Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wieviel lest ihr?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Darth Malefacio, 13. November 2010.

  1. Darth Malefacio

    Darth Malefacio Dunkler Jünger

    Hey habe mal eine Frage. Wie oft lest am Tag oder alle wie viele Tage und wie viele Seite im Schnitt?
    Würde mich mal echt interessieren. Ich lese in der letzten Zeit so alle 3 Tage 10 Seiten. Bin aktuell gar nicht so im SW Fieber. Kommt aber wieder. Ich schätze mal spätestens wenn ich mir die PT wieder angeguckt habe. :D
     
  2. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Momantan recht viel. Ich weiß nicht, woher das kommt, aber im Moment kann ich abends schlecht einschlafen, also lese ich. Täglich dürften das so ungefähr 150-200 Seiten sein, querbeet aus allen Genres. Momentan bin ich grad wieder mal bei "Labyrinth des Bösen" angelangt. ;)
     
  3. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    momentan ist eher lernen angesagt :(,
    also in der letzten woche hab ich so um den dreh rum 1 kapitel gelesen
    aber ansonsten schon so 2 kapitel pro tag!
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Zwischen 10 und 200 Seiten am Tag, je nach Verfassung, Arbeit und Qualität des Werkes :p
     
  5. Findus

    Findus Senatsbesucher

    Durch Arbeit und Schule ist meine Freizeit aktuell leider ziemlich eingeschränkt, und die Freizeit die ich habe verbringe ich dann doch am liebsten mit meiner Freundin. Heißt, ich komme leider aktuell nicht viel zum lesen. An meinem aktuellen Buch sitze ich seit 3 Wochen und habe leider erst 100 Seiten geschafft (von ca. 400).

    An sich lese ich aber gerne, und wenn ich mal einen freien Tag habe und nichts zu tun schaffe ich so um die 100/150 Seiten am Tag, kommt zurzeit aber halt so gut wie nie vor.
     
  6. Darth Malefacio

    Darth Malefacio Dunkler Jünger

    Das ist ja schon eine ganze menge. Ich mit meinen 10 kann da ja gar nicht mithalten. :D bzw. In letzter Zeit alle 2-3 Tage 10. :D

    Über den ganzen Tag? Wie lange braucht ihr für 100 Seiten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2010
  7. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Kommt bei mir stark auf das Interesse an. ;)
    Zwischen einer Stunde (SW, andere Sci-Fi und Fantasyliteratur) und 3 Wochen (Schul-/Abiturlektüren) ist da alles drin.
     
  8. Mad Blacklord

    Mad Blacklord Verrückter Lord der Siff

    Ich hab derltzt für die Marquise von O. bald eine Woche gebraucht, und die Klett Ausgabe hat nur 42 Seiten + noch ungelesenes Material. Bei Max Frisch Montauk habe ich am erstem Tag so um die 50 Seiten geschafft. Komme aber im Moment eher schwerlich voran, bin erst auf Seite 90.

    Den ersten TFU Roman hatte ich glaub ich in 2, 3 Tagen durch, beim zweitem hab ich knappe zwei Wochen, mit vereinzelten Pausen gebraucht.
    Witziger weise hab ich bei den drei X-Wing Omnibus Comicbänden sehr lange gebraucht um diese zu lesen. Auch bei den "A Long Time Ago" Omnibus Marvel Heften habe ich aus irgendwelchen Gründen pro Tag nur ein oder zwei Hefte geschafft. So das ich da auch fast nen ganzen Monat gebraucht habe.

    Früher habe ich mehr gelesen. Allerdings bin ich auch ein eher langsamer Leser. Soll heißen ich lese in Sprechgeschwingikeit. Trotzdem konnte ich die Jedi-Padawan Bücher immer innerhalb von einem Tag durchlesen. Das meiste was ich an einem Tag geschafft habe waren wohl 300 Seiten, dass war glaub ich während dem lesen des fünften Bandes von Harry Potter.

