Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wusste sies oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Scorch62, 26. Februar 2007.

  1. Scorch62

    Scorch62 Senatsbesucher

    Hi Leute,
    Ich bin so ziemlich neu hier und muss sagen das forum hier is echt cool.

    Ich hab aber trotzdem ne frage und zwar: Wusste Leia das Vader ihr Vater war oder bekommt sie es jemals mitgeteilt, denn im film sieht man nur das luke bei vader is als er ihn verbrennt und niemand sonst.


    PS: Wenns dieses Thema scho mal gab dann sorry!
     
  2. Annie

    Annie Gast

    Naja da Luke zu Leia sagt dass Vader sein Vater ist und sie wiederum seine Schwester sei wird sie wohl von zwölf bis mittag denken können.
     
  3. Scorch62

    Scorch62 Senatsbesucher

    Wann sagt das Luke zu Leia?

    und warum war sie dann nicht dabei als Vader verbrannt wurde?
     
  4. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    naja, luke erklärt leia in episode 6, das sie seine schwester und das darth vader sein vater ist. indirekt weiss also auch sie das vader ihr vater sein muss...^^.
    kurz bevor luke sich palpatine/vader ergibt, nachts im dorf der ewoks

    leia hat ein sehr gespanntes verhältnis, mit dem wissen das vader ihr vater ist und auch mit dem wissen, das er sich kurz vor seinem tod von der dunklen seite abgehwand hat, ändert nichts an ihrer abneigung gegenüber ihm. er hat sie schliesslich gefoltert und ihren heimatplaneten zerbombt^^.
    erst im EU kommt es zu einer aussprache zwischen leia und dem geist anakins. sie vergibt ihm, möchte aber trotzdem nichts weiter von ihm wissen.
    btw: welches buch war das denn nochmal?
    bakura??
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2007
  5. Annie

    Annie Gast

    Der Pakt von Bakura wenn ich mich nicht irre
     
  6. Scorch62

    Scorch62 Senatsbesucher

    Hmm ok dieses Buch hab ich nich gelesen
    aber was is denn bitte die EU?


    PS: Ich kenn nur die EU als Europa:confused:
     
  7. Annie

    Annie Gast

    EU ist eine Abkürzung für Expandet Universe.
    Als Expanded Universe werden alle Star Wars Bücher die über die Filme hinaus gehen bezeichnet.
     
  8. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    das EU ist das Expanded Universe (erweiterte universum).
    darunter fallen bücher, spiele, comics und der ganze andere schnickschnack ;)

    edit: gnah^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2007
  9. Scorch62

    Scorch62 Senatsbesucher

    Ah danke^^
    aber warum hat denn Leia Vader nich verziehn in dem Buch?
    Ich mein als Vader ihren Planeten zerstört hat befand er sich ja noch unter der Kontrolle von Palpatine und ausserdem wusste Vader doch zu diesem Zeitpunkt noch gar nich das Leia überhaupt seine Tochter war.
     
  10. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Wie meinst du das mit "unter der Kontrolle von Palpatine"? Vader war bestimmt keine hirnlose Marionette vom Imperator, sondern ein eigenes denkendes Wesen, welches seine Hingabe an die dunkle Seite der Macht zumindest teilweise selber zu verschulden hat (bin der Meinung, dass Anakin einfach ein kleiner verweichlichter und emotional instabiler "kleiner" großer Junge war, dem man einfach mal ein wenig Hirn hätte geben müssen).

    Und da Leia Vader nur als Monster kennengelernt hat, sozusagen ihr schlimmster Feind/Kerkermeister/Massenschlächster und seinen letzten Übertritt auf die helle Seite weder miterlebt noch jemals eine ähnlich emotionale Beziehung wie Luke zu ihm aufgebaut hat, ist es nicht verwunderlich, dass sie ihm nicht verzeihen kann.

    Ihr war es halt schon fast zuwieder mit so einer "Bestie" verwandt zu sein.
    Es ist wohl auch anzunehmen, dass sie im Vergleich zu Luke auch gar keine Beziehung zu Vader/Anakin als Vaterersatz/figur gebraucht hat, da sie ja in Bail einen mehr als liebevollen Vater hatte (den hat Vader übrigens auch mit auf dem Gewissen).

    Leia kennt Vaders Vorgeschichte nicht (jedenfalls noch nicht zur Zeiten von RotJ) und sieht halt nur das Ungeheuer, das aus Anakin Skywalker geworden ist und nicht seine tragische Gesamtrolle.

    Ich hätte es sehr sehr unwahrscheinlich gefunden, wenn sie in Pakt von Bakura (der ja direkt nach RotJ spielt) Anakin einfach so vergeben hätte. Ich bin mir auch nicht sicher, ob sie ihm so direkt vergibt. Sowie ich das noch in Erinnerung habe, weigert sie sich doch mit ihm zu reden, oder?

    Später findet sie auch noch ein Tagebuch von Shmi (nachzulesen in "Tatooine Ghost" nein gibt es nicht auf deutsch, ist aber dennoch empfehlenswert), dass dann ihre Beziehung zu Vader/Anakin verbessern kann.
     
  11. Triple Seven

    Triple Seven Podiumsbesucher

    Hingabe würde ich das persönlich nicht nennen. Ich würde eher sagen das er so weitermachen musste. Er konnte ja schlecht zum "Obermaker" in der Galaxie gehen und sagen das er geht, weil er keine Lust mehr hat.

