Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Ziemlich Unangenehme Situationen

Dieses Thema im Forum "Community Bereich" wurde erstellt von Annie, 7. Februar 2002.

  1. Annie

    Annie Gast

    Hey ist euch schonmal auch sowas wiederwärtiges passoert?
    Also ich arbeite in einer psychatrie , und wir haben heute Karneval gefeiert.
    Und als ich alleine im flur war , kommt ein ziemlich großer , starker und eckliger bewohner auf mich zugestürmt , und meinte er müsste mir *bäh* einen Knutscher aufdrücken , und da mich der Kerl ziemlich im Würgegriff hatte, , hab ich naja , kräftig , naja ihr wisst schon wohin getretten.
    Er ist dann nathürlich laut winselnt in die knie gegangen , aber das beste war ja , das ich ärger von den Stations schwestern bekommen habe.
    Wie ich das tun könnte , er hätte ja nur spaß gemacht uns , und und.
    Habt ihr auch mal solche ungerechtigkeiten erlebt???
    cu JS
     
  2. Searat71

    Searat71 Gast

    Mir hat mal einer an den Hintern gefaßt. Ich hab mich umgedreht und ihm eine gescheuert (ich war wahrscheinlich am meisten überrascht darüber :) )
    Jedenfall, alle haben es gesehen, keiner hat was gesagt und der Typ ist mir nie wieder zu nahe gekommen. So etwas kann also auch gut ausgehen.

    Gruß
    Searat
     
  3. 1.DU ARBEITEST IN EINER IrReNaNsTaLlT???????????

    2.Ähm ich glaube der hats nur gut gemeint, schließlich ist der ja geistig behindert und kann nix dafür. Also verstehe ich nicht warum du von ungerechtigkeit sprichst.
     
  4. Annie

    Annie Gast

    Der kerl ist nicht geistig Behindert , er ist PSYCHISCH KRANK.
    Er ist gerne Brutal zu Frauen , das macht ihm spaß.
    Und behindert oder nicht , ich hab auch meie rechte und muss mich nicht von jedem wie auch immer befummeln lassen.
     
  5. Searat71

    Searat71 Gast

    Hab noch etwas vergessen:

    @ Jaina: GUT GEMACHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gruß
    Searat
     
  6. was ist denn da der unterschied? Und wenn er gerne brutal zu frauen ist, warum sitzt der dann nicht im knast, sondern feiert karneval??????????????????
     
  7. Annie

    Annie Gast

    @searat:
    Wie sollte ich mich denn sonnst wheren ;)
     
  8. Annie

    Annie Gast

    Er feiert Karneval , weil die justiz und die gutachter denken er ist therapierbar.

    PS. Er weis was er tut , und kann wass dafür
     
  9. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @Jaina: Ich finde du hast richtig gehandelt, nur pass auf, da er nicht wirklich geitig behindert ist könnte der Typ auf einen Racheakt aus sein.
    Aber es ist richtig das du dich gewährt hast, bevor dir schlimmeres passiert.

    @Darth Koron: Das ist ein unterschied Psychatrie und Irrenanstalt, obwohl heutzutage zweites nicht mehr so oft gibt.
    Es wird schon versucht die geistig behinderten Menschen in die
    Gesselschaft zu integrieren (so weit es möglich ist). Ich mache Zivi in einen Wohnhaus von geitig behinderten Menschen ich kenne mich bei denen schon etwas aus.

    Und Psychatrie sind ja Menschen die ja normal sind, die nur behandelt werden, wegen Neigungen oder sich zu sehr in eine Fantasiewelt reinversetzt haben, also das ist ein Unterschied.
     
  10. Lady Silverin

    Lady Silverin junger Botschafter

    Ich hätte auf jeden fall auch wie Jaina gehandelt.... OK ... vielleicht muss man darauf rücksicht nehmen,dass sie behindert sind aber trotzdem hatt er kein recht dazu....


    Also der Sohn meiner Tante ist geistig behindert. Erist jetzt 22 und ich bin 17. Als wir kleiner waren lief er auch immer hinter mir her und wollte Küsschen haben.... irgendwann fand ich das dann nicht mehr komisch sondern nur noch wiederlich und hab ihm eine geknallt. Meine Tante hat mich ausgeschimpft aber mein Dad sagte " Gut gemacht,wenn dir nochmalso ein typ auf die Pelle rückt, schick ihn aber dann lieber zu mir!"
     