    Es ist also ganz unterschiedlich. Aber in der Regel lasse ich mir Zeit beim lesen und genieße es eher. Auch wenn ich zur Zeit eher weniger zum lesen komme. Dafür verbringe ich viel zu viel Zeit im Internet. Upps ;)
     
  9. Darth Malefacio

    Darth Malefacio Dunkler Jünger

    100 in einer Stunde? :O
    Ich habe gerade 20 in einer Stunde geschafft. :)
     
  10. THX1138

    THX1138 ---

    Je mehr du liest, desto schneller wirst du. Außerdem sagt die Seitenzahl alleine ja noch nicht viel aus. Je nachdem wie groß das Buch ist, die Schriftgröße und die Anzahl der Illustrationen kann eine Seite ja sehr viel oder sehr wenig Text haben. Und dann kommt es auch noch auf die Art Text an was man liest. Romane lesen sich ja normalerweise zügiger als wissenschaftliche Literatur.
     
  11. Stone Qel-Droma

    Stone Qel-Droma Jedi-Meister

    Das ist Unterschiedlich, es hängt von allem davon ab wie sehr mich die Geschichte packt, kam schon vor das ich ein ziemlich dickes Buch ohne Pause durch gelesen habe.
    Sonst hängt es auch von meiner Stimmung ab und wie viel Zeit ich habe.

    Für jedes "Eragon" Band habe ich 2-3 Tage gebraucht, für "SW: Luke und die Schatten von Mindor" brauche ich schon 3 Wochen (Einfach nur schlecht).
     
  12. Darth Yeti

    Darth Yeti Dunkler als Dunkel

    Ein gutes SW-Buch habe ich auch recht schnell durch. Am schnellsten war ich wohl bei "Schatten des Imperiums". Das hätte ich locker an einem Tag geschafft. Aber wollt´s halt noch "genießen". ;)

    Bei "Palpatines Auge" oder der "Schwarze Flotte Trilogie" brauchte ich da schon länger. Bei schlechteren Büchern fehlt einem schnell die nötige Motivation zum weiterlesen.

    Momentan lese ich "Darksaber". Da lese ich 50 Seiten am Tag (inner Woche). Und jetzt am WE je 100 am Sa/So
     
  13. Meister Korr

    Meister Korr Jedi-Gesanter

    Ich bin ein langsamer Leser, am Tag komme ich gerade mal auf 30 Seiten, weil ich nur vorm Schlafen gehen noch etwas Lese.
     
  14. Ferrari

    Ferrari loyale Senatswache

    Also bei mir ist es so entweder lese ich nur sehr wenig oder falls es ein gutes Buch ist, höre ich nicht mehr auf und lese wenn ich abends um 9 angefangen hab bis 3 oder 4 Uhr.
    Und dann schaffe ich manchmal locker 200 Seiten.
    Aber auch eben nur wenn das Buch so gut ist, dass es mich packt und ich nicht mehr aufhören kann.

    Im Moment habe ich leider ein solches Buch nicht und lese daher im Moment leider gar nicht.
     
  15. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Manchmal lese ich tagelang garnichts, an anderen Tagen lese ich ein ganzes Buch. Den letzten Eragon habe ich an einem Tag gelesen und der hat immerhin 800 Seiten, Rumo und die Wunder im Dunkeln habe ich mir in einer Nacht reingezogen.

    Ein Durchschnitt wäre da glaube ich nicht sehr aussagekräftig, zumal ich mitlerweile sehr viel Englisch lese und ich da natürlich langsamer bin. Momentan lese ich z.B. Frankenstein, da schaffe ich am Tag selten mehr als 20-30 Seiten.
     
  16. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich hab den Thread mal in den "Sonstige Umfragen"-Bereich verschoben.

    @ Topic:
    Kommt ganz darauf an, wie viel Zeit ich habe, was ich sonst für Freizeitbeschäftigungen habe und vor allem was für ein Buch ich lese.
    Aktuell habe ich relativ viel um die Ohren, in meiner wenigen Freizeit spiel ich dann oft auch lieber ein bisschen mit meinen Spielkonsolen, da ich bei der Arbeit schon relativ viel lesen muss.
    Mein täglicher Leseschnitt liegt daher derzeit bei 30-50 Seiten am Tag, schätze ich.
    In anderen Phasen lese ich dagegen durchaus auch mal 100-200 Seiten am Tag.
     
