Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wolfgang Petersen - Top oder Flop

Dieses Thema im Forum "Film & Fernsehen" wurde erstellt von Jedihammer, 9. März 2008.

?

Welchen Film von Wolfgang Petersen findet ihr am besten ?

  1. Reifezeugnis

    2 Stimme(n)
    5,9%
  2. Enemy Mine ? Geliebter Feind

    8 Stimme(n)
    23,5%
  3. Air Force One

    1 Stimme(n)
    2,9%
  4. Troja

    5 Stimme(n)
    14,7%
  5. Poseidon

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Der Sturm

    2 Stimme(n)
    5,9%
  7. Die unendliche Geschichte

    2 Stimme(n)
    5,9%
  8. Das Boot

    11 Stimme(n)
    32,4%
  9. In the Line of Fire

    1 Stimme(n)
    2,9%
  10. Laß mich bloß mit dem Herrn in Ruhe

    2 Stimme(n)
    5,9%
  1. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Wenn ich mal auf der momentanen Welle mitschwimmen darf :
    Was haltet ihr von Wolfgang Petersen und seinen Werken ?
    Ebenso wie Roland Emmerich wirkt Petersen in den USA und hat hier wie dort einige Filme gemacht, die wohl jeder kennt.
    So z.B. den berühmten Tatort "Reifezeugnis", Die Unendliche Geschichte, Das Boot und Troja.

    Obwohl er mit Enemy Mine ? Geliebter Feind einen meiner Lieblingsfilme gemacht hat, halte ich von ihm nicht besonderst viel.
    Bei "Das Boot" haben mir die Haare vor Entsetzen zu Berge gestanden, und bei Troja wollte ich mich erhängen.
     
  2. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Wolfgang Petersen wäre nicht schlecht, aber durch einige seiner US-Filme hat er sich keinen gefallen getan.

    Am besten finde ich "Enemy Mine", der ist gut in Szene gesetzt, die Story paßt und der Film sieht auch gut aus, sehr gelungenes Produktionsdesign. Danach kommt "Tod im Spiegel", den ich zwar schon ein Weilchen nicht mehr gesehen habe, mir aber als guter Film in Erinnerung geblieben ist. "Reifezeugnis" war gut, einer der wenigen Tatorte, die ich kenne, und das will was heißen. "In the Line of Fire" und "Outbreak" fand ich auch noch gut. "Die unendliche Geschichte" konnte mich weniger begeistern, "Das Boot" habe ich noch nie komplett gesehen, muß ich gestehen. "Der Sturm" ware passabel, aber ansonsten ging es mit Petersen schon eher bergab. "Troja" und "Poseidon" habe ich nie gesehen, und wegen dem mäßigen Ruf der beiden Filme habe ich auch keine Lust, es nachzuholen."Air Force One" fand ich schon ziemlich mäßig. Der war zum Teil auch so ekelhaft patriotisch, außerdem zähle ich ihn zu Harrison Fords schlechtesten Filmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2008
  3. lain

    lain Goddess of the Wired

    Auch von diesem Regisseur kenne ich nur eine Auswahl von seinen Filmen, genauer gesagt vollständig nur zwei: Enemy Mine und Die Unendliche Geschichte. Während ich den ersten von einen der besten SciFi-Filme der 80er Jahre halte finde ich die Verfilmung der Unendlichen Geschichte einfach nur grottenschlecht. Ich kann gut verstehen warum Ende seinen Namen von der Produktion streichen liess. Ich kann mich noch gut an den Hype erinnern als der Film in die Kinos kam und weiss immer noch wie grenzenlos entsetzt und enttäuscht ich von diesem Machwerk war :(
     
  4. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    Petersen ist zweifelsfrei einer unserer besten.Enemy Mine war zwar in weiten Teilen absolut grauenhaft,allein die Maske von Gosset jr. reizt mich immer noch zum lachen,und die Vorstellung das ein Mensch irgendwelche bescheuerten Lieder für einen kleinen Molch auf seiner Heimatwelt singt,gleich nachdem Er das Krötengesicht in Bond Manier aus den Händen von Sklavenjägern befreit hat ist nur zum gruseln.

    Reifezeugnis mit der jungen N.Kinski war für eine TV Produktion schon verdammt nahe am Kinofilm dran.Nicht umsonst landet die Folge bei Umfragen regelmässig in den ganz vorderen Rängen.

    Das Boot muss man nicht weiter kommentieren,auch wenn Buchheim meinte seinen Namen zurückziehen zu müssen,ganz großes Kino und letztlich ja auch sein Sprungbrett nach Hollywood.

