Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wünsche für die Realserie

Dieses Thema im Forum "Star Wars Ablegerfilme und Serien" wurde erstellt von Darth Hirnfrost, 19. Januar 2006.

  1. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich frage mich, was sich die Starwars-Fans von der kommenden Serie erhoffen, besonders inhaltlich. Welche Charaktere würdet ihr gern sehen, welche Ereignisse sollen abgehandelt werden, wohin soll die Reise führen?

    Das hier soll ein Thread werden, in den jeder seine eigenen Wünsche und Erwartungen an die Realserie reinschreiben kann.

    ------

    Was mir gerade so einfällt:

    Charaktere

    Am liebsten wäre es mir, wenn sich die Serie im "Rome"-Stil um unbedeutende Personen handeln würde, aus deren Perspektive man die Ereignisse miterlebt, die die Galaxis formen. Am besten zwei Soldaten, ob nun auf der Seite des Imperiums oder der wachsenden Rebellenallianz. Am coolsten wäre es natürlich, wenn es einen auf die eine und einen auf die andere Seite verschlagen würde.
    Bekannte Charaktere sollten nur am Rande vorkommen. Möglich wären da Palpatine, evtl. Vader, Bail Organa, Mon Mothma, Chewbacca oder Boba Fett. Nebencharaktere wie Jan Dodonna oder Tarrful ließen sich aber auch sicherlich gut einbauen.


    Schauplätze

    Kessel:
    Eine Minenkolonie für Sträflinge böte gute Möglichkeiten für die Story, da es die Hauptcharaktere (unfreiwillig) dorthin verschlagen könnte. Außerdem fände ich diesen Ort sehr interessant.

    Corellia:
    Im EU einer der wichtigsten Planeten in der GFFA. In ANH nur erwähnt, spielt er aber keine Rolle in den Filmen, obwohl einige wichtige Charaktere von dort stammen. Dies wäre die ideale Möglichkeit, diesen interessanten Planeten genauer zu erkunden.

    Dantooine:
    Vor ANH unterhalten die Rebellen einen Stützpunkt auf Dantooine. Also könnte man doch gut einen Abstecher dorthin machen.

    Alderaan:
    Das ist wohl die letzte Chance, Alderaan in Bildform zu erleben. Und ich finde, man sollte sie ausnutzen. Als Unterstützer der Allianz kann man den Ort sicher gut in die Handlung einweben. Außerdem bietet er die Möglichkeit für einen Gastauftritt Bail Organas (und Leias?).

    Kashyyyk:
    Ich würde sehr gerne sehen, wie es den Wookiees nach ROTS ergeht. Kashyyyk als eine besetzte Welt zu sehen, von wo die Wookiees als Arbeiter verschleppt werden, würde die Tyrannei des Imperiums verdeutlichen.

    Yavin 4:
    Sofern die Serie bis kurz vor ANH spielt, ließe sich auch Yavin gut einbauen (aus den selben Gründen wie Dantooine).

    Coruscant:
    Die imperiale Hauptwelt wurde in den Prequels immer schon sehr symbolträchtig benutzt. Tageszeiten und Witterung spiegeln dabei oft dunkle Vorahnungen wieder. In der Serie könnte man Coruscant sehr düster zeigen. Das Joch des Imperators sollte allgegenwärtig sein.


    Ereignisse

    - Wie oben bereits erwähnt, die Versklavung der Wookiees. Man könnte Chewbacca und Tarrful sehen, wie sie ihre Heimat verlassen.

    - Die Schlacht, die im Rolltext zu ANH erwähnt wird, wäre als Serienfinale angebracht. Es wäre nur bestimmt schwierig, Leia und Vader da keine Rolle spielen zu lassen.


