Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zenon Sarin

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Darth Nexx, 11. Dezember 2006.

  1. Darth Nexx

    Darth Nexx Apprentice of Arica Kolar

    Name: Zenon Sarin
    Titel : Darth Nexx
    Rang : Apprentice
    MEISTER: Arica Kolar
    RASSE: Zabrak
    GESCHLECHT: Männlich
    ALTER: 20
    GEBURTSORT: Iridonia

    AUGENFARBE: ein helles gelb , das von einem dünnen roten Blutring umrandetet ist. Desto hasserfüllter er ist, desto heller wird die gelbe Augenfarbe und desto mehr breitet sich der Blutring aus.

    GESICHTSFARBE: Rot mit schwarzen Sith tattoos geprägt
    GRÖßE: 1,75
    GEWICHT: 74 kg
    STATUR: athletisch muskulös /klein

    BESONDERHEITEN: [

    - [RÜSTUNG] Nexx ist nach einer Explosion, aus der Zeit des letzten Sith Aufstands dazu gezwungen, eine unabnehmbare Rüstung zu Tragen, die ihm schmerzhaft angelegt wurde und mit seinem Fleisch zusammengewachsen ist. DIe Rüstung ist Lebensnotwendig für ihn, da sie mit einem Beatmungssystem ausgestattet ist, ohne welches er nicht lange überleben könnte. Angelegt ist sie ihm wie eine Veste, wobei sein Nacken noch von einem Metallkragen, und seine Brust von gerippten flexlieblen Rüstungsplatten geschützt wird. Das Einschüchternde Aussehen der Rüstung und des Helms dienen dazu die Angst in jedem seiner Gegner zu wecken. Die Helm-Gesichts Platte entspricht dem typischen Kopfgeldjäger Stil, mit dem mandalorianischen T-Bar Visor cut.

    Schwarze Sith-Tattoowierungen am ganzen Körper. Seine düstere, fast flüsternde und raue Stimme.


    CHARAKTERBESCHREIBUNG: Ein Zabrak der wenigen Worte. Nexx ist äußerst Loyal seiner Meisterin gegenüber. Da Zenon nie jemanden kannte der wahre Treue für ihn empfand, ist Arica Kolar seine einzige Bezugsperson

    VORIGER BERUF/TÄTIGKEIT: Adept ( ist im Orden aufgewachsen)
    Feinde: Jeder, der dem Imperator und den Inquisitoren untreu ist und jeder, der ihm von seiner Meisterin genannt wird.

    Aussehen: [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2011
  2. Darth Nexx

    Darth Nexx Apprentice of Arica Kolar

    Legende:
    0 = nicht bekannt
    1 = rudimentäre Grundkenntnisse
    10 = legendär

    Grundfertigkeiten:
    Geschwindigkeit: 5
    Levitation: 6
    Machtmut: 0
    Machtsinne: 0
    Machtsprung: 6

    Aktive Machtfertigkeiten / Kampffertigkeiten:
    Droiden ausschalten: 0
    Energie absorbieren: 0
    Lebensentzug: 0
    Lichtschwertwurf: 0
    Machtbruch: 0
    Machtangriffe absorbieren / abwehren: 0
    Machtblitze: 0
    Machtgriff: 4
    Machtschrei: 0
    Machtstoß: 5
    Malacia: 0
    Perfektionierte Körperbeherrschung: 0
    Rage: 0
    Zermalmen: 0

    Passive Machtfertigkeiten / geistige Kräfte:
    Atemkontrolle: 4
    Bestientrick: 0
    Empathie: 0
    Erinnerungen verfälschen: 0
    Gedankentrick: 0
    Gedankenverschmelzung: 0
    Geistige Abschirmung: 0
    Heilen: 0
    Illusionen erzeugen: 0
    Lähmung: 0
    Perfektioniertes Navigieren: 0
    Psychometrie: 0
    Technische Intuition: 0
    Telepathie: 0
    Tiefschlaftrance: 0
    Verschleierung: 0
    Visionen: 0
    Wachstumsschub: 0

    Fortgeschrittene Techniken:
    Bruchpunkt: 0
    Empfindungen weiterleiten: 0
    Essenz transferieren: 0
    Gedankenkontrolle: 0
    Kampfmeditation: 0
    Machtblendung: 0
    Machtsturm: 0
    Manipulation des Geistes: 0
    Materie manipulieren: 0
    Morichro: 0
    Reflektieren: 0
    Wassermanipulation: 0
    Energiebündelung: 0

