Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

wo sind die schilde?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Ketan-Shej, 6. Februar 2004.

  1. Ketan-Shej

    Ketan-Shej Sovereign Protector

    schilde bei sw?

    hi,

    ich frag mich echt warum man in star warsdie schilde nicht so gut sieht?
    mir sind sie nur aufgefallen in ep 1 be iden droidikas und bei dem naboo fighter von aniken, wo er im droidenkantrollschiff ist und paar droiden auf sein schiff schiessen.
    aber sonst siehts echt letzs aus.
    alle fighter gehe ngleich beim ersten treffer drauf,wie auch a-wing,x-wing usw...
    wo sind die schilde der zerstörer des todessterns???
    am besten ist es immer noch in den computergames da werden sie richtig dargestellt oder nicht.

    mfg ketan:clone
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2004
  2. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    ich weiß nich aber wahrscheinlich war es schwer für GL 1979 diese schilde darzustellen. außerdem haben die kleinen jäger doch entweder gar keine oder nur so schwache schilde; also brauch man die ja nich unbediingt darzustellen...
     
  3. Ketan-Shej

    Ketan-Shej Sovereign Protector

    ok aber

    warum explodieren immer die laser und turbolaser neben den schiffen?sollen das die schilde sein?
    im ep 2 ist das mir besonders aufgefallen als jango obi wan verfolgt und übel auf in schießt da explodieren sie auch aber mit blauen funken

    undals jango den fighter trifft kommt er gleich auf die hülle durch
     
  4. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Warum sollten die Schilde blasenförmig wie bei ST sein? Ist doch viel zu viel Aufwand.

    Und warum sichtbar? Kannst du ein Magnetfeld sehen?
     
  5. Warblade

    Warblade Delta Oh-One Premium

    Ausnahmsweise muss ich dir mal zustimmen. ;)
    Also ob die Schilde blasenförmig sind, oder ob sie vielleicht sogar eng oder direkt am Schiff anliegen, da gehen die Meinungen wohl auseinander.
    Bei den Droidekas wurden sie dargestellt, ja. Und zwar Blasenförmig. Wobei man in der OT nicht wirklich was gesehen hat, auch bei ISDs nicht.
    Frage ist : warum?

    Aber es gehen nicht unbedingt alle Jäger beim ersten Schuss drauf. Ich kann schon verstehen, dass so ne A-Wing oder so Schrott ist, wenn sie von einem anständigen Turbolaser getroffen wurde.
    Man könnte natürlich über den Anflug auf den ersten Todesstern diskutieren. Die Schilde der X-Wings wurden nicht wirklich dargestellt und sie wurden wirklich relativ schnell zerstört.
     
  6. Darth CAS

    Darth CAS Fleischfressender Wookiee

    warum sollte man die überhaupt sehen? nur weil die in anderen science fiction filmen zu sehen sind müssen die noch lang nich bei sw sichtbar sein. ich finds so auch ehrlich gesagt besser als irgendwelche blasen um den schiffen...
     
  7. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    @Darth CAS:

    Es würde freilich sinn machen, wenn man sehen würde, wie auftreffende Energie zerstreut wird, und das Partikel welche die Schilde berühren zumindest eine Reaktion bewirken.
    Formschöne Blasen sieht man bei ST ja auch schließlich erst wenn jemand die Schilde trifft.


    Ich glaub ja, dass sich Schorsch bei den Kinostreifen ganz einfach keine großen Gedanken über die Darstellung von Schildeffekten gemacht hat. Den Filmen hats auf jeden Fall ned geschadet und in den neueren Games sieht man ja schöne Impacts - schön blau !:)
     
  8. Hollbal

    Hollbal loyaler Abgesandter

    Beim Angriff auf den ersten Todesstern sagen die Rebellen über Funk, wir passieren jetzt den magnetischen Schild, sind aber dabei noch ziemlich weit weg vom Todesstern. Wieso überhaupt magnetischer Schild? Was soll ein Magnetfeld gegen Laserwaffen ausrichten?
     
  9. Rolle

    Rolle Beobachter der Dunklen Seite - Inquisitor

    Wozu Schilde? Bei Galactica sieht man auch keine. Machen Schilde überhaupt einen Sinn? In der OT ist die Rede von zu starker Panzerung, da braucht man keine schilde.
    Schilde also nur bei Objekten mit zu geringer Panzerung.;)
     
  10. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    @Rolle:

    Bei Kampfstern Galactica gibt es eine "elektronsiche Abschirmung" - keine Ahnung wie man die auf englisch bezeichnet!
    Schilde machen sehr wohl einen Sinn - jeder kleine Mikrometeorit würde bei hoher Geschwindigkeit die Panzerung zumindest eindellen - man stelle sich einen X-Wing vor, der ausguckt, als käme er direkt aus einem Hagelschauer :D
     
  11. D.Skywalker

    D.Skywalker sehr weiser Botschafter

    @ Ketan Shej

    Die Jäger müssen nicht immer beim ersten Treffer drauf gehen, vielleicht wurden sie schon viel öfters getroffen nur man sieht es im Film halt nicht.

    Achja ind ANH sieht man, dass Vaders Tie Schilde hatte: Er wäre wohl sonst wie die anderen beiden TIEs wegen der Kollision explodiert, bzw. schwer beschädigt worden. Das gleiche sieht man in ANH als der Falke aus dem Hyperraum kommt (Alderaan), hätte Han die Schilde nicht angehabt sähe der Falke jetzt auch anders aus^^
     
  12. Ketan-Shej

    Ketan-Shej Sovereign Protector

    ok

    aber was sindd as für explosionen wenn auf den falken oder obi wans jedi fighter gefeuert wird???warum fliegen die laser nicht ins nichts?und ich habe nicht gesagt das ich blasen schilde gut finde aber die treffer könnten sie schon darstellen und zwar das sie die energie zerstreuen und nicht wie in ep1 abprallen ist ja bescheuert!

    und was soll das magnetische schild/feld denn sein?:clone
     
  13. gaterman

    gaterman loyale Senatswache

    Ich bilde mir ein, in den Lando Calrissian Büchern mal gelesen zu haben, dass es auf molekularer Ebene sich das Schild irgendwie genau um das Schiff legt. Weiß nicht ob es stimmt...
    :yoda
     
  14. Interceptor9

    Interceptor9 Bounty Hunter

    Der Schild des 2.Todessterns ist ja in ROTJ auch zu erkennen,als ein paar Jäger es nicht mehr schaffen ihren Angriff abzubrechen...
     
  15. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Ist unwahrscheinlich, da die Energien mit denen die Waffen in SW schießen derart groß sind, dass selbst gegen eine Laserkanone aus einem Raumjäger die Hiroshima Bombe ein nicht zum Lachen gedachter Witz wäre. Die Hülle eines Jägers scheint aber zumindest bei einem X-Wing schon mal einen Treffer aus normalen Laser- und Blasterwaffen wegzustecken, also müsste sie auch den Einschlag eines Mini-Asterioden problemlos überstehen.

    kann ich mich auch dran erinnern, daher dacht ich mir auch immer, dass man sie deshalb nicht sieht.

    Im Grunde hast Du zwar recht, aber die Schilde eines T/adx1 sind nicht sehr stark. Er hat aber vor allem eine durastahl-Panzerung zusätzlich auf seinem Jäger, die andere TIEs nichtn haben. Somit könnte es genausogut an dieser gelegen haben.

    Zum einen war es in der OT technisch noch zu aufwendig und dann haben sie es vielleicht in der PT weggelassen, weils in der OT auch nicht zu sehen war. Kann ja sein, dass GL ab und an auch mal mitdenkt :D
    Was die Explosionen rundherum angeht, weiß ich auch nicht genau. Ich hab mich das eigentlich auch immer gefragt, weils in den Spielen auch vorkommt und da die Schilde direkt am Jäger sind. Vielleicht treffen die Partikel im Strahl da auf irgendwelchen Weltraumstaub/Mini-Asteroiden und zerblasen den Exposionsartig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2004
  16. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    @Dark Hunter:

    Anhänger von SWTC? ;)

    Ich nüch! Meiner einer faßt die Leistungsfähigkeit der SW-Waffen anders auf! Kleines Beispiel:

    Gucken wir uns mal die Wirkung der schweren Blaster, die in den Filmen eingesetzt wurden an. Besonders die in TPM abgefeuerten Panzergeschütze eignen sich für einen Vergleich mit Jägerwaffen. Als deren "Projektile" in die Reihen der Gungan einschlagen ist die Wirkung eher mit heutigen Waffensystemen unserer Welt zu vergleichen - Deine Annahme erscheint mir daher als recht abwegig! Warum sollten Panzerwaffen zig-mal schwächer sein als Jägerwaffen?
    Für die schweren Waffen die in TESB eingesetzt werden gilt Ähnliches. Da schiessen sogar Sturmtruppler mit normalen Handblastern auf den Falcon - d. h. die gehen davon aus selbigen damit beschädigen zu können... und wenn man vergleicht was ein Blasterschuss anrichtet und dagegensetzt was ein kleiner Asteroid mit 2-3.000 km/H oder wesentlich mehr.... oder was meinst?
    Schöne Beispiele gibt's auch in den Büchern. Wenn man sich u. a. anguckt was los ist als die Sonderstaffel in "X-Wing - Bacta Piraten" einen Fabrikationsgelände mit Protonentorpedos bombardiert. Diese Waffen müßten ja in ihrer Wirkung wesentlich über der von Laserkanonen liegen - ergo würde auch ein einziger Tropedo genügen um das ganze Gelände dem Erdboden gleichzumachen - is aber ganz und garnich der Fall.

    Was solls?

    Das Lustige ist ja, dass unter gewissen Umständen auch Deine Auffassung haltbar ist - meine eben unter anderen Voraussetzungen auch! ;)
     
  17. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Weil man sie vielleicht gegen ebenfalls zigfach schwächer geschütztere Ziele einsetzt?

    Die wusste ziemlich genau, dass ihre Blaster nichts ausrichten können, denn das is in der GFFA reichlich bekannt, wie man ja in den Büchern nachlesen kann. Nur mussten sie ja irgendwas tun, um sie abzulenken und vielleicht die geringe Chance ausnutzen die Besatzung des Falken lang genug abzulenken, bis Verstärkung mit schwererem Gerät da wäre. Auch die Kanone welche sie da aufbauten hat ein bissel was mehr an Feuerkraft als die Blasterpistolen der Sturmies.

    Schöne Beispiele gibt es auch in der Natur. In manch einem Gewitter zuckt mehr Energie herum als manche A-Bombe freisetzt und bisher ist da auch noch nie was eingeebnet worden (OK fast nie). Die Blasterwaffen sind eine Strahlenwaffe, welche ihre Energie auf einen winzigen Punkt konzentrieren für einen Sekundenbruchteil und nicht auf eine ganze Fläche loslassen.
    Wir können selbst heute Hoch-Energielaser herstellen, die zusammen auf einem winzigen Punkt genug Energie freisetzten, um dort Fusionsvorgänge bei Materie hervorzurufen und dafür braucht es eine Menge Energie, um Materie auf einige Millionen Grad zu erwärmen. In SW werden die ein bissel was mehr haben, abgesehen davon hält zu Guter letzt immer noch her, dass SW eben nicht mit unseren Vorstellungen von Physik funktioniert.
    Auch was die Bodeneinheiten angeht, müssen die nicht schwächere Waffen haben, wenn sie ebenfalls meist Strahlenwaffen wie die Blaster verwenden. Die sind nun mal nur für eine winzige Fläche geeignet während die Protonentorpedos wirkliche Flächenwirkung entfalten sollen. Die Panzer und Gebäude könnten also ähnlich stark gepanzert sein, wie Raumschiffe und damit brauchen sie auch ähnliche Waffen um etwas gegen sie auszurichten.