    Neverending Story fand ich persönlich nicht mal soo übel,was im wesentlichen wohl daran lag das ich das Buch nie gelesen hab.

    Über Air Force One breitet man am besten den Mantel des Schweigens...
     
  5. S-3PO

    S-3PO zum Superhelden umformatierter Protokolldroide

    Scheint ja der neue Trend zu sein, diese Top oder Flop - Threads. ^^

    Nun gut, kommen wir zu "Wolle" Petersen:

    Ich finde er ist der beste deutsche Regisseur drüben in Hollywood, auch wenn meine persönlichen Lieblinge von ihm gemacht worden sind, als er noch hier in Deutschland tätig war:
    Einmal der absolute U-Boot-Klassiker und bester Film Petersens "Das Boot", zum anderen die fantastische Buch-Verfilmung "Die Unendliche Geschichte" (ein Glück, dass er sich von den zwei katstrophalen Sequels distanzierte!).

    Aber auch drüben hat er Meisterwerke geschaffen, nun gut, ich geh jetzt einfach wiedermal die Reihe durch...

    Reifezeugnis
    Eine großartige Tatort-Folge, die ich leider nie gesehen habe. Meinung entfällt...

    Enemy Mine – Geliebter Feind
    Solider SF-Thriller, der aber nicht unbedingt originell daherkommt. Quaid und Gossett Jr. überzeugen.

    6 von 10 Punkten

    Air Force One
    Leider auch nie gesehen...

    Troja
    Atemberaubende Kampf-Szenen, aber bietet von der Story-Line nicht so viel. Dennoch ein Historienausflug der Superlative!

    7 von 10 Punkten

    Poseidon
    Nie gesehen, hab aber gehört er soll mehr Flop als Top sein.

    Der Sturm
    Toller Film mit dramatischem Ende! Besonders Gefallen haben mir die Bilder und die Atmosphäre. Der Schluss kam sehr plötzlich, aber war überzeugend.

    8 von 10 Punkten

    Die unendliche Geschichte
    Grandios! Diese Adaption hat mich als Kind berzaubert, und begeistert mich noch heute. Ein deutscher Film (wenn auch mit überwiegend amerikanischen Schauspielern - was viele nicht wissen: Tilo Prückner spielt den Nachtalb), auf den man Stolz sein kann!!

    10 von 10 Punkten

    Das Boot
    DER deutsche Film schlechthin! Tolle Atmosphäre, grandioser Soundtrack, tolle Darsteller. Eine Schande: Für 6 Oscars nominiert, aber keinen gewonnen!

    10 von 10 Punkten

    In the Line of Fire
    Nie gesehen.

    Da fehlen aber noch ein paar Werke in der Liste u.a. "Outbreak" von 1995.
     
  6. Der einzige Film, der mich gereizt hat, war der Sturm. Hat mich irgendwie gepackt.

    Der Rest, na ja, die Unendliche Geschichte habe ich als kleiner Junge gesehen, und von Troja hatte ich mehr erwartet.
     
  7. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Ganz klar "Das Boot". Die ein oder andere historische Ungenauigkeit hin oder her, der Film ist und bleibt trotz allem der beste U-Boot-Film der je gedreht wurde und ist sowohl schauspielerisch als auch technisch auf höchstem Niveau, vor allem wenn man die begrenzten Mittel bedenkt, die eine deutsche Produktion zu dieser Zeit im Gegensatz zu Hollywood-Filmen hatte.

    Von den Filmen, die Petersen gedreht hat, nachdem er nach Hollywood gegangen ist konnte mich einzig "Outbreak" (der übrigens in der Liste fehlt ;) ) so wirklich überzeugen. "In The Line Of Fire" war solide Action-Kost und der Rest war allenfalls durchschnittliche Ware von der Stange oder im Falle von "Air Force One" oder "Troja" ärgerlicher Mist.

    C.
     
  8. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Bei ihm ist Potential, dass er auch manchmal verschenkt, oder wegschmeißt.

    Das Boot sehe ich ähnlich, wie Crimson und finde ihn prima.
    Outbreak fand ich vom Szenario her interessant, die Schauspieler glaubhaft und die filmische Umsetzung war interessant. Aber einmal gesehen und man kennt ihn, nix was mich beim zweiten Mal noch interessiert.
    Die unendliche Geschichte fand ich mies, mich reizt schon das Buch nicht, aber der Film ist einfach langweilig und ich fand ihn übertrieben in seiner ganzen Aufmachung.
    In the line fo fire ist unterhaltsam, Clint macht das, was er gut kann, hart, erbarmungslos, zynisch, alt. Gutes Unterhaltungskino, nicht sonderlich anstrengend, aber dennoch besser als manch anderes in dieser Art.
    Der Sturm konnte mich nicht wirklich reizen, ich weiß bis heute nicht wieso, aber ich find den langweilig.
    Troja, eklig, sinnlos, langweilig uvm. Hier hat sein Potential auch deutlich weggeschmissen.
    Air Force One, so sehr ich Harry mag, aber der Film ist mir zu patriotisch und eigentlich nicht wirklich spannend. Irgendwie zu unglaubhaft.
    Poseidon, nie gesehen.
    Reifezeugnis, ich sehe grundsätzlich keine deutschen Abendserien des öffentlich Rechtlichen.
    Enemy Mine, nie gesehen.

