Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.
  1. Wir verlosen bis zum 14.12. einen Satz "Return of the Jedi"-Christbaumkugeln.
    Information ausblenden

Zeppelinbau

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Mandragor, 15. September 2006.

  1. Mandragor

    Mandragor Gast

    Hi!
    Ich habe ein Projekt in der UAT gekriegt, man soll ein Luftshiff bauen, der nur mit heißem Luft angetrieben in der Lage wäre, zu schweben bzw. fliegen.
    Zur Aufwärmung der Luft steht eine Art Heißluftpumpe mit 2kW Leistung.
    Da ich zur Zeit bisschen verwirrt bin und nicht in der Lage bin, das Nutzpotenzial des Schiffes zu ermitteln, wende ich mich an Euch!
    Ich habe mich für die Form eines Zeppelins entschieden, der mit 3 Gondeln asugestattet werden soll (An den Seiten - da werden die Motoren ihren Platz finden) und die Passagiergondel werde ich als Lagerraum für Remotekontrolle und Energiequellen missbrauchen.

    Kann vllt jemand mir bei Bestimmung der Größen helfen?
    F(a)=8,2856N
    F(g)=10,8351N
    Wieviel Nutzpotenzial werde ich dann ung. für meine Motoren haben?
    Und welche Leistung soll ich für die Motoren einrechnen?
    mfg und ein großes THX

    PS: zur Verfügung stehen 2 einfache Modellbaumotoren...
     
  2. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium


    Junge, du stellst fragen. Also wenn es um Aerodynamische Sachen geht, da kannst du mich gern fragen, aber mit Nutzpotential hab ich nix am Hut.

    Aerodynamik gern, per PN oder wie auch immer(schließt Flugsteuerung usw mit ein).
     
  3. Mandragor

    Mandragor Gast

    Ich nehme jede Hilfe an!
    Per PN oder hierreinschreiben, am besten hierrein, damit die anderen das alles zusammen lesen können und vllt ergänzen...
    :p

    Bis zum 8.11 muss das Teil fertig sein...
    Besser sogar eher...
    :D
     
  4. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter

    Warum so kompliziert? Wäre anstelle einer Zepelinkonstruktion nicht ne Art Heißluftballon viel einfacher umzusetzen? Das kann ich dir selbst mit nem Feuerzeug und ner Plastiktüte zusammenbasteln... :D
     
  5. Sabermaster

    Sabermaster Schleudersitztester und professioneller Kotztütenf Premium


    Das ist doch nun wirklich seine Entscheidung was er machen möchte.

    Ach, übrigens kann ich mit ner Tüte Mehl und nem Streichholz ne Explosion verursachen:konfus:
     
  6. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter

    War ja auch nicht vorwurfsvoll gemeint, ich denke nur dass von der Konstruktion her ein Heißluftballon mit ner einfachen hoch-runter-Funktion einfacher umzusetzen ist als ein Zeppelin mit hoch-runter-vorwärts-lenken.
     
  7. Mandragor

    Mandragor Gast

    steht doch in der Zielsetzung

    Das heißt: ob es ein Heißluftballon ist oder ein Zeppelin, ein Bewegungsschuib muss irgendwie erzeugt werden...

    mfg
     
  8. Mandragor

    Mandragor Gast

    Hier die vollständige Aufgabenstellung:

    Ziel der Aufgabe ist es, einen Luftschiff zu entwerfen und zu bauen, der bei vorgegebener Energiezufuhr eine möglichst große Auftriebskraft erreicht: Das Luftschiff soll nach dem Aufheizen ohne weitere Energiezufuhr für eine maximal mögliche Zeit in der Luft schweben, und er soll - mit einem zusätzlichen Antrieb versehen - mindestens 5m vom Startplatz entfernt landen..

    Regeln:
    -Vor dem Start wird die Luft ausschließlich mithilfe eines
    handelsüblichen Haartrockners (Fön, max. 2000 W) erhitzt.
    Die Zeit zur Startvorbereitung beträgt 10 min

    -Die maximalen Abmessungen des Ballons müssen so dimensioniert sein, dass er im Inneren eines Würfels mit 2 m Kantenlänge Platz finden würde. Erlaubt sind also beliebige Bauformen, jedoch mit den maximalen Abmessungen, z.B.:
    Kugel mit Durchmesser d = 2 m,
    Würfel 2 m x 2 m x 2 m,
    Quader 1 m x 0,5 m x 2,0 m.
    Nicht erlaubt ist z.B.:
    ein Quader mit Abmessungen 2 m x1,5 m x 2,5 m

    Die Konstruktionen werden aus einer definierten Position über dem Boden von Hand ohne Anfangsimpuls gestartet. Die Zeit bis zur ersten Berührung mit dem Fußboden wird gemessen. Bewertungskriterien sind:

    -Maximale Flugdauer
    -Originalität der Lösung
    -Technische Raffinesse



    PS: darum will ich auch ein Zeppelinbauen, wegen der "Raffinesse" und der "Originalität" :D
     
  9. Vomar Steley

    Vomar Steley StarWars-als-Ganzes-Genießer und damit Fan zweiter

    Sorry in deinem ersten Post hast du nichts von den 5m Entfernung zum Startpunkt geschrieben. Da hieß es nur das Ding muss in die Luft steigen können. Und da wäre Heißluftballon einfacher gewesen als Zepelin, auch wenn beide das gleiche Prinzip verwenden. ;)
     

Diese Seite empfehlen