Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

PC World in Conflict-Ab 18?

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen" wurde erstellt von theclonetrooper96, 8. Januar 2011.

  1. theclonetrooper96

    theclonetrooper96 Midglied der Clonetrooper-Veteranen

    Hallo leute
    Bestimmt hat jdn von euch das Spiel "World in Conflict"
    Ich frage mich immernoch,warum das Spiel ab 18 Jahren Freigegeben ist,Age of Empires z.B. ist genau das gleiche,aber ab 12 jahren freigegeben.Warum?In diesem Teil des Forums könnt ihr auch über das Spiel diskutieren =)
     
  2. Sparkiller

    Sparkiller Haariges Untier Mitarbeiter

    Da es aktuell vergleichsweise wenig Todesfälle durch Katapulte, Kriegselefanten, Wikinger oder wilde Reiterhorden gibt, trifft im Vergleich "Age of Empires" und "World in Conflict" wohl dieser Punkt der USK-Regelung zu:

    Mehr dazu hier:

    USK: Freigegeben ab 18 Jahren gemäß § 14 JuSchG
     
  3. Wizard With Gun

    Wizard With Gun Kampfmagier. Lehrling von Bourdieu.

    Es sind zwei Versionen für "World in Conflict" erschienen.
    Beide Versionen sind inhaltsgleich völlig gleich, bei der 16er Version wurden allerdings die Atombombe in "BFB" umbenannt und der Chemiewaffenangriff in "Tränengasangriff", die Farbe davon wurde auch von grün in weiß umgeändert. Der Napalmangriff heißt zudem "Anti-Vegetationsschlag".
    Das sind so die einzigen Unterschiede.
     
  4. theclonetrooper96

    theclonetrooper96 Midglied der Clonetrooper-Veteranen

    Nunja in Age of empires schießt man ja auch mit gewehren,zwar ein etwas älteres Modell,aber trotzdem,es schießt wie heute ;)
     
  5. Darth Stassen

    Darth Stassen Imperialer Bürokrat Premium

    Also einfach nur Farb- und Namensänderungen? Da hätte man es ja auch gleich dabei belassen können. Zumal ich als Besitzer der uncut-Version nich sagen könnte, dass die Gewalt übertrieben ist, ich persönlich hätte sogar ein USK 16 vergeben.
    Für was soll BFB eigentlich stehen? Im Waffenbereich kenne ich da nur die BFG und die ist aus einem anderen Spiel. ;)
     
  6. Imperator Knoedel

    Imperator Knoedel Anti-Anti-AntiFa, Anti-Misanthrop, Anti-Synchro, A

    Das ist schlicht lächerliche Zensur aufgrund des Amoklaufwahns und um Kinder ja nicht wie freie Menschen zu behandeln.

    Zu der beschnittenen Version kann ich nicht wirklich viel sagen da ich nur das Original + Soviet Assault besitze.

    Ich hab das Spiel glaub ich vor drei Jahren zu Weihnachten gekriegt, hach das war herrlich dass ich für Mütterchen Russland Kapitalistenschweine schlachten darf. (Jaja meine politischen Ansichten damals, die guten alten Zeiten des Fanatismus. Verklärende Nostalgie FTW!) Ich war so angefressen als ich das Spiel durchhatte weil

    1. ich gegen und nicht für die Rote Armee kämpfte.
    2. die Story zu abrupt endete. Wuhu Seattle ist zurückerobert und wie endet der Krieg? Ich will zumindest Moskau oder Leningrad erobern. ;( Abder der Multiplayer beschäftigt mich noch bis heute, auch wenn manche Leute Gerüchte in die Welt setzen das Spiel wäre tot.
     
  7. Detch

    Detch Gast

    Um auch hier nochmal die USK Richtlinien zu zitieren:

    In Age of Empires wird die Gewalt eben nicht so explizit dargestellt, es ist abstrakter. Desweiteren übernimmt man bei Ego-Shootern das Töten auch "selbst".

    Wow...

    Die Bewertungskriterien der USK sind sicherlich diskutabel, aber es ist doch durchaus sinnvoll, dass Kindern und Jugendlichen der Zugang zu gewissen Spielen/Spielinhalten zumindest erschwert wird. Und es zwingt einen ja niemand die vom Entwickler entschärfte Version zu kaufen. Erwachsene sollten keine Probleme haben an die Orginalversion zu kommen.
     
  8. Tylaar Zaith

    Tylaar Zaith Schreiberling

    Detch, Du weißt aber ebenso gut wie ich, dass es ein ziemlich sinnlos kompliziertes Verfahren ist, an internationale Versionen heran zu kommen. Sinnlos, weil man die Spiele eben DOCH bekommt und es überhaupt keinen Unterschied im Gesamtzusammenhang macht, ob es nun mühevoll oder eben nicht ist, solch ein Spiel zu bestellen.
    Deswegen macht für mich diese Entschärfung keinen Sinn. Entweder sind Spiele ab 18 und ungeschnitten (Hallo, ich darf Kinder in die Welt setzen, wählen, Schulden machen, aber kein Game zocken, in dem das Blut durch die Gegend spritzt? Sehr logisch.) oder ich lasse es ganz sein und veröffentliche dementsprechende Produkte erst gar nicht, wenn sich die Marktregulierer als solche Pedanten herausstellen.
     
