Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wo wurden die MonCal Kreuzer gebaut ?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Jedihammer, 19. November 2003.

  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Die Mon Calamari überraschten uns in ROTJ mit riesigen Schlachtkreuzern.
    Wo wurde die denn ohne Wissen der Imps gebaut ?
    In den Werften von MonCal bestimmt nicht, da der Planet bestzt und seine Bewohner versklavt waren.
     
  2. Balmorra

    Balmorra Offizier der Senatswache

    Mon Calamari und seine Bewohner wurden vom Imperium unterworfen, richtig. Aber wenn ich mich recht erinnere, haben sie sich bereits vor der Schlacht von Endor mithilfe der Rebellion von der imperialen Herrschaft losgerissen. So wären die Schiffswerften durchaus verfügbar gewesen.
    Ich kann mich natürlich auch täuschen... :D
     
  3. Freak der Sterne

    Freak der Sterne former 'starvvars-fre@k'

    sind die mon cal kreuzer nicht umgebaute, riesige passagier oder frachtschiffe?
    da könnte es doch sein dass sie schon vor dem gal bürgergkrieg auf mon cal gebaut wurden und die rebellen die im all herumfliegenden schiffe nur gesammelt und in andren werften umgebaut haben?

    (bitte um korrektur von den eu experten ;) )
     
  4. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Sie haben sich vieleicht losgerissen, aber so einen Kreuzer baut man doch nicht in 4 Wochen.
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    wie starvvars-fre@k schon sagte: sie sind ursprünglich Passagierschiffe... somit vom Imperium nicht verboten und ohne jegliche Probleme in den Werften über Mon Calamari hergestellt...
    erst später wurden sie umgebaut und als Kriegsgerät benutzt...
     
  6. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium


    Gut, aber auch das Umbauen dauert lange.
    Und ich glaube nicht, dass es
    A. Dem Imperium nicht aufgefallen wäre.
    B. Das MonCal so lange sich vom Imperium freigekämpft hatte,um die Schiffe umzubauen.
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    ja klar dauern die lange... die Mon Cal sind ja auch nicht 2 Tage vor der Schlacht um Endor der Allianz beigetreten... kurz nach Yavin haben sie die ersten Kreuzer zur Verfügung gestellt und einige Monate vor Yavin kam es zum Bündniss... und die Umbauten dauern eben nur Monate...

    A. dem Imperium fällt es aber nicht auf, wenn sie es nicht gerade in ihren Werften machen sondern in abgelegenen Gebieten, im Deep Space oder in kleinen Werften im Outer Rim... es gibt so viele Möglichkeiten dem Imperium aus dem Weg zu gehen...
    B. haben sie auch nicht... Mon Cal wurde erst sehr spät befreit... die Umbauten fanden eben nicht über Mon Calamari statt...
     
  8. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Wer sagt, dass es vier Wochen vor der Schlacht war?
    Davon mal abgesehen den zweiten TS in all seiner Größe und Pracht bauen die in weniger als 2 Jahren, und das mit größter Geheimhaltung, so ein mickriger Kreuzer wird da sicher nur ein Bruchteil brauchen. Ein Teil war ja wie genannt schon als Passagierschiff da und die wurden nur mit Waffen versehen, hier und da besser gepanzert und die Hangars etwas vergrößert, zu Lasten der Passagierplätze. Das ging sicherlich auch schnell. Außerdem könnten die MonCal auch noch Kolonien gehabt haben, wo sie versteckter ihre Schiffe bauen können, schließlich waren die Kreuzer ja ursprünglich zur Kolonialisierung gedacht gewesen.

    Was MonCal sonst noch betrifft, liegt das so weit ab vom Schuss, dass das Imperium dort nicht so viel gute Schiffe und Flotten hatte, um es ganz zu kontrollieren. Wenn man sogar nach dem EU geht, liegt nebenan z.B. die Centrality, welche nur im Namen des Imperiums herrscht und überwiegend Schiffe aus der Zeit vor dem Klon Krieg hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2003
  9. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Das wollte ich eigendlich nur wissen.
    Die Umbauarbeiten sind also nicht über MonCal erfolgt.
    Das wäre m.E. auch gar nicht möglich gewesen.
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    genau so ist es :)
    so dumm sind die Beamten des Imperiums auch nicht ;)
     
  11. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Wär ich mir nicht so sicher. Wenn man sich mal die Daten zum Planeten auf der offiziellen Seite ansieht, klingt es schon so, als haben sie es ganz geschafft die Imps zu vertreiben und dort dann in Ruhe die Allianz unterstützen können.

    Die Werften waren ja im Orbit von MonCal und nur um dieses System geht es da. Wann genau das geschah ist nicht so ganz klar, kann aber sein, dass es vor Yavin war, denn da gab es schon die Kreuzer in der Allianz.
     
  12. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    @Dark hunter:
    bedenke:
    das Imperium hat theoret. fast unbegrenzte Anzahl an Arbeitern (Sklaven, Droiden) und auch fast unbegrentzten Zugang zu Material/Waffen/......

    Das fällt bei den Rebs weg...
    Die haben nur ihre Arbeiter und Droiden, keine Sklaven. Vom Material / von Waffen/... wollen wir erst garnet reden...
     
