Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wird die Macht zu schlecht dargestellt

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Kenso Ran Rishaad, 10. Dezember 2008.

?

Meint ihr in den Filmen werden die Fähigkeiten der Jedi und der Sith nicht stark genu

Diese Umfrage wurde geschlossen: 20. März 2009
  1. Ja.

    4 Stimme(n)
    21,1%
  2. Nein.

    13 Stimme(n)
    68,4%
  3. Keine Ahnung.

    2 Stimme(n)
    10,5%
  1. Kenso Ran Rishaad

    Kenso Ran Rishaad Gouverneur von Mygeeto

    Gaubt ihr in den Star wars Filmen wird die Kraft von Jedi und Sith, was die Macht angeht, zu schlecht dargestellt um den Film interessanter zu machen oder ähnliches. Ich meine beispielsweise den Kampf in der Arena von Geonosis, als die Tiere auf Obi-Wan, Anakin und Padme losgelassen werden. Obi-Wan oder vielleicht auch Anakin hätten sich doch nichmal bewegen müssen um die Dinger mithilfe der Macht aufzuhalten. So ist es mir in unzähligen Szenen gegangen. Wär schön eure Meinung dazu zu hören.
    (PS: Ich habe die Suchfunktion benutzt und nix gefunden. Is zwar nett, dass einige sich die Mühe machen sowas schon dagewesenes zu erwähnen und vielleicht sogar nch den speziellen Foren zu suchen, aber ich bin zu Faul um mich länger als 10 Minuten damit aufzuhalten)
     
  2. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Meiner Meinung nach werden die Jedi und ihr Umgang mit der Macht weder zu stark noch zu schwach, sondern zu konzeptlos dargestellt. Einerseits gibt es Szenen, in denen die Jedi wie Superhelden wirken, übermenschlich und unbesiegbar. Andererseits gibt es Szenen (Speziell auf Geonosis), in denen die Jedi aus ihren Fähigkeiten überhaupt nichts machen und reihenweise das Zeitliche segnen.

    Kurz gesagt wird die Macht in der PT schlecht dargestellt, weil es einfach keine Balance gibt. Entweder wirken die Jedi zu stark oder zu schwach, einen Mittelweg gibt es nur selten.
     
  3. Darth Pevra

    Darth Pevra Molekülverband

    Eher ein wenig zu stark in der PT.
    Ich mag es wenn Charaktere noch menschlicher erscheinen und auch wenn Kopfgeldjäger u.ä. noch eine Chance gegen Jedi und Sith haben. Dadurch kann man sich besser identifizieren, und Hand aufs Herz, es erhöht auch die Spannung wenn Leute verletzlich sind.

    Stimme da auch Master Kenobi zu, die Darstellung ist teilweise unkonstant. Wie gesagt, ich persönlich mag eine konstante schwächere Darstellung.
     
  4. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich finde dass die Jedi in der PT zu schwach dargestellt werden. In den alten Filmen (speziell in TESB) bekam man durch Yoda eine ungefähre Vorstellung, wozu die Macht fähig ist, als dieser mit der Macht Lukes X-Flügler aus dem Sumpf zieht. Und Vader sagte dass der Todesstern nichts im Vergleich zu den Dingen ist die die Macht verleiht.
    Damals dachte ich ehrlich gesagt dass das das Minimum ist was ein ausgebildeter Jedi zu Stande bringen kann.

    Umso enttäuschter war ich dann in der PT, als es plötzlich den Anschein hatte dass die Jedi zu NICHTS im Stande sind. Was hat man denn bitte schön gesehen, außer ein paar superschnelle Laserschwertduelle?
    Ok, Yoda, Dooku und Sidious haben sich ein paar Felsbrocken und Machtblitze entgegenschleudert, aber ansonsten? Tote Hose.
    Es wurden nicht einmal neue Machtfähigkeiten demonstriert, die man in der OT noch nicht gesehen hat.
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich war durch die Comics und Bücher einen solchen Umgang mit der Macht eigentlich schon gewohnt... bestes Beispiel waren hier die Tales of the Jedi Comics, in denen zwar einige sehr wilde Sachen durchgeführt wurden, die aber (genauso wie in der Post-Endor Lektüre) nur in extremen Fällen... ansonsten wurde das geboten, was wir auch in den neuen Episoden sehen... hat mich also nicht überrascht oder gar gestört. Ich find's okay so :)
     
