Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zukunft Janems im Rollenspiel. Oder anders gefragt: Hat er eine?

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von Janem Menari, 6. März 2010.

  1. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    Ich möchte in diesem Thread mal ein paar Sachen ansprechen die mir persönlich schon eine ganze Weile auf der Seele liegen.

    Viele die mich kennen wissen, dass mir bereits bevor die New Era zu Ende gegangen ist, viele Dinge in unserem Rollenspiel nicht mehr gefallen haben. Es geht hier nicht um einzelne Leute oder um Spielweisen oder den Umgangston miteinander. Es geht mir um die ganze Art und Weise wie das RS sich entwikclt hat in den letzten Jahren.

    Ich bin mit meinem Char mittlerweile eine halbe Ewigkeit dabei. Wahrscheinlich schon so lange das die meisten die heute dabei sind, mich gar nicht mehr kennen. Um meinen Char ist es während der New Era auch ziemlich ruhig geworden und auch danach finde ich nicht mehr richtig ins Spiel zurück.

    Wenn ich mir anschaue wie heutzutage die Sith gespielt werden dann muss ich sagen, dass ich mir mit meinem Char mittlerweile vorkomme wie ein Relikt aus alten Zeiten. Am Anfang habe ich immer gedacht, es liegt an den Spielern der Chars. Das tut es nicht.

    Meines erachtens hat sich Star Wars in den letzten Jahren einfach gravierend verändert. So gravierend, dass ich nicht mehr mitkomme. Ich kenne mich in der Galaxis die einmal mein liebstes Hobby nicht mehr richtig aus. Vieles ist mir so fremd geworden, dass ich es nicht schaffe am Ball zu bleiben. Wie soll da also ein konstruktives und für mich anspruchsvolles RS zustande kommen ohne mich ständig zu wiederholen? Da ich mich nicht mehr weiterentwickle was die neusten Dinge in SW betrifft, ist mein Char irgendwie auf der Höhe von EPIII stehengeblieben. Der Todesstoss war dann noch, dass ich fast ein Jahr lang nicht mit den anderen gepostet habe sondern als Exilant auf Byss gewartet habe bis der Kieg beginnt. Ich habe nicht mit anderen interagiert und so auch nicht mitbekommen, was sich geändert hat. Ich kenne also die Hälfte der Sith auf Bastion nicht mal vom Namen her.

    Ich weis das klingt alles sehr theatralisch aber ich glaube einfach ich war etwas zu lange hier. Und damit kommen wir auch zum Punkt: Das RS war früher ein selbstläufer. Ein fahrender Zug auf den man einfach aufspringen musste und auf dem immer wa geboten war. Inzwischen habe ich das Gefühl es ist eine Maschine die nur noch mühsam am Leben gehalten wird. Und die ständig angeschoben werden muss um noch zu funktionieren. Ich fühle mich dabei jedenfalls nicht mehr wohl und damit auch zum zweiten Punkt:

    Innerhalb dieses Jahres wird sich mein Char aus dem RS verabschieden. Ich weis noch nicht wie und ich weis noch nicht genau wann aber es wird passieren. Ich plane eventuelle eine alte Fehde von mir als letzte Story nochmal aufleben zu lassen aber danach ist definitiv schluss. Meinen Schüler werde ich noch fertig ausbilden.

    Meinen Posten als Orgaleiter gebe ich jedoch hiermit sofort auf. Diese Position hatte ich ohnehin nur noch auf dem Papier inne. Es lohnt sich nicht mehr für mich dieses Amt zu behalten wenn ich doch kaum noch bei anderen mitlese, Entwicklungen nicht mehr verfolge und so auch auf kaum etwas ragieren kann.

