Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Yoda-Ben-Rebellion

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Guest, 24. Juni 2001.

  1. Guest

    Guest Gast

    Warum schlossen sich Yaoda und Ben eigentlich nicht der Rebellion an?
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Ben musste auf Luke aufpassen, Yoda sich auf ihn vorbereiten...
     
  3. Guest

    Guest Gast

    ausserdem wäre das viel zu gefährlich gewesen
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Weil sie eine andere Aufgabe hatten. Nämlich dafür zu sorgen, daß Anakins Kinder nicht in die Hände des Imperiums fallen und - zumindest bei Luke war das so - zu den ersten der neuen Jedi-Ritter werden. Yoda und Ben haben in gewisser Weise also einen großen Teil zum Gelingen der Rebellion beigetragen!

    MTFBWY, Jeane
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Außerdem, muss ich hinzufügen, war der Kampf Imperium-Rebellion nicht das wichtige für die Jedi. Sondern der Kampf zwischen Heller und Dunkler Seite...
    Wie heißt es doch? 'Manchmal muss man Prioritäten setzen'...
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Es wäre aus 2 Gründen zu gefährlich gewesen:

    1. Beide hätten getötet werden können, d. h. die Lehren der Jedi hätten nicht weitergegeben werden können.

    2. Die Rebellion war gegenüber dem Imperium der Angreifer und Aggressionen führen ja bekanntlich zur dunklen Seite der Macht. Wäre einer der beiden bei den Kämpfen der dunklen Seite verfallen, dann hätten die Chancen der Rebellion auf einen Sieg in diesem Krieg auf einmal noch schlechter gestanden!

    @Jeane: Sonderlich viel haben die beiden ja nicht getan, um auf Leia und Luke aufzupassen. Ok, sie waren für den Fall da, dass irgendetwas unvorhergesehenes geschieht, aber das war?s dann im Grund auch schon.

    corvus albus
     
  7. Guest

    Guest Gast

    1: Es wäre zu gefährlich für die Beiden.
    Sie hätten getötet werden können, denkt nicht dass (der große, starke, unschlagbare, super heftig Jedi ;) ) Obi-Wan Kenobi feige gewesen wäre aber der Tod der Beiden wäre schlimmer gewesen als der Untergang der Rebellion.

    2: Es wäre auch gefährlich für die Rebellion
    Darth Vader hätte die Nähe der Beiden gespürt und das bestimmt auch wenn sie in einem anderen Sonnensystem gewesen wären.

    3: Es wäre gefährlich für Luke
    Wenn Obi-Wan sich den Rebellen angeschlossen hätte müsste er auch immer bei ihnen sein um Basen zu verteidigen usw. und dann hätte er nicht auf Luke aufpassen können.

    4: Yoda hätte Luke nicht richtig ausbilden können
    Auf Dagobah ist viel Platz, da gibt es diese Höle, jede Menge Steine die man mit der Macht hoch heben kann und die Aussbildung hat doch auch 'n paar Jahre gedauert und so lange hätten sie bestimmt keine Ruhe gehabt wenn sie bei der Rebellion gewesen wären.

    5: Die Höle auf Dagobah
    Yoda hat doch auf diese Höle aufgepasst und das war vieleicht auch besser so.


    @corvus albus: Das mit der Agressio stimmt eigentlich aber die Rebellen haben ür die helle Seite der Macht gekämpft und eigentlich haben sie sich ja gewährt.
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Yoda hat auf die höhle aufgepasst? wieso das den? währe sie sonst geklaut worden? nene er hat die dunkle energie die durch den tod des dunklen Jedi (ruhig aaron, ganz ruhig) dort verblieben war zur tarnung seiner eingenen hellen Präsenz genutzt.

    Was ben angeht, so glaube ich schon das, wenn er den todesstern überlebt hätte, sich zusammen mit luke der rebellion angeschlossen hätte, schliesslich war das genau die bitte die der alte Organa an ihn gerichtet hatte.
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Dann hätte sich Luke ja nach Ben´s und Yoda´s Tod auch nicht weiter einmischen dürfen, denn wenn er von Vader getötet worden wäre, wäre ja auch alles vorbei gewesen, denn Leia hätte ja nie eine Jedi Ausbildungenossen oder?
     

Diese Seite empfehlen