Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Yoda (Anderes Verhalten im Alter?)

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von seifo dias, 21. Oktober 2007.

  1. seifo dias

    seifo dias PSW-Tippspiel-Weltmeister 2010 und Träger des Klöp

    Hi, wißt ihr was ich nicht verstehe? In den ersten Episoden (1-3) ist Yoda immer unglaublich weise und bringt manchmal sogar coole Sprüche. Aber in Epsode 5 ist er eher ein verwirrter alter Mann als ein cooler Jedi und freut sich über eine Taschenlampe bzw. wundert sich ,dass es so etwas gibt.:confused:

    Hinweis: Bitte in Zukunft aussagekräftigere Überschriften verwenden, Danke. - Spark
     
  2. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    vieles von dem scheinbar wirren verhalten yodas dient einzig und allein dem testen von luke. sobald er diese spielchen aufgibt kann er auch wieder der alte weise jedi meister sein (siehe im gespräch mit ben).

    ob einem, auch schon zu E1-3 zeiten, altem jedi meister mit knapp 900 jahren das exilleben auf einem sumpfigen und trostlosem planeten wie dagobah bekommt, ist eine andere sache ;)
     
  3. Plastoid_Panzer

    Plastoid_Panzer Commander Psi-4224 "Kelvar"

    Mich hat dieses Verhalten auch schon immer irgendwie verwundert. Doch stimme ich hier zu, dass es wirklich nur eine Art Test war, um Lukes Geduld etc, auf die Probe zu stellen. Hinterher, bzw auch in ep6 hat man es dann tatsächlich mit einem weisen Jedimeister zu tun, bzw mit einem alternden Jedimeister, über den sich das Alter endgültig zu legen scheint. Aber nochmal das "Testverhalten" anzusprechen. Wenn ich mich verstecke und jemand findet mich tatsächlich, wer auch immer das sein mag, dann werde ich sicherlich auch nicht ankommen und sagen "hey ich bin ein cooler weiser jediritter". Diese merkwürdige Verhalten sehe ich somit als eine Art Selbstschutz auch an, auch wenn man Wesen unausgeprägteren Geistes damit eher täuschen kann, denn Jedi, bzw Sith.
     
  4. Tarock

    Tarock Jedi

    Ist gannnzzz einfach ^^
    Yoda hat sich gedacht "Is eh kein Jedirat mehr da wieso nich mal die Sau raus lassen" also hat er eine Party mit den Ganzen Kreaturen gemacht und war dann vom vielen Kraut Rauchen so dicht das er nicht mehr wusste wer er war. Was für ein Zufall das Luke dann ein Tag zu Früh nach Dagobah kam und Yoda noch ziemlich In Trance war. So musste sich der junge Luke also mit einem kleinen Grünen Spitzohrigen etwas ruhmschlagen das seinen Proviant frass und mit seiner Taschenlampe herumspielt.

    Spaß beiseite ich denke auch das der Weiße Yoda den Luke getestet hat. Weil alle können sich für einen Jedi ausgeben nur um den Letzten zu vernichten.
     
  5. Darth Nitram

    Darth Nitram Dienstbote

    Aber irgendwie verstehe ich das nicht in EP V, wo Yoda aufeinmal richtige Sätze aussprechen kann un dann wieder nicht. Also nicht mehr"Sith vernichten wir müssen." sondern"Wir müssen die Sith vernichten.".
     
  6. Pantau

    Pantau Senatswache

    Und wann war er "Yoda der Graue"?:D


    @ Darth Nitram
    Yoda testet Lukes Geduld und Selbstbeherrschung. Eben alles was später, wenn er mit Ben redet, zur Sprache kommt.
    Deshalb verhält er sich wie ein kleiner grüner Gnom, den ein vernunftbegabtes Wesen nicht ernst nehmen kann. Der Verstand soll nicht mehr dahinter blicken was die Absicht des "Gnoms" ist, so daß das Verhalten des getesteten Lukes "ehrlich" sein muß.

    Redet Yoda nicht abwechselnd mal grammatikalisch richtige Sätze und dann wieder "verkehrte"?
     
  7. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Genau das hat Darth Nitram ja geschrieben, mal so mal so.
    Ist vielleicht wie ein Stottern, mal tritt es auf und mal nicht.
     
  8. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Natürlich war das anfangs in EP5 ein Test. War eigentlich schon vor der PT. Im Übrigen kam mir persönlich der OT-Yoda immer weitaus weiser und mächtiger vor als der grüne Kampfgummiball der PT.
     
  9. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    In einem der Clone Wars Romane wird erwähnt (Ich glaube von Mace Windu) das Yoda absichtlich die Sätze falsch formuliert, um seinen Aussagen mehr Nachdruck zu verleihen.
     
  10. seifo dias

    seifo dias PSW-Tippspiel-Weltmeister 2010 und Träger des Klöp

    Achso! Danke für eure antworten! Also ist Yoda auch in den letzteren Episoden noch der weiseste und stärkste Jedi.
     
  11. Samba

    Samba Gast

    Das es ein Test war, den Luke nicht bestanden hat, wird in folgendem Satz ja ganz deutlich: "Keine Geduld hat der junge Mann".
     
  12. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Du hast recht...das war in Shatterpoint, ich erinnere mich.





    Natürlich ist er das, er ist ja auch der einzige Jedi in der OT (Abgesehen von Obi-Wan und Luke, aber dass Yoda weiser ist als diese Beiden weiß man auch so ;) ).
     
  13. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Die weisesten Sprüche hinterlässt Yoda imho in der OT:

    - "Nach meiner Grösse beurteilst du mich?Tust du das?Aber das solltest du nicht,denn die Macht ist mein Verbündeter,und ein mächtiger Verbündeter ist Sie. Das Leben erschafft Sie,bringt Sie zur Entfaltung. Ihre Energie umgiebt uns, verbindet uns mit allem. Erleuchtete Wesen sind wir,nicht diese rohe Materie. Du musst Sie fühlen die Macht die dich umgiebt."
    - "Du darfst niemals vergessen: Deine Wahrnehmung bestimmt deine Realität!"
    - "Ist die dunkle Seite stärker?" -"Nein. Nein... nein. Schneller, leichter, verführerischer.""
    - "Vergessen du musst was früher du gelernt."
    - "Nur was du mit dir nimmst" auf Lukes Frage was in der Höhle sei.
    - "Deswegen versagst du" auf Lukes Aussage er glaube dies nicht
    ...

    Was für Weisheiten gibt es denn in der PT? Mir fiele im Moment gerade nur eine einzige ein, die aber an eine OT Aussage Yodas angelehnt ist.
    "Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass, Hass führt zu unsäglichem Leid"
    Gabs da nicht mehr :verwirrt:

    Sein Auftreten ist denke ich volle Absicht. Man muss sich nur mal in die Situatuon hineinversetzen man kenne Yoda noch nicht und sähe EP V das erste Mal. Als Zuschauer erwartet man wie Luke einen großen, kräftigen, und vor allem sehr ernsten Krieger. Und was trifft man, Yoda. Dieser Gegensatz ist mit eine der wirkungsvollsten Tricks, die GL in seiner Saga kreierte. Und nichts unterstreicht die Aussagen Yodas besser als sein so unerwartetes, gegensätzliches Erscheinen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2007
  14. Samba

    Samba Gast

    Aus meiner Sicht verkörpert der Yoda aus der OT einen Yoda, der aus seinen Fehlern der PT gelernt hat. Eigentlich wird das in Episode III ja auch angedeutet, so erkennt Yoda nach dem Duell mit dem Imperator, dass er versagt habe. Die Aussage ist ja mit Sicherheit nicht nur auf den Kampf bezogen, sondern auf die Art, wie der Orden geworden ist.

    Beispiele:
    ...ist imho eine deutliche Anspielung an die Arroganz der Jedi in den Episoden I-III. Sie waren der große Jedi-Orden, der seinen bevorstehenden Untergang nicht kommen sah...wobei Yoda hier der einzige Jedi ist, dem schon etwas vor den Augen schwebte, siehe Episode II("Zu selbstsicher sie sind").

    Naja, aus wessen Erfahrungen wird hier wohl gesprochen...;)


    Richtige Weisheiten verkündet Yoda sowieso kaum, sondern schlichte Jedi-Ansichten. Die einzigen Aussagen, die ich wirklich als Weisheit bezeichnen könnte sind die bereits genannten...
    ...sowie...
    ...wobei das unangemessen untergeht in Yodas Jar-Jar-Action.
     
  15. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Richtig, bei viele seiner Worte fühlte man sich - auch schon vor der PT - an eine Vorgeschichte Yodas und der Jedi erinnert, nur kannte man sie da noch nicht und musste sie mit der Fantasie ergänzen.

    Würde ich so pauschal nicht sagen, viele der Jedi Weisheiten sind schließlich an die buddhistischen Weisheiten angelehnt und könnte man daher schon als solche stehen lassen.

