Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wollte Ben seinen Fehler wieder gut machen?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von WedgeBL, 23. Juli 2002.

  1. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Ben scheitert bei der Ausbildung von Anakin und wird sich bestimmt viele Vorwürfe gemacht haben.

    Ich frage mich ob er in Luke seine Chance sah seinen schwerwiegenden Fehler wieder gut zumachen und dafür alle Kraft aufbrachte Luke gar zu erscheinen?

    Oder wollte Ben Anakin retten so wie Luke nachher und nicht nur das Imperium stürzen.

    Sah er vielleicht doch noch eine Chance Anakin zu erlösen?

    Bin gespannt auf eure Meinungen!
     
  2. the.rain

    the.rain Gast

    ich denke er sah in luke eine chance das imperium zu stürzen.
    anakin hatte er schon aufgegeben. den von seinem standpunkt aus war anakin tot(ermordet von vader).

    vieleicht hat er gehofft das luke das gleichgewicht wieder herstellt.
     
  3. Wer hätte es sonst machen sollen...
    Luke kannte er von klein auf und hat ihn die ersten Jahre seines Lebens beschützt und beobachtet. Ich glaube er war sich sicher, dass Luke der Richtige ist und sah eine Chance - Verpflichtung - seinen Fehler/Versagen wieder gut zu machen und mit Luke einen Jedi auszubilden, der seinen früheren Schüler und sogar das Imperium stürzen könnte. Luke war die letzte Hoffnung...(auch wenn das nicht ganz stimmt ;))
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Juli 2002
  4. |-Dr0pA-|

    |-Dr0pA-| Sith-Nagetier

    Natürlich sah Obi-Wan in Luke die Chance dadrin mit seiner Hilfe das Imperium zu stürzen. Aber auch fühlte er sich sicherlich schuldig wegen Anakin, und deshalb Luke gegenüber verpflichtet. Das sieht man alleine schon dadurch das Obi-Wan sich mit auf Tatooine niedergelassen hat um den Sohn Anakins zu beschützen bzw. in Sicherheit zu wissen. Klar, er hat das Amidala mit Sicherheit versprochen auf Luke acht zu geben ... aber Schuldgefühle spielten da sicherlich auch eine Rolle. Nicht unbedingt weil sein Schüler zur dunklen Seite gewechselt hat, das sicherlich zwar auch aber sowas passiert ja leider häufiger. Viel spielte bestimmt in Obi-Wan's Gefühlwelt eine Rolle weil er seinem Meister, Qui-Gon, damals kurz vor seinem Tot das versprechen gab Anakin auszubilden.

    So, das ist meine Meinung dazu.

    Gruß,
    Dr0pA
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2002
  5. Wolf Katarn

    Wolf Katarn Senatsbesucher

    Ich denke Ben wollte "nur" den Jedi-Orden neu aufbeuen. Das Imperium war nur ein Hindernis auf dem Weg dahin. (Bzw.: die Sith an der Spitze waren das Hindernis)
     
  6. ObiWans Girlfriend

    ObiWans Girlfriend Von Beruf Girlfriend

    ich bin eurer meinung.

    Sicher hat er sich etwas schuldig gefühlt, aber das war sicher nicht der hauptgrund.
    Es stimmt, Luke war seine einzige Hoffung (ok, lassen wir Leia mal weg) und das hat er genutzt.
    Vielleicht hat er auch eine art ahnung gehabt, dass es Lukes schicksal ist seinen Vater zu retten und den Imperator zu besiegen.
    Ich finde es sehr schwierig zu sagen was in Obi Wan vorgeht, wie viel er über Dinge weiß und was er vorhat.
    er hält sich immer so bedeckt, gerade in ANH.
    Ein weises Lächeln und man hat keine Ahnung was in ihm vorgeht und was er denkt. das finde ich so faszinierend an ihm und ich denke,dass ist eine seiner größten Stärken.
    Weiß der teufel was er alles geahnt oder gewusst hat.
    Immerhin war ihm klar, dass er sterben muss damit Luke das tut was er tun muss.
     