    Lichtschwertformen:
    Form I - Shii-Cho: 0
    Form II - Makashi: 0
    Form III - Soresu: 4
    Form IV - Ataru: 7
    Form V - Shien / Djem So: 0
    Form VI - Niman: 0
    Form VII - Juyo (Vaapad): 0

    Waffenloser Matrial Arts Kampfsti- Teräs Käsi: 8
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2011
  3. Darth Nexx

    Darth Nexx Apprentice of Arica Kolar

    Zenon Sarin's bisherige Kämpfe

    1) Zenon Sarin vs. Jujuka - Zenon unentschieden
    2) Zenon Sarin vs. Salassar - Zenon Prüfung Bestanden
    3) Zenon Sarin vs. Mindix - Zenon gewonnen
    4) Zenon Sarin vs. Flasch Forcer - Zenon unentschieden
    5) Zenon Sarin vs. Darth Yisim - Zenon verloren
    6) Zenon Sarin vs. Droide - Zenon gewonnen
    7) Zenon Sarin vs. 2 Droiden - Zenon gewonnen
    8) Zenon Sarin vs. 4 Droiden - Zenon verloren
    9) Zenon Sarin vs. Camie Reven - Zenon verloren
    10) Zenon Sarin + Argan Trivous vs. Dalen Valton - Zenon + Argan verloren
    11) Zenon Sarin vs. Dalen Valton - Zenon gewonnen
    12) Zenon Sarin vs. Anrhe - Zenon gewonnen
    13) Zenon Sarin vs. 3 bewaffnete Menschen - Zenon gewonnen
    14) Zenon Sarin vs. Jünger - Zenon gewonnen
    15) Zenon Sarin vs. Darth Zion - Zenon verloren
    16) Zenon Sarin vs. 6 Menschen - Zenon gewonnen
    17) Zenon Sarin vs. Khemri Mentole - Zenon gewonnen
    18) Zenon Sarin vs. Aden Valores - Zenon verloren
    19) Zenon Sarin vs. Dalen Valton - Zenon verloren

    20) Darth Nexx vs. Janus Sturn - Nexx gewonnen
    21) Darth Nexx vs. Alsiah - Unbeendet
    22) Darth Nexx vs. Lilith und Liliel - Nexx gewonnen
    23) Darth Nexx vs. Xander Alexis - Nexx gewonnen
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2011
  4. Darth Nexx

    Darth Nexx Apprentice of Arica Kolar

    Vorgeschichte von Darth Nexx
    [​IMG]


    Zenon Sarin. Ein Zabrak, von einem heißen Planeten namens Iridonia aus dem Mid Rim und der eigentlichen Heimat der zabrakischen Rasse. Ein rauer Planet, dessen Oberfläche größten Teils mit verschiedenen Arten von Säureseen bedeckt ist und von täglichen Windstürmen geplagt wird, die des öffteren mit den Seen kollidieren, was wiederum dazu führt dass Säure Bolzen hunderte Kilometer weit durch die Lüfte schießen, wodurch bereits einige Städte Iridonias völlig ausgerottet wurden. Um auf dies zu verzichten, zogen sich die Zabrak in die Hölen ihres Planeten zurück, wobei Vielen von ihnen mit der Zeit der Geschmack an solch einem Alltag verging und sie den Planeten eines Tages verließen. Durch diesen Wunsch, waren die Zabrak mitunter die Ersten gewesen, die die Raumfahrt für sich beanspruchten, doch gab es auch immer solche die auf dem Planeten blieben und sich weigerten eine bessere Welt für sich aufzusuchen. Dadurch entstanden neun verschiedene Völker die sich unabhängig von einander weiter entwickelten und insgesamt neun verschiedene Varianten von Zabraks, die sich durch die Anordnung ihrer Hörner, der Hautfarbe und ihrem Verhalten unterscheiden.

    Für ihre Ausdauer und Zielstrebigkeit berühmt, haben die Zabrak einen Stolz und ein Selbstvertrauen entwickelt, das in manchen Fällen schon an Arroganz grenzt. Zwischen den verschiedenen Kolonien finden immer wieder Wettbewerbe statt, welche die Überlegenheit der einzelnen Kolonien demonstrieren sollen. Bei den Zabrak herrscht die Einstellung, dass nichts unerreichbar ist, wenn man sich nur fest genug anstrengt, doch iridonianische Zabrak gelten auch als kriegslüsterner als ihre Vettern von den Kolonialwelten, was wohl auf ihre lebensfeindliche Heimat zurückzuführen ist. Aus diesem Grund haben sie eine raffinierte Kampfkunst entwickelt, in der alle Jugendlichen pflichtgemäß unterwiesen werden. Daher zählen die Zabrak von Iridonia zu den besten Nahkämpfern und Waffenschmieden der Galaxis.

    Und unter IHNEN lebte ER. Ein junger Zabrak namens Zenon Sarin der einst in einem Dorf namens Khaliz auf Iridonia aufwuchs.
    Die Überlebensbedingungen waren schlecht wie immer und hinzukommend war vor einigen Monaten ein Teil der Höle so zusammengestürzt, dass es für Einige Bewohner des Dorfes das Leben gekostet hatte. Zwar war der Einsturz nicht so stark, dass die Zabrak nun dem offenen Himmel ausgesetzt waren, doch war es die Zahl der Todesopfer, die sich rasch an der Nahrungszufuhr bemerkbar gemacht hatte. Doch keiner dachte auch nur ans Aufgeben. Sie durchlebten weiterhin ihren Alltag; nur fortan halt so gut wie möglich.. doch einiges Mehr sollte noch auf sie zukommen, da es auch jene Zeit war in der Truppen des Imperium's nahe Khaliz landeten um so einiges zu verändern.

    Es war ein Tag wie jeder andere, den Zenon seit dem Einsturz führte. Es war bereits Abends und der sechs jährige Zabrak, kahm von dem Kampfunterricht bei den toxischen Stränden nachhause, als seine Mutter, sein Vater und seine Schwester zusammen still schweigend am Tisch saßen; doch so, als verstellten sie sich und hätten gerade eben noch ein temeramentvolles Gespräch geführt. So kahm es Zenon jedenfalls vor. Dann grüßten sie ihn alle kurz herzhaft, bis Zenon mit seiner Trainingsausrüstung in seinem Zimmer verschwand und die Tür hinter sich schloss. Doch irgendwas an ihrem verhalten störte ihn. So sehr, dass es ihm den Schlaf raubte und er es nicht vollbrachte auch nur ein einziges Auge in der Nacht zu schließen. So ging er am nächsten Tag immernoch wach, zum Unterricht, während er sich nun völlig schwach und ausgelaugt fühlte, da das Training des letzten Tages nun auch seine Spuren hinterließ, doch er riss sich zusammen und ging sogar später noch zum Kampftraining. Das heißt, er hatte es vor; doch niemand außer ihm war heute gekommen um zu trainieren. Nicht einmal sein Lehrer und nachdem Zenon so einige Zeit gewartet hatte und er es als sinnlos empfand, trat er den Heimweg zurück in die Höle an und joggte ohne Pause bis er schließlich die Unterkunft seiner Familie erreichte. Doch er war allein. Niemand hatte ihm gesagt, dass sie heute irgendwo eingladen wären oder anderseitig ausgingen, doch schnell wurde Zenon zu müde um sich Gedanken darum zu machen und schlief wartend am Esstisch ein. Bis er am nächsten Tag gegen Mittag durch einen lauten Knall aufwachte und erschrocken bemerkte, das sich nichts in der wohnung verändert hatte, seit dem er eingschlafen war und niemand in der Nacht das Haus betreten hatte. Wo war seine Famile?! Und was war das für ein Lärm?! Der sechs Jährige fing langsam an sich ernsthafte Gedanken zu machen und verließ das Haus um bei den Nachbarn vielleicht mehr zu erfahren, doch dazu kahm es nicht als ihn bereits vier bewaffnete zabrakische Wachen fast überranten, als er aus seiner Haustür schritt! Aufeinmal hörte er auch Schreie und Schüsse! Was ging da vor sich? Zenon folgte den Wachen, im Hinblick darauf, dass es etwas mit dem Verschwinden seiner Eltern und seiner Schwestern zu tun haben könnte. Vielleicht auch mit seinem Lehrer und dem Verhalten seiner Familie am Vorabend und nun in völliger Wut aufgebracht, bemerkten die zabrakischen Wachen, die Zenon fast überrannt hatten garnicht mehr hinter sich.
    Mehr Schreie und Rufe ertöhnten und Zenon spurte, dass sie sich dem ganzen Geschehen nähern mussten, doch die Straße war ihm zu gefährlich und so kletterte er an einer Lehmhütte hoch sicherte sich ab, in dem er einen Fuß in eine offene Niesche stegte und erblickte es schließlich.. Da waren Gestalten in weißen Rüstungen die ihre Waffen auf ein paar Dorfbewohner richteten die er nicht erkannte, außer einen! Ankhalir! Ein guter Freund von Zenon, den er seit klein auf kannte!

