Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Würdet ihr als Klonkrieger die Order 66 ausführen?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Slaye, 23. Februar 2009.

  1. Slaye

    Slaye Dienstbote

    hi,

    also ich habe mal eine frage an euch:

    Wenn ihr ein Klonkrieger sein würdet, würdet ihr dann die Order 66 ausführen?

    Oder mit den Jedis flüchten (o.ä)


    Also ich würde die Order 66 nicht ausführen wenn ich mit einem dick befreundetem Jedi in einer Schlacht bin. Ich würde dann mit ihm abhauen.
    Freue mich auf eure antworten :)
     
  2. Jedimeister Kenobi

    Jedimeister Kenobi Meister des Auserwählten

    Als Klonkrieger wird dir nichts anderes übrig bleiben als zu gehorchen. Die Klone wurden ja extra so manipuliert, dass sie absolut gehorsam sind und keinen eigenen Willen haben.

    Wenn ich allerdings nach meinem Willen handeln könnte, würde ich den Jedi natürlich helfen :D

    Bitte Doppelposts vermeiden!!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Februar 2009
  3. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ich weiß gar nicht ob man als Clone Trooper überhaupt die Wahl hatte. :verwirrt:
    Bis vor kurzem bin ich davon ausgegangen, dass die Klone genetisch dazu "programmiert" wurden den Befehl auszuführen, erst in "Dark Lord" wurde von ersten Fällen berichtet in denen sich Klone dem Befehl widersetzt haben.
    Ob das ein "Fehler" in der "Programmierung" war oder ein Indiz dass der Befehl eben doch (theoretisch) verweigert werden kann, keine Ahnung.

    Ich seh das aber so: Klone kriegen die Hölle so richtig heißgemacht wenn sie sich diesem Befehl widersetzen.
    Und ob ich mich als Klon gerne Vaders Zorn ausliefern möchte...:verwirrt:

    Andererseits wäre mein Leben als Klon so unbedeutend, dass es an sich kaum eine Rolle spielen würde ob ich mich opfern oder weiter dienen sollte.
     
  4. Sidious90

    Sidious90 Sith Lord

    Ja klar, weil ich es MUSS. Dieser Befehl ist in mir einprogrammiert und somit würde ich auch diesen Befehl folgen. Mir bleibt keine Wahl. Unsre Aufgabe ist es, KEINEN Befehl infrage zustellen und auszuführen.
     
  5. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Natürlich würde ich als Klon die Order 66 ausführen, die Klone haben ja auch keine andere Wahl. Sie haben ja keinen eigenen Willen und müssen Befehle ausführen.
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Als einfacher Klon geht man ja erstmal davon aus, daß die Jedi hier wirklich einen Hochverrat an der Republik begangen haben und in diesem Extremfall aufgehalten werden müssen... insofern denke ich, daß ich als Klon schon Order 66 ausgeführt genauso wie ich im Notfall auch Order 65 durchgezogen hätte :D

    Und nein, die Befehle sind nicht einprogrammiert... sie sind für alle Beteiligten einsehbar und hier wurde lediglich die Befehlsaufnahme der Klone verbessert...


    @Lord Sol

    wenn du schon meine Beiträge editierst, dann editiere doch bitte nur die Stellen, die du auch meinst und nicht gleich den halben Beitrag. Danke :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2009
  7. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Ich glaube nicht, dass sich das ein Klonkrieger in der Regel aussuchen kann. Soweit ich weiß, war der Befehl bereits genetisch verankert bei den Klonen.

    So einfach, wie du dir das vorstellst, funktioniert die Sache dann wohl doch nicht. Cody und Obi-Wan waren sicher nicht gerade verfeindet - und trotzdem hat Ersterer seinen General ohne zu zögern abknallen lassen.
     
  8. Fuar Domi

    Fuar Domi Jedi-Ritter aus Leidenschaft

  9. Slaye

    Slaye Dienstbote

    ohh doch die haben eine Wahl


    Zum Beispiel das das Ionen Team auf Murkhana haben den befehl nicht ausgeführt.