    Mal wat anderes,
    Was für Projektile meinst Du? Die Panzer der TF schossen doch mit Blasterwaffen und die Entenköpfe schmissen mit Zeug um sich, oder?
    Gut is ne Weile her, dass ich den Film sah, daher erinner ich mich an die Szenen nimmer so genau.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2004
  18. Garg

    Garg Senatsbesucher

    s.o.
     
  19. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Ein einziger Blitz hat bis zu 100 Millionen Volt und das bei mehreren Hundertausend bis einige Millionen Ampere. das macht dann Görßenordungen von etwa 10 hoch 14 Watt. Bie einem vernünftigen Gewitter kommen aber einige Hundert bis einige Tausend Blitze vom Himmel. Des weiteren heißt es ja nicht, dass die gesamte Energie eines Gewitters sich mit einem Schlag entlädt, sondern nur stückchenweise kommt es hier und da zu Ladungsausgleichen zwischen den Luftschichten und dem Boden und zum Teil auch nicht mal in solchen spektakulären Formen wie Blitzen. Die Energiemenge ist da einfach nur da ohne gleich explosionsartig hochzugehen.

    Wir reden hier aber immer noch von SW, oder? Wo so unförmige Dinge wie Acclamator Kreuzer mit keinerlei Auftrieb elegent über dem Boden Coruscants schweben und Truppen einladen und dabei selbst mehr wiegen als ein Flugzeugträger.
    In SW haben die dafür sowas wie Repulsoren und Anti-Schwerkraft worauf die auch immer basieren mag.

    Kommt drauf an, die Technik in SW basiert ja nicht auf reinen Lasern, sondern eher auf Plasmawaffen die erhitzte Teilchen punktgenau verschießen. Davon abgesehen ist ein Punkttreffer auch effektiv, wenn es etwas an empfindlicher Stelle trifft. Aber wie genau sich ein Blasterschuß nun beim Auftrefen auf ein Ziel verhält ist wohl auch nur eine typische Sache des SW Universums, die bei unserer Physik nie funktionieren würde. Ebensowenig wie das Fliegen eines solchen obig erwähnten Kreuzers in unserer Atmosphäre oder das Echo vorbeirauschender Schiffe im All.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2004
  20. Sammy Curr

    Sammy Curr Surfacezerkratzer

    @Dark Hunter:

    Auch Starwars unterliegt gewissen phsysischen Beschränkungen die denen in unserem Universum vergleichbar sind. In ich glaub "Das letzte Kommando", setzt Thrawn Asteroiden um Coruscant aus. Die Neue Republik (zumindest die Anfänge davon) versuchen mit Frachtern die Partikel ausstreuen diese Teile zu orten - schwierig weil die Tarnschilde haben. Einer der Asteroiden erwischt einen Transporter voll und zerlegt ihn total. Allzu groß kann der Asteroid nicht gewesen sein - bedingt durch die TIE-Abschussrampen - und die Geschwindigkeit dürfte sich auch bei akzeptabler Geschwindigkeit gehalten haben. Die Energie einer Atombombe hat auf jeden Fall nich dahinter gesteckt! Und das hat gereicht um ein Schiff was auf jeden Fall stärker als ein X-Wing gepanzert und wesentlich größer ist.

    Mit den "Projektilen" (Man beachte die Anführungszeichen) hab ich übrigens die Blaster-Schüsse der Panzer gemeint. Deine Erinnerung is schon ok!

    Normale, nichtmilitärische Farbrikationsgebäude panzern? Der Erdboden in TPM war nicht gepanzert! Naja!

    SW hat halt eine Eigenart, die alle anderen großen Serien / Reihen auch haben: viele Authoren kochen ihr eigenes Süppchen, was dazu führt dass wie Du es schon angeführt hast, manches physikalisch unmögilche in dem Universum funktioniert. Allerdings halten sich andere Schreiberlinge und Designer wieder eher an das was sie von unserem Universum kennen.
    Im Ergebnis kann dies zu wiedersprüchlichen Ergebnissen und damit zu unterschiedlichen, dem jeweiligen Standpunkt entsprechend aber korrekten Einschätzunge führen - wie bei uns zwei! :)
     

Diese Seite empfehlen