  11. Dorsk

    Dorsk Bibliotheksgremlin Mitarbeiter

    @ Admiral DaalaX: Zum Thema Psychiatrie und Irrenanstalt möchte ich auch nocht meinen Senf dazugeben und zwar arbeite ich in einer Medizinbibliothek. Dort haben wir Zeitschriften aus den 20er jahren bis heute. In den Zeitschriften aus den Zwanziger Jahren steht deutlcih "...Patient blablabla ist geistig verwirrt kommt er in die Irrenanstalt" und heute "... ist Patient geistig verwirrt kommt er in eine Psychiatrische Klinik." Das heisst, dass das wort Irrenhaus sogar in den Fachzeitschriften ein gängiges Wort war.

    @Jaina: Kräm dich nicht deswegen, du hattest Angst und hast darum rein Instinktiv gehandelt. :)
     
  12. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Was er gemacht hat, ist sicherlich falsch, aber dafür ist er schließlich auch ein Psycho der in der Klapse sitzt. Wenn man mit so einer Stresssituation nicht zurechtkommt, sollte man sich vielleicht lieber einen Bürojob suchen.
    Aber wie heißt es so schön: Es gibt keine guten oder schlechten Erfahrungen. Erfahrungen sind neutral und helfen uns unseren Lebensweg zu bestimmen.
     
  13. Darth Vondur

    Darth Vondur Senatsbesucher

    Naja
    ich kann das jetzt nicht so nachfühlen, da ich ein mann bin und mir sowas noch nie passiert ist, aber, ich finde man muss sich doch auch gegen psychisch kranke verteidigen...
    Wenn er nicht ganz ballaballa (sorry für den ausdruck*g*) ist, bekommt er ja mit, was er da macht.
    Man muss ihm zeigen, dass das, was er macht falsch ist. Auf diese Art, wie es passiert ist, ist es zwar eine etwas harte Art von "Therapie", aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er sowas bei dir jetzt nochmal macht.
    Mit Behinderten ist das immer so ne sache. Ein Freund von mir arbeitet auch in eine Behindertenwerkstätte, und bei ihm war auch einer in der Gruppe, der immer vor allen anderen ornanieren wollte. Da er alleiniger Aufseher war, hatte er nicht immer die Gelegenheit, sich um die anderen zu kümmern, und ihn daran zu hindern. Als er gesagt hatte, dass ihm das alle zu viel wird, und der Leitung die Tatsachen geschildert hatte, und er darauf Unterstützung forderte, wurde er auch blöd angemacht. aber wenn der geistig Behinderte sich wieder vor allen anderen einen runterholt, ist auch er (mein Freund) schuld. als Aufseher hat mans da schwer.
     
  14. Annie

    Annie Gast

    Ich glaub manche verstehen das hier nicht . Warum soll ich mir nen Büro Job suchen?
    VIeleicht hab ich das falsch beschrieben . Er hatt mich nicht geknutscht und dann losgelassen und ich hab zugetreten.
    Er hatt mich geknutscht und dann noch fester gepackt , das es schon weh tat. Ich konnte ihn gerade so mit dem Bein erwischen , sonnst hätte er mich nicht mehr losgelassen. Ich hab heute an mir ein paar hübsche blaue flecken entdeckt , was hätte ic hden tun sollen.
     
  15. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Ich habe vor drei Jahren Zivildienst in einer Psychiatrie gemacht, und zwar als Pflege-Zivi in einer geschlossenen Station. Ich kann mir also ein sehr gutes Bild davon machen, wie Jainas Arbeitsplatz aussieht, und mit was für Leuten man es da zu tun hat. Jaina, ich bin der Meinung, du hast vollkommen richtig gehandelt (obwohl ich ein Mann bin *g*). Psychisch kranke Patienten haben schließlich keinen Freibrief, und so wie du das beschreibst war das keinen kleine Anzüglichkeit (was auch nicht ok wäre) sondern ein sexistischer tätlicher Angriff. Dagegen MUSS man sich wehren. Bei uns auf der Station gab es damals einen Vorfall, da hat ein manisch-depressiver Patient einer Krankenschwester mit der Faust in's Gesicht geschlagen, so daß sie eine Woche arbeitsunfähig war (Größenvergleich: er war 1,90 m, sie 1,50 m). Da konnte man auch nicht einfach sagen, "Ok, er kann ja nichts dafür, er ist ja krank". Psychisch Kranke sind eben NICHT behindert (obwohl, manchmal sind die Grenzen fließend), sonder sie kommen mit sich selbst und/oder mit der Welt nicht klar. So ein Mensch weiß meistens, was er tut, auch wenn ihm (krankheitsbedingt?) die Kosequenzen egal sind. Und wenn man so einen distancelosen Typ vor sich hat, dann muß man ihm die Grenzen zeigen. Deine Reaktion war nun etwas schmerzhaft für ihn, aber ich schätze sie hat einen kleinen Therapie-Erfolg gebracht. Jedenfalls dürfte der sich in Zukunft zweimal überlegen, ob er ungefragt eine Krankenschwester festhält und abknutscht. ;)
     