    Hier noch ein kleiner Text von Star Wars-Union.de:

    doch dann kam Darth Vader und tötete die Klone.


    und @darth_sidious83, wie man im Text sieht haben die Klone einen eigenen Willen
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2009
  10. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Ja, es gab Ausnahmen - aber Ausnahmen bestätigen bekanntlich nur die Regel, welche in diesem Fall heißt: bedingungsloser Gehorsam und lauter tote Jedi.
     
  11. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Fast bedingungloser Gehorsam ist eine Sache und der war durch die genetische Manipulation auch gegeben... aber der Befehl war nunmal nicht genetisch verankert, sondern in den 150 Notbefehlen allen Soldaten und auch den Jedi vorliegend.

    Ist aber verständlich, daß die meisten Klone an die Gewichtigkeit der Situation (Jedi rebellieren) glaubten und dementsprechend handelten.
     
  12. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Es gibt ja auch das Beispiel von einem Klon der sich vorstellen kann die GAR zu verlassen um eine eigene Familie zu gründen.

    Dieser Fall ist allerdings (ebenso wie die Weigerung, die Order 66 auszuführen), eine absolute Seltenheit.

    Das beweist alleine die Tatsache, dass immer die selbe Geschichte genannt wird um zu belegen dass sich Klone auch dem Befehl verweigern konnten. :D
     
  13. Fuar Domi

    Fuar Domi Jedi-Ritter aus Leidenschaft

    Aber Cody war doch ziemlich mit Obi-Wan befreundet.
    Warum führt er die Order aus?
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Weil er durch den Befehl direkt gesagt bekommt, daß der Orden seines "Freundes" an einer Rebellion gegen genau das System schuldig ist, das Cody zu verteidigen hat. Hier wird Kenobi schlagartig zum Feind, der eine Sicherheitsgefahr für die Republik darstellt.
     
  15. Fuar Domi

    Fuar Domi Jedi-Ritter aus Leidenschaft

    Schon schrecklich wenn Klone dazu gezwungen werden ihre ehemaligen Frunde zu töten...
     
  16. Geist

    Geist greiser Botschafter

    Genau genommen nicht, aber was soll's. Mir kann zB keiner erzählen, dass die Klone auf Kashyyyk Yoda zusahen, wie er die Schlacht befehligt, und dann auf Kommando einander ansehen und darin übereinstimmen: "Der rebelliert gerade und muss eliminiert werden!"
    Ich kenne die EU-Interpretation der Sache und die Existenz der Notbefehlsliste, nur sonderlich glaubwürdig ist sie halt leider nicht. Aber was soll's - im Film funktioniert die Szene halbwegs, und das liegt überwiegend daran, dass die Soldaten keine "echten" Menschen sind, sondern Klone, welche auf den Befehl zur Vernichtung der Jedi nur zu warten scheinen. Ich bin sicher, die Szene des Jedi-Genozid hätte im Film nicht so "gut" funktioniert, wenn der Zuschauer davon ausgegangen wäre, dass in den Rüstungen normale, individuelle Soldaten stecken und nicht genmanipulierte Klone.
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Wie wäre es mit "Der Jedi Orden rebelliert gerade und auch wenn Yoda gerade nicht aktiv an diesem Akt beteiligt ist, ist er dennoch ein Teil von diesem Verrat und gehört somit eleminiert, wie es in den Befehlen nunmal gesagt wird"?

    Ich sehe da jetzt kein Problem damit...
     
  18. Slaye

    Slaye Dienstbote

    jop, und genau das finde ich am traurigsten in Episode 3^^
     
  19. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Ist es nicht so, dass die Klone zwar nicht den Befehl genetisch eingetrichtert bekommen haben, aber eben so gezüchtet wurden dass sie Befehle ausgeführt haben, ohne Fragen zu stellen?
     
  20. Fuar Domi

    Fuar Domi Jedi-Ritter aus Leidenschaft

    Aber sie müssen doch merken dass da was nicht stimmt.
    Jahrlang kämpfen Jedi und Klone Seite an Seite und dann auf einmal sind sie Verräter???
    Also Klone sind zwar nicht wirklich wie Menschen aber doof sind sie auch nicht!!!

    Ja die war echt die traurigste Episode...

    Bitte keine Doppelposts!

    MfG,

    Lord Sol
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Februar 2009

Diese Seite empfehlen