    Wenn ich mir alles ansehe, gibt es nicht viel, weshalb ich ihn jetzt über alle Maßen loben würde. Er hat halt ein zwei gute Streifen gemacht und dafür auch so einige miese und weniger gute.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2008
  9. Xanatos

    Xanatos Verrückter alter Mann Premium

    Das Boot
    Die unendliche Geschichte
    Enemy mine
    Der Sturm

    Allesamt Spitzenfilme, der Rest ist eher schlecht als recht.
     
  10. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Mein Lieblingsfilm von Petersen ist nach wie vorEnemy Mine - geliebter Feind. Guter Sci-Fi-Thriller mit guten Schauspielern.
    Troja, Air Force Oneund Das Boot finde ich auch gut (Troja vor allem wegen der Kampfszenen).
    Die unendliche Geschichte habe ich als Kind gesehen und die anderen Filme kenne ich nicht.
     
  11. Leonie Sims

    Leonie Sims Charmante treue Jedi

    Troja fand ich langweilig. Das Boot finde ich ist sein bester Film.
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Trotz der doch sehr freien Insizinierung von Enemy Mine (meinem Lieblingsbuch btw), gefällt mir dieser Film von den genannten am besten. Die Interpretierung ist imo gelungen, die Schauspieler, die Maske und die Dialoge harmonisieren wunderbar.

    Das Boot ist ebenfalls ein Petersen Film, den ich sehr hoch schätze und nicht missen wollen würde. Musik, Schauspieler und die Darstellung des Lebens einer U-Boot Mannschaft an sich ist einfach sehenswert...

    ...ganz im Gegensatz dazu steht Die Unendliche Geschichte. Für mich die Vorzeige-Mißhandlung eines wunderschönen Buches, das mit beim alleinigen Nachdenken über diesen Streifen Gänsehaut verschafft. Das hatte Ende nicht verdient gehabt -.-°
     
  13. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Hab mir Troja heute mal wieder angesehen und ich finde ihn wirklich nicht schlecht. Gute Kampfszenen, schöne Effekte, nette Schauspieler.
     
  14. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Enemy Mine ganz oben.
    Direkt gefolgt von Das Boot und Outbreak.
    Die unendliche Geschichte habe ich als Kind geliebt, heute ist er eher...naja. Aber die Erinnerungen ans Kindsein kehren jedes Mal zurück. Was habe ich geheult, als Artax gestorben ist :(

    Der Sturm - höchstens Mittelfeld.
    Troja - besseres Mittelfeld
    Poseidon - FLOP (Lieber das Original schauen, DA ging mir früher immer der Ar... auf Grundeis)
    Air Force One - Leider Gottes...FLOP! Ich liebe Harrison Ford, aber das war rausgeschmissenes Kinogeld
     
  15. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    "Das Boot" ist ein klasse Film, für mich sogar fast der beste deutsche Film. Ansonsten habe ich damals "Air Force One" im Kino gesehen und fand ihn recht gut.

    "Troja" dagegen fand ich miserabel, und "Die Unendliche Geschichte" eine halbgare Umsetzung des eigentlich grandiosen Buches.

    Den Rest kenne ich nicht.
     
  16. Winston Turner

    Winston Turner Der mit dem Lattenschuss!!

    Das Boot, Enemy Mine und Outbreak gehören zu meinen absoluten Lieblingsfilmen.
    Die anderen hab ich allesamt nicht gesehen.
     
  17. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Reifezeugnis
    Gaaaaaaaaanz großes Tennis.
    So eine klasse TV Folge gibt es wohl nur 1x im Jahrhundert.

    Enemy Mine – Geliebter Feind
    Habe ich erst vor ein oder zwei Jahren auf Empfehlung gesehen.
    Kannte ich vorher überhaupt nicht, ist total an mir vorbei gegangen :konfus:
    Sehr schöner SF Film mit überzeugendem Hauptdarsteller.
    Die Masken waren etwas grenzwertig, aber für die Zeit eine tolle Leistung.