    Vielleicht Gibts ja bei mir nochmal nen neuen Schub. Man weis ja nie. Aber so wie es im Moemnt aussieht wird sich der Chiss im weissen Mantel über kurz oder lang verabschieden. :)
     
  2. Exodus

    Exodus got edges that scratch Premium

    Also Nils … ich kenne dich und deinen Char zumindest noch. ;)

    Du bist – genau wie ich – damals in der Welle von Episode II ins PSW-Rollenspiel gekommen. Und ich muss sagen, dass damals und etwa bis Episode III meine StarWars-Euphorie auch noch sehr groß war. Mittlerweile hat es ein bisschen nachgelassen, ich habe schon ewig nichts Neues mehr aus dem Expanded Universe gelesen, habe weder Force Unleashed gespielt, noch richtig viel von Clone Wars geguckt. StarWars-technisch bin ich also vermutlich genauso aktuell wie du. ;)
    Allerdings hatte ich dadurch noch nie das Gefühl beim RS nicht mehr „mitzukommen“.

    Das Problem deines Chars kann ich allerdings nachvollziehen. Ich hatte Exodus Anfang 2007 eigentlich schon zur Ruhe gesetzt, hatte nicht geplant den Char nochmal zu spielen, sondern wollte mich stattdessen auf Adrian konzentrieren. Exodus hatte ein Happy-End, soweit es ging zumindest, auch deshalb, weil ich wusste, dass ich den Char nicht ewig im Sith-Orden weiterspielen konnte. Ich habe ein paar Mal versucht ihn den Gepflogenheiten, die ich damals selbst mit der Reformation angestoßen hatte, anzupassen. Das hat nicht geklappt und hat mir auch nicht so besonders gut gefallen. Er war eben immer einer jener häufig zitierten „Soft Sith“. ;) Irgendwie war der Char also „fertig“, er war einfach durch, seine Geschichte zu Ende.

    Ich kann schon verstehen, warum du findest, dass das RS früher irgendwie „einfacher“ war. Ein fester Platz im Orden, ein paar alte Freunde und Feinde – das reichte immer um irgendwie weiterspielen zu können. Jetzt habe ich Exodus nach fast 3 Jahren reaktiviert und die Situation ist ganz anders: Ohne Orga im Rücken muss ich mir eben selbst überlegen, was ich mit dem Char mache, wo ich ihn einbringe. Allerdings hat sich für mich zumindest gezeigt, dass Exodus‘ Geschichte eben noch nicht beendet ist. Und genau das ist es, was mich jetzt motiviert und was das Spiel einfach antreibt.
    Ich kenne auch nicht mehr alle Spieler, so wie früher mal, aber das finde ich persönlich gar nicht schlimm. So lange das Geschichten schreiben noch Spaß macht, werde ich weiter im RS bleiben.
    Was meines Erachtens nach früher einfacher war, waren einerseits die kürzeren Posts und andererseits die breite Masse an „Jedi vs. Sith“-Storys. Wenn man sich Posts von 2002 oder 2003 ansieht ist das kein Vergleich mehr zu heute. So ein Post war in 5 Minuten geschrieben, man hatte 10 Minuten später eine Antwort und konnte dann wieder mit einem 5-Minuten-Post antworten. Das hat auch Spaß gemacht. Aber im Endeffekt finde ich das nicht besser als heute, auch wenn ich heute deutlich länger brauche um einen Post zu schreiben und mich dementsprechend auch manchmal einfach „aufraffen“ muss.
    Und bei den vielen kleinen Storys konnte man sich einfach wunderbar dran hängen. Ich hoffe aber, dass es in nächster Zeit auch wieder vermehrt solche Geschichten geben wird, jetzt wo sich die Sith wieder auf die Jedi konzentrieren können. ;)

    Kurzum (das war jetzt alles ganz schön lang): Wenn das RS für dich nicht mehr von selbst läuft, dann vermutlich deshalb, weil dir die Motivation ausgeht – was ich voll verstehen kann, mir ging es mit Exodus ja genauso.
    Was mich allerdings wundert ist, dass es früher im Sith-Orden immer hieß: Janem ist der einzig wahre Sith. :D Phollow und ich waren immer die Softies. ;) Wie kommt es, dass dein Char plötzlich nicht mehr da rein passt?