    Die dunkle Seite ist kein Verein wo man ein und austreten kann wie man Lustig ist.
     
  12. Jace

    Jace Abgesandter

    Immerhin nennt sie ihren Drittgeborenen Anakin.
    Das ist doch ein großer Schritt.
     
  13. Talon Karrde

    Talon Karrde Ex-User

    Das ist richtig. Vader/Anakins Geist kam einfach nicht an sie ran. Schade eigentlich, dass das seine letzte Geistmanifestation war.
    Leia wird aber mit ziemlicher Sicherheit ihren Frieden mit ihm geschlossen haben. Wäre etwas befremdlich wenn nicht, da sie ja ihren Sohn nach ihm benannt hat.
     
  14. MS-Hirsch

    MS-Hirsch Weltenerklärer

    Es gibt eine eine letzte....und eine letzte. Man darf also gespannt sein was das Eu noch so bringt.
    @ Triple Seven
    Das hat ja nix mit Null Bock zu tun, wenn dann wollte Vader beides Macht & die Kinder an seiner Seite. Und wenn er kündigen würde, wäre es vorbei mit dem Einfluss und der Macht.
     
  15. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Aber nicht aus Liebe zu ihren Vater, sondern dass ihr Sohn den Namen sozusagen wieder "reinwäscht."
     
  16. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Hmm wenn ich mir mal deine Argumentation zueigen machen müsste, könnte ich so ziemlich jedes Verbrechen/Terrorakt/Massenmord erklären.

    "Er/Sie musste ja weitermachen. Er konnte ja schlecht zum "Obermacker" in der Welt/Terrorzelle/Staat/Organisation gehen und sagen das er geht, weil er keine Lust mehr hat."

    Zudem meinte ich eher mit "Hingabe an die Dunkle Seite der Macht" den Übertritt von Anakin Skywalker. Also seine freie Entscheidung Mace Windu umzubringen und sich danach von Palpatine an die Leine legen zu lassen.
    Palpatine hat eventuell den Köder ausgelegt, aber Anakin musste von sich selber aus reinbeißen.
    Und ja hier ist Anakin IMHO schon zum großen Teil selbstverantwortlich.

    Noch wissenswert ist es, dass Leia lange Zeit mit sich ringt, ob sie überhaupt Kinder zeugen will. Sie hat Angst, dass eines ihrer Kinder eventuell ein weiterer Darth Vader wird. Erst nach ihrer Annährung an Anakin auf Tatooine kann sie sich dazu durchringen Kinder zu bekommen.
     
  17. Scorch62

    Scorch62 Senatsbesucher


    Moment das stimmt aber nicht ganz so
    der Anikin hat mace ja nicht getötet letztenendes hat Palpatine Mace getötet. Anikin wollte nur das mace palpatine nicht umbringt, weil er sonst padme ja nicht vor dem tot retten könnte. Er wusste ja damals auch noch nicht was für ein Massenmörder er werden würde und ausserdem denke ich war er ja etwas von Palpatine verwirrt gewesen denn er hat vader ja weiß gemacht das es gut wäre sich auf die böse seite zu stellen und das dann der krieg vorbei sein würde und letzten endes wollte das ja anakin ja auch nur in frieden mit padme leben und kinder großziehen...
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Jain... mittlerweile hat sie ihrem Vater nämlich schon verziehen... und das 4 Jahre nach dem Tod ihres Vaters und somit 3 Jahre vor der Geburt ihres Jüngsten und zwar im Buch "Tatooine Ghost". Dort sieht sie Anakin Sykwalker zum ersten mal als den Menschen, der er letztendlich vor seinem Fall war und nicht nur als Monster.

    Hier sieht sie ihren Vater das erstemal so, wie Luke ihn schon seit vielen Jahren sieht und mit der Namensgebung ihres Sohnes schließt sie Frieden mit dieser ganzen Sache und vergibt ihrem Vater die Folter und alles andere...
     
  19. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Hinzuzufügen wäre noch - was ziemlich Makaber ist - das Leia eine ganze Weile noch von deinem bestimmten Volk - den Noghri - als "Lady Vader" bezeichnet wird, obwohl dieses Volk in Wahrheit von Vader ausgenutzt wurde. So ganz verziehen - glaube ich - hat sie ihm auch in Tatooine Ghost nicht. Auch später holt sie das Gespenst Vader ja oft genug ein, etwa zur Zeit der Schwarze-Flotte-Krise.

    Ich glaube nicht, dass noch eine Geist-Erscheinung für Anakin genehmigt wird, habe auch das Gefühl, dass Anakin in "Pakt von Bakura" davon sprach, dass das sein letztes Mals sein würde.
     
  20. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Japp, er hat sich dann auch wirklich ganz zurückgezogen und auch etwas in dieser Richtung fallen lassen. Und die Anakin Erscheinung in der Jedi Academy Trilogie ist letztendlich Exar Kun ^^

    Zum Verzeihen: ich denke schon, daß sie ihm verziehen hat... was sie aber nicht daran hindert, immer wieder mit Schmerzen zurück zu sehen. Kann mich jetzt gerade an keine Szene erinnern, wo sie nach Tatooine Ghost immer noch Hass für ihren Vater empfindet.
     

Diese Seite empfehlen