  7. CorranHorn

    CorranHorn Gast

    Mit Hilfe von Luke wollte Ben eben einen seiner "Fehler" wenn man es so nennen kann ausbessern und natürlich die Tradition der Jedi´s mit Luke und Leia wieder aufleben lassen, was ja Luke auch später mit seiner Akademie tat.....
     
  8. Renegat 35

    Renegat 35 Landesverräter

    Obi-Wan wollte Luke in Kontakt mit den Rebellen bringen, um das Imperium und die Sith zu vernichten. Er selbst konnte es nicht mehr tun, da er nach eigener Aussage "zu alt für solche Sachen" sei. Klar wollte er auch, dass Luke einen neuen Jedi-Orden aufbaut.
    Aber ich glaub nicht, dass er Anakin retten wollte, da er in Ep. IV sagt: "Er ist eine Maschine und kein Mensch mehr." und "damit war der gute Mann der dein Vater einst war vernichtet".
     
  9. [g4ndtimo]

    [g4ndtimo] Podiumsbesucher

    Weiß gar nicht, ob Obi-Wan in Ep.4 wirklich schon im Sinn hatte einen neuen Jedi-Orden aufzubauen. Ich glaube, da gings eher um das essentielle : Das Imperium aufhalten.
     
  10. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Es mag zwar sein, dass Ben sicher noch immer wegen seines Versagens bei der Ausbildung Anakins Vorwürfe macht, aber dass er auf Luke aufpasst dürfte auch noch andere Gründen haben. Erstens gabs ja nicht mehr viele Jedi, die auf Luke auf Tatooine hätten aufpassen können. Yoda wär dort wahrscheinlich doch ziemlich aufgefallen (unbekannte Rasse!), während hingegen ein einsiedlerischer alter Mensch nicht allzu ungewöhnlich sein dürfte. Außerdem dürfte Ben in den grob gesagt 20 Jahren (hab jetzt grad die genauen Zahlen nicht da), die seit Anakins Fall auf die dunkle Seite vergangen sind, 'ne Menge dazu gelernt haben, was die Ausbildungsmethoden betrifft.
     
  11. Dray

    Dray junger Botschafter

    Ich würde zu aller erst mal sagen das Ben eigentlich keinen Fehler gemacht hat,es war Qui Gon der Anakin ausbilden wollte und Obi-Wan hat sein wort gehalten,darüber wer jetzt schuld ist kann man streiten aber Obi wan ist nicht richtig Schuld und hat eigentlich keine Fehler gemacht.
     
  12. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper

    Endlich einer der das einsieht...;)
    Außerdem: Der Rat hat es ihm doch erlaubt, Anakin auszubilden und Obi-Wan hatte auch keine andere Wahl, schließlich war das einzige was er nach dem Kampf mit Maul tun konnte, Qui-Gon sein Wort zu geben... und das musste er dann halten...
    Ich finde es eigentlich eher verantwortunglos von Qui-Gon, seinem Padawan (!) den Auftrag zu erteilen, einen Schüler auszubilden, der sowieso schon zu alt für die Ausbildung ist...
     
  13. qui-gon wollte anakin doch selber ausbilden, aber ihm kam da wohl sein eigener tod dazwischen...
    er war nunmal 100% davon überzeugt, dass anakin was besonderes ist und dass man sein potential nutzen sollte.
    dass letztendlich obi-wan die aufgabe erfüllen musste, ist wohl zufall.
    ich mag weder den alten ben noch den drahtigen obi-wan. es mangelt ihm definitiv an einfühlungsvermögen oder er versucht seine schuldgefühle vor luke zu verbergen, wenn er sagt, dass anakin nun nicht mehr der gute mann war (blabla)...
    einzig luke erkennt, dass man vielleicht auch hinter die schwarze maske blicken sollte.
    und dass obi-wan auf tatooine bleibt, finde ich eher egoistisch als selbstlos.
    er wartet dort, dass der sohn des skywalker heranwächst und zu einem jedi ausgebildet werden kann:
    gegenfrage: warum hat er ihn denn nicht erzogen und von vorne herein zum jedi ausgebildet, anstatt ihn erst den lars zu geben?
    er hat definitiv schuldgefühle, auch wenn er die nicht zugeben mag.
     