    Technologie

    Die Entwicklung der Raumschiffe und Fahrzeuge von ROTS bis ANH ließe sich gut mitverfolgen. Zu Beginn der Serie benutzt das Imperium noch ARC-Fighter, V-Wings und Venator-Sternenzerstörer, dann kämen die Y-Wings und TIE Fighter hinzu. Das Überlaufen der X-Wing-Konstrukteure zur Allianz ließe sich auch in der Serie thematisieren.
     
  2. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Ich fände es sehr faszinierend, wenn man keine normale Besetzung nehmen würde, sondern für jede Folge (oder alle drei, vier Folgen) eine völlig andere Geschichte erzählen würde. So bekäme man einen breitgefächerten Blick über den Untergang der Republik. Verfolgte Jedi, imperiale Kadetten, die ersten Rebellen, selbst einen Tag im Leben eines Feuchtfarmers wäre unter Umständen unterhaltsam.
    Irgendwie kann ich mir die Abenteuer des Sternzerstörers XY nicht richtig vorstellen, ebensowenig wie den Kampf des letzten Jedi-Ritters, der alles überlebt, bis die Serie eingestellt wird (sozusagen das Voyager-Syndrom).

    Ansonsten ist mir alles egal, außer dass mich die Serie eher an die OT erinnern sollte, als an die PT.;)
     
  3. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    So oft die Frage bisher schon gestellt wurde und so oft sie noch bis zur leider noch weit entfernten Realserie gestellt wird, so oft wird meine Antwort hierauf immer ähnlich sein.

    Neu hinzugekommen ist der Wunsch, dass man sie in Deutschland vor 2010 zu sehen bekommt (die letzten Kommentare zu Erscheinungstermin waren leider alles andere als ermutigend).

    Qualitätsmäßig muß sie sich mit den großenSerien messen können. Es wäre also gut, wenn sie sowohl technisch und mehr noch dramaturgisch in einer Liga mit "Babylon 5", "DS9", "Alias" oder auch der neuen "BSG" - Serie spielt.

    Storymäßig wünsche ich mir einen lockeren Storybogen über die vollen 20 Jahre zwischen ROTS und ANH.
    Es geht einfach darum, zu erzählen, was in diesen 20 Jahren passiert ist mit allen Themen, die sich da anbieten (u.a Festigung des Imperiums, Jedijagd, Luke und Leias Kindheit, Aufbau der Rebellion usw.....)
    Das Konzept sollte in sich geschlossen wirken und nicht ständig umgeworfen und verändert werden.

    Bei den Orten, darf alles drin vorkommen, was sowohl durch Filme als auch EU bekannt ist.

    Mit regelmäßigen Gastauftritten sollten alle Charaktere bedacht werden, die Episode III überlebt haben oder auch jene, die später in der OT noch eine wichtige Rolle haben (so lange man sie überzeugend so zeigen kann, dass man sie mit den späteren OT - Charkteren in Verbindung bringen kann).
    Tarkin könnte vielleicht einer der Finsterlinge der Serie sein, vorrausgesetzt die Maske vermag auch in der Nahansicht noch zu überzeugen.
    Man sollte auch die Kindheit von Luke und Leia zeigen: Ich würde zu gerne sehen, wie Leia als Kind bei Onkel Palps im Palastgarten spielt und unbemerkt direkt vor seiner Nase sitzt. Oder wie Luke auf Tatooine mal von Obi Wan vor irgendwas gerettet wird.
    Wenn sie aber so in etwa das Alter 12 erreichen, sollten sie nicht mehr in der Serie auftauchen, da man dann sehen würde, dass sie es nicht sind....
    Han Solo soll ausdrücklich nicht in der Serie vorkommen.
    Großer Wunsch von mir ist in der zweiten Hälfte der Serie Mara Jade im Alter von etwa 16 Jahren zu zeigen, wie sie vom Imperator ausgebildet wird. Mara gehört einfach zur Skywalkerfamilie dazu, wie jeder OT - Charakter und muß unbedingt noch filmisch angemessen gezeigt werden.
    Den Einleitungstext von ANH als großes Serienfinale zu nehmen halte ich für eine ziemlich gute Idee.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2006
  4. NaareYecc

    NaareYecc Spruun K'el - Hyyn D'Ling

    Ich wäre auf jeden Fall dafür die Schlacht von Derra IV zu zeigen.....
    immerhin die 1. Staffel soll 100 Folgen à einer stunde haben
     
  5. Dark-Trooper

    Dark-Trooper Hmm....Schokolade

    Was ich für Wünsche hätte Hmm........

