Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zuechtung von Macht- Monstern

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Guest, 17. November 2001.

  1. Guest

    Guest Gast

    Ich habe mir ueberlegt:
    Luke meint ja in Episode 6 zu Leia: Die Macht ist stark in meiner Familie.
    Das bedeutet doch eindeutig, dass die Macht weitervererbt wird. Ist es desshalb nicht rein theoretisch moeglich Lebewesen durch gezielte Auslese (oh gott, dass klingt jetzt nach Biounterricht) zu zuechten, die ein gigantisches Machtpotential haben.
    Klar, die gute Seite der Macht wuerde von so etwas keinen Gebrauch machen, aber wenn sich die dunkle Seite der Macht machtige Anhanger sucht und diese gezielt mit einander Kinder haben muessten diese doch eigentlich unbesiegbar sein, oder?
    Was haltet ihr davon?
    Moge die gute Seite der Macht mit euch sein.
    Inestral
     
  2. Guest

    Guest Gast

    Re: Zuechtung von Macht- monstern

    hmmmmm... Vielleicht würde ja auch Genmanipulation einige Möglichkeiten bieten....
     
  3. Guest

    Guest Gast

    Re: Zuechtung von Macht- monstern

    Aber natürlich !
    Moment...Machtpotential wird ja additiv polygen vererbt, d.h. das Verhältnis zwischen dominanten "Machtgenen" und rezessiven bestimmt die Intensität der Fähigkeiten in der Macht....
    Die Verteilung der Chromosomen, die ein Kind von den Eltern mitbekommt, ist ausschlaggebend, für das o.g. Verhältnis.
    Also kann es ganz zufällig geschehen, dass zwei Jedi mit schwacher Machtausprägung ein Kind mit starker gebähren...
    ------------------------
    "Kreuzt" man dieses "Individuum" mit einem gleicher Machtausprägung, KÖNNEN einige dessen Nachkommen noch stärker in der Macht sein usw. usw.

    Vorausgesetzt: Machpotential wird dominant vererbt, also dass die Machtgene dominant sind und die "Nichtmachtgene" rezessiv.

    Ihr wisst ja, gibt es in einem Chromosomenpaar ein dominantes Chromosom und ein rezessives, so setzt sich immer das dominante durch.
    ----------------------------
    Und was, wenn Machtfähigkeit rezessiv vererbt wird ?
    Dann darf ein Jedi mit sehr starkem Machtpotential keine dominanten Macht- bzw. Nichtmachtgene auf seinen Chromosomen, bzw in den Midichlorianern (jo, extrachromosomale Vererbung) besitzen...
    Wie soll das denn bitte möglich sein ???
    Nicht durch gezielte Züchtung.
    NUR rein zufällig !!!
    1 mal unter *watweißichwievielentausendenodermillionen* !!!
    Denn wie wird man dominante Gene los ?
    -------
    Grossbuchstaben : dominant
    Kleinbuschstaben: rezessiv
    M: Nichtmachtgen
    m: Machtgen

    X|M....m
    M|MM...Mm
    m|Mm...mm

    Einer unter Vier bei einem Gen...
    Wie viele Gene Besitzen Menschen im SW Universum ?
    Wie viele Gene besitzen Midichlorianer ?
    Je mehr Gene, desto mehr "Intensitätsstufen"


    PUH

    Hoffentlich hab ich hier keine Fehler gemacht...
    Im Übrigen hab ich hier meine persönliche Theorie von der Bedeutung der Midichlorianer aufgestellt: Machtgenträger

    SO ÄHNLICH wie die Chloroplasten bei der Wunderblume... Aber nicht ganz...
    Irgendwie muss es zu Chiasmata kommen...GENAU...bei der Fortpflanzung vermischen sich die Gene der Midichlorianer untereinander...Hi,hi, Nicht Chromosomenpaarung, wie üblich, sondern eine MIDICHLORIANERPAARUNG....

    Nich Machsensitive Individuen besitzen vielleicht keine Midichlorianer..und darum auch keine Machtgene ("Tote Materie")

    Ähn, na gut, ich schweife ab...was wollte ich noch sagen..?...ach ja...

    Mögen die richtigen Machtgene in euch sein...Garwain
     
  4. Guest

    Guest Gast

    Hi Garwain

    Hi. Darf ich mal raten, was du so im normalen Leben machst? Entweder du machst gerade Abi in Biologie (so wie ich letzten April), oder du studierst gerade Bio? Lieg ich ungefahr richtig?
    Eine Frage: Dein Name, Garwain. Kommt der von Ritter Garwain (Artus)? Wenn ja, dann war ich immer uberzeugt, dass er ohne R geschrieben wird. Na, vielleicht irre ich mich ja auch. Ich habe mal ein tolles Buch uber den Typ gelesen: der Falke des Lichts. Kennst du das?
    Sorry, wenn ich dich nerve.
    Danke fur deine Antwort. Sehr ausfuhrlich. Die Machtgene mussen allerdings dominant vererbt werden, sonst wurde Lukes Spruch: Die Macht ist stark in meiner Familie keinen Sinn machen. Es sei denn Amidala hatte ein grosses Machtpotential, was ich nicht glaube.
    inestral
     
  5. Guest

    Guest Gast

    Re: Hi @ll

    Hi ,

    hmm , ich kann zwar keine so langen aufsätze wie da oben schreiben , und hab auch noch nicht die matura gemacht , (bin ja erst 15) aber ich schliese mich voll und ganz eurer meinung an *g* ...

    Ylenic
     
  6. Guest

    Guest Gast

    Re: Hi Garwain

    Warum geht ihr alle davon aus, dass Luke seine gesamte Familie gemeint hat...? Er benutzt diese Phrase, um einen guten Aufhänger für das zu haben, was er sagen will... Leia ist Lukes Schwester, Vader ihr Vater, und alle drei sind sehr stark in der Macht...
    Ganz davon abgesehen, dass das zu der Zeit die einzige Familie ist ;) ...
     
  7. Guest

    Guest Gast

    Re: Hi Garwain

    Wenn mir ein kleiner Abstecher ins EU erlaubt ist, möchte ich hinzufügen, dass Leia's und Han's Kinder ja auch machtsensiv sind. Folglich genügt Leia's Erbinformation für die Übertragung der Machtsenibilität. Genauso wie bei Anakin, dessen Kinder ja auch wegen seines Erbguts machtsensiv sind.
     
  8. Guest

    Guest Gast

    Re: Zuechtung von Macht- monstern

    @Inestral

    Tja, mit der Namenswahl hast du völlig recht. Er wird wohl wirklich mit r geschrieben.
    Erst nachdem ich mich vor einiger Zeit hier und da mit mit meinem neuen Namen Garwain angemeldet habe, habe ich ganz nebenbei mal mitbekommen, dass ich ihn TOTAL falsch geschrieben habe ! Na ja, jetzt muss ich eben damit leben ....
    Und...Woher kommt denn der Name Inestral ?

    Fürs Abi habe ich noch ein wenig Zeit, das mache ich erst in einem Jahr...nur hatten wir gerade im Bio LK Mendelsche Vererbungslehre...(Was für ein Zufall, nicht wahr ?)

    Du hast dein Abi in Bio schon gemacht ? War es schwer ?
    Mir steht das ja noch bevor (auweia)
    ________

    Au ja...nochmal zu der Sache mit der dominanten Vererbung...

    Stimmt...wäre die Macht rezessiv, vererbbar, so müssten Anakins und Padmes Nachkommen Machtunsensitiv sein....WELL...Vorausgesetzt, Padme besäße überhaupt Machtgene...Befänden die sich nämlich in den Midichlorianern, so müsste sie nicht zwangsläufig welche besitzen....und so hat Anakin seine Midichlorianer direkt an seine Nachkommen weitergegeben.

    Lukes und Leias Machtpotential stammt also ausschließlich von Anakin...dabei ist Luke aber stärker in der Macht als Leia.
    Befinden sich die Gene in den Midichlorianern, so lässt sich das vielleicht durch Teilung der Midichlorianer bzw. der evtl. vorhandenen Chromosomen erklären.
    Dabei hat Luke mehr rezessive Gene abbekommen als Leia.

    Aus ep1 wissen wir übrigens auch, dass das Machtpotential eines Jedi von der Anzahl der Midichlorianer in dessen Blut abhängt.

    Na ja, irgendetwas wird schon stimmen...
     
  9. Guest

    Guest Gast

    Re: Zuechtung von Macht- monstern

    Woher nimmst du die Tatsache, dass Leia schwächer ist als Luke in der Macht? Nicht, dass wir uns falsch verstehen, ich bin immer für eine kleine Diskriminierung gut :evil: ...
     
  10. Guest

    Guest Gast

    Re: Zuechtung von Macht- monstern

    Na ja, das Leia schwächer als Luke ist liegt nicht an den Midichlorianer, sondern an mangelnden Training.

    Weil wann hatte Leia schon trainiert, so gut wie nie die
    Macht hängt wie wir wissen vom training und von den Midichlorianern ab, wie stark war den Luke in ANH in der Macht oder am Anfang von TESB ? Nicht gerade sehr stark.

    Das Macht vererbar ist sieht man an Luke und Leia, an Leias
    Kinder Jacen, Jaina und Anakin. Und auch an Hal Horn und Corran Horn. Wie es aussieht muss nur ein Elternteil in der Macht bewandert sein, dann bekommen es die Kinder auch.

    Aber ist es mit Sicherheit vererbbar ? Könnte es auch sein, das Machtsensitive Eltern ein nicht machtsensitives Kind bekommen ?
     
  11. Guest

    Guest Gast

    Re: Zuechtung von Macht- monstern

    In den Filmen hieß es, dass Palpatine wusste, dass Anakins Kinder eine Gefahr für ihn darstellen. Außerdem ging Vader, als er hörte, dass Luke eine Schwester hat, automatisch davon aus, dass sie sie zur dunklen Seite bekehren können. Das spricht eigentlich eher dafür, dass die Vererbung der Macht zwingend ist und folglich Jedis auch immer machtsensive Kinder haben.
     
  12. Guest

    Guest Gast

    Re: Zuechtung von Macht- monstern

    Nicht notgedrungen, Sarid.

    Wenn hier ein weiterer EU-Abstecher erlaubt ist:
    Hethir und Rillao sind beide machtsensitive, halbwegs trainierte Jedi, und trotzdem ist ihr gemeinsamer Sohn Tigris definitiv nicht machtsensitiv.

    Wahrscheinlich ist einfach nur die Wahrscheinlichkeit größer, daß die Kinder zweier "Jedis" automatisch machtsensitiv sind. Palpatine wußte, daß Vaders Kinder eine Gefahr für ihn darstellen, weil sie mit großer Wahrscheinlichkeit die Macht nutzen können. Das ist ein Unterschied.

    Um zur Vererbungslehre zurückzukommen (au weiha, hoffentlich krieg ich das noch hin), wenn die Machtgene dominant sind:
    M = nicht machtsensitiv
    m = machtsensitiv

    1. Fall für Vader(Mm oder MM) und Amidala (die ja mm hätte):

    MM + mm = Mm (Kinder wären alle machtsensitiv)
    Mm + mm = 3 mal Mm oder 1 mal mm ( 3 von 4 Kinder wären sensitiv)

    2. Fall für Jedis (beide mal als Mm angenommen, da MM ja schon im 1. Fall behandelt wurde *g*):

    Mm + Mm = MM, Mm, mM, mm (3 von 4 Kinder machtsensitiv, also wahrscheinlichkeit groß, neue Jedis zu bekommen. Außerdem wäre 1 von 4 Kindern mit MM gesegnet *gg*)


    So, falls bis hierher jemand durchgestiegen ist: Herzlichen Glückwunsch! :)
     
  13. Guest

    Guest Gast

    Re: Zuechtung von Macht- monstern

    @Daalax: Garwain sprach aber vom Potential...
     
  14. Guest

    Guest Gast

    Re: Zuechtung von Macht- monstern

    Wraith Five: Hast recht, Potential glaube ich hat Luke mehr als Leia ere ist ja "auserwählt" Die neuen Jedie auszubilden.

    @Suligard: Ich blick nicht richtig durch [​IMG][​IMG]
     
  15. Guest

    Guest Gast

    Hi Garwain

    Hallo.
    Also woher kommt der Name Inestral?
    Gute Frage. Wir spielen seit 5 Jahren MERS, das ist das Rollenspiel, dass in Mittelerde (also herr der Ringe) spielt. Ursprunglich hiess mein Charakter Kadiya. Den hatte ich aus dem Buch: Der Fluch der schwarzen Lilie. Aber mit der Dauer mochte man keinen schon mal benutzten Namen nehmen. Bei nem Sudfrankreichurlaub habe ich ne Menge vom Wind Mistral gehort und den Namen fand ich toll. Warum ich meine heldin nicht so genannt habe kannst du dir sicher denken... ;-)
    Mit der zeit wurde dann Inestral draus. Ich finde den Charakter absolut spitze und hoff, dass sie nie im Kampf draufgeht. An Altersschwache stirbt sie auf jeden Fall nicht, da sie Elbin ist.
    OK, jetzt weisst du es ganz genau.
    Ich habe letzten April Abi gemacht. In Bio und Geschi. Ob es schwer war? Nein, nicht direkt, aber halt eine saumassige lernsache. 8-10 Stunden Schule, hausaufgaben, arbeiten und nebenbei noch furs Abi lernen. kommt halt drauf an wie gut dus haben willst. von unseren 52 leuten hat es nur eine nicht geschafft und die hatte auch nicht direkt lust und hat absolut nichts gelernt. also: keine Panik. So wie sich deine machtmonstertheorie anhort hast du genug ahnung und bio-gene in dir. bist du 12 oder 13. klasse?
    mogen die macht und die bio-gene mit dir sein.
    Inestral
     
  16. Guest

    Guest Gast

    Re: Hi Garwain

    @Sulligard: (Wieder ein Abstecher ins EU) Soweit ich noch in Erinnerung hab, war aber Rillao auch nicht besonders stark in der Macht. Sie besitzt auch nur die heilende Macht oder so ähnlich. Deshalb ist es möglich, dass Tigris zwar die Macht in sich trägt, sie aber nicht anwenden kann. Siehe Prinz Isolder von Hapan. Das hieße, dass Tigris das "schwache" Machtgen seiner Mutter geerbt hat und das "Nichtmachtgen" seines Vaters, um es in deiner Theorie auszudrücken!
     
  17. Guest

    Guest Gast

    Re: Hi Garwain

    @ Inestral:
    12. Aber ich hoffe, dass ich bis dahin nicht alles wieder vergesse...darüberhinaus muss ich meine mündliche Prüfung in PW halten...und das ist einfach mein einziges großes Hassfach...

    @ Sulligard:
    Wir können aber davon ausgehen, dass die Macht polygen vererbt wird (s. 3. Beitrag)


    und...Falls wir uns nicht mehr sehen sollten, ...guten Tag, guten Abend und gute Nacht...
     
  18. Guest

    Guest Gast

    Re: Hi Garwain

    Sagt mal ist euch schon aufgefallen das Qui Gon und Obi Wan zwar über Anakins Macht sprechen allerdings nicht darüber ob Padme die Macht besitzt??

    cu, Spaceball
     
  19. Guest

    Guest Gast

    Re: Hi Garwain

    @Spaceball: Vielleicht ist das des Rätsels Lösung, das wir im Ep. II-Spoiler Forum im "Besitzt Padmé die Macht"-Thread besprechen. Villeicht ist sie gar nicht machtsensitiv, sodass es keinen Grund gibt über sie zu sprechen!?! Das würde dann auch die Theorie über die Vererbungslehre unterstützen. Ein weiterer Grund könnte sein, dass Qui-Gon und Obi-Wan gar nicht erwarten, dass sie machtsensitiv ist und sie gar nicht beachten! Das ist aber der weniger logische Grund, denn vor allem Qui-Gon(Obi-Wan vielleicht nicht...) müsste das gespürt haben!!!
    Are:rollin:
     

Diese Seite empfehlen