Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zirgo Desilijic Tion

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Zirgo, 4. September 2014.

  1. Zirgo

    Zirgo Fetter Typ

    Zirgo Desilijic Tion


    [​IMG]



    Name: Zirgo Desilijic Tion

    Tätigkeit: Sklavenhändler, Waffenhändler, Informationshändler, Luxusgüterhändler

    Zugehörigkeit: Keine

    Heimatplanet: Nal Hutta

    Geschlecht: Hermaphrodit

    Spezies: Hutt

    Alter: 187 Standartjahre

    Körpergröße: 3 Meter

    Hautfarbe: Grün, Gelb

    Augenfarbe: Orange

    Sprachen:
    • Huttesisch
    • Bocce
    • Basic

    Eigenschaften:
    • Hohe Intelligenz
    • Selbstverliebt
    • Profitgierig
    • Immun gegen Gedankenkontrolle der Macht
    • Dicke Haut - vorteilhaft gegen Blasterschüsse
    • Gutes Taktisches Verständnis
    • Leichtes Suchtempfinden für Wasserpfeifen

    Begangene Straftaten:
    • Sklavenhandel (Nach Imperialem Strafrecht keine Straftat)
    • Illegaler Waffenhandel
    • Illegaler Informationshandel
    • Mord und Totschlag
    • Anstiftung/Beauftragung zum Mord
    • Anstiftung/Beauftragung zum Totschlag
    • Entführung und Verschleppung
    • Schmuggel
    • Piraterie
    • Illegales Glücksspiel
    • Ausstellen von Kopfgeldern

    Lebenslauf:

    Zirgo Desilijic Tion wurde als Sohn von Jaro Desilijic Kur, dem damaigen Vizekajidic des Clanes Desilijic auf Nal Hutta geboren und großgezogen. Sein Geburtsmal über dem Auge war Anlass der anderen Hutten Kinder ihn zu hänseln. Damit hatte er es auch später nicht leicht in seiner Familie. Später heuerte er Schmuggler und Piraten an und unterhielt einen recht gut laufenden Sklavenhandel, für seinen Clan. Als Zirgo im Alter von 171 Jahren war, starb sein Vater als Opfer eines Attentat der Besadii. Er sollte eigentlich die Nachfolge des Vizekajidic antreten, aber die Hutten stimmten aufgrund seines Geburtsmales gegen ihn und er selbst flüchtete, da er sich von allen Hutten verraten fühlte. Er nahm aber zwei seiner Schiffe, einen modifizierten Action VI Transporter, die 'Cobra' und einen Modifizierten YV-666-Frachter, die 'Tydirium' und sein Gefolge mit all seinen Sklaven mit. Sie landeten auf Maridun und ließen sich dort nieder. Dort unterhalten sie bis heute eine Basis, die sie für Sklaven und Waffenmärkte und Auktionen nutzen, welche sich inzwischen auch bei Zygerrianern, der Schwarzen Sonne und sogar den Hutten einen doch recht guten Ruf eingehandelt haben. Außerdem hat er ein riesiges Informationsarchiv angelegt, zudem nur er und einige sehr enge Vertrauten Zugang haben.


    Droide:

    [​IMG]

    C-069 ist der Protokolldroide von Zirgo, den er zum Übersetzen, Berechnen, Geschäfte speichern und vielem mehr einsetzt. Zirgo kann eigentlich recht gut Basic, aber da er es nur selten spricht und auch die Sprachen seiner Kunden nicht immer versteht hat er sich diesen Handlanger zugelegt. C-069 hält sich selbst immer im Hintergrund und gehorcht nur wenigen Personen. Zirgo hat ihm ein Sicherheitprogramm intregrieren lassen, damit er die Geschäftsgeheimnisse nicht nach einer Speicherkontrolle preis gibt. Er hat den Droiden außerdem Männlich programmieren lassen.


    Leibwächter:

    [​IMG]

    Zirgo hat eine Gruppe von 13 Ubesen-Söldnern in seinen Dienst gestellt, nach dem er diese bei einer Kopfgeldjagd kennenlernte. Sie sind ihm gegenüber Loyal und verteidigen ihn, und wenigstens einer von ihnen befindet sich immer an Zirgos Seite. Die Ubesen sind auch eine Art Schlägertruppe von ihm. Er stattet sie stets mit den besten Waffen aus, die er von seinen Lieferungen abzweigen kann. Sie tragen meist ihre Atemmasken, da einige von ihnen in einer Stickstoff Sauerstoff Atmosphäre nicht atmen können, einzig ihren Korridor hat Zirgo so konstruieren, verdichten und mit der toxischen Luft aus ihrer Atmosphäre füllen lassen, das sie dort ihre Masken abnehmen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2016
  2. Zirgo

    Zirgo Fetter Typ

    Schiffe von Zirgo


    Die Tydirium


    [​IMG]


    Die Tydirium ist ein älterer Frachter der YV-666-Klasse, den Zirgo so stark umbauen lies, das Frachträume kaum mehr vorhanden waren. Stattdessen befinden sich in dem Frachtraum auf Deck 2 vier großzügig eingerichtete Kabinen und ein 'Thronsaal', von dem aus der Hutt auf Reisen seine Geschäfte lenkt. Auf Deck 3 dagegen befinden sich weiterhin ein Frachtraum, aber auch Gefängniszellen und eine Kombüse sind dort untergebracht. Auf Deck 1 ist wie gewohnt die zweisitzige Brücke und die Kabinen des Personals. Zirgo hat aber auch 2 Doppellaserkanonen und 2 Blasterkanonen am Einstieg zur Verteidigung anbringen lassen.



    Die Cobra


    [​IMG]


    Die Cobra ist ein Schwerer Frachter der Action VI Klasse, der überwiegend zu Transporten von Waffen und Sklaven eingesetzt wird. Er diente einst dem Imperium, wurde aber von Piraten in seinem Auftrag gekapert, die ihm dieses Schiff übergaben. Er hat seinen Frachter stark modifiziert, sodass die Sublicht Triebwerke mitlerweile ganze 60 MGLT schaffen. Auch einen neuen Hyperantrieb der Klasse 2 hat es, sowie Panzerplatten von Imperialen Raumwracks. Er hat außerdem 4 Turbolaserkanonen und 2 Vibroraketenwerfer nachgerüstet bekommen. Am Einstieg befinden sich auch noch 2 Blasterkanonen. Alles in allem entspricht die Bewaffnung und Geschwindigkeit Militärischen Standarts für leichte Korvetten, da er das Schiff unteranderem auch als Mobile Basis nutzt.





    Basen von Zirgo


    Zirgos Maridun Basis


    [​IMG]


    Die Maridun Basis wurde über einem alten Minenschacht errichtet, der tief unter die Erdoberfläche runtergeht und über eine Vielzahl von Etagen mit Gängen und Lagern verfügt. Unterhalb der Basis lagert Zirgo auch seine Sklaven und Waffen, außerdem lies er die stillgelegten Eisenerzminen wieder in Betrieb nehmen, da dort noch weitaus mehr zu holen war als die Kolonisten davor ausgegraben hatten. Nun sichert diese Mine die finanzielle Unterstützung, sollten Zirgos Geschäfte nicht mehr so gut laufen. Zirgo lässt außerdem aus dieser Mine Material für seine eigene aber sehr kleine Waffenschmiede bringen. Gerüchte besagen, ganz weit unten habe der Hutt auch seinen Tresorraum, der aber mindestens genau so gut geschützt sei, wie die Banken der Muuns. Im auf der Oberfläche gelegenen Teil der Basis hat Zirgo Luxuriöse Privatgemächer, einen typisch Huttesischen Thronsaal, mehrere Gästesuites, einen kompletten Korridor nur für seine Ubesischen Wächter, welchen man mit dem toxingemisch von Ubba IV fluten kann, Angestelltenquatiere, eine Empfangshalle und eine Große Auktionshalle die wie eine Arena aufgebaut ist. Von zwei Rängen kann man von oben durch Glasscheiben auf Sklaven oder Waffen hinunterblicken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2016

Diese Seite empfehlen