  9. Imperator Knoedel

    Imperator Knoedel Anti-Anti-AntiFa, Anti-Misanthrop, Anti-Synchro, A

    Ich hab zu meinem achten Geburtstag meinen ersten Egoshooter bekommen, 007 Goldeneye für den N64, sagt dir das was? Das Spiel war meines Wissens in Deutschland indiziert und ich habe es auf Englisch gekriegt.

    Geschadet hats meiner Psyche nicht, ich konnte für ne Weile höchstens ein wenig besseres Englisch als der Durchschnitt meiner Klasse.
     
  10. Detch

    Detch Gast

    Mir haben Spiele mit gewalthaltigen Inhalten auch nicht geschadet. Das ist aber nicht bei jedem Kind/Jugendlichen so.

    Spiele, bei denen Unmengen an Blut spritzt, haben meiner Meinung nach trotzdem absolut nichts im Kinderzimmer verloren. Mir fallen auch keine Gründe ein, warum ein Kind so etwas spielen dürfen sollte. Die brauchen generell noch keine Bildschirme im Kinderzimmer. Aber selbst solche grundlegenden Sachen begreifen viele Eltern heute nicht mehr.

    Bei Jungendlchen sehe ich die Sache schon anders. Manche haben schon früher die Medienkompetenz und Psyche entwickelt, um mit 18er Spielen umzugehen, andere später. Der Staat kann aber nicht auf Einzelfälle eingehen. Trotzdem finde ich die USK Regelungen sinnvoll. Und sei es nur als Richtlinie für die Eltern. Da müssen dann die Eltern entscheiden, was sie ihren Kindern kaufen und zumuten.

    Kompliziert find ich das eigentlich nicht. Indizierte Spiele kann man zudem auch in Deutschland kaufen. Und ansonsten braucht man auch nur eine Kreditkarte. Überwinden Minderjährige diese Hürde, haben die Eltern entweder versagt und/oder sie meinen, dass ihr Kind das spielen darf (das finde ich auch in vielen Fällen in Ordnung, war bei mir auch so).
    Ok, viele werden sich die Spiele schlicht und ergreifend raubkopieren. Auch da wären wieder die Eltern gefragt.

    Es scheint sich für die Publisher offensichtlich zu lohnen die Spiele extra für Deutschland zu entschärfen.
     
  11. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Die Altersbeschränkung bei Spielen scheint doch häufig recht willkürlich und zum Teil auch politisch beeinflusst zu sein.
    Es gibt Zeiten, da bekommt jedes x-beliebige Spiel mit etwas expliziterer Gewaltdarstellung eine "Ab 18" Wertung oder erscheint hier nicht mal.
    Dann wiederum gibt es Phasen, in denen Spiele, bei deren Gewaltdarstellung selbst mir mulmig wird, ohne jede Änderung die Kontrollen passieren, manchmal sogar mit einer "ab 16" Freigabe versehen.

    Aber im Prinzip kann es jedem volljährigen ja egal sein, ab wie viel Jahren ein Spiel freigegeben wird.
    Hässlich sehen die Covers so oder so aus, egal ob das USK Logo nun in weiß, grün, blau oder rot aufgedruckt ist.
     
  12. theclonetrooper96

    theclonetrooper96 Midglied der Clonetrooper-Veteranen

    Ich wollte noch was zu dem Amoklauf Thema sagen.Wenn so etwas passiert,sucht man immer die Schuld bei irgendwelchen sachen,wie Softairs oder Egoshootern(oder auch so etwas).Das System wird strenger gemacht,man darf kein Spiel mehr besitzen,in dem etwas Gewalt vorkommt und 2 Jahre nach dem Amoklauf,kommt der 2. Amoklauf mit dem Beil aus Papas Garange.Es bringt nicht Systeme zu verschärfen,man kann es nicht so verhindern.Man muss die Schule verbessern,Sicherheit erhöhen usw.Ich Spiele seit 3 jahren Ego-Shooter,kämpfe auch mit Softairs,aber ich bin ein normaler Mensch,ohne irgendwelcher Agressionen(außer auf die Regierung ;D).Man sollte mal als Klassenlehrer etwas besser in der Klasse hinschauen,ob irgendjemand ausgegrenzt oder Gemobbt wird.Ich bin an meiner Schule Schulsanitäter und bei uns kommt sehr oft der gleiche junge mit irgendwelchen Verletzungen und sagt in seiner Klasse wurde er wieder geschlagen(Der war in der 5. Klasse,also um die 11-12!!!!!!)Bei solchen Leuten sollte man aufpassen,besser gesagt ihnen helfen.Das wüde mehr helfen als irgendwelche Spiele ab 18 zu markieren
     
  13. ARCordo

    ARCordo Panzergrenadier mit Leib und Seele

    Also ich gebe clonetrooper96 recht, es bringt nichts das System zu verschärfen. Mir kommt es so vor, als ob gleich nach nem Amoklauf der PC des ALs genommen wird und geschaut wird, ob der Counter Strike und CO. aufm PC hatte nur um nen Sündenbock zu haben. Und PC-Spiele als nen Sündenbock zu haben is gleich noch besser, denn so kann man gleich die ganze Generation über den Kamm scheren, mit der behauptung die spielen das ja alle und ticken also alle auch so.

