Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wo ist die Flotte?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von W.Antilles, 31. Mai 2005.

  1. W.Antilles

    W.Antilles Podiumsbesucher

    In Episode 6, wird der Todesstern zerstört, nachdem die Executor draufgeprallt ist. Nun meine Frage: Nachdem der TS zerstört wurde, wo ist dann die imperiale Flotte? Da waren mindestens 25 Sternenzerstörer übriggeblieben. Sind die da alle in den Hyperraum Gesprungen? In der kurzen Zeit, zwischen der Zerstörung der Executor und der des Todessterns kann doch keine ganze Flotte zerstört worden sein. An der Hyperraumflucht zweifel ich ein bisschen, schließlich muss doch die ganze Flotte Koordinaten eingeben, den Müll entfernen (Siehe Episode 5, Avenger) und alles was noch dazugehört. Wisst ihr mehr darüber?
     
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Die Flotte zog sich unter dem Befehl von Captain Palleon Hals über Kopf zurück.
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Es sei angemerkt, daß die Schlacht erst 4 Stunden nach der Zerstörung des Todessterns endete. Die ganze Sache dauerte noch an und Solo konnte sogar noch einen ISD erbeuten, bevor die Schlacht entschieden war...
     
  4. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Ja allerdings wissen wir mehr darüber. Da gab es auch schon etliche Threads... aber weil das Thema in letzter Zeit recht selten war, gehe ich gern darauf ein. ;)

    Der Imperator hatte durch die Macht mehr oder weniger die Kontrolle über die Flotte. Er steigerte die Kampfmoral, die Konzentration etc aller Soldaten. Nach Palpatines Tod hatte diese Manipulation aber einen teuren Preis, denn der Aprupte Abruch dieser Kontrolle hatte fatale folgen. Die Moral sank in den Keller, die Offiziere und Mannschaften kämpften und konnten mit den einfachsten Manövern nichts wirklich anfangen. Alles ging sozusagen drunter und drüber. Ein totales Fiasko für die imperiale Flotte. Nachdem sechs weitere Sternzerstörer mühelos erledigt wurden, übernahm ein Captain (Das war sogar Pellaeon wenn mich nicht alles täuscht) in einem Geistesgegenwärtigen Moment die Kontrolle und ordnete den Rückzug an.

    Und nein. Müll abwerfen gehört zwar zur Standartprozedur, ist aber nicht zwingend notwendig um in den Hyperraum zu springen.

    @Mods bitte mit einem der Schlacht um Endor-Threads zusammen fügen.
     
  5. Gurkengräber

    Gurkengräber Offizier der Senatswache

    Cool. Kann mir richtig vorstellen wie Han mit seinem verschmitzten Grinsen dem Captain des Zerstörers klar macht, dass es für ihn gesünder wäre, sich die Arrestzellen von innen anzuschauen. :D
     
  6. W.Antilles

    W.Antilles Podiumsbesucher

    Cool, Danke Minza und alle anderen. Sorry, das es schon soviele Threads gibt. Aber die waren so alt. Hätt ich da noch was gepostet wär ich bestimmt geflogen. Entschuldigung!
    Aber mit welchem Schiff kaperte Solo den Star Destroyer? Aaaaach ja, die Fähre...
    Naja, so ist Solo, wie man ihn kennt und liebt. Aber da waren doch sicher Ewoks bei der Kaperung anwesend. Die Task-Force, die Solo am Anfang hatte wurde ja größtenteils zerstört. Oder irre ich mich da wieder. Und das Palleon da auch vorkommt wusst ich gar nicht. Ich ken den bisher nur aus der Thrawn Trilogie. (Die sogenannte dritte Trilogie unter den Fans). Naja, Sorry, das ich wieder so ein Thread eröffntet hab... :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2005
  7. Iella

    Iella nicht niedlich, aber trotzdem dekorativ Premium

    Laut "Angriff auf Coruscant" wurden zwei Sternzerstörer, die Ankläger und Scharfrichter bei Endor übernommen.

    Nur wie will man einen Sternzerstörer "kapern"? Die Besatzung geht in die 10000de selbst wenn sie demoralisiert ist, werden die sich sicher nicht kampflos ergeben.
     