  6. Darth_Jango

    Darth_Jango Primary Antagonist


    Ich kann mich nicht mehr so gut an ROTJ erinnern. Versucht Luke bei Jabba die Gedankenmanipulation? Ich bilde mir ein, ja. Ich hatte zunächst den Eindruck, es wäre in TPM bei Watto vorgestelllt worden. Wird der Macht-Stoss eigentlich auch in der OT gezeigt?:verwirrt:

    Ansonsten fällt mir nur Macht-Geschwindigkeit ein, durch die Qui-Gon und Obi-Wan mit abartiger Schnelligkeit vor den Droidekas flüchten.
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Luke versucht diesen Trick bei Jabba ja... und Ben demonstriert den Trick zum erstenmal in Episode IV, als er den Stormtroopern einredet, sie wollen Luke und Co ohne Papiere durchlassen ;)

    Es wurde zumindest das Heranziehen von Gegenständen durch die Macht gezeigt, genauso wie den Wurf mit Gegenständen (die Kisten, die Luke auf Cloud City abbekommt)... ist ja im Grunde das selbe ^^

    Ja, die wurde das erstemal in TPM auf dem Bildschirm gezeigt... kam davor aber schon in einigen Spielen vor ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2008
  8. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Wenn mich irgendwas stört, dann das die Jedi in Clone Wars als wahre Götter dargestellt werden. Das schlimmste ist doch, wie Windu Hunderte von Superkampfdroiden auf Dantooine, glaube es war Dantooine, vernichtet.
    Achja, und nebenbei zerlegt er noch diese Rießenkampfmaschine...
    Da kann mir keiner erzählen, dass er das für realistisch hält und in der Hexalogie untertrieben wird :crazy

    Das stört mich zwar ein bischen, ist aber okay, da lohnt es sich nicht über ein bischen Übertreibung in der PT herzuziehen.
     
  9. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Wird nicht mal erwähnt, dass der windige Teil in TESB eine Art Machtsturm von Vader war? Dachte, dass käme in Courtship of Prinzess Leia vor, als da eine der Hexen das in "schwacher" Form auch probiert. :verwirrt:
    Imo gefiel mir das als Erklärung ganz gut, weil es etwas seltsam erscheint, wenn außerhalb Bespins ein geringerer Druck herrscht und Lando und Co. beim durchqueren der Türen zu den Landedecks nix spüren, bzw. wäre es auch etwas kurz, um zum Beispiel in nur einigen Sekunden die ganze Stadt "leer" zu saugen und Druckausgleich herzustellen, was da bei Vader und Luke gezeigt wird. Insofern fand ich die Erklärung dass Vader hier mal eine besondere Kraft zeigt immer ganz gut (vor allem als Vaders persönliches Gegenstück/Pendant zu Palpatines Blitzkräften).
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ein Machtsturm hat afaik ganz andere Auswirkungen :kaw:
    Das waren einfache Machttricks, bei denen Objekte nach einem Ziel geworfen wurden. Ein Machtsturm würde zudem viel unkontrollierter über eine größere Fläche hereinbrechen...

    Der Sog ist meines Erachtens viel mehr mit der Röhre zu erklären, in der sich Lukes Fall abspielt und die eh schon sehr fiese Turbulenzen aufweist.
     
  11. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Wo wurde denn in der PT übertrieben? Sorry die provokante Frage, mir fällt da gerade einfach keine spezielle Szene ein. :D

    Zu Clone Wars: Einiges fand ich übertrieben, anderes wiederum nicht. Dass Yoda mit der Macht zwei Droiden-Landefähren zur Kollision bringt fand ich beispielsweise überhaupt nicht abwegig. Zu OT Zeiten schien mir so was selbstverständlich.

    Wenigstens bei Anakin hätte ich mir solch eine riesige Machtdemonstration gewünscht (wenn er schon als der mächtigste Jedi aller Zeiten gilt).
     