    Wenn ihr euch weigert.. Werdet ihr getötet!


    hörte er den fordersten der Gestalten fordern, der der Einzige war, der keine Waffe auf jemanden richtete, sondern nur sprach.
    Doch irgendwie musste er erkennen wer die anderen Geiseln waren! So lehnte er sich etwas weiter nach vorne und versuchte sich komplett auf das Dach zu legen um einen besseren Blick auf das Geschehen werfen zu können, doch er rutschte ab, und viel kopf über über die Mauer und landete fast direkt vor den Füßen einer dieser Gestalten in einer weißen Rüstung. Sofort richtete man die Waffe auch auf ihn.

    Zenon! Was machst du hier?!

    hörte er, als er von seinem Gegenüber gepackt und zu den anderen getragen wurde. Die Stimme war keine andere, als die seines Vaters!

    Schnauze!


    Brüllte der herum kommandierende, und alle anwesenden zuckten zusammen!

    Ich werde wohl ein Exempel statuieren müssen, damit ihr versteht wie ernst ich das meine!


    Dem kleinen Zenon kahmen die Tränen. Doch ihn packte die Wut über die Situation, und vorallem über die Waffe die man in das Gesicht seines Vater hielt! So schloss der sechs Jährige seine Augen, ballte seine Fäuste und stieß ein lautes wütendes

    Neeiiin!

    aus, bis er seine Augen wieder öffnete und etwas unglaubliches passiert war. Die geladene Waffe, die grade noch seinen Vater bedroht hatte lag nun direkt vor Zenons eigenen Füßen. Völlig Perplex von dem was geschehen war, hielten alle Anwesenden für einen Moment inne, bis drei Gestalten auf Zenon zu rannten; an mehr konnte er sich nicht mehr erinnern, denn ihm wurde schwarz vor Augen..

    .. Doch er wachte auf.. Seine Sicht war verschwommen, seine Hände und Füße gefesselt, während ihm eiskalt war, da er halb nackt auf einem verdammt kalten Boden lag. Wie lange lag er schon hier? Und wo zum Teufel war er überhaupt? Was war mit seiner Familie?
    Der junge Zabrak zappelte auf dem Boden umher und versuchte sich aus seinen Fesseln zu befreien, doch es half alles nichts. Mit der Zeit wurde seine Sicht auch wieder klarer und er sah die fetten Gitter Stäbe vor seinen Augen. Er befand sich in einer Zelle. Völlig verzweifelt rief Zenon nach Hilfe und nach seinen Eltern, doch er erhielt keine Antwort. Immer wieder schrie er irgendetwas, bis es schließlich leiser in sein Zelle wurde und seine schreie endgültig verstummten. Stunden vergingen. Man brachte ihm kein Wasser und kein Essen und nachdem der Zabrak sich die ganze Zeit gequält hatte, schlief er wieder durch Erschöpfung ein.

    Bis ihn diesmal etwas oder viel mehr jemand aus dem Schlaf Riss. Abermals so ein Typ in einer weißen Rüstung, der ihn grob an seinem Kragen packte und wie einen Sack hinter sich aus der Zelle und durch einen Gang hindurch schleifte, bis sie einen leer stehenden Raum erreichten, in den er Zenon hinein schubbste und die Tür hinter sich schloss.

    Du verdammtes Ar***l*ch!!!


    Schrie Zenon, dessen Stirn sich durch seine Wut runzelte.. Doch sein Gesichtsausdruck verschwand spurlos, als er bemerkte, dass er doch nicht allein war. Nein, er war es gewesen, doch nun stand da jemand! Ein Individuum in einer schwarzen Robe, dessen Kapuze einen riesiegen Schatten über sein komplettes Gesicht warf, was es Zenon unmöglich machte zu erkennen, mit wem oder mit was er es zu tun hatte.

    Wer bist du? Wo sind meine Eltern? WAS HABT IHR MIT IHNEN GEMACHT!?

    sprüte es aus dem sechs Jährigen heraus, doch die Gestalt hatte für ihn, nach einem kurzen Zögern als Antwort auf diese Fragen nichts weiteres übrig als ein Lachen, bis sie schließlich nur kalt sagte:

    Vergiss sie. Du bist zu Anderem in der Lage.

    In diesem Moment schoss es Zenon wieder in den Kopf! Der Vorfall mit der Waffe!

    Ja genau.. Wie ich sehe fängst du an zu verstehen was ich meine..

    und wieder lachte die Gestalt leise vor sich hin und Zenon erschrak! Konnte dieses Vieh etwa seine Gedanken lesen?

    Ja, das kann ich..


    antwortete das Wesen auf die nicht einmal ausgesprochene Frage des Zabrak Jungen.

    Deiner Familie geht es gut, mach dir keine Sorgen um sie.. Sie sind in Sicherheit, doch DU hebst dich von ihnen ab. DU bist etwas besonderes und ich bin froh dich gefunden zu haben. Ich bringe dich an einen Ort, an dem man dir all das beibringen wird, zu was du momentan nur in deinen Täumen fähig bist.. Du wirst deine Eltern Stolz machen..

    Und mit einem:

    Vertrau mir...

    Und einem nun deutlich erkennbaren Menschen ähnlichem Lächeln, beendete die Gestalt das Gepsräch, als sich zeitgleich hinter Zenon die Tür wieder öffnete, er einen kurzen Stich in seinen Hals spürte und ihm ein weiteres Mal schwarz vor Augen wurde..

    Und bald darauf, landete auch schon das Schiff mit dem kleinen unschuldigen Zenon Sarin auf einem gefährlichen Planeten namens Bastion, der für Besucher aus dem All eigentlich nichts übrig hat außer den wahrscheinlichen Tod, vor einer Reihe von dunklen Gemäuern auf einem Landeplatz. Zenon hingegen, bekahm davon nichts mit. Er erwachte erst wieder später und in einem Bett.. in seinem zukünftigen Quartier in dem Orden der Sith..

    ... Die Anfangszeit war sehr schwer für ihn, da er zu viele Forderungen die ihm gestellt wurden nicht akzeptieren wollte. Pausenlos hatte er heimweh und musste an seine Familie denken, doch redete er sich immer wieder ein, dass er sie wieder sehen würde und dass es ihnen ja gut ginge, so wie es ihm einst vermittelt wurde. Doch auch viele andere Jünger mit denen er im Orden lernte, teilten sein Leid was schließlich die Situation erträglicher für ihn machte und er mit der Zeit sogar lernte mit dem Fakt dauerhaft von seiner Famlie getrennt zu sein, umzugehen..

    In dem täglichen Schulunterricht den er besuchte, wurde ihm fortan das Gehirn gewaschen und im Kampfunterricht die Dinge die sie erzählt bekahmen, wiederrum dazu verwendet um ihre Wut und ihren Hass zu fördern und im Kampf zu nutzen.

    Mit jedem Tag wurde Zenon ein überzeugterer Angehöriger des Ordens und vertrat auch dessen Lebensansichten in jedem Sinne und jeder Situation. Continuierlich schnitt er als Klassenbester in den Jahren ab, bis er schließlich mit 17 Jahren für alle seine komplette Loyalität gegenüber dem Ordenr preisgeben wollte, indem er seinen ganzen Körper mit schwarzen Sith-Tattoos prägen ließ und zu einem totalen Bild des Schreckens, und somit zu einem perfekten Representaten für den Orden der Sith wurde..

    In einem Jahr darauf.. Wurde er dann auch schon von Salassars' Blitzen geprüft, welche Prozedur er überlebte. Somit wurde ihm gewährt, sich einen Meister zu suchen, den er auch schließlich fand. Eine Meisterin! Keine Andere, als die Exekutorin höchstpersöhnlich.. Eine Sith namens Arica Kolar.. Und von dort an, begann Zenon's ""eigentliche Geschichte"..




    Zenons Aussehen jetzt:
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2011
  5. Darth Nexx

    Darth Nexx Apprentice of Arica Kolar

    Darth Nexx' Ausrüstung und Anderes

    [​IMG]
    (Nexx' Doppelklinge)




    [​IMG]
    (Nexx' upgegradedter Sith-Infiltrator)



    [​IMG]
    (Nexx' Speeder Bike)



    [​IMG]
    (C3P-31- Als C3 Droide getarnter Attentäter Droide und Nexx' treuer Begleiter)



    [​IMG]
    (Nexx Spionage Droiden- Dark Eye Probes)​
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2011
  6. Darth Nexx

    Darth Nexx Apprentice of Arica Kolar

    (Saved Space)​
     

Diese Seite empfehlen