    Die Rückkehr des Mace Windus. Das wäre sicher lustig.
     

  6. jaaa dann koennen uns die Aliens auch gleich Elvis wiederbringen :D
     
  7. Scud

    Scud Team Coco

    Ich hab das mit den 100 Stunden eher so verstande, dass es insgesamt soviel werden soll.
     
  8. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Was für utopische Gedanken hegst du? :D

    Ich habe Tarkin ürbigens extra nicht erwähnt, weil ich mir mit der Maske nicht sicher bin. Sollten sie das hinbekommen, wäre er natürlich ein geeigneter Bösewicht.

    Was ich nicht sehen will, das sind die guten Seiten des Imperiums. Ich mag die Schwarzweißmalerei der Filme.
     
  9. Shepard

    Shepard LVskywalker

    Naja, das mit der späten Veröffentlichung der Serie sollte aber auch kein zu großes Problem darstellen. Ich erinnere nur mal an das MF Board, zur zeit der 2. Clone Wars Staffel :D

    Was ich mir wünsche:
    hmm... eigentlich das gleiche wie Moriarty. Ich könnte mir eine Serie mit ständig wechselnden Charakteren gut vorstellen. die ersten 3 Folgen z.b. über den einsamen Feuchtfarmer, die nächsten 3 über den fiesen Kopfgeldjäger. Im Prinzip eine Art "Tales from Jabbas Palace", quasi ein Einblick in die ganzen "Randgruppen" der GFFA.
    Aber auf die dauer wird dieses Prinzip auch langweilig, also könnte man einige dieser Personen in manchen Folgen vielleicht acuh zusammen führen. Im meinem Beispiel könnte der fiese Kopfgeldjäger zum Beispiel den armen Feuchtfarmer jagen :braue

    Ausserdem sollte man irgendwie den "Aufstieg" der Rebellion zeigen, und wie das Imperium ihre Befreiungsschläge als "Attentate" hinstellt :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2006
  10. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Ich bin mir da auch nicht sicher. Es gab ja kurz vor dem Film ein großes Frontalportrait von Tarkin, was imo absolut nicht überzeugend war.

    Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch das:

    [​IMG]

    Und da sind sie eigentlich ziemlich dicht ran gekommen.
    Könnte gehen, aber ein Wagnis ist es imo schon.

    Och gegen einen netten imperialen Offizier, der an die hungernde Bevölkerung seines Planeten Brot verteilen läßt oder so hätte ich eigentlich nichts einzuwenden.
    Aber vor allem möchte ich erstmal mehr von der bösen Seite des Imperiums sehen.
    Genaugenommen bieten die Filme da nicht so viel:
    Tarkin sprengt einen Planeten in die Luft (was natürlich schrecklich ist, - also bitte nicht falsch verstehen) und Vader nimmt sich einfach mal die Wolkenstadt.....war sonst noch was ?

    Au ja eine Folge, die ausschließlich eine Propagandanachrichtensendung ist, wie bei "Babylon 5" wäre eine feine Sache.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2006
  11. Death Fire

    Death Fire Soldat

    Ich fände es am besten, wenn das ganze wirklich in einer Art Fernseh-Serie Style aufgebaut ist. Damit meine ich, dass in jeder Folge immer für einige Minuten ein Ausschnitt gezeigt wird, und dann gibt es einen Szenenwechsel.