  12. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Höchstens bei den Lichtschwertduellen und als Kenobi Grievous gegen die Decke schleudert, das sind die einzigen Beispiele die ich als übertrieben ansehen könnte.

    Vieles fand ich schon sehr übertrieben. Yoda fand ich blos lächerlich als er auf diesem Tierchen da reitet.
     
  13. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Für mich ist die Darstellung hier deswegen so übertrieben, weil man den Kampf von Mace durch die Augen des kleinen Jungen sieht, der auf dem Berg/Hügel über der Schlacht steht.

    Btw. wäre es ganz lustig gewesen, wenn der Junge Mace am Ende eine Flasche mit vergifteten Wasser gegeben hätte....das wäre auch ein passendes Ende für die Hohlbirne gewesen. ;):D
     
  14. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Der würde dann jedoch nicht aufhören, was er aber rein zufällig genau in dem Moment tut, als Luke zum Fenster hinaus schwirrt. Wäre da ein Sog, ausgehend von der Röhre, würde der auch weiter rauschen und die Stadt leer saugen. Das meinte ich mit Machtsturm. Mei nenn, wie du willst, von mir aus Luftverwirbelungstechnik, oder "Luke aus dem Fenstersaug-Trick". Mit der Röhre hat das, so wie es da gezeigt wird, nichts zu tun.
     
  15. Sir Threepio

    Sir Threepio Protokolldroide

    Was hat denn der Blickwinkel mit dem Kampfgeschehen zu tun?
    Er hat dutzende, wenn nicht hunderte, Superkampfdroiden zermetzelt, was hat er Junge damit zu tun?
     
  16. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    subjektive Sichtweise....der Junge nimmt das Geschehen als viel beeindruckender auf, als es objektiv tatsächlich war.
     
  17. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Diese beiden Folgen der Clonewars-Trickserie werden insgesamt als bootleg-Holodramas aus der Imperiumszeit gewertet, die halt von diesem Jungen dann später erstellt wurden und deswegen seine Tricks mehr als überinterpretieren.
    Von daher ist die Darstellung nicht eine Dokumentation der wirklichen Geschehnisse auf Dantooine.
     
  18. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Ganz meine Meinung. Es gibt halt viel zu starke Unterschiede zwischen den Szenen/Filmen. Besonders wenn man Geonosis mit anderen Szenen vergleicht, in denen die Jedi fast allmächtig wirken (was vor allem in Clone Wars der Fall ist).
     
  19. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Ja und nein.
    Die Macht wird manchmal als zu alltäglich dargestellt oder als zu "wissenschaftlich", berechenbar.

    Mir gefällt es nicht wenn man ala Dragonball ein immer höher, weiter zu sehen bekommt, oder die Macht in bestimmte Techniken kategorisieren kann.
    Mir gefiel hier der Stil der OT sehr, in der immer nur angedeutet wurde was möglich ist, aber mehr auch nicht. So wirkten die Blitze Palpetines am Ende wirklich grandios. Inzwischen sind sie auch nur noch alltäglicher Sith Zauber.

    Auf der anderen Seite hat man an den Punkten gespart, wo man ausnahmsweise mit der Macht hätte klotzen dürfen. Und das war bei Yoda und Palpetine und ganz besonders bei deren Zusammentreffen. Da hätte man das olle, "weltliche" Lichtschwert gut mal für die paar Szenen bei Seite schieben können.
     
  20. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Das hätte ich mir auch gut vorstellen können, allerdings nur in Verbindung mit meinem persönlichen Wunschkonzept, laut dem die Jedi wesentlich elitärer sind und es nicht so viele gibt (also deutlich weniger als in der PT). Ansonsten wäre es zu unglaublich gewesen, wenn sich die Jedi auf Geonosis abschlachten lassen.

    In TPM, finde ich. Ich denke da an die Szene am Anfang, in der sich Obi-Wan und Qui-Gon in dieser wahnsinnigen Geschwindigkeit bewegen. Erinnerte mich irgendwie an Superman mit seiner Supergeschwindigkeit.
     

Diese Seite empfehlen