  17. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Ich lese Bücher eigentlich schon immer diagonal, was normalerweise ja eine Technik des Überfliegens ist ("normales" Lesen hab ich irgendwie nie gelernt...) und schonmal schneller funktioniert. Und der Rest ist, wie THX1138 schon geschrieben hat, einfach nur Übung durch tägliches und zeitintensives Lesen. Von meiner eigenen Einschätzung her würde ich sagen, dass meine Lesegeschwindigkeit in etwas der 2- bis 2,5-fachen Sprechgeschwindigkeit entspricht.

    @Sir Threepio:
    Englisch lesen ist etwas, das liegt mir überhaupt nicht. Ich bin da einfach zu ungeduldig und will zu sehr einfach nur unterhalten werden, als dass ich das auf lange Zeit könnte. Da ist mir das Übersetzen/Verstehen des Textes, selbst wenn es nach einer Weile nur noch unterbewusst geschieht, einfach zu zeitaufwändig.
     
  18. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Musste ich mich auch erst dran gewöhnen. Viele englische Bücher lese ich mitlerweile wie deutsche, wenn das dann so Romane wie Harry Potter sind, spielt das eigentlich keine Rolle mehr. Bei anspruchsvollerer Sprache ist es aber doch zeitaufwändig, da hast du schon recht, ich will aber, soweit mir das möglich ist, lieber die Originale lesen, als die Übersetzungen. Es geht halt immer was verloren.
    Das diagonale Lesen versuche ich mir immer abzugewöhnen. Ich verpasse da doch immer was und das ist einfach schade.

    Trotzdem lese ich angefangene Buchreihen öfter mal auf Deutsch fertig. Die Klippenlandchroniken habe ich bis Band 9 auf deutsch gelesen und die mache ich so auch fertig, der letzte Eragon, falls der denn noch kommt wird auch auf deutsch bestellt und die Bartimäus-Romane werden ebenfalls in meiner Muttersprache konsumiert.
     
  19. GeeGee

    GeeGee I am the bad bitch

    Ich lese fast nicht. Wenn mich etwas wirklich interessiert dann fang ich an, aber dann bin ich meistens zu faul und höre irgendwann wieder auf, wenn das Buch dann doch nicht so gut ist.
    Nur wenn mal ein richtiger Kracher dabei ist schaff ich auch 600 Seiten in 2 Tagen locker ^^. So war das zumindest immer wenn ein neuer Harry Potter rausgekommen ist. Man musste ja die deutschen Leser schön spoilern können schon Monate bevor sie das Buch überhaupt bekommen.
     
  20. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Vor ein paar Jahren habe ich das erste Mal "Das Silmarillion" auf Englisch gelesen. Die ersten paar Seiten waren echt extrem mühselig, obwohl ich zuvor schon mit "Harry Potter" Erfahrung mit englischer Literatur gemacht hatte.
    Hat man sich dann aber daran gewöhnt, ging irgendwann alles fast von selbst.
    Anschließend habe ich den "Hobbit" und den "Herrn der Ringe" auf Englisch gelesen, das ging beides super. Das war dann eigentlich mein Einstieg in die englische Literatur.

    Heutzutage versuch ich schon, hin und wieder auch mal ein Buch auf Englisch zu lesen. Das letzte war "Under the Dome" von Stephen King, zwischenzeitlich auch diverse Star Wars Bücher. In den meisten Fällen lassen sich englische Bücher fast so gut lesen wie deutsche, meiner Meinung nach.

    In Zukunft werde ich mir wohl diverse Stephen King-Bücher vorknöpfen.
    Kann da diesbezüglich jemand Empfehlungen machen?
    Von King kenne ich bislang die "Dunkler Turm"-Reihe, "Es" sowie "Under the Dome" (wie gesagt).
    Auf dem Bücherflohmarkt habe ich heute dann außerdem "Dolores" entstanden.
     

Diese Seite empfehlen