Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Wussten die Seperatisten die Identität von Lord Sidious?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Lord Reggie, 2. August 2005.

  1. Lord Reggie

    Lord Reggie Zivilist

    Bei Count Dooku is es ja klar er gibt es ja zu in EP2, aber was is mit den anderen und Dooku sagt ja zu obin wan das vor 10 jahren der vizekönig veraten worde von Darth Sidous etc. Klärt mich auf....
     
  2. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Denke ich nicht.
    Sonst hätten sie ja gewußt,daß dem Kanzler nichts passieren dürfe,als dieser entführt wurde.
     
  3. Angen

    Angen Pilot und Schnüffler

    jupp ich glaub sogar nichtmal dass die seps in ep2 wussten das Darth Sidous der meister von Dooku war sonst hätten sie sicher nicht mitgemacht weil sie ja zehn jahre zuvor von Sidous verraten worden waren
     
  4. Lord Reggie

    Lord Reggie Zivilist

    ja aber warum haben sich grievous und co sich wieder drauf eingelassen....?!
     
  5. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    ich denke nicht das die seperatisten wussten das sidious hinter allem (clone war etc.) stand. dafür hatte sidious ja tyranus um in seinem namen oder dem der sith zu handeln, was aber keiner wusste da dooku ja offiziell ein "der republik abgesagter jedi" war.

    denn sidious braucht anfangs den einfluss und die mittel der TF um andere auf die seite dookus zu ziehen. was dooku zu obi wan sagte diente einem anderen zweck ( ich hoffe du meinst die stelle wo er ihn festhällt).
    Und zu zeiten von ep3 war das etwas anderst mit den seps und vorallem gunray in der beziehung zu sidious. der krieg war ausgebrochen und es stand gegen ende nicht sehr gut um sie und sie waren meiner meinung nach dankbar für eine richtung an die sie sich halten konnten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2005
  6. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Niemand außer Dooku kennt die Identität von Sidious.

    Auf Geonsois sind die Anführer der Konzerne, der festen ÜBerzeugung mit Dooku über eine Unterstützung für seine Seperatistenbewegung zu verhandeln.

    Durch die Ereignisse auf Geonosis sind Verhandlungen nicht mehr nötig. Gunray und Co sind nun Feinde der Republik.
    Da sie nun sicher in seinem Boot sitzen und nicht mehr zurück können, macht Sidious sich einen Spaß daraus ihnen guten Tag zu sagen um ihnen zu zeigen, dass er sie wieder am Haken hat. ;) :D
     
  7. Lord Marius

    Lord Marius Die PT und die OT sind beide gut!

    ums nochmal klar auf den punkt zu bringen...

    NUR DOOKU UND MAUL wussten wer er war und was er wirklich vor hatte!
    er hat die seperatisten ja nur ausgenutzt!
     
  8. Priester-FK

    Priester-FK Star Wars im Ganzen, SG-1, Filmfan/Kritiker, Zynik

    Natürlich wussten die Seppis das nicht, sonst hätte das ganze Lügengerüst von Palps ja nicht funktionieren können, da er ja alles und jeden gegeneinander ausgespielt hat. Sieht man bei ROTS ja auch am Schluß als Vader Nute Gunray tötet, welcher absolut überrascht ist, dass Sidious ihm sozusagen in den Rücken fällt, obwohl er eigentlich mit einem Presentkorb (bitte nicht sooo wörtlich nehmen^^) gerechnet hatte..
     
  9. Wookie81

    Wookie81 Buhmann, jemand mit eigener Meinung, PT-Schlechtfi

    Ich frage mich aber eher, warum den Handelsföderations-Leuten bekannt ist, dass es sich bei Maul und Sidious um Sith handelt. Das ist doch dann kein Handeln aus dem Untergrund heraus, wenn ein ganzes Volk davon weiß. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Nute Gunray der Republik davon nichts erzählt hat, nachdem er verhaftet wurde.
     