  8. Igi

    Igi Minzas privater Großtroll

    Weiss eigentlich wer genau für diesen Mist verantwortlich ist mit der Erfindung der Flotte?
    Ich mein hat das mal GL gesagt oder wer war das? Ich erkenne es zwar als Kanon an, allerdings muss ich sagen es ist mit einer der größten Schwachsinnsideen die mir in SW untergekommen ist.
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Solo und ein Spec Team von Page verkleideten sich als Imperiale, flogen mit einem übernommenen Transporter hoch in die Schlacht und gaben per Funk an, Überlebende von einem zerstörten Schiff zu sein. Sie wurden aufgenommen und übernahmen die Brücke, schotteten alles ab und hackten die Computer des ISDs. Die Besatzung mußte aufgeben ^^

    Doch... die Flotte hat Lucas erfunden. Sieht man ganz prima in RotJ von 1983. Die Flotte ist somit canon, obs dir gefällt oder nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2005
  10. Lusankya

    Lusankya Raumschiff

    Sorry ich bin ein n00b aber was ist canon??? Is das nich ne Kamera firma??
     
  11. Melted Brain

    Melted Brain Knight of the old Republic

  12. Igi

    Igi Minzas privater Großtroll

    @ Minza: Nein ich glaub du missverstehst mich. Das GL die Flotte erfunden hat, ist mir schon klar. Stell dir vor hab die Schlacht um Endor wie wohl viele mehr als einmal gesehen.

    Was ich meinte ist, wer auf den Blödsinn gekommen ist das die Flotte plötzlich in ein Chaos und Unordnung verfällt und dann von ner unterlegeneren Streitmacht in die Flucht geschlagen wird. Von der Kaperung eines Großkampfschiffes mit weiss der Teufel allein wievielen Sturmtruppen mal gar nicht zu reden.
    Hat das wirklich GL entschieden? Glaub ich irgendwie nicht, weil die Story war erzählt der Rest interessiert ihm nicht.
     
  13. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Dann tut es mir leid... du hast dich da etwas ungeschickt ausgedrückt.

    Das Kapern von Feindschiffen ist alles andere als unrealistisch und wenn du dich ein bisschen mehr mit den Fakten beschäftigen würdest, wüßtest du auch um die Tatsachen, die letztendlich zur Niederlage führten:

    1.) die Kommunikation der imperialen Flotte (und auch der Rebellenschiffe) lief weitgehend über den Death Star II. Mit der Vernichtung desselbigen wurde die Bord-zu-Bord Kommunikation größtenteils eleminiert. Die Rebellen konnten dank ihrer Vorgeschichte auch ohne direkten Kontakt weiterhin agieren, wärend die imperialen Streitkräfte da schon mehr Probleme hatten.

    2.) ein gewisser Dark Lord of the Sith wendete wärend der Schlacht eine abgeschwächte Form einer Technik an, die man weitgehens als "Battle Meditation" kennt und die verbündete Einheiten in ihren Aktionen bekräftigt bzw ihre Zusammenarbeit fördert. Mit dem Tod Sidious' brach diese Verbindung zusammen und die Offiziere der Flotte brachen erstmal in leichte Unruhe aus. Etwa das gleiche Phänomen wie bei der "Vernichtung" Sauron's am Ende des dritten Zeitalters in Endor.


    Und ja.... Lucas hat das abgstempelt und die Sache ist canon.
     
  14. Chewbacca

    Chewbacca Wischmopp

    U.a. :D


    Einen Sternenzerstörer zu kapern ist mit Sicherheit etwas feines. Chewbacca hat dann bestimmt die VErhöre der Offiziere übernommen... :braue
     
  15. Horatio d'Val

    Horatio d'Val Ritter der Kokosnuss

    Das das von Lucas direkt abgesegnet ist, ist mir neu. Ich habe immer gedacht, daß wäre eine von Zahns eigenen Ideen bzgl. der Thrawn-Trilogie gewesen.
    Aber, Minza, hilf mir mal bitte eben auf die Sprünge, auch wenn es in das EU bzw. die NJO hineinfließt.
     