    Aber back to topic:
    Du wirst überascht sein, ich wollts mir am Samstag kaufen, man geht in die Filiale einer bekannten Elektronikkette und schwup, klebt da n 18er Sticker drauf. Verstehe ich bis jetzt nicht, da ich Company of Heroes mindestens genause, wenn nicht brutaler finde. Ich denke, die Jugendfreigabe wird ausgewürfelt, denn teilweise reagiert die USK zu überzogen, teilweise zu lasch.
     
  14. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Eine Verschärfung bringt ohnehin nichts wenn Eltern kein Auge auf ihre Kinder haben.
    Neulich habe ich im Bus mitgehört wie sich drei zwölf, dreizehn Jährige über "Saw", "Call of Duty" und "Halo" unterhalten haben.
    Da muss man sich dann auch fragen, wie das sein kann.
    Der beste Jugendschutz bringt nix wenn die Erziehungsberechtigten zu faul sind ihre Kinder zu erziehen.
    Da bringen dann auch Verbote nicht viel.
     
  15. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    naja das war auchmal so, inzwischen ist das aber auch nicht mehr so, wenn man bedenkt, dass man inzwischen alles im internet aktivieren muss, und manche ausländischen spiele eben hier in deutschland nicht registriert werden können.

    ich finde es ja immer noch krass wie manche globale ab 18 titel zensiert werden.
     
  16. Adamska

    Adamska The Herald of Darkness Premium

    Solange die Jungs nicht psychisch eh schon angeknackst sind, sind diese drei Dinger kein Thema für die beiden. Gibt wesentlich schlimmere Sachen, meiner Meinung nach.

    Gerade Halo kann man auch - meiner Meinung nach - ruhigen Gewissens einem Zwölf- bis Dreizehnjährigen spielen lassen, da es doch eben eher "Sci-Fi" ist.
    Call of Duty ist allerdings was anderes und SAW auch ... trotzdem gibts schlimmere Sachen. :D

    Erinnert mich an die "Schützt endlich unsere Kinder"-Kampagne, damit die Politiker etc. unsere Kinder im Internet schützen.
    Haben sicherlich irgendwelche faulen Eltern gestartet, lache ich immer wieder sehr gerne drüber.

    __________________________________

    Habe auch recht früh angefangen brutale Spiele zu spielen, ich glaube der erste Shooter war DOOM.
    Zu meinem zwölften Geburtstag habe ich dann sogar Max Payne (bevor man es indiziert hat) von meinen Eltern geschenkt bekommen.
    Was waren die Konsequenzen?
    Dass ich Remedy nun abgöttisch liebe und durch den zweiten Teil auf die Band Poets of the Fall aufmerksam gemacht wurde ... Danke, liebe Eltern, ihr habt meine Psyche wirklich versaut! :o
    Und im Falle von DOOM war es das Wissen, dass Doom³ niemals an DOOM und DOOM II herankommen würde. :braue
     
  17. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Wie genau der Einfluss solcher Inhalte ist, ist wohl individuell von Person zu Person verschieden. Fakt ist nur, dass gewisse Gruppen (noch) von diesen Spielen/Filmen ferngehalten werden sollen, doch wenn ich dann sehe wie Kinder mühelos an solche Inhalte herankommen ohne dass sich die Verantwortlichen darum scheren, wird das ganze irgendwie ad absurdum geführt.
    Da bringt es dann nichts, alle Spiele mit hässlichen roten Aufklebern zuzupappen oder das Spiel gar hier zu verbieten.
    Da können die Herrschaften noch so laut nach Jugendschutz schreien, wenn die Eltern kein Auge darauf haben was ihre Kinder so treiben, nützt das meiner Meinung nach gar nichts.
     
  18. theclonetrooper96

    theclonetrooper96 Midglied der Clonetrooper-Veteranen

    Die Roten Aufkleber machen es Interessant ;-)
     
  19. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    Nein die roten Aufkleber, die meistens gar keine Aufkleber sind, machen meistens das schöne Cover kaputt!
    Ich hasse es, wenn ein Spiel kein Wendecover hat!

    Ich Frage mich, warum man es nicht einfach beim Pegi System belassen kann, oder wenigstens EU weite gleichberichtigung in hinsicht auf Zensur!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2011
  20. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Wer die Logos nicht mag muss sich doch nur die UK oder US Versionen von Spielen kaufen. Die sind meistens sogar billiger.
     

Diese Seite empfehlen