Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zombies erobern die Welt- wo versteckst du dich?

Dieses Thema im Forum "Club Obi Wan" wurde erstellt von Annie, 25. Oktober 2007.

  1. Annie

    Annie Gast

    Hi:D,

    neulich bekam ich einen jammer Anruf von einer Freundin die sich bei der Nachtwache im Behinderten Wohnheim fürchterlich langweilte. Und da ich momentan leider sehr viel Freizeit habe fuhr ich natürlich direkt hin. Und da
    ich sehr genau weis das meine Freundin fürchterliche Angst vor (und besonders
    nach) Horrorfilmen hat nahm ich den Film "Dawn of the Dead"(die Fassung von 2004, hab leider das Original noch nicht in die Finger bekommen) mit. Ich wollte
    ja schließlich nicht dass sie bei der Arbeit einschläft:o.
    Naja lange Rede kurzer Sinn, wir sahen uns also den Film an und kamen dann irgendwann auf die Frage: WO WÜRDEST DU DICH VERSTECKEN?

    Meine Freundin(ungefährer O-Ton):
    In einer geschlossenen Sparkasse, wenn man davon ausgeht das dort Sicherheitsglas verwendet wird wäre das ein sicherer Ort, oder traust du
    einem Zombie zu seine EC Karte in diesen kleinen Schlitz zu schieben:kaw::D
    (Meine Meinung: Selbst wenn das sicher ist, man verhungert irgendwann in der schönen Bank Filliale)

    Ich würde mich ja in einem nahen Einkaufszentrum verstecken ( nicht weil ich den Film gesehen hab ). Da ist ein Saturn drin ( DvD´s gucken bis zum abwinken = keine Langeweile/ paranoide Gedanken), ein Realkauf ( genug Nahrung, vielleicht sogar über Jahre ) und es gibt noch einen Waffenladen:kaw: ( wofür ich den brauchen könnte in so einer Situation muss ich nicht erklären oder?)

    Hätte ich das alles nicht in der Nähe würde ich wahrscheinlich am allerliebsten mit meinem Auto los fahren ( zumindest besser als zu Fuß gehen.

    Wo würdert ihr euch verstecken? Geht bei euren Überlegungen jetzt nicht von Realistik/Logik aus, ihr habt einfach alles in eurer Nähe.
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Hier mein Notplan für diesen Extremfall :D Mit allem drum und drann...


    Punkt 1: schnell weg von den Menschenmassen... ich packe die wichtigsten Sachen und raus raus raus raus raus... keine Zeit für Einkäufe, keine Zeit für andere Dinge. Ich schnapp mir Ange, meine Mom (nein, wir fahren nicht ins Winchester!), meine Schwiegereltern und gegebenenfalls meine besten Freunde (wenn die nicht alleine woanders hinwollen) und verpiesel mich erstmal in die Pampas. Neufarn ist da nichtmal schlecht. Irgendwo draußen im Wald. Im Extremfall kann man mal in nen IKEA oder so einbrechen und sich da kurze Zeit verbarrikadieren.

    Punkt 2: warten auf den Winter... im Winter wird nicht ausgeruht, im Winter wird gearbeitet: da hier die meisten Stinker (ohne Blutkreislauf) etwas steif gefrohren sind, hat man eine gute Chance, sich um alles zu kümmern. Essen, Medizien, Ausrüstung, Benzin, Waffen... das wird alles gehamstert und dann weit weg gekarrt.

    Punkt 3: süße Bergluft... da wir ja in München leben, wäre es ideal, in die Berge zu flüchten, wo man nicht so viele Zombies erwarten muß. Zudem man sich auf dem Berg auch gut verteidigen könnte, da die Zombies auch ihre Probleme mit dem eventuellen Gefälle haben. Dann heißt es einquartieren, Fallen aufstellen, Schafzucht starten und immer mal wieder kleine Abstecher in die kleineren Dörfer machen, um sich mit lebenswichtigen Dingen einzudecken und ein paar Zombies zu entfernen.