    Um noch schnell auf deine Titelfrage zu antworten: Ich denke Janem hat eine Zukunft, wenn du willst, dass er eine hat.
    Ich erinnere mich an einen OP-Post von dir, wo du geschrieben hast, dass es dir schwer fällt mit deinem Charakter Bindungen zu anderen Chars einzugehen, einfach weil er so unnahbar ist. Vielleicht liegt darin ja der Schlüssel: Einen Weg zu finden, wie du deinen Char nicht verbiegen musst, ihm aber trotzdem so was in der Art gibst. Es muss ja nicht gleich die Liebe seines Lebens sein. :kaw:
    Irgendwelche interessanten Entwicklungen lassen sich immer finden, aber dafür muss man natürlich entsprechend motiviert sein. Wenn du das allerdings nach 8 Jahren im RS nicht mehr bist, ist das vollkommen verständlich. Trotzdem hoffe ich natürlich, dass du noch den besagten „Schub“ kriegst. ;)
     
  3. Darth Zion

    Darth Zion EDL & Tenias Hassliste#1-Pokale:EM-Tippspiel 08/16 Premium

    Also ich kenne dich auch noch Janem.
    Ich werde jetzt nicht so ein schön langen Post machen wie Exodus, obwohl ich nur zustimmend zicken kann.
    Mit meinem Char war bzw. bin ich auch in so einer Situation, ich kenne keinen der neuen mehr und hab nur noch wenige bezugspunkte zu dem jetztigen Sith-Orden. Ich glaub das ist der Preis dafür das wir mit die einzigsten Sith waren die Ursupatoren gespielt haben.

    Aber ich muss noch sagen das dein Chara der erste Sith war den ich wirklich als Sith gesehen habe, als ich hier angefangen habe (auch schon paar Tage her, so 4 Jahre fast) und ich hoffe wirklich das du wieder Motivation und Inspiration findest. Fals du das aber nicht mehr findest, will ich dir Danken für alles und trotzdem hoffe das Janem noch lange hier im RPG bleibt.

    Wie sagte ich immer so schön
    Hau die Hühner und Cheers!
     
  4. Tinya Fox

    Tinya Fox back to the roots

    @ Janem: Ich kann viele deiner Gedanken nachvollziehen, denn mir geht es ähnlich.
    Das RS hat sich verändert – ich empfinde es eben so, ohne dass ich benennen kann, wieso das so ist und wie genau es dazu kam. Auch ich hab mich zuletzt nicht mehr wohl gefühlt – die Entwicklung einiger Storys lief an meinen Charakteren vorbei. Klar kamen da auch noch persönliche Gründe dazu und möglicherweise hab' ich zu der ein oder anderen negativen Entwicklung beigetragen und für Unmut gesorgt....ich sah zuletzt keinen anderen Ausweg mehr, als alte Bindungen mit einem weinenden Auge zu kappen und mich zurückzuziehen – wobei ich hier aber auch noch mal deutlich machen möchte, dass bei mir auch viele persönliche Gründe dazu kamen, die mich zu einer Pause zwangen, aber halt nicht nur.
    Inzwischen trauere auch ich den alten Zeiten hinterher – die Zeiten meines Einstiegs im RS, in denen die Atmosphäre hier noch etwas anders war. Ich sage nicht, dass es damals besser gewesen war, oder schlechter ...es war einfach nur ….anders.

    Natürlich hat sich auch Star Wars verändert. Nach Episode III hab ich noch eine Weile die Bücher des EU verfolgt und dann irgendwann aber enttäuscht damit aufgehört, als die Storys immer wirrer und ..bescheuerter ..wurden. Und mit Clone Wars kann ich so gar nichts anfangen...doch ich denke nicht, dass mich das so unbedingt vom RS abhalten würde.

    Hm, das RS lief früher auch weniger zäh, das stimmt. Aber man darf auch nicht vergessen, dass auch die tragenden Spieler von früher inzwischen älter geworden und der Schule entwachsen sind, sich anderen Anforderungen des Alltags gegenüber sehen und in einer knapper gewordenen Freizeit andere Prioritäten setzen müssen.
    Aber auch die Anforderungen des RS sind gewachsen, wie Exo so schön ausgeführt hat. Boah, manchmal hab ich über zwei Stunden an einem Post gesessen – für eine Freizeitbeschäftigung finde ich das ganz schön viel. Vielleicht sollte man auch da die Ansprüche an sich ein wenig zurückschrauben......

    Sorry Janem, ich stelle gerade fest, dass ich deinen Thread für eigene Zwecke benutze *schäm*.....

    Zurück zu dir:
    kurzum kann ich deine Beweggründe für einen Ausstieg nachempfinden. Und vielleicht hat Janem seinen alten Platz im RS durch verschiedene Entwicklungen tatsächlich verloren.
    Aber auch hier gebe ich Exodus recht: es liegt an dir, dir wieder einen festen Platz zurück zu erobern! Und vielleicht findet auch Zion wieder ein Plätzchen für sich, der ebenso nicht mehr zu wissen scheint, wo er hingehört (genauso wie ich und ich fürchte auch noch der ein oder andere mehr...).
    Dabei wünsche ich dir viel Glück und Erfolg – d.h. falls du überhaupt noch Lust dazu hast ;).


    Bei der Gelegenheit möchte ich noch folgendes loswerden: ich freue mich über die vielen Neueinsteiger in der letzten Zeit, die jetzt schon über eine längere Zeit dabei geblieben sind – und ebenso darüber, dass in letzter Zeit wieder so viele „alte“ Charaktere und Spieler wieder eingestiegen sind :).
     
  5. Mirakula

    Mirakula Auf dem Weg zur Besserung Premium

    Auch ich kann dem ganzen Weitesgehend zustimmen, das PSW hat sich verändert. Ich kanns auch nicht wirklich fest machen WAS anders ist, aber meiner Meinung hat das wie Tinya sagt viel mit den ehemaligen Tragenden Rollen, die nun von uns gegangen sind zu tun. Es wackelt überall, die Piloten sind seit Clydes abgang immer weiter nach unten gewandert, auch wenn sie noch in den Wolves Leben(Gemeinschaftsfaust), dann verlies uns Warblade, dann fielen die Night Hawks weg, keine Gener mehr für die Wolves. Damit schliefen die Piloten quasi ein. Und in den anderen Bereichen sieht es ähnlich aus, immer mehr alte Hasen verschwinden und ohne böse sein zu wollen, die neuen sind noch nciht soweit diese Tragenden Rollen zu ersetzen. Ich denke aber das ist nur eine Phase und die heutigen "Neulinge" mustern sich bald heraus und übernehmen dieses Erbe. Die Frage die dann noch offen bleibt ist halt was mit den alten Hasen die noch da sind passiert, werden sie sich eingliedern/halten können oder wird ihnen das neue PSW nicht gefallen. Dass hält jeder wie er möchte, ich zum Beispiel hab mich mit Amy komplett umorientiert um ihr nach dem ganzen Zusammenfall einen neuen Anstoß zu geben.

    @Janem wäre schade wenn noch einer der großen geht, denk über ne Wendung in deinem Char nach, oder Versuch dich wieder an die Spitze der Sith Spieler zu behaupten.

    @Foxi vieleicht interpretier ich da auch zuviel rein, aber für dich gilt das gleiche das PSW ohne dich wäre nich das selbe, allein schon für die Genugtuung Lance in einem oder zwei Jahren wieder zutreffen solltest du bleiben.

    Alles in allem denke ich nicht, dass das PSW stirbt oder am Leben gehalten werden muss, sondern das es einfach eine Entwicklung durch macht wie alles im Leben, die alten werden halt künftig nach und nach durch die neuen ersetzt. Doch diese Position sollten sie nicht Kampflos kriegen, daher rufe ich alle alten Hasen auf! Bleibt dabei und gebt der nächsten Genration noch mehr, was sie übertrumpfen können. Macht es ihnen nicht zu leicht ^^
     