    Und kleine Dinge wie "Darum hast du versagt", oder "Tu es oder tu es nicht" enthalten mehr psychologische Weisheit als man auf den ersten Moment meinte. Denn Erfolg und Misserfolg ist oft von genau diesen Dingen abhängig.

    Auch "Nur was du mit dir nimmst" halte ich für einen der unscheinbarsten, aber weisesten Sätze der Saga. Oft ist es nicht die böse Gesellschaft, die bösen Anderen, die uns hindern, die wir überwinden müssen, sondern, das was uns in uns selbst belastet, unsere eigene "Dunkle Seite".
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2007
  16. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    In der PT gibt selbst Count Dooku mehr Weisheiten von sich als Yoda :D

    Besonders das "Good...twice the pride, double the fall!" hat's mir da angetan.

    Yodas Weisheiten in der PT sind zwar rar, aber doch im Gedächtnis geblieben.

    Indirekte Aussage von Yoda:

    Obi-Wan: Master Yoda says I should be mindful of the future...

    QUI-GON : .....but not at the expense of the moment. Be mindful of the
    living Force, my young Padawan.

    Hier ergänzt Qui-Gon Jinn den Grundgedanken, den Yoda wohl mal Obi-Wan gegenüber andeutete. Kurzzeitig war Qui-Gon hier in meinen Augen der weisere Jedi.

    Schade dass die Meditation von Yoda nicht in den Film fand, wo Yoda mit Qui-Gon redet und sich darauf freut, Qui-Gons Lehrling zu werden ;)
     
  17. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter

    Diese durchaus weise Aussage kommt erstens in der PT vor und zweitens stammt sie nicht von Yoda sondern von Qui-Gon.




    Eben nicht. Hier zeigt GL wieder jene Yoda-typischen Gegensätze auf. Yoda ist ein "großer Krieger" und hat in seinen Leben unzählige Schlachten geschlagen. Wahre innere Größe erreicht man jedoch nicht durch das Bezwingen seiner Gegner sondern durch die Vermeidung des Kampfes als solchen, bzw der Vergebung seiner Feinde, wie Luke es bei Vader tat. Zusätzlich spielt da auch wieder der "nach meiner Größe beurteilst du mich"-Aspekt eine Rolle. Dank der Macht muss ein großer Krieger eben keine zwei Meter groß und stark wie ein Wookiee sein.
     
  18. Samba

    Samba Gast

    Das kann man so sehen, durchaus. Da hast du recht.

    Das stimmt, Qui-Gon hat sich in Episode I gut geschlagen. Auch so ein Satz wie...
    ...ist kurz, aber prägnant.

    Überhaupt gefallen mit in Star Wars so banale Sätze wie...
    ...oder...
    Das sind keine weltbewegenden Aussagen, aber sie vermitteln ein paar grundlegende Dinge, denen man sich durchaus immer wieder bewusst machen kann.

    Stimmt, diese Aussage kommt ja von Qui-Gon. Habe es jetzt auch, ohne groß darüber nachzudenken, Yoda zugeordnet. Betätigt nochmals Qui-Gons guten Auftritt.

    Das sehe ich doch genauso.
    Ich prangerte nun an, dass dieser bedeutende Satz in Yodas wirrem Verhalten zu Beginn untergeht...und das hat der Satz meiner Meinung nach nicht verdient.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Oktober 2007
  19. KingCrison

    KingCrison Zivilist

    das ist einfach zu erklären da so viiele jedis gestorben sind und die macht um ihn rum dadurch schwächer geworden ist ist er auch schwächer geworden und er sit mitlerweile uber 1000 jahre alt und mechtig schwach und wem wunderds auf dagobath gibs kaum technologie und da ist ne lampe schon wunderbahr und da ist ja nix richtiges zu essen also net wunder wenn er wunderbahr ist
     
  20. Darth Gollum

    Darth Gollum Der, den sie DEN nannten

    Die Macht ist nicht schwächer geworden nur weil ein paar JEDI abnippeln.


    Wie kommst Du darauf dass er schwächer geworden ist?
    Und Yoda ist 900 Jahre alt und nicht über 1000.


    Was sollen denn das für fadenscheinige Aussagen sein? Und Gründe FÜR irgendetwas sind das mal gar nicht.
    Yoda ist schon wunderbar, da hast Du recht, aber warum sollten wir uns nicht wundern? Uns ist doch allen klar, dass Yoda in der OT die weiseren Sprüche ablässt...ich weiß nicht wofür Du hier Entschuldigungen suchst.:konfus:
     

Diese Seite empfehlen