    Punkt 4: selbst ist die Frau... und man muß ja schließlich vorplanen. Also säubern wir mit der Zeit einige Landstriche, Dörfer und dergleichen von Lauerern und Streunern und schaffen uns so eine semi-sichere Zone, in der wir aber selbstverständlich nie unsere Verteidigung runter lassen dürfen.
    Dazu kommt, daß wir uns jetzt schon dran gewöhnt haben sollten, unsere anfallenden Toten sofort in den Kopf zu schießen oder das Gehirn andersweitig zu zerstören. Damit können wir weitere Epidemien verhindern.

    Punkt 5: die neue Generation wird mit diesen "Traditionen" erzogen. Kopfschuß statt Münzen auf den Augen und Anakin Skywalker statt Jesus. Hier müssen neue Mythologien in Einsatz kommen und gerade die Propheten Tolkien, Lucas und Paolini bieten sich hier an o_O

    Punkt 6: die Zähmung der Bestie... und wie wir den Stinker stubenrein machten. Es ist möglich und verdammt nochmal einen Versuch wert. Wenn es klappt, haben wir eine weitere Hürde überwunden und die Möglichkeit, uns in unserer Mitte mit den Stinkern abzusichern. Schnappen wir uns einen, der besonders helle ist (muß ja noch nichtmal ein Bub sein; ein Big Daddy reicht hier völlig aus) und versuchen seine alten Erinnerungen zu wecken. Sollte nichtmal sooo schwer sein.

    Punkt 7: friedliche Koexistenz... und dennoch immer auf der Hut. Mittlerweile sollte unsere kleine Zivilisation blühen, die Stinker in anderen Regionen dieser Erde zum Großteil verfault sein und ich als Hüter der heiligen Lehren ins Pantheon mit eingegangen sein. Alles ist gut...
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2007
  3. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind

    Ganz einfach, erst nen LKW klauen, den mit nahrungsmitteln bis an den rand zupacken und medikamenten aller art etc. wasser braucht man nicht zwangsweise aber große tonnen und gefäßte zum sammeln in deutschland kommt genug vom oben übers jahr um nen menschen dicke zu versorgen, und ne weile lang sollte auch noch die wasserversorgung gehen die geht ja über druck ind en leitungen noch ne weile wenn der strom weg ist.
    mit dem ganzen zeug ab in nen gefängniss, denn n gefängniss ist sicher da kommt man net einfach so rein ( im gegensatz zu nem supermarkt ^^ )
    in nem gefängniss gibt es auch waffen und munition,...., wobei zum spaß wenns auf der fluchtroute liegt noch nen waffenladen mitnehmen um zielschießen just 4 fun auf zombies zu machen *g*

    im gefängniss legt man sich dann noch im innenhof nen garten an und gut ist ^^



    punkt 6 und 7 klappt net, zahlreiche dokumentarfilme über zombies von einschlägigen dokumentarfilmern in der branche haben dargelegt wie selbst hochgerüstete forscher eben das versucht haben und daran gescheitert sind :)
     
  4. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Ich gehe von Romero's Filmen aus (meine Favoristen in diesem Genre) und dort ist es eben schon möglich, mit einem "Zombie" friedlich zu koexistieren. Bub ist das prominenteste Beispiel, Big Daddy könnte diese Tradition fortsetzen.

    Mehr dazu hier!


    Die Sache mit dem Gefängnis ist aber auch ne gute Sache... sieht man im Comic "The Walking Dead", wie ein solches Szenario aussehen könnte. Man muß ja auch nicht gerade nen verrückten Dikatoren als Nachbarn haben, der das Gefängnis einnehmen will ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2007
  5. Annie

    Annie Gast

    Ich hab leider nur Dawn of the Dead gesehen, hab ich richtig verstanden das er von lernfähigen Zombies ausgeht?
     
  6. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Naja, das von dir gesehene Remake ist ja eh net von Romero, insofern hast du noch kein Werk "des Meisters" gesehen :braue

    Und ja: Romeros Zombies lernen und können soweit gehen, daß sie einem Menschen freundlich gegenüber handeln und ihn als "Freund" ansehen. Alles eine Sache der Erziehung...
     
  7. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    In Dawn of the Dead (1979) hört man einen Nachrichtensprecher: "We have some reports that some of these things trying to use tools". Daneben sieht man auch Zombies wie sie versuchen zu telefonieren.

    In Day of the Dead (1985) sieht man wie ein Zombie aus eigenem Antrieb heraus salutiert etc.

    In Land of the Dead (2005) bringt Big Daddy den anderen Zombies bei wie man Waffen und Werkzeuge benützt etc.

    In anderen Zombie Filmen sind Zombies sogar äusserst intelligent. Die Zombies in Return of the Living Dead rufen über Funkgeräte weitere Krankenwagen heran weil sie mitgekriegt haben das damit auch gleich ne Lieferung Frischfleisch kommt. Bei Shaun of the Dead sind Zombies ebenfalls nicht dumm sondern einfach nur etwas langsam und dusselig.

    Persönlich würde ich mich erstmal in einem Kaufhaus verbarrikadieren. Schlichtweg weil so ein Gebäude leicht zu verriegeln und zu verteidigen ist. Daneben bietet es den Vorteil das man exakt die Sachen im Überfluss hat die man braucht. Also Lebensmittel (die jahrelang haltbar sind), Kleidung für jeden Zweck, Rucksäcke, evtl. Campingausrüstung und Werkzeuge. Allerdings wird irgendwann mal das Licht ausgehen weil die Notstromgeneratoren ausgehen werden. Alleine der eigenen Gesundheit wegen sollte man daher das Kaufhaus verlassen. Wer will schon in einem Gebäude wohnen das mit Tonnen von vergammelnden Lebensmitteln vollgestopft ist und das ist spätestens dann der Fall wenn die Kühlung ausgeht.

    Die Idee mit dem Alpen von Minza übernehme ich mal. Schlichtweg weil es sinn macht. Viele Menschen wohnen da erstmal nicht und zum anderen haben Zombies da ihre Probleme, sind ja alles Grobmotoriker.

    cu, Spaceball
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2007
  8. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Und in Night of the Living Dead (1968) sieht man diese Zombies sogar mit Werkzeugen... der Friedhofszombie benutzt einen Stein, Karen einen Spachtel, andere Stuhlbeine und Stangen... und das von "Anfang an"...

    Auch das habe ich in meinem dritten Dossier ausgeführt und wollte es auch in meinem (kommenden) vierten Dossier ansprechen :D ;)
     
  9. Annie

    Annie Gast

    Nun wenn ich mir dein Dossier so durchlese geht mir das ein oder andere Licht auf. Also ich hoffe das ich alles verstanden hab, und sehe daraus das man "Zombie sein" im Grunde wie ein Krankheitsbild nehmen kann. Nehmen wir mal einen Apoplex, mal ganz schnöde erklärt, im Kopf des Menschen "knallt" es, er ist halbseitig gelähmt und kann eventuell nicht/schlecht sprechen etc. Dieser Mensch kann mit Mühe und Fleiss ziemlich viele oder gar alle Defizite die durch den Schlaganfall entstanden sind wieder wett machen.
    Dann könnte man davon ausgehen das es bei einem Menschen der zum Zombie wird ( durch einen Virus oder was auch immer, ich kenne mich da nicht tiefer aus ) nicht nur einen "großen Knall" im Körper, sondern einen komplett Knall/Ausfall (sterben) gibt. Der Mensch/Zombie wird reaktiviert/reanimiert (durch den Virus?) und hat immense körperliche Schäden ( ist auf einem rudimentären Lebens/Geisteslevel d.h. er lebt nur seine Grundbedürfnisse wie das essen/fressen) erlitten. Die muss er dann also in seeeehr langer Arbeit wieder erlernen.
    Doch hier stellt sich mir eine Frage, in den Filmen ( hab noch Resident Evil und 28 Days later gesehen ) scheint es als verotten die Zombies immer mehr. Daher frage ich mich ob ein Zombie überhaupt länger "haltbar" ist?
     
  10. Riker

    Riker Die einzig wahre Nr.1 Premium

    Heute Nacht auf ARTE..Die deutsche Kinofassung..

    Edit:Verdammt..man sollte besser lesen..Natürlich Day of the Dead..
    Ich war auch einigermaßen überrascht.
    Mea Culpa..
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2007
  11. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    ...von "Day of the Dead";)

    C.
     
  12. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    @Annie

    Insofern hast du vollkommen Recht, was die romero'schen Zombies betrifft. Man kann hier wirklich Parallelen zu Schlaganfallpatienten anbringen...

    Zu deiner "Haltbarkeitsfrage": in Romeros Day of the Dead wird gesagt, daß sie etwa 12 Jahre weiter existieren können, bevor das Hirn dermaßen Schaden nimmt, daß der Zombie eingeht. Der Verfallsprozess wird also durch die Ursache dieser Infektion verlangsamt.

    Zu deiner Frage mit dem Auslöser kann ich sagen, daß sie in jeder Fiktion anders ist. Bei Resident Evil ist es ein Virus, bei 28 Days Later kommen gar keine Zombies vor :-)D) und bei Brain Dead ist es der Biss einer Affenratte ;)

    Bei Romero wird aber nie wirklich gesagt, was es denn letztendlich ist, das die Toten wieder gehen läßt. Es werden lediglich Lösungsansätze gegeben. Auch dazu habe ich ein (mein erstes) Dossier erstellt ^^

    Und bevor du fragst: hier mein Dossier über die Zeitspanne in den Filmen *muahahaha*

    Ja, ich hab doch im Freak-Thread gesagt, daß ich einer bin :o :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2007
  13. TomReagan

    TomReagan weiser Botschafter

    Also erstmal würde ich mich von allem losmachen. Begleitung behindert nur :-)D). Einfach mal The Walking Dead lesen, die Typen machen nur ärger...

    Dann erstmal Waffen besorgen und Tonnen von Munition. Als nächstes Nahrung. Dann natürlich eine richtig geile Karre und dann auf Tour gehen und alles umnieten was mir nicht koscher ist. Zivilisation kann sich alleine retten.
     
  14. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind

    1. Kann die Filme spontan net ganz auseinanderhalten jedoch wissen Zombies zum Teil was sie vorher getan haben und führen die Tätigkeiten fort, sie können jedoch nicht wirklich damit umgehen,....., wäre so wie wenn man nem Affen beibringt an nem Telefon den Hörer ab zu nehmen und auf´s Tastenfeld zu hämmern :)

    Intelligenz bei Zombies festzustellen finde ich nicht besonders gelungen, sofern es im minimalsten Rahmen ist ist das für den Film in Ordnung, aber wenn die schon mit so ner Art von koexistenz anfangen o.Ä. finde ichs total schlecht.
    ( Wobei Land of the Dead komischer Weise trotzdem n richtig guter Film war )

    Mal ne Frage, ich hab die originale Todes Trilogie ( Dawn of the Dead,... ) in nem sogar recht schicken Schuber im Media Markt heute beim Bummeln gesehen für 13 Euro hat es schon quasi fast gekauft bis mir einfiel,d ass ich die 16 ´er Version die dort vertickt wurde wohl erst garnet sehen will.
    Ist dem so ?
    Also ist dort arg viel geschnitten ? wenn net muss ich mal im Versand schauen ob ich die 18´er wo bekommen kann, weil die Klassiker will ich mal auf DVD haben die alten VHS sind net mehr sooooo top in Schuss.
     
  15. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    In Day of the Dead sieht man das Zombies intelligent sind. Bub zieht sogar Schlussfolgerungen und handelt dementsprechend. Das ist von Romero schon so gedacht gewesen, auch wenn das manchen nicht liegt weil Zombies ja einfach nur dumm sind... "Send more Paramedics!"

    In Deutschland kriegt man Dawn of the Dead und Day of the Dead nicht legal in einer Uncut Fassung. Die FSK 16 Fassung von Dawn of the Dead ist unterirdisch schlecht:

    Daneben gibt es 3 ursprüngliche Schnittfassungen. Da sollte man sich dementsprechend überlegen welche Schnittfassung man haben will. Mein Favorit ist eindeutig die US Kinofassung. Wobei der EU Cut auch nicht schlecht ist.

    cu, Spaceball
     
  16. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    und ich sehe Zombies im Kreis sitzen und rezitieren:
    "Menschen sind Freunde - kein Futter"
     
  17. AdrianBerry

    AdrianBerry Shiny! Kommt, lasst uns richtig böse sein!

    Die Frage hatte ich mir gestellt, als ich mir Resident Evil angeschaut hatte.

    Ich denke, ich lebe so abseits in meinem Dorf... ich würde zu Hause bleiben :)
     
  18. Stasia

    Stasia fieses und niveauloses Biest..

    eine koexistenz ist möglich. immerhin geh ich alle 2 wochen unter ihnen einkaufen und bisher haben sie mir noch nichts gemacht. im auchan in strasbourg. :kaw:
     
  19. Annie

    Annie Gast

    Was sind das denn? Hyperaktive englische Fußball Hooligangs? Ne mal im ernst was sind das denn? Ich hab den Film vor Jahren mal gesehen. Sind das einfach nur "Infizierte"?


    Ich habe heute Nacht auf Arte(!) Day of the Dead gesehen, somit nun endlich ein Werk des Meisters konsumiert:o;) (danke für den Hinweis Riker).
    Also das war der interesannteste Zombie Film den ich bisher gesehen hab. Allein Bub hat mich schon sowas von fasziniert, ein lernfähiger "Untoter". An den hätte ich mich sogar ran getraut (nun zumindest wenn er nicht mehr in einer ganz so wilden "Schnapp" Phase wäre). Den hätte ich/man ja sowas von gut nach Maria Montessouri fördern können :D. Mal im ernst (ich bin verrückt...ja und wirklich durch meine Ausbildung versaut) mir vielen heute Nacht am laufenden Bande Förderziele/Fördermöglichkeiten für den guten Bub ein :D. Den hätte ich irgendwann total Fit im Kopf gemacht*lol*.

    Und wäre er frech würde ich (Achtung ab hier ist es net mehr ernst gemeint)es wie die Super Nanny machen:o:

    Ich:
    Ja mein lieber Bub, du hast dich nicht an unsere Absprachen gehalten und hast den kleinen Paul gegessen.

    Bub:
    ÖHHHHÄÄÄHÖÖ

    Ich:
    Komm mir nicht mit ausreden! Ab auf die stille Treppe!
     
  20. Force Recon

    Force Recon Imperial Vanguard

    Ab auf die Insel!

    Zum Einen, weil ich es Zombies nicht zutraue schwimmen oder Bootfahren lernen zu können. Zum Anderen, weil man auf'ner Insel jede Gefahr schon von weitem kommen sieht. Letzteres ist z.B. in den Bergen weniger der Fall. Außerdem kann es dort naturgemäß schnell mal eng werden. Ich will jedenfalls nicht in einem engen Tal voller Zombies auf Jagd und Proviantsuche gehen müssen. Von Frost, Lawinen etc. mal ganz zu schweigen.

    Vorräte wären natürlich mitzunehmen und Transport müsste auch geklärt werden. Am besten natürlich Helikopter, aber dafür müsste ich dann erstmal'n Piloten finden.
     

Diese Seite empfehlen