    Die einzelnen Storylines würden dann jedoch durch ALLE folgen erhalten bleiben.
    Das sie sich hin und wieder kreuzen wäre sicher für den Zuschauer attraktiver, allerdings glaube ich nicht unbedingt machbar, da sie nicht in einer Großstadt spielen, sondern in einer ganzen Galaxie.

    Folgende Storylines könnte ich mir gut Vorstellen:

    1. Gründung der Rebellion
    Auf jeden Fall sollte dieser Aspekt in die Serie. Die Anfänge und der ansteigende Sympathigewinn der Rebellion im galaktischen Senat. Hier sollte man vielleicht einige politische, diplomatische Szenen einbauen, damit das ganze nicht zu einem Unterhaltungsprogramm wird, sondern ein wenig Tiefe bekommt

    2. Jugend von Luke und Leia
    DIe Unterschiedlichen Kindheiten. Luke, der mit Biggs (diesem Charakter sollte unbedingt etwas mehr Beachtung geschenkt werden) befreundet ist und hier und dort etwas auf Tatooine erlebt und das vollkommen andere Leben von Leia, die jüngste Senatorin aller Zeiten, die gleich Ihrer Mutter eine vorzügliche politische Ausbildung erhält und schon im Jungen Alter erstaunlichen Einfluss besitzt. Diese Szenen könnte man gut mit den Szenen um die Rebellionsgründung verbinden.

    3. Brutalität des Imperiums - Einzelschicksale
    Hier könnte man eventuell einige unterdrückte Planeten und Personen zeigen, den Hass auf das Imperium zum Ausdruck bringen und für einige dramatische Momente sorgen. Vielleicht so, wie Darth Hirnfrost schon sagte, das Schicksal von zwei jungen Männern, die sich auf Grund der politischen Situation zerstreiten, oder aber Kompakt gegen das IMperium stehen und deswegen ihr Leben lassen. Wer weiß. Hier gibt es eine Menge Spielraum zur Neuschöpfung von Charakteren und Ereignissen.

    4. Imperiale Offizieres
    Wunderbar fände ich es auch, wenn man den frühen Werdegang von späteren großen Imperialen Offizieren zeigen würde. Die militärischen Akademien und so weiter.


    Das sind würde ich sagen sie die vier Hauptpunkte, um die man sicher eine 100-stündige Serie schlingen könnte.

    ALs letztes noch ein GANZ GANZ wichtiger Wunsch von mir.
    GL sollte nicht das EU unbedacht lassen und durch die Serie bereits geschriebene Bücher und Storys zerstören oder ad absurdum führen.
     
  12. general antilles

    general antilles Dienstbote

    Könnte mir mehrere Plots die unabhängig voneinander parallel Verlaufen vorstellen.
    z.B.
    - Booster Terrik als Schmuggler mit Corran Horns Vater als Gegenspieler
    - einen Spion der Rebellen im Imperium (ähnlich angelegt wie Alias?, Vertrauter bei Tarkin?)
    - den während E IV 21jährigen Wedge Antilles (ging glaube ich mit 17 zur Rebellion) während der Ausbildung zum Piloten
    - Maras Ausbildung bei Palpi
    - einen Ingenieur bei KDY der Informationen zu den Rebellen (x-wing design) weitergibt.
    - den unvermeidlichen Jedi, der irgendwann im erstem Drittel der Serie ein Attentat auf Palpi ausführt, welches natürlich scheitert.
     
  13. Igi

    Igi Minzas privater Großtroll

    Denke sie werden sich auf nichts groß stützen was mal irgendwo erwähnt wurde oder gar in der EU steht.

    Denke es wird mehr sowas ala StarTrek nur hält StarWars mässig.

    Sprich ein Unabhängiges Rausmchiff, Schmuggler ect. die sich so durch Abenteuer durchkämpfen immer zwischen den Fronten von Imperium und Rebellen.

    Ist zwar nicht mein Wunsch aber auf sowas tippe ich
     
  14. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Ich will auf alle Fälle Vader, meinen Lieblingscharakter, sehen und ihn erleben, wie er denkt, fühlt und handelt.

