Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zukunft

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von N_osi, 23. Dezember 2005.

  1. N_osi

    N_osi Mr. Amidala

    Was glaubt ihr, wie siehts hier in 10'000 Jahren aus? Wird die Erde genau so überbaut sein wie Coruscant? Oder wird sie villeicht gar nicht mehr bewohnbar sein? Werden wir Kreuz und Quer durch die Galaxis reisen und auch schon neue Planeten besiedelt haben? Werden wir andere Spezies auf anderen Planeten entdecken? Oder werden wir villeicht gar nicht mehr auf technik angewiesen sein, und sind schon weiter?
    Fragen über Fragen...
    Gruss Nosi
    P.S. Ihr müsst mir nicht die Fragen einzeln beantworten, die sollen mehr ne Diskussion in Gang bringen :braue
     
  2. Wir werden garnicht mehr auf Technik angewiesen sein weil wir ganz einfach schon ausgerottet sein werden :)

    Vermutlich aufgrund eines Asteroideneinschlags.
    Oder unsere Technik richtet sich gegen uns.
    Oder die netten Homo Sapiens Sapiens Nachfahren die wir vor 50 Jahren gerade noch so nett für unsere niederen Arbeiten gezüchtet haben Proben den Aufstand.
    Könnte aber natürlich auch eine Seuche gewesen sein.
    Oder Krieg, Krieg ist immer aktuell, Krieg ist total In, Egal wo. Ich nehme mal an unsere Krieg-Fans werden da zustimmen.
     
  3. Wookie Trix

    Wookie Trix Botschafter

    Ich finde es recht schwierig eine Progrose zu machen, die 10'000 Jahre in die Zukunft reicht. Da ist so vieles denkbar. Und es hängt wohl alles mit der Frage zusammen, wie weit es uns gelingt, das Weltall und die anderen Planeten für uns nutzbar zu machen. Und auch der Kontakt zu allfälligen anderen Spezies wird die Entwicklung der Menschheit massgeblich beeinflussen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass es so wird, wie es im TV-Klassiker "Die Zeitmaschiene" beschrieben: dass sich die Menscheit in zwei oder mehrere dominierende Klassen teilt und wieder Folter und Unterdrückung über den Planeten hereinbricht.

    Der totale Untergang der Menschheit kann ich mir nicht recht vorstellen. Ich schätze, der Mensch ist klug genug, dies zu verhindern. Aber auch da ist nichts unmöglich.

    Mir persönlich würde es gefallen, wenn sich die Menschheit auf ein Leben besinnen würde, das in völligem Einklang mit der Natur steht, aber auch Raum für die künstlerische und philosophische Entfaltung bietet. Ich hoffe, dass man bis dann die Geldgeilheit und das Karierestreben überwunden hat und der Mensch als solches, mit all seinen Ecken und Kanten im Vordergrund steht und nicht das, was das Modediktat gerade vorschreibt.

    Gruss, Bea
     
  4. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Wir werden uns (und die restlichen Bewohner des Planeten) bestimmt alle durch Nuklearwaffen gegenseitig ausgelöscht haben. Die Menschen sind nunmal eine Barbarische Spezies.
     
  5. krille

    krille Jedi Orden

    In 10.000 jahren wird der Mensch höchstwahrscheinlich nicht mehr sein.Der Mensch ist schon von anfang an immer auf kriege ausgewesen,weil es immer leute gibt die Macht haben wollen und Sie dann auch anwenden.Da wir uns immer weiterentwickeln,werden unsehre Waffen auch immer gefährlicher werden,bis wir uns schliesslich selbst zerstören.Ein Leben in der Zukunft(2-10.000 Jahren)auf der Erde wird auch nicht mehr möglich sein,da die Erde schon nicht mehr sein wird.Wenn es die Rassse Mensch noch geben wird,dann nicht auf der Erde,sondern woanders.

    Gruss
    Chris.
     
  6. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Der Mensch hat sich auf unzähligen Systemen etabliert und es gibt eine Regierung in der alle Staaten zusammengefasst ist, sollte dies nicht der Fall sein, stimme ich den anderen Stimmen zu das wir uns auslöschen, allerdings glaube ich das nicht, dazu ist der Mensch zuklug. Bin auch nicht so ein elendiger Pessimist der die Meinung des selbstzerstörerischen Menschen wirklich ernst nimmt, wir existieren schon so lang, führen solang Kriege und es gibt uns immernoch. Von den Kriegen abgesehen, entwickelt sich die Technologie so oder so soweit das die Umweltverschmutzung wohl unser geringstes Problem werden wird und die Erde zum Leben existiert noch mindestens eine Milliarde Jahre (mal abgesehen von lustigen kleinen Steinchen aus dem All^^). Aufjedenfall ist mein vorherrschendes denken immernoch das wir wohl die Galaxis besiedeln werden, wenn nicht irgendeine Ausserirdische Rasse vor hat diesen Plan zu durchkreuzen.
     
  7. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Wieso sollte es die Erde in 10000 Jahren nicht mehr geben?
     
  8. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Schwer zu sagen das ist.
    Ständig im Wandel die Zukunft ist!
     
  9. Thrawn

    Thrawn ECL - Brothers in mind

    Entweder hat sich eine totalitäre Macht etabliert, die durch Kapitalismus und gEwalt die Menschheit regiert oder die Freiheit der Menschen hat sie selbst umgebracht, denn die Ressourcen werden immmer Knapper werden und es wird ein Wettstreit um sie ausbrechen.

    Ich gebe der Menschheit als große Zivilisation noch rund 500 jahre, dann haben wir unsere zivilisierten zentren ausgelöscht und kleine Grüppchen Menschen können auf nem verseuchten, ausgebeuteten und zerstörten Planeten mit Technikresten neu anfangen.
     
  10. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    In 10 000 Jahren treffen vielleicht Raumfahrer einer anderen Welt auf der Erde ein, bestaunen die Ruinen einer ausgelöschten Zivilisation und graben ein paar Knochen aus. Ich habe nämlich starke Zweifel, ob die Menschheit noch so lange überleben kann. Kriege befürchte ich weniger, sondern vielmehr den Klimawandel.
     
  11. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    In 10000 Jahren wäre es aber auch denkbar, dass zwar die Erde unbewohnbar ist, es aber viele verschiedene kolonialisierte Planeten gibt. In 10000 Jahren könnte jedoch auch so etwas wie Evolution noch eine Rolle spielen, wer weiß wozu sich die Menscheit einmal genetisch weiterentwickelt. Vielleicht spaltet sie sich unter den unterschiedlichen Lebensbedingungen entweder auf der Erde oder anderen Planeten auch wieder auf.
    Kriege als Ende der Menschheit halte ich jedoch für unwahrscheinlich. (wenn nicht irgendwer einen Todesstern baut und die Erde in Schutt und Asche legt :D). Wenn man sieht wieviele bzw. wie wenige Opfer es in den vergangenen Kriegen gab, reicht dies kaum für 6 Milliarden Menschen mit steigender Tendenz aus.
     
  12. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Öl gibts eh nichtmehr lang, andere Rohstoffe sind reichlich vorhanