Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zivildienst oder Bundeswehr?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Darth1Tyranus, 7. Oktober 2002.

?

Zivildienst oder Wehrdienst?

  1. Habe/würde/werde Zivildienst geleistet/leisten

    35 Stimme(n)
    44,3%
  2. Habe/würde/werde Wehrdienst geleistet/leisten

    28 Stimme(n)
    35,4%
  3. Ich wurde ausgemustert

    16 Stimme(n)
    20,3%
  1. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    habt irh Zivildienst oder Bundeswehr gemacht- schreibt mal Eure Meinungen dazu
     
  2. Talon_K

    Talon_K Spam Meister

    Ich bin zur Bundeswehr gegangen wollte mal schauen wie es den so ist! Ich war schon als kleines Kind schon so ein Militärfanatiker kommt davon das mein Onkel ein Pilot wahr. Und das das ganze Umfeld in dem ich mich bewegte viel damit zu tun hatte.
    Bereut habe ich es nicht das ich mein Dienst abgeleistet habe. Habe ein paar Panzer rumgekutert und das war alles.
    Ob ich nochmal hingehen würde weis ich nicht, kann ich nicht so recht entscheiden. War aber ne witzige Zeit.
     
  3. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    also ich hab Zivi gemacht- in einem....... Altenheim- war aber echt cool gewesen, und ne Menge Spaß war auch dabei!!!!!!!!!!!!!!!Und vor allem hat, oder besser hab ich das Gefühl was sinnvolles getan zu haben
     
  4. Nawar'aven

    Nawar'aven Super Munchkin

    Ich mache zurzeit meinen Zivildients in nem Krankenhaus. Habe das Glück gehabt, dass ich eine Stelle in der Nachrichtentechnik bekommen habe und somit dem Pflegedienst aus dem Weg gegangen bin. Ausserdem kann ich mir so die Zeit als Praktikum gutschreiben lassen und bin nicht fast ein Jahr "aus der Übung" da ich nach dem Zivi gerne was machen möchte, was in die Elektrotechnik-Schiene geht.
    Kann mich auch nach den vergangenen 2 1/2 Monaten nicht beklagen, ist definitv eine klasse Zivi-Stelle die ich da abbekommen hab.
     
  5. dunkler Lord

    dunkler Lord loyaler Abgesandter

    Ich wurde ausgemustert, wäre aber zum Bund gegangen, da es erstens kürzer ist und ich zweitens als Nebeneffekt wenigstens körperlich fit geworden wäre. Außerdem hätte ich vielleicht auch noch umsonst ein paar Führerscheine machen können. Aber so wies ist, isses schon gut!
     
  6. kukuGuY

    kukuGuY ..glüht härter vor als DU Party machst!

    ehhh

    Bundeswehr, ganz klar.
    Morgen zur Musterung. Weeee
     
  7. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    naja also beim Zivi wird man auch körperlich fitt, bei dem was ich manchmal gerannt bin

    außerdem der einwöchige Lehrgang als Zivi, das war ja wohl einfach nur der Hammer
     
  8. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Also ich hab auch Zivi gemacht. In nem Altersheim, Abteilung Tagespflege.
    War ne echt coole Zeit, viel Spaß mit den Leutchen gehabt, man erlebt mal was anderes und wie Darth1Tyranus meint, man machet eindeutig sinnvollere Dinge als nur 9 Monate in der Kaserne rumsitzen.
    Ich hab nette Kolleginnen gehabt. Und meine Einstellung zu alten Menschen und dem Leben insgesamt hat sich geändert.
     
  9. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    das stimmt wirklich die Beziehnung zu seinem eigenen leben wird ganz anders- der Umgang mit den Menschn war echt auch immer (fast) saulustig- ich hab in nem katholischen Altenheim gearbeitet- also normale Schwestern, aber Chefin und ein paar andere waren Nonnen- mit denen hat ich auch immer Zoff, aber die normalen Schwestern waren alle saucool!!!!!!!!!!!

    Und im Endeffekt denk ich hat es mir persönlich mehr fürs Leben gegeben, als Bundeswehr

    Es gibt ja den Spruch wer Zivi macht is zu "feige(ode so ähnlich) für den Bund- ich finde man sollte den Spruch mal umdrehen
     
  10. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Also ich gehe zur Bundeswehr aber auf Zeit also über einen längeren Zeitraum.
    So, wenn ich allerdings die Wahl zwischen Zivi und Bundeswehr hätte, würde ich mich für Zivi entscheiden. Da in diesen 9 Monaten Bund werden bestimmt nicht so sinnvolle Sachen gemacht wie beim Zivildienst.
    Wehrpflicht ist für mich sowieso eine Verschwendung (ich bete für eine Berufsarmee!).
    In diesn 9 Monaten lernt man den umgang mit der Waffe, und wofür? Das brauch man im täglichen Leben bestimmt nicht und helfen tut man auch niemanden. Ganz einfach 9 Monate reichen nicht um etwas zu bewirken, nagut wenige Wehrpflichtige melden sich zu einem auslandseinsatz aber das ist echt nur ein Bruchteil.
     
  11. kukuGuY

    kukuGuY ..glüht härter vor als DU Party machst!

    Werde ich T1 oder gutes T2 werde ich wahrscheinlich den selben Weg anstreben wie du und Josh.
     
  12. Helena Darjan

    Helena Darjan Jedi-Ritterin

    Ich bin zwar ne Frau, aber wenn man mich vor die Entscheidung gestellt hätte, wäre meine Wahl auf den Zivildienst gefallen.
    Es ist besser, was für andere zu tun, als mit Waffen herumzuhantieren.
     