    Air Force One
    Nur wegen Mr. Ford angeschaut.
    Grausiger Film...

    Troja
    Konnte mich nicht überzeugen.
    Zwar teilweise atemberaubende Bilder, aber insgesamt zu mau...

    Poseidon
    Fand ich nicht soooooooooo schlecht, wie die meisten Kritiken waren.
    Es gelang leider nicht eine intensive Bindung zu den Hauptchars darzustellen, aber ansonsten solides Popcornkino.

    Der Sturm
    Nie gesehen...

    Die unendliche Geschichte
    Als Kind x-mal gesehen, aber so richtiger in den Bann gezogen hat er mich nie.
    Buchvorlage finde ich besser, trotzdem gute Umsetzung.

    Das Boot
    DER deutsche Filme überhaupt :kaw:
    historisch einige Unstimmigkeiten, aber ein Meisterwerk!
    In dem Film stimmt einfach alles...

    In the Line of Fire
    Habe ich irgendwann mal geschaut, ist mir aber nicht sonderlich im Gedächtnis geblieben.
    Auch solides Popcornkino, aber leider nicht mehr...

    Fazit:
    Das Boot sein bis dato bester Film.
    Er hat paar Meisterwerke geschaffen, aber auch leider paar Rohrkrepierer ...
     
  18. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich habe ne handvoll DVDs für jeh 3,-€ geschossen. Darunter war auch Air Force One, den ich schon immer mal sehen wollte. Wahnsinn, ist der schlecht! Selbst für das Genre ist der Titel die totale Gurke.

    [​IMG]

    cu, Spaceball
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2009
  19. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    1. Das Boot
    Vor allem im Directors Cut toll. Wirklich ein herausragender Film, wie es ihn bis zu der Zeit noch nicht gegeben hat.

    2. Enemy Mine: Geliebter Feind
    Kult. Schöne zu Herz gehende Story, die mittlerweile schon sehr oft in Star Trek und anderen Serien kopiert wurde.

    3. Troja
    Nette Prügel-Gaudi. Vor allem der Directors Cut ist dann doch weitaus besser als die Kinofassung. Zwar hätte ich von ner Illias-Verfilmung weitaus mehr erwaretet, sehenswert ist der Film aber doch.

    4. Die unendliche Geschichte
    Als Kind fand ich den Film toll. Heute finde ich ihn stellenweise langatmig uberzogen. Trotzdem liebe ich immer noch den Drachen Fuchur und das wunderschöne Ende.

    5. In the Line of Fire
    Das Psychoduell zwischen den Hauptdarstellern fand ich ganz spannend, ebenso Eastwoods Schuldzerfressenheit. Ansonsten jedoch eher ein Action-Thriller vom Fließband.

    6. Air Force One
    Strohdummer von Patriotismus und Pathos nur so triefender Film. Trotzdem ist's einmal ganz unterhaltsam.

    7. Der Sturm
    Effektetechnisch ganz toll. Leider ist die erste Hälfte zum Einschlafen. Und auch beim Sturm selbst wäre weniger IMO mehr gewesen.

    8. Poseidon
    IMO Petersons bis dahin schlechtester. Todlangweiliger Katastrophen-Film vom Fließband. Fand ich keine Minute spannend oder interessant.
     
  20. DJ Doena

    DJ Doena Link Master

    Enemy Mine: Sci-Fi-Klassiker, den ich mir trotz der schlechten FX immer wieder gerne angucke. Gossett jr. und Quaid sind einfach nur klasse.

    Das Boot: Nie gesehen.

    Die unendliche Geschichte: Fand ich eigentlich nie soo schlecht. Klar kanns mit dem Buch nicht mithalten, aber das Buch gehört ja auch in die Kategorie "schwer verfilmbar", in die auch "Dune" und "Herr der Ringe" gehören - beim letzteren hat's halt mal geklappt.

    Air Force One: "Liberty 2-4" is changing call sign. "Liberty 2-4" is now "Air Force One". Yeah, gröhl! Vor Patriotismus triefender Kitsch. Aber ich mag ihn, ist halt ganz lustig mit anzusehen, wie der Präsident versucht, sich zum Weißen Haus durchstellen zu lassen und Gary Oldman als böser Russe ist cool.

    Troja: Hioer gehts mir so, wie es Jedihammer mit Kriegsfilmen geht. Ich hab die Ilias und die Odyssee mehrfach gelesen (zugegeben, nicht in Hexametern) und mag die griechische Mythologie im allgemeinen. Und bei "Troja" hat ja gar nix gestimmt.
     

Diese Seite empfehlen