  6. Annie

    Annie Gast

    Selbstredend hat sich das RS verändert. Und ich behaupte dann doch die Urzeiten unserer kleinen Nebenbeschäftigung zu kennen. Es ist nicht mehr so fidel und energetisch wie vor ein paar Jahren, hatte vielleicht in der Episode II – III Zeit gar seinen emotionalen Höhepunkt (und hiermit meine ich nicht den qualitativen). Ich könnte jetzt einige Fakten aufzählen oder auch Gründe, aber das haben meine Vorgänger zur Genüge getan. Ein Faktor der z.B. meine Spielpower beeindruckt ist ein ganz einfacher, ich bin keine Schülerin mehr, habe Arbeitszeiten die einfach nur unchristlich sind und muss nebenher mein ganzes Privatleben managen. Umstände die meinen Blick auf das RS haben ziemlich realistisch bzw puristisch haben werden lassen. Ich könnte jetzt sagen „jetzt ist mein Elan weg, jetzt muss ich aufhören“. Ich sage aber , jetzt bekommt das PSW RS erst die Bedeutung die es schon die ganze Zeit verdient hat. Es ist ein Hobby, eine ungezwungene süße kleine spaßige Nebenbeschäftigung. Das war es „früher“ nicht, ich hatte viel zu viel Zeit investiert und meinen Charaktere viel zu viel „Echtzeit“ gegönnt.

    Um jetzt nicht vom Thema ab zu kommen wende ich mich dann mal an dich Janem. Ich „kenne“ dich schon sehr lange, seit deinen Anfängen, und auch wenn wir uns IP wie OP nie begegnet sind war mir dein Chiss immer sympathisch. Nein Jamen ist gar eine feste Konstante im RS genau wie eine Chesara es für mich ist - „Relikte“ aus der „Urzeit“ des RS. Dennoch kann ich deinen Frust verstehen, die von dir aufgezählten Erreignisse, besonders auch deine Zwangspause waren im Endefekt ein „Todesstoß“ für die Charakter Entwicklung von Janem bzw. für deine „Beziehung“ zu ihm. Ich hoffe sehr das du nochmal einen Inspirationsaufwind für ihn bekommst.

    Lass mich dir meine Sicht der aktuellen „RS Krisenzeit“ erklären. Ich sehe das RS wie eine Beziehung mit einem Partner. „Wir“ sind an einem Punkt angelangt an dem die Hormone nicht mehr überschießen oder sogar verflogen sind. Wir sind jetzt in der Routine angekommen.JETZT ist der Punkt da an dem wir an dieser „Beziehung“ arbeiten müssen.

    Ob das RS wieder den Aufschwung bzw den Vibe wieder bekommt den es damals hatte? Nein sicher nie wieder. Es wird allerdings einen anderen bekommen. Vielleicht wird die Truppe kleiner, oder ist es schon, dennoch wird es „immer“ für solide und feine kleine Storys reichen die den Spielern freude bringen. Und so lange immer wieder hier und da Talente in unseren erlesenen Kreis von Spielen stolpern wie „eine“ Jib (um einen von vielen Namen zu nennen) bleibt meiner Meinung nach die Hoffnung bestehen. :) Ich glaube hier umschreibt der alte Spruch „Kommt Zeit, Kommt Rat“ die Situation passend.

    @Mirakula: Es gehört nicht hier her aber nichts für ungut (wirklich nicht) das einzige das du machst ist den "guten alten" Zeiten mit den Hawks hinterher zu jammern. Jetzt gibt es die guten alten Wolves, eine Vereinigung die mit hervorragenden Charakteren glänzt.
    EDIT: Es geht mir hier nicht darum herum zu ätzen, dein Beitrag hat glaube ich ein Problem des aktuellen RS gezeigt. Ein Problem das in den Köpfen der "alten Riege" steckt. Es ist einfach leichter hinter sich zu blicken als den Blick nach vorne zu wenden. Das Beispiel Hawkes - Wolves zeigt es. Die Wolves sind den Hawkes im Grundkonzept absolut gleichwertig, wenn nicht gar noch ein wenig exklusiver (aber das ist wirklich Geschmackssache). Die Wolves haben nur einen unfairen Nachteil abbekommen. Sie sind später entstanden und konnten nicht auf der Ep. II - III Megawelle mitreiten. Wären sie mit der Qualität die die Truppe heute innehat damals entstanden.....ich kann mir gar nicht vorstellen was für tolle Storys da entstanden wären.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. März 2010
  7. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    Nach den tollen Postings von Exo und Annie bleibt mir ja eigentlich kaum noch was zu sagen :o, aber ich versuchs trotzdem mal ;)

    Das RS hat sich verändert, ganz klar. Nach einer so langen Zeit ist das völlig normal. Schaut mal auf den Kalender: wir feiern nächstes Jahr, in 2011, unser zehnjähriges Rollenspiel-Jubiläum. In einer so langen Zeit macht das Spiel immer wieder verschiedene Phasen durch. Spieler kommen und gehen, Missionen werden geplant und ausgespielt, neue Vorschläge werden umgesetzt...usw... aber das ist nicht alles. Nicht nur das RS, sondern auch wir selbst verändern uns, aber das ist nicht schlimm. Schlimm wäre eher, wenn es nicht so wäre. Stillstand ist nicht produktiv. Das RS hat sich aber verändert und ich möchte mal behaupten, dass dies für das Spiel selbst überlebenswichtig ist. Wenn alles gleich geblieben wäre, würde es uns wohl dann noch geben? Ich glaube nicht.

    Nils, die Probleme, die du mit deinem Char hast, verstehe ich vollkommen. Janem war immer der Böse, aber auch immer der Buhmann. Es ist schwer ihn zu integrieren. Dorsk hat vor einiger Zeit mal eine schöne Formulierung gebracht. Er sagte damals, dass er seinen Char "ins Abseits gespielt" hat. Genau das habe ich mit Akemi auch gemacht und du vielleicht auch mit Janem? Ich versuche derzeit, mit Akemi wieder Land zu gewinnen, ob das klappt weiß ich noch nicht. Falls nicht, habe ich mit Noa bereits einen neuen und interessanten Charakter, den ich ganz von vorne wieder einbringen und formen kann. Das ist zum Beispiel zur Zeit eine Herausforderung, die mir Spaß macht. Was ich weiß ist, dass ich noch immer Lust auf das RS habe und dass meine Motivation nichts mit Star Wars selbst zu tun hat. Ich würde hier auch mitmachen, wenn wir ein Fantasy-Rollenspiel mit Elfen, Zwergen und Drachen wären, denn in erster Linie geht es mir um die Stories, den Spielspaß, die Lust am Schreiben und natürlich die zwischenmenschlichen Beziehungen zwischen den Chars bzw. zwischen mir und den anderen Usern. Vielleicht ist dir diese Motivation und die Freude nach all den Jahren auch einfach verloren gegangen. Auch das ist vollkommen verständlich. Wenn die Luft raus ist, hilft auch keine Umstrukturierung des Chars, dann liegt es einzig und alleine an dir :(
     
  8. Nergal

    Nergal Immortal

    Es stimmt leider, letzten Endes ist das also die notwendige Konsequenz gewesen. Das du den Posten niederlegst, heißt ja aber nicht das du aus der Welt bist und nichts konstruktives an unser Ohr tragen darfst. ;)

    Daher wäre es schade, wenn du auch noch mit deinem Charakter die Segel streichst.
    Es liegt in deinen Händen und nicht am sich fortlaufend weiter reproduzierendem Star Wars Konsumgut das auf den Markt schwappt, wohin es Janem nun verschlägt. Ich für meinen Teil hoffe das das Ende für ihn noch nicht gekommen ist, biete mich auch an, falls du jemanden für Plots oder was auch immer dir einfallen mag brauchst. Du musst dich nur melden. :p
     