    Morartys Idee/Vorschlag jede Folge oder alle 3-4 Folgen eine andere Geschichte mit anderen Akteuren zu erzählen, finde ich sehr interessant(, Hauptsache Vader werden mindestens 6 von 100 Stunden gewidmet). So bleibt die Serie abwechslungsreich.

    Ich wünsche mir eine tricktechnisches Niveau, das mit der PT mithalten kann, was ich mir aber bei 1,8 Mio. je Folge irgendwie schwer vorstellen kann. Aber wer weiß, GL wirds schon richten.

    Ich möchte wirkliche Spannung erleben, nicht nur durch vermehrte Action. Figuren die Konflikte mit ihrer Umwelt aber auch mit sich selbst austragen.
    Ich will Überaschungen erleben, die man nicht unbedingt vorhersehen kann.
    Interessante Dialoge.
    Guten Humor. (Nicht Jar Jar wird ins Gesicht gefurzt oder sowas).
    Aber auch tiefergehende Dramatik und Tragik.
    Alles eben sehr ausgewogen und abwechslungsreich.

    Mehr fällt mir gerade nicht ein.
     
  15. Sankara

    Sankara loyaler Abgesandter

    1) Produktion einstellen und "Star Wars" endlich in Frieden ruhen lassen! ;-)

    2) Wenn doch gedreht, auf gar keinen Fall Hauptcharaktere wie Luke, Leia, Han, Vader etc. vorstellen.

    3) Original Schauplätze und kein digitaler Mist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2006
  16. Soto Keunt

    Soto Keunt Jedi

    Also als erstes finde ich, dass es überhaupt eine Star Wars Serie geben wird eine tolle Idee. Fernsehserien sind ja wieder qualitativ sehr hochwertig, wie Band of Brothers oder die neue BSG Serie.
    Zur Umsetztung würde ich mir vorstellen, ähnlich wie Darth Hirnfrost, die Story in zwei Erzählstränge aufzuteilen z.B.:

    Zwei Freunde die auf die Akademie gehen um Soldaten des Imperiums zu werden. Einer der beiden bricht die Ausbildung ab und stellt sich auf die Seite der noch in den Anfängen stehenden Rebellion. Jede Folge zeigt dann sowohl die Entwicklungen des Imperiums sowie der Rebellion.

    Tarkin fände ich als Hauptbösewicht (natürlich mit regelmäßigen Auftritten von Darth Vader :D ) ideal. Vorausgesetzt die Maske sieht auch nach was aus.

    Aber wie schon gesagt die Qualität der Serie wird mit entscheidend sein über den Erfolg.
     
  17. Nontox

    Nontox Senatsbesucher

    Das gleiche glaube ich auch, und wenn Mr. Lucas ein Auge drauf hat dann kann die Qualität (von der technichen Seite) nur gut werden.
     
  18. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Ich möchte auch ja keine Hauptcharaktere sehen. Die Filme erzählen die Geschichte des Auserwählten, die Serie sollte sich auf das Drumherum konzentrieren. Schließlich ist die Galaxis riesig, und ihre ganze Bevölkerung rennt nicht Darth Vader oder Luke Skywalker hinterher. Deshalb sollen Vader, Obi-Wan, Luke, Leia und Yoda schön da versauern, wo sie sind.

    Außerdem möchte ich keine Verfilmung von EU-Geschichten, oder EU-Charaktere als Hauptfiguren.
     
  19. Ashton Korr

    Ashton Korr Space Monkey - Ewiger dRAMATIKER - DisneyFan - Chi

    Was glaubt ihr wie die Serie heißen wird? Was wäre ein guter Titel? Etwas wie Tales of the Empire oder doch eher sowas simples wie: SW: Galactic Civil War ?
     
  20. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    "Star Wars - The Series" :p
     

Diese Seite empfehlen