  10. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Um eine mächtige Organisation, wie die Handelsföderation zur Zusammenarbeit zu bewegen, braucht man schon starke Geschütze. Als Sith hat man da eine viel bessere Verhandlungsposition, als Hans Meyer. ;) :D

    Gunray hat der Republik nichts erzählt, er hatte einfach zuviel Angst vor der Rache von Sidious.
    Auch weil er gespürt hat, dass der Sithlord nie ganz verschwunden war sondern Gunrays Prozzeß lenkte und ihm half.
    Man muß sich die Sith in etwa so, wie die Mafia vorstellen: Gehört man einmal dazu, kommt man nicht wieder heraus und es ist ein ganz dummer Fehler Verrat zu üben. ;) :D

    Selbst wenn er was erzählt hätte, hätte es ja nichts geändert: Die Sith waren nach Ep. I enthüllt. Es war klar, dass sie wieder da sind und das macht Dooku ja so zornig, dass der Rat weiterhin behauptet, die dunkle Seite würde alles verhüllen, während die Sith am hellen Tag über die Straßen spazieren. ;) :D
     
  11. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Du willst doch jetzt nicht sagen, dass die ganze Handelsförderation von den Sith weis? :eek: Nur Nute Gunray und einige andere Eingeweihten wussten von ihm. ;) Und wie Darth Ki Gon schon sagte, sagt Gunray nichts, weil er Angst hat und er weis, dass er ann nicht mehr lange zu leben hätte. ;)
     
  12. 8t88

    8t88 Senatswache

    Sidious sagt es zu Gunray als Gunray glaubt sie könnten Königin Amidala nicht mehr aufspüren.

    Sidious:"Nicht für einen Sith" (wortgetreu)

    Er hat keinen Hehl draus gemacht.
     
  13. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Sie befinden sich zu dem Zeitpunkt an einem Konferenztisch und nur wenige Personen ind anwesend. Wieso sollte er denn dann einen Hehl draus machen? Selbst auf der Brücke hätte ers sagen können, da dort kaum lebendes Personal ist und dort vermutlich alle eingeweit sind . ;)
     
  14. Ich schätze mal, dass der Rest der Separatistenbewegung keinen blassen Schimmer hatte. Ich glaube, dass sich ihm die Handelsföderation sonst garnicht erst angeschlossen hätte.
     
  15. Iella

    Iella nicht niedlich, aber trotzdem dekorativ Premium

    Dann wäre der Kanzler sicher der erste, der davon erfahren würde und dann wäre das halt unter den Tisch gekehrt worden, denke ich mal.

    Es hätte wohl eh kaum ein Außenstehender geglaubt, wenn einer der Handelsföderation von den Sith erzählt hätte. (Als in dem Comic "Darth Maul" einer der Neimoidianer die Information "dass die Sith wieder da sind" an die Schwarze Sonne verkaufen wollte, wurde er als Lügner rausgeschmissen und die Sache mit den Sith wurde nur ein Ammenmärchen genannt um Kinder zu erschrecken.)

    Die einzigen, die nach der Sache mit Naboo die Sache mit den Sith "geglaubt" hätten, wären wohl die Jedi gewesen und zu denen würde einer der Handelsföderation sicher nicht gehen und ihnen mehr Infos geben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2005
  16. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Ich hoffe doch mal sehr, dass der Kanzler nicht als erstes von Gunrays Aussagen im Zuge seiner Gerichtsverhandlungen erfährt, sondern die zuständigen Richter. Wäre es anders wäre in dieser Demokratie noch weitaus mehr falsch, als es sowieso schon der Fall ist.

    Genau das hat Gunray aber getan, als er Dooku um Hilfe gebeten hat. ;)
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    ...und hier erfuhr er auch wieder später, daß es sich bei Dooku aka Tyranus um einen weiteren Sith Lord handelte. Der arme Gunray hat in der Sache schon Pech gehabt ^^
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    bitte löschen -.-
     
  19. Iella

    Iella nicht niedlich, aber trotzdem dekorativ Premium

    Er ist doch aber selber schuld. Gierige Neimoidianer eben. ^^
     

Diese Seite empfehlen