  9. Mirakula

    Mirakula Auf dem Weg zur Besserung Premium

    @Annie Nicht für ungut war wirklich nicht böse gemeint ich mag die Wolves und respektiere auf jedenfall, dass das Spielerische Niveau weit über dem durchschnitt der Hawks liegt ^^ Da ich mich in dem Bereich auskenne wollte ich das nur als Beispiel für alle Orgas des PSW RS nehmen, denn in den anderen Bereichen sind auch immer wieder Führende Leute weggeefallen. Und genau das was du da ansprichst meinte ich auch. Die "Neuen" Kommen und es ist halt manchmal schwer für die "alten" den Anschluss zu halten, weil sie kaum Kontakt zu diesen haben. Also wie gesagt nochmal das war kein Angriff gegen die Wolves, schließlich werde ich bei Zeiten auch wieder bei euch Einsteigen ;) Und indirekt habe ich euch mitgegründet ^^
     
  10. Janem Menari

    Janem Menari Lokis Dauerprüfung - Sith vom anderen Ufer

    Also erstmal Danke für die aufmunternden Worte. Es tut gut zu merken, dass man mit vielem nicht alleine dasteht und das manche hier meine Beweggründe sehr gut nachvollziehen können ist ja auch eine Bstätigung, dass ich mir die Veränderungen nicht nur eingebildet habe sondern das da wirklich was ist.
    Vielleicht überdenke ich den Schritt Janem aufzugeben noch einmal. Ich versuche jetzt mal eine sinnvolle Story auf die Beine zu stellen um mich wieder an meinen Char anzunähern, dann eine gewisse "Entfremdung" hat schon stattgefunden. Den Orgaleiter Posten jedoch will ich keinesfalls mehr haben. Der bleibt aufgegeben. Ich bin eigentlich ganz froh den loszuwerden :)
     
  11. Ario Fera

    Ario Fera Dark Side Adept

    Also ich als "Neuling" wollte auch mal ein zwei Wörter dazu verlieren.
    Ich hab Janem nur als Ursupator, bzw ehemaligen Meister von Nergal kennen gelernt. Storytechnisch gesehen, bin ich ja erst kurz vor dem Bruderkrieg zum PSW gestoßen.
    Aber mir hatte es immer Spaß gemacht, die Posts von dir zu lesen und wie schon so oft erwähnt wurde zähle ich dich auch zu einen der "wahrhaften" Sith. Ich als einer der Unerfahrensten, musste mich gerade am Anfang irgendwie an nen roten Faden halten. Klar war Nergal einer der Hauptbezugspersonen, aber auch deine Posts haben mir Anstoß zum Nachdenken gegeben bzw. ein Beispiel für das "Sith-sein" gegeben!
    Hoffe das du dem PSW noch länger erhalten bleibst.
     
  12. Elysa

    Elysa Fleet Commander Premium

    Hi Nils,

    Janem war für mich immer der niederträchtige, fiese, grausame, gerissene, machthungrige und offensichtlich so böswillige Sith (ja, das ist ein Kompliment :braue), dass man besser einen Bogen , um hin herum macht, wenn er mal einen schlechten Tag hat. Er war immer irgendwie da und einer der Top-Bösewichte, ein bisschen wie Dr. Doom, man kann ihn zwar besiegen, aber nie vernichten und man weiß auch, dass er mit einem diabolischen Plan im Gepäck wiederkommt. :braue

    Eventuell war dein Charakter auch durch den OL-Posten eingeschränkt, am Anfang wenn man im PSW ist, hat man mit seinem Charakter alle Freiheiten und kann tun und lassen was man möchte, umso mehr macht der Charakter Inplay jedoch bekommt, desto eingeschränkter (paradoxerweise) wird, was er spielen kann und gerade als OL ist man auch oftmals einer Story "verpflichtet" - daher hast du leider das Jahr festgesteckt (zumindest würde ich es so interpretieren).

    Nun hast du jedoch wieder alle Freiheiten, dein Charakter hat erst einmal keine extremen Bindungen mehr, seine Führung über die Chiss hat er abgegeben und du musst auch nicht zwanghaft an einer Story teilnehmen, welche den Hintergrund beeinflusst - sprich, du kannst wieder tun was du willst, ich denke in dieser Freiheit kannst du Janem so defnieren, wie du es möchtest und findest oder entwickelst dadurch wieder Aspekte an ihm, die du selbst nicht gekannt hast und diese zu spielen könnte doch sehr interessant sein.
     

Diese Seite empfehlen