  13. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Anscheinend ja wohl doch nicht unbegrenzt, wenn dort auf de roffiziellen Quelle steht:
    Also sind auch deren Ressourcen begrenzt. Was auch schon dadurch deutlich wird, wie wenig Kontrolle das Imperium im Outer Rim tatsächlich hat. Dort gab es auch nur veraltete Flottenteile, oder Regierungen, die nicht offiziell zum Imperium gehörten, sondern es nur unterstützten, siehe Centrality, CSA. Dazu kommen noch die Gebiete, die so weit ab vom Schuss sind, oder wenig kontrollierbar, wie die der Hutts, oder dahinter liegende Zonen.
    Mal davon abgesehen sind Robo Arbeitskräfte sehr effektiv, wenn sie erst mal anlaufen sich selbst zu reproduzieren, Fabriken aufbauen, die neue Roboter bauen, die wiederrum neue bauen können und dann letzlich automatisierte Fabriken herstellen, wo alles produziert wird, was man braucht. Die Idee steht in der NJO irgendwo mal genauer drin (weiß nimmer welcher Teil), da sind die in der Lage binnen weniger Monate ganze Flotten zu ersetzen, die sie verloren haben. Woran es dann allerdings mangelt sind die Besatzungen für die Menge der produzierten Schiffe und Waffensysteme. Sofern die Allianz davon erstmal einige hat und Welten da sind, wo sie die einsetzen kann, ist sie in der Lage eine Menge Material für einen Krieg zu bauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2003
  14. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Hat sich das Imperium denn vor Palpatines Tod von MonCal vertreiben lassen ?
    Ich denke mal nicht,dazu waren die Werften zu wichtig.
    Waren sie jedoch noch da, so wäre es wohl unmöglich gewesen, die Kruezer dort umzubauen.
     
  15. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Tja, da hat sich das EU mal wieder selbst ins Bein geschossen.

    Auf der einen Seite ist das Imperium viel zu mächtig, als das es sich von einem Planeten lange hätte aufhalten lassen.

    Auf der anderen stellt sich dann natürlich die Frage, was es mit den Schiffen der Mon Cal zu tun hat.

    Meiner Ansicht nach ist der erfolgreiche Aufstand der Mon Calamari VOR Endor reine Propaganda der Rebellen. Tapfere, noble Fischköpfe, die es geschafft haben sich das Imperium vom Hals zu schaffen ..., während die MC-Kreuzer irgendwo sonst umgerüstet wurden.

    Den Classic-SW-Comics zufolge haben sich die Mon Calamari der Allianz aber NACH Yavin angeschlossen.
     
  16. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich muss zugeben das ich was Comics angeht nicht so gefestigt bin, aber rein theoretisch könnte ich mir eine Mischung vorstellen: Mon Cal sympatisiert mit der Allianz, und in einer Nacht-und-Nebelaktion werden die großen Raumer aufgerüstet. Natürlich bekommen die Imps das mit, wenn auch verspätet, und die fertige Kriegsflotte verlässt Mon Cal in dem Moment, als die Imps mit einer Streitmacht angreifen wollen. Klingt für mich schlüssig, ausser das jeder halbwegs sadistische Imp dann Mon Cal bombardiert hätte...
     
  17. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Nach Yavin heißt aber nicht nach Endor. Zwischen Yavin und Endor liegen immerhin 4 Jahre, genug Zeit also, um da etwas anzustellen.

    Laut dem EU ja, in den Filmen wird`s nirgends, wohl auch, weil da MonCal nur als Schiffe und Ackbar vorkommen. Wann genau das geschah, ist eigentlich nirgends so richtig klar, es heißt halt, die haben das Joch des Imperiums auch Dank der Allianz abgeschüttelt und ihre Werften und Schiffe den Rebellen zur Verfügung gestellt.

    Man könnte es aber auch andersrum sehen. Die ach so große Macht des Imperiums war nur deren Propagandalüge ;) und die Allianz hat gezeigt, dass sie doch mehr drauf hat und sogar unter den Augen der Imps was aufbauen kann. Zumal das DIng hieß Galaktischer Bürgerkrieg, da werden also auch mehr dran beteiligt gewesen sein, als nur eine Handvoll Idealisten, mit Frachtern und ein zwei klienen Kreuzerchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2003
  18. FTeik

    FTeik junger Botschafter



    Ich habe auch nur auf den Einwand Calamari habe sich VOR YAVIN den Rebellen angeschlossen geantwortet. Und der Anschluß war kurz vor TESB, was die Zeit der Mon Calamari in der Allianz auf vielleicht anderthalb Jahre verkürzt.

    Das Problem damit ist, daß laut dem Roman zu RotJ und auch z.B. der Kopfgeldjäger-Trilogie die gesamte Rebellen-Streitmacht am Angriff auf den 2ten Todesstern beteiligt war. Auch bestätigen zahlreiche WEG-Rollenspielbücher, daß die Rebellen ständig in Bewegung waren und sich nie irgendwo lange niederlassen konnten.

    Die Rebellion selbst war nie eine richtige Gefahr für das Imperium (welches auch noch an anderer Stelle Krieg führte) und wie wir spätestens seit HOT wissen hat immer nur ein kleiner Teil des Imperiums gegen die Rebellen gekämpft.

    Wahrscheinlich haben die Mon Calamari nachdem sie die Imperialen von ihrer Welt vertrieben haben die Hyperraum-Austrittspunkte vermien was es für das Imperium wesentlich schwieriger gemacht hätte in das System zu kommen oder der Imperator wollte ein Exempel statuieren und wartete, bis sein Todesstern fertig war (wird in DarkEmpire angedeutet).
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    jupp... Mon Cal war schon eines der potentiellen Ziele für den ersten Death Star und der zweite hätte definitv kurzen Prozess mit diesem Planeten gemacht (wenn man die IG-88 Geschichte ausser acht läßt... und wir diskutieren jetzt nicht über diese Geschichte ;))
     
  20. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Hrrrmpf.

    Ich krieg jetzt noch Schreikrämpfe, wenn ich an DIESE Geschichte denke.
     

Diese Seite empfehlen