  16. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Die Exekutor und ein spezielles Kommunikations-Schiff kooridinierten die Flotte der Imperialen bei Endor.

    Wie die Exekutor draufgeht sehen wir, daß Kommunikations-Schiff erledigt noch einen MC-Kreuzer bevor es auch schwer beschädigt/zerstört wird.

    Damit ist die Koordination der Imperialen schon mal angeschlagen.

    Dazu kommt noch der Tod Palpatines. Dem ROTJ-Roman machte sich direkt danach Verwirrung und Chaos breit, die die Kampfmeditation des Imperators nicht mehr existierte.

    Die verbleibenden Sternzerstörer ziehen sich von dem explodierenden Todesstern zurück (deswegen sieht man sie nicht), einige Kommander (Admiral Harsk, Großadmiräle Makati und Takel) hauen sofort mit Teilen der Flotte ab, Pellaeon und GA Teshik kämpfen weiter, müßen aber nach drei, bzw. vier Stunden die Schlacht verloren geben.
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Kurzzusammenfassung was bei der Übernahme des ISDs passierte:

    der Death Star II war explodiert und Derlin hatte die Oberfläche des Waldmondes gesichert. Solo und Chewbacca schraubten gerade am Shuttle herrum, daß die Rebellen benutzt hatten, um den imperialen Perimeter zu penetrieren.
    Solo erfuhr, daß es immer noch Ärger im Orbit gab und Chewbacca kam auf die Idee, ein bisschen mitzumischen indem man einen ISD kapert. Zusammen mit Lieutanent Page's Truppen modifizierte man das Shuttle und zwängte sich Stormtrooper Rüstungen (Solo in eine Generals Uniform) und flog in die Schlacht, wo man mit den Codes vorgab, gerade noch rechtzeitig vom Death Star entkommen zu sein. Die Accuser nahm die Truppen sofort auf und Solo wurde als General mit seinen Leuten auf die Brücke geleitet, wo er den dortigen Captain seines Amtes enthob und k.o. schlug. Page's Leute kümmerten sich um den Rest der Brückenbesatzung.
    Solo aktivierte den Alarm für einen Hüllenbruch und die Crew des ISDs floh vom vermeindlich untergehenden Schiff...

    Die Neue Republik hatte ein weiteres Schiff ^^


    EDIT: danke für deine Ausführungen, FTeik :)
     
  18. Igi

    Igi Minzas privater Großtroll

    Ach weisst du Minza ich zweifle ja nicht an das es so ist. Und ich zweifle auch nicht es als Kanon an. dennoch muss ich sagen das alles logisch betrachtet viel Schrott ist, man kann es akzeptieren. Man akzeptiert es aber muss es gut sein?

    Die Schlacht AUF Endor müsste vom Prinzip weitergehen und das Imperium müsste die Rebellen/Ewoks dort zu Asche zerblassen bzw. in die Flucht schlagen da sie ihnen haushoch überlegen sind.

    Das eine ganze Imperiale Flotte plötzlich ohne große Koordination da steht nur weil das Kommandoschiff und der DS zerstörrt ist, ist in meinen Augen völliger Blödsinn. Schau dir heutige Schiffsverbände an. Klar das es kurz zu einer unkoordiniertheit kommt wenn das Flagschiff nicht mehr da ist, leuchtet noch ein, aber wir reden hier von Berufssoldaten. Jeder Sternenzerstörrer ist darauf ausgelegt alleine eine ganze Welt zu Unterdrücken, da will mir doch niemand wirklich erzählen das die es nicht schaffen schnellstens eine vernünftige Kommunikation wieder zu stande zu bringen.

    Militär zeichnet sich vor allen durch sowas wie ne Kommandokette aus. Das plötzlich diese Kommandokette zerbricht nur weil der Oberboss nicht mehr da ist, ist schwachsinn. Kurze Orientierungslosigkeit ja, aber auf so ner kleinen taktischen Ebene, wo wir von einen haufen Berufsoffizieren reden sollten das sehr schnell in den Griff bekommen. Vor allen da mir die Imperialen nicht wie geistige Sklaven sondern mehr wie überzeugte Faschisten rüberkommen, die an sowas wie Ordnung und das Imperiale System glauben. Klar hat ihre Kampfmoral nen Dämpfer bekommen aber deswegen sich gleich zurück zuziehen? Der Feind ist direkt vor einen. Der Feind des Systems. Jeder vernünftige Offizier würde erst mal die Schlachtreihen neu Ordnen und den Feind dann bekämpfen.

