mußte man ja einen anfang darstellen, was ja nicht so einfach war.
    was aotc angeht war ich begeistert, ich find den klasse!!
     
  6. Yade 085

    Yade 085 Vertreterin des ungewöhnlichen Lebensstils

    Ich finde alle Filme klasse! Sicher TPM ist schon anders, aber wie schon gesagt, irgendwie musste man den Anfang ja gestalten und eine Grundlage für den Rest der Story geben, die auch nachvollziehbar ist. Ich wüsste nicht, wie man es anders hätte machen können ( Gut, okay bin ja auch kein Ressigeur :) ) Meiner Meinung nach sind viele Fans deshalb von TPM so enttäuscht, weil für sie ANH das erste Kapitel der Saga ist und somit war TPM ein Schritt nach hinten.
     
  7. Searat71

    Searat71 Gast

    Ich bin durch TMP erst Fan geworden und mir haben die beiden neuen Filme gefallen.

    Ich könntemir aber vorstellen, das Fans der ersten Stunde so lange auf eine Fortsetzung gewartet haben, das die Erwartungen schließlich zu groß wurden. Was meint Ihr dazu?

    Gruß
    Searat
     
  8. Yade 085

    Yade 085 Vertreterin des ungewöhnlichen Lebensstils

    @Searat71 Ich habe mit ROTJ angefangen und war einfach nur überwältigt :) Aber die zu hohen Ansprüche haben sicher auch eine Rolle gespielt wie schon mal in diesem Topic erwähnt wurde :)
     
  9. Jeane

    Jeane -

    Ich denke auch, dass es an überhöhten Erwartungen liegt. Mir persönlich gefallen die Prequels bisher sehr gut und auch ich bin durch TPM erst ein Star Wars-Fan geworden.

    Viele Fans, die seit der OT dabei sind, können sich einfach nicht mit dieser Weiterentwicklung anfreunden, die mit SW passiert. Man kann heute keinen Film wie in den 70er Jahren mehr drehen, weil wir in einer ganz anderen Zeit leben. Das hat sich auch auf die Story-Schreiber und somit auf GL ausgewirkt.

    Wir sehen in den Prequels ein *anderes* Star Wars, welches meiner Meinung nach nicht schlechter als die OT ist.
     
  10. Aouni Meluka

    Aouni Meluka TK-0783

    E2 hat mir verdammt gut gefallen. Da war alle swieder da, düstere stimmung, gute Kampfszenen, es war nicht so kindisch, Jar Jar war kaum da, und die Ironie ist wieder zurückgekehrt. E1 hat meiner Meinung nach durch E2 an Tiefe gewonnen, jedoch war ich auch sehr enttäuscht von E1 als er ins Kino kam. Der Film war zu bunt, zu kindisch. Figuren aus denen man was machen konnte hat schlichtweg verschenkt (siehe Darth Maul). aber ich bin froh das E2 so verdammt gut geworden ist so kann ich optimistisch die nächsten 3 Jahre überstehen.
     
  11. Valek

    Valek Offizier der Senatswache

    ich finde auch das es dazu keinen grund gibt meiner meinung nach ist aotc richtig geil,na ja ep1 war nun wirklich nicht so so super toll
     
  12. AaronSpacerider

    AaronSpacerider junger Botschafter

    Ich denke, das Hauptproblem wird am besten in der Signatur von Imperial Officer deutlich: 95 % aller Star Wars Fans wissen nicht, was Star Wars ist. Wenn man dann plötzlich etwas scheinbar neues geboten bekommt, ohne zu bemerken, daß man letztlich wieder mitten in Star Wars ist, dann ist man automatisch enttäuscht.
    Ich denke mal, nach Episode III wird diese Enttäuschung verschwinden, weil dann wirklich jedem klar werden müßte, daß das große Ganze perfekt funktioniert und die Prequels kein Fremdkörper, sondern ein Glied der Struktur Star Wars sind. Bis dahin heißt's Augen zu, Ohren ausschalten und das ganze sinnlose Gerede ignorieren.
     
  13. WedgeAntilles

    WedgeAntilles Rogue Lea.der

    Ich denke, die Fans sind von Ep2 überhaupt nicht enttäuscht - eine Umfrage bei SWU hat ergeben, dass 78% ihn geil finden.
    Schlecht finden ihn gerade mal 3%.

    Und das bei etwa 5000 Stimmen, von denen wohl fast jeder echter Fan ist (andere besuchen diese SEite nicht)
     
  14. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Also EP1 hat mich nicht vom Hocker gehauen. Ep2 hingegen schon
    Warum?
    In den alten Filmen war stets eine gewisse bedruckende Stimmung.Das uebermaechtige boese (Imperium) war stets allgegenwaertig.Man denke nur an die Auftritte von Vader.Selbst die eigenen Offiziere mussten um ihr Leben fuerchten.
    Bei Ep1 hat meiner Meinung nach das Gut Boese Schema nicht richtig funktioniert.
    Ep1 war zu fest auf Kinder ausgelegt (Nervwitzfigur Jar Jar und knuddel Ani).Fans die den Kampf Gut versus Boese aus den alten Teilen gesucht haben kamen zu kurz.
    Nach Ep2 sehe ich Ep1 auch wieder mit freundlicheren Augen,aber Ep1 ist fuer mich nach wie vor der schlechteste aller SW Filme
     
  15. Jeane

    Jeane -

    Das ist etwas, was ich bei einigen Fans nicht verstehe: Sie sind nicht in der Lage - oder wollen es nicht sein - die Filme als Gesamtheit zu betrachten. Ein endgültiges Urteil über die Prequels kann man erst nach Episode III treffen (und damit auch über Episode I). Und somit könnte einiges Gerede über die ach so schlechte Episode I 2005 hinfällig werden.:cool:
     
  16. gorkacov26

    gorkacov26 Gast

    Ich glaube ein weiter Punkt, warum viele TPM nicht mögen, sind die wenigen Raumschlachten. Der Film läuft großteils in einer dreckigen Wüste ohne beeindrückende Häuser und so was.
    2. Das Podrace, für F1-Fans sicherlich der Renner, für Nicht-Fans, todlangweilig und eher ein Werbefilm für die Tricktechnik.
    3. Sprache: In OT wurde eher lockerer gesprochen und man konnte sich mit den Leuten identifizieren. Bei TPM vielleicht mit Watto.
    4. Deutsche Synchronisation: Anakin: pieps pieps, Neimodianer: Allo? Anakin verhaltet sich unwirklich. (Den Mist, den er vor und nach der Explosion des Droidenkontrollschiffes von sich gibt (Woow, jaaa! UUuh!...) ist nervtötend.
    Ich selber find den Film sehr gut, besonders die letzte halbe Stunde mit Darth Maul. Er ist einfach genial!

    Episode II ist für mich nach ROTJ der beste Film, da die beiden Filme Gut und Böse als nicht weit voneinander entfernt darstellen.
     
  17. ShmiSkywalker

    ShmiSkywalker Vaders Mama

    Hi!

    Viele verbinden mit der OT halt sowas wie Nostalgie, Kindheitserinnerungen usw. Sowas sitzt tief:D und läßt sich eigentlich durch nichts, was danach noch kommen mag, übertreffen. Ich denke, das ist mit ein Grund, weshalb einige von der "verlorenen Aura" bzw. der "Mystik" reden, die den Prequels angeblich fehlt.

    Betrachtet man es nüchtern, hat ANH z.B. aber nicht mehr und nicht weniger davon. Aber die OT besítzt den "Original"-Bonus und gewinnt automatisch immer im Vergleich. Mir geht's da ja nicht anders. Auch ich halte die OT für unübertrefflich.

    Aber ich hab nie erwartet, dass die Prequels das tun werden - die alten Filme übertrumpfen. Auch nicht mit der ausgefeilteren Technik, denn an ein Nostalgiedenkmal reicht halt nun mal nichts heran. Ist Fakt:D

    Ich bin kein bisschen enttäuscht von Episode 1 und 2, ganz im Gegenteil. Mir gefallen beide Filme ausgesprochen gut! George Lucas hat seine Sache bestens gemacht. Das viele Nörgeln und Maulen diverser "Fans" versteh ich nicht so ganz. Ich hab aber oft das Gefühl, dass vielen Leuten einfach die Phantasie abhanden gekommen ist und so mancher sein Gehirn nicht mehr anstrengen will. Sobald eine Geschichte komplizierter wird als "Held-gegen-Bösen-Held-macht-Bösen-platt" geht nix mehr... Schade eigentlich.

    Also. Die Prequels sind nicht enttäuschend - einige Kinogänger jedoch schon.
     
  18. Enttäuscht würde ich nicht sagen - eher nicht so begeister wie seinerzeit bei den Originalen. Die waren einfach etwas ganz Besonderes - der ganze moderne SF-Film wurde dadurch maßgebend beeinflußt.

    Die neuen Teile können das in einer Zeit die bereits Filme wie Starship Troopers, Star Trek 1 - 9, Das Fünfte Element, Titan AE und so weiter gesehen haben einfach nicht. Es ist eben schwierig heutzutage noch etwas wirklich bahnbrechendes zu machen, was bedeutet, dass so ziemlich alle neuen Filme größtenteils in Mittelmaß abrutschen.

    Beit TPM und AOTC merkt man ausserdem dass es noch viel massiver ums Geld geht, als um die Leute die ins Kino gehen. Früher wollte man letzteren etwas bieten - sie begeistern. Bei den neuen kindgerechten Liebesfilmen (etwas überspitzt ausgedrückt) die mit Macht und tonnenweise Werbespots auf den Markt gepresst werden und zig Millionen von Merchandising-Artikeln der Verscherbelung harren gelingt das einfach nicht mehr so.

    Die Stories sind zwar o. k. und die Effekte ganz nett (leider erkenne ich die meisten Computerfilme auf den ersten Blick als CGIs - grausig und für ungetrübten Filmgenuss hinderich) aber es gibt nichts was die Streifen an die Spitze des Genres setzt.

    Und genau das muss man ja bei der Werbung und den Interviews erwarten, denn da wird jeweils versprochen, dass wiedermal der beste Film aller Zeiten kommt!

    Zu behaupten, dass jemand der beauptet, von den neuen Filmen enttäuscht zu sein kein Fan sein kann empfinde ich daher als Frechheit!
     
  19. DarthTyranus

    DarthTyranus aka : Marsguo

    Durch Star Trek 9 merkt besonders gut wie stark AOTC ist.
     
  20. So? Tut man das? Mir kommt das nicht so vor und da bin ich nicht die Einzige! Viele bekannte von mir haben sofort, nachdem sie in AOTC waren die Star Trek "Lovestory" mit der Starwars "Lovestory" verglichen. Der einzige bedeutsame Unterschied liegt darin, dass bei ILM ein paar mehr CGI-Grafiker an den Rechnern sassen um künstliche Bilder zu erschaffen.

    Beiden Filmen fehlt einfach das gewisse etwas!
     

Diese Seite empfehlen