  16. Astryn

    Astryn Mistryl-Kriegerin, freie Leibwächterin von Fhedro

    Was ich nicht verstehen kann, ist das Verhalten deiner "Vorgesetzten".
    Haben die das falsch mitgekriegt, oder ist das Wohl ihrer Patienten dem der Praktikanten vorzuziehen????
     
  17. Batou

    Batou Stranger in a strange land

    Nicht das der Eindruck entsteht, ich meine, Jaina hätte sich falsch verhalten!
    Ich hätte wahrscheinlich genauso reagiert und finde es auch absolut in Ordnung. Ich habe mich deshalb aber auch dafür entschieden nicht in einem sozialen Beruf tätig zu werden.
    Man muss nun mal einsehen, das in einer Psychiatrie solche Situationen wahrscheinlich nicht die große Ausnahme sind. Und eine Behandlung nach Pavlow kommt für Menschen in der Regel nicht in Betracht.
    Und das dem Praktikanten die Schuld gegeben wird ist doch wohl logisch. Dafür sind Praktikanten schließlich da.
     
  18. MasterGuzz

    MasterGuzz Gast

    @vondur:DAS IST MEIN BRUDER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  19. Annie

    Annie Gast

    Um nochmal was klar zu stellen , mit Ungerecht meinte ich das verhalten der mitarbeiter .Der Kranke (der mir heute übruigens mit dem Tod gedroht hatt) hatt seine rechnung gekriegt , obwohl ich sagen muss das ich ganz schön angst hatte.
    DIe mitarbeiter haben sich falsch verhalten , die haben mich angemault obwohl sie wussten wie der Kerl drauf ist.
    Aber die nehmen ja auch rollstuhl fahren ihre Rollstühle weg wenn sie nerven.
    Gott sei dank muss ich mit denen regulär nicht zusammenarbeiten
     
  20. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    Einige hier verstehen, glaube ich, den Unterschied zwischen
    psychisch krank und geistig behindert nicht.
    Geistig Behinderte Menschen sind (Ausnahmen bestätigen die Regel) im Großen und Ganzen ganz liebe Menschen, die nur eins wollen: Liebe. Sie wollen in die Arm genommen werden und suchen Geborgenheit.
    Ein psychisch Kranker ist dagegen schon wieder anderer Art. Er ist zwar krank und kann im Prinzip auch nichts für sein Verhalten (weil er eben krank ist), aber der kann gewalttätig werden. Da muss man wirklich aufpassen. Psychisch krank sind ja meistens diese Vergewaltiger und so.
    Es hätte Jaina vermutlich nicht viel geholfen, wenn sie ruhig gesagt hätte: "Kannst du mal bitte aufhören, das ist nicht richtig, sowas tut man nicht."
    Und dennoch muss ich sagen, Jaina:
    Überlass DAS Urteil lieber den Ärzten. Ich glaube, wir sind nicht dafür qualifiziert, eine solche These aufzustellen.
    Ich stimme dir zu, einer der größten Fehler, den unsere Regierung macht ist, direkt alle Vergewaltiger, Mörder & Co als psychisch krank abzustempeln. Dann kommen sie für zehn Jahre in die geschlossene Anstalt, werden therapiert und als geheilt dignostiziert. Danach werden sie entlassen und morden fröhlich weiter.
    DA sollte etwas besser aufgepasst werden....aber dennoch gibt es Fälle, wo sie wirklich krank sind. Den Unterschied sollte man machen.

    *ches*
     

Diese Seite empfehlen