    Das sich ganze Flottenteile absetzen weil plötzlich jeder sein eigenes Süppchen kocht ich einfach Schachsinn.

    Genau so das durch den Verlust des Imperators plötzlich alles zusammenbricht weil seine Dunkle Macht nichts mehr zusammenhält. Das klingt fast so als würde der Imperator allein durch die Dunkle Seite das ganze Imperium kontrollieren und das ist in meinen Augen auch schwachsinn.

    Und das unser aller Held Solo mal kurz ein Schiff in der Größe von nen Sternenzerstörer kapert nur weil er einen Hüllenbruch vortäuscht ist ja wohl auch recht schräg. Wie wärs mit Reparieren ect? Die entsprechenden Sektionen abschotten ect? Wenn ein Hüllenbruch da wäre, der das ganze Schiff wirklich ins Seiner Existenz bedroht und es keine Chance gibt dagegen was zu machen, würde das nicht jeder mitbekommen auf dem Schiff? Ich mein bei der Titanic hat es auch jeder mitbekommen, das sie was gerammt haben. Und ein entsprechender Treffer oder dergleichen sollte man doch im ganzen Schiff mitbekommen, oder?


    Alles im allen läuft es so hinaus, die Oberschurken wurden vernichtet, also verliert auch gleich die ganze Armee, weil das nun mal so im Film ist. Man will ein schönes HappyEnd. Nur logisch durchdacht bei der Fortsetzung damit es wirklich halbwegs realistisch rüberkommt hat das niemand. Man hat sich hier und da ein paar Erklärungen einfallen lassen die auf dem ersten Blick plausibel klingen aber wenn man näher darüber nachdenkt eigentlich auch recht wackeligen Beinen stehen.
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Du scheinst den Film doch nicht so oft gesehen zu haben, wie du vorgiebst ;)
    Die Allianz Streitkräfte und die Krieger des Bright Tree Villages wurden aufgerieben... aber nur bis zu dem Zeitpunkt, als Chewbacca einen AT-ST erbeuten und einen Großteil der imperialen Kräfte damit ausschalten konnte. Diese hatten nämlich immer noch einen freundlichen Blip auf ihren Sensoren, als dieser sie schon wegblasterte. Insofern konnte der Bodenkampf nur durch diesen taktischen Schachzug gewonnen werden... die restlichen Bodentruppen des Imperiums gingen bei der Explosion des Schildgenerators drauf, da sie sich dort sammelten um einen vermeindlichen Großangriff der Rebellen abzuwehren. Daß diese sich nur auf den Bunkereingang konzentrierten konnten sie zu diesem Zeitpunkt nicht ahnen.
    So gingen ganze Fuhrparks und Battalionen in der Explosion unter, die man auch im Film sehen kann.

    Ich weiß nicht, wie du drauf kommst, daß der Bodenkampf noch eine, wie von dir beschriebene Wende nehmen sollte...
     
  20. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Was den Bodenkampf auf Endor angeht,so verwundert es mich doch sehr,daß die sich dort im Einsatz befindenten Truppen weder Waffen zur Ausschaltung eines AT-ST dabei hatten, noch über Funk Luft,bzw.Raumunterstützung angefordert haben.Ein paar Schüsse aus dem Orbit,oder zwei,drei Ties,und die sache wäre erledigt.Immerhin standen auf Endor wohl Eliteverbände und keine Waldundwiesensoldaten.

    Ausserdem,wenn es den Ewok gelungen ist,zwei AT-ST zu vernichten,warum sollte es keiner kampferprobten Truppe nicht gelingen,einen zu vernichten.

    Mein Fazit ist,daß der gewinn des AT-ST die Schlacht unter keinen Umständen hätte entscheiden können.
     

Diese Seite empfehlen