  14. ObiWans Girlfriend

    ObiWans Girlfriend Von Beruf Girlfriend

    also, ich bin eurer meinung, dass ObiWan nicht in dem Sinne schuld ist. Die sache war von vornherein zum scheitern verurteilt!
    Aber ich denke trotzdem, dass Obi Wan glaubte etwas gutmachen zu müssen, Schuldgefühle hatte er sicher. denn so selbstkritisch is er bestimmt.

    hm, gute frage warum er Luke nicht gleich selbst behalten hat.
    Aber man muss sich das mal vorstellen. Luke war ein baby. ich kann mir irgendwie nicht vorstellen wie Obi Wan ein Baby aufzieht. Sicher dachte er sich, dass Luke eine richtige familie braucht. Und wenn man Obi Wan doch aufgespürt hätte, hätte man ja auch Luke gleich gehabt, also so is es schon richtig.
    Konnte ja auch keiner ahnen, dass Own Las so ein blöder Kerl ist der später voll dazwischen funkt!
     
  15. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Owen ist mit Luke verwandt!!!
    Ich denke dass Padme vielleicht gewollt hat das Luke bei den Lars's aufwächst, zumal Ani sagte das es gute Menschen seien.

    Luke sollte eine Familie bekommen und ganz normal aufwachsen ich denke das war auch so in Padme's Sinne.
    Ben blieb wohl nur auf Distanz...
     
  16. Caamasi

    Caamasi Jedimeister

    Ben sah in Luke die neue Generation von Jedi,mit der Erfahrung ausgestattet von der dunklen Seite nicht verführt werden zu können.
     
  17. God of Gamblers

    God of Gamblers The Trooper

    Sie wusste es aber nicht nur von Anakin, sie war doch selbst dort...
     
  18. Wraith Five

    Wraith Five - Mitarbeiter

    Nein. Owen ist nur seines Vaters Stief-Bruder...

    Aber ich stimme zu, dass - sollte Padmé dabei etwas zu sagen gehabt haben - die Wahl von Owen und Beru nicht unlogisch ist...

    Zum Thema: imho stirbt Obi-Wan am Ende von Episode III. In der klassischen Trilogie gibt es nur Ben, einen gebrochenen alten Mann, einen Eremiten, der nur einen Grund hat, am Leben zu bleiben: den Sohn des Mannes großzuziehen, der die Galaxis ins Dunkel gestürzt hat, ihn in eine Waffe gegen seinen Erzeuger zu schmieden, als letzten verzweifelten Versuch, seinen alten Fehler wieder gut zu machen...
     
  19. WedgeBL

    WedgeBL loyaler Abgesandter

    Das wollte ich damit einschließen nur das mit Anis Aussage klar wird das er die Familie Lars für eine gute hält die er event. seinen Sohn anvertrauen würde.



    Also um drei, vier vielleicht auch mehr Ecken nenne ich das verwandt...:p

    Ich glaube auch dass Ben sich vielleicht gar geschämt hat und sich so große Vorwürfe gemacht hat das er nicht mehr unter dem Namen Obi-wan leben wollte bzw. konnte
    Er versucht mit Luke einfach seine Fehler wieder gerade zu biegen, wie schwer das auch war geklappt hats ja schließlich also hat Obi alles richtig gemacht ;)
     
  20. Gore Stone

    Gore Stone Lustiger Astronaut

    Also ich seh das so wie Josh Antilles!
    Muss ich mehr sagen ?:p
     

Diese Seite empfehlen