  13. Kenix Kil

    Kenix Kil weises Senatsmitglied

    Ich werde wahrscheinlich zur Bundeswehr gehen,zumal man da weiß woran man ist.Beim Zivildienst weiß man nie ob man zum Pflege dienst kommt,und der soll ja,laut einem Bekannten von mir,nicht so das Wahre sein.
     
  14. Nawar'aven

    Nawar'aven Super Munchkin

    Damit hatte ich gar keine Probleme. Ich hab mich bei dem Krankenhaus wo ich jetzt bin als Zivi beworben und direkt beim Vorstellungsgespräch (bzw. auch schon in der Bewerbun) gesagt, dass ich gerne in die Nachrichtentechnik oder EDV möchte. Wenn du aber wartest bis die dir vom Amt für Zivildienst ne Stelle geben, dann hast du natürlich nicht mehr die Wahl was du machst.
     
  15. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    Zivildienst, is wirklich mit das lässigste was es gibt, wenn man sich rechtzeitig um ne Stelle bewirbt, dann bekommt man die auch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Und beim Zivildienst weißt Du schon woran Du bist- glaubs mir, da sind die ersten 2- 3Tage schlimm- von ein paar Freunden die beim Bund waren, sind einige nach kurzer Zeit ausgestiegen- aber Zivi hat was- mehr Kohle, man is jeden Abend zu Hause, Teamfähigkeit- imBerufsleben wird trainiert- oder man kann schon mal reinschnuppern- is ganz lustig, weil man voll integiert is
     
  16. DJ Doena

    DJ Doena Link Master

    ich hab Bund gemacht, ich hatte es eilig. Im Mai 1997 hab ich meine mündliche Abiprüfung gehabt, am 01.07. bin ich eingerückt, am 30.04.98 war ich wieder raus, Juni-September hab ich Vorpraktikum gemacht und am 04.10. habe ich angefangen zu studieren. Da war überhaupt kein Platz für 13 Monate Zivildienst
     
  17. Viel Glück !:)
    Sag mir dann mal wie es gelaufen ist. Ich hoffe T-1, wie du wolltest aber mit einem guten T-2 stehen dir auch noch alle Türen offen und die eigentliche Prüfung folgt erst in Düsseldorf.
    Du bist ja auch interessiert in eine der Eliteeinheiten einzutreten aber ich möchte dir und den Anderen, die sich dafür interessieren, nur nochmal empfehlen, sich vorher zu informieren, denn die Ausbildung und die folgenden Einsätze und Einschränkungen im zivilen Leben sind schon krass...

    Wie ihr wißt, habe ich vor ein paar Wochen meine Aufnahmeprüfung zum Soldaten auf Zeit bestanden und mich für 12 Jahre verpflichtet. Am 01.01.2003 gehe ich nach Varel zu den Fallschirmjägern und leiste dort auch meine 3 Monate Grundwehr.
    Gründe, warum ich den Beruf des Soldaten gewählt habe, findet ihr in dem Thread zu der Aufnahmeprüfung der Bundeswehr.
     
  18. Nawar'aven

    Nawar'aven Super Munchkin

    Einspruch ;) Wenn ich mal so den ganzen Schweiß aufgesammelt hätte, den ich in den bis jetzt noch nicht ganz 2 1/2 Monaten ausgeschwitz hab, würde da bestimmt ne Badewanne bei voll werden. Aber es macht definitv mehr spaß (jetzt mal für mich gesprochen) als jeden Tag Betten zu schieben oder ähnliches, wie es andere Zivis bei uns im Krankenhaus machen
    Das stimmt. Aber was viele wohl einfach nicht wissen (ich wusste es bis vor einem Jahr auch nicht) ist, das man seinen Zivildienst nicht nur mit Bettenschieben, Altenpflege, Krankenwagen fahren, etc verbringen muss. Ein Freund von mir macht seinen Zivi auch in nem Krankenhaus ... als Gärtner, ein andere Freund war quasi mein Vorgänger, bei uns im Krankenhaus haben wir ausserdem noch welche die in der EDV oder z.b. im technischem Dienst arbeiten. Und dazu kommt, das man sich solche Arbeiten meistens auch noch, wie ich schon mal geschrieben habe, als Praktikum gut schreiben lassen kann und man später, wenn man etwas in diesem Bereich studiert, sogar noch Zeit spart. Deswegen mache ich Zivi, ist zwar ein einen Monat länger als Bundeswehr, aber dafür kann ich im Endeffekt soager noch Zeit sparen.
    Ja, und wenn du ausversehen und unbemerkt mal das ganze Netzwerk von einer ganzen Station lahmlegst kriegste den gleichen Anschiss wie ein vollwertiger, vollbezahlter Angestellter :rolleyes:
     
  19. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    naja, okay jedem seine Entscheidung- aber sich für so lange Zeit zu verpflichten- ich mein also so bin ich - ich will mich auch verändern- und wenn ich 12 Jahre dasselbe machen müßte- ohh nein das wäre mein Tod, aber jedem das Seine
     
  20. Darth1Tyranus

    Darth1Tyranus junger Botschafter

    naja Schweiß gibt es schon, aber es macht Spaß, weil man das positive sieht, was man gemacht hat, und wie sich die leute darüber freuen- der Schweiß war dabei egal

    naja und das mit dem "Streß" wenn man sich richtig durchsetzt, dann geht das alles schon
     

Diese Seite empfehlen