Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Yodas Werdegang

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Death Rattle, 12. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Death Rattle

    Death Rattle loyale Senatswache

    Yodas "Werdegang" ist eindeutig der eines Kriegers. Alle Helden werden durch den Krieg getötet, verkrüppelt, verlieren geliebte Menschen oder werden anderweitig gezeichnet. Yoda gibt nur seine Komentare ab und analysiert. Er beobachtet, versteht und handelt entsprechend der Komplexität der Situation. Er führt Soldaten in der Schlacht zum Sieg und kämpft selber wie ein Löwe. Sein Versagen betrachtet er ebenfalls analytisch "ins Exil ich gehen muß" und gibt 'seinen Leuten' Anmweisungen. Sein eigenes Versagen als taktischer Schachzug umzufunktionieren ist die Gangart eines Kriegers. Dashalb "groß machen Kriege niemanden", denn sie SIND das Versagen der Sith.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2005
  2. Spawn

    Spawn loyale Senatswache

    merkt man garnet:p

    was mich aber eher interessiert "ignoriert: Minza, Spaceball, Jedihammer, Holowebcreator" hu`?




    Und um zum Thema was zu sagen. Yoda ist Yoda. Er ist der Jedi.
     
  3. Death Rattle

    Death Rattle loyale Senatswache

    'Großmeister' um es zu vervollständigen.
     
  4. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    1. ist das irgendwie der selbe Inhalt wie in dem Thema, das in die Müllpresse wanderte, nur kürzer

    2. passt der Titel nicht, denn Yodas "Werdegang" erstreckt sich über rund 800 Jahre über die so ziemlich keiner eine präzise Aussagen treffen kann

    3. ist Yoda wie alle Jedi erst in den Klonkriegen zu einem Krieger geworden und das nur widerwillig (oder glaubst du, dass in der Großen Zeit des Friedens die Jedi ein Orden von Kriegern waren :braue )

    4. erschließt sich mir der Sinn dieses Thread ebensowenig wie der des anderen

    5. wenn zwei Bier zu sowas führen, möchte ich nicht wissen was mit dir bei nem Schnaps passiert :D
     
  5. galopante

    galopante loyaler Abgesandter

    :braue

    Das kannste laut raus brüllen! :konfus:


    greeetz
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2005
  6. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium

    Ichbstelle jetzt einfach mal die Frage in den Raum was das ganze hier egentlich soll. Denn irgendwie ist mir der Punkt dieser Diskussion schleierhaft.
     
  7. THX1138

    THX1138 ---

    Ich peil auch nix, ich sage "Destroy this Thread we must" (Müllpresse?)
     
  8. CyrusOne

    CyrusOne Senatsbesucher

    Ich glaub hier gehts nur darum, wievielen Bier man braucht um einen nicht sehr sinnvollen Thread zu eröffnen. :D
    Und wieviel man nicht braucht um sinnlos darauf zu antworten, so wie ich jetzt.
     
  9. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Mag sein, dass er das sagt. Aber ich halte mich da lieber an das Zitat vier Zeilen später:
    In diesem Sinne, ab in die Müllpresse mit diesem Thread, genauso wie mit dem anderen. ;)


    Ach ja, @Death Rattle
    Guck mal bitte hier! :braue
     
  10. Death Rattle

    Death Rattle loyale Senatswache

    Dann hast Du ja jetzt Deine Theorie über das was Du nicht verstehst zurechtgelegt. Auch eine Art sich mit einem Thema zu befassen. Ach so, du befaßt dich ja garnicht mit dem Thema. Dich hat nur der Statemant eines Spamers auf die Idee gebracht darüber herzuziehen. Also doppelt geistlos.

    Zum Thema:
    Yodas Werdegang kann natürlich nur von Epsode I bis VI gemessen werde. Aber trotz seiner bereits 800 Jahre macht er eine Reihe von charakterlichen Veränderungen durch. Die sind aber in einem anderen Maßstab zu bewerten, weil er eben schon alt und weise ist. Obi-Wan sagt in EII sie hätten einen Sieg davon getragen und Yoda berichtigt ihn "Das Leichentuch der dunklen Seite ist gefallen". Also hat Yoda als einziger die Situation richtig erkannt. Er wußte nur noch nicht wer dahintesteckt.
     
  11. Lando

    Lando Langstreckenläufer

    War hier Schopenhauer am Werk, oder was soll diese philosophische Formulierung? ;)

    Was bedeutet bitteschön der Satz:" Sein eigenes Versagen als taktischer Schachzug umzufunktionieren ist die Gangart eines Kriegers."?
    Yoda muss ins Exil, weil alle Jedi gejagt und getötet werden. Das ist kein taktischer Schachzug, sondern die einzige Möglichkeit zu überleben.

    Dashalb "groß machen Kriege niemanden", denn sie SIND das Versagen der Sith.
    Wer oder was ist das Versagen der Sith? :konfus:
     
  12. Marvel

    Marvel Re-Hired

    Was das soll? Death Rattle/hosomodot/kockett/racklette will uns auf die Nerven gehen und rumtrollen. Mehr nicht...
     
  13. Lord Marius

    Lord Marius Die PT und die OT sind beide gut!

    so jetzt geb ich auch mal mein statement ab!

    dieser thread ist genau so ein schwachsinn wie der den DEATH RATTLE vorher gemacht hat! ich weis nich was er will! ich erstell ja auch kein thread wie...
    yoda hast es zu kämpfen, sein lichtschwert ist grün und er ist ein jadi und kein sith... !! MÜLLPRESSE!

    aber anderer seits versteh ich auch nich warum ihr hier die ganze zeit so rum spamen müsst! jeder sagt hier 20 mal was er von diesem thread hält!! das geht genau so auf die nerven wie dieser thread!! ihr hackt hier die ganze zeit auf DEATH RATTLE rum!! DAS ZWAR ZURECHT aber ihr müsst euch nicht ständig wiederholen!

    so das halte ich davon! ;)
     
  14. sirfuture

    sirfuture Pate des PsW

    ALso dass ihr ihn so zerreist finde ich extrem unfair der ansatz is doch oky er will nur sagen wie sich Yoda (seines erachtens) zwischen Epi I-VI verändert.
    Ob das sinnlos ist sei dahingestellt.
     
  15. Death Rattle

    Death Rattle loyale Senatswache

    Daß er ins Exil muß ist oder gehört zu seinem Versagen. Aber er gibt nicht einfach auf und kehrt der Welt nicht einfach den Rücken zu. Er bestimmt bei wem die Kinder von Pabme aufwachsen sollen und er gibt Obi-Wan Übungen auf, die er im Exil machen soll. Das zeigt doch schonmal eine gewisse Vorraussicht. Obi-Wan soll von Qui Gon lernen, weil sich Yoda und Obi-Wan nicht mehr treffen können. Yoda plant und gestaltet die Zukunft mit.


    Nun, die Kriege sind es die den Sith - dem Imperator, zum Verhängnis werden. Die Sith verstehen es Menschen zu manipulieren und verschleiern dies gleichzeitig indem sie absichtlich Kriegerische Auseinandersetzungen schaffen. Es ist einfach ein riesiges Lügengebäude daß durch den Krieg nicht weiter auffällt. Aber die Guten gewinnen den Krieg und was bleibt ist das absolut Böse das wiederum durch das Gute vernichtet wird. Die Sternenzerstörer können nicht mehr eingreifen. Der Mond Endor gehört den Rebellen. Der Imperator hat sich auf seine geniale Kriegslist verlassen und die wurde einfach ausgehebelt. Und DESHALB (so denke ich) machen Kriegen auch niemanden groß, denn sie sind in Wahrheit nur ein dummes Spiel. *Da hat sich einer von 'Wargames' inspirieren lassen*
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2005
  16. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Wie viele Threads soll ich eigentlich noch in die Müllpresse verschieben? Wenn ihr nicht ausser Spam zum Thema zu sagen habt dann tut es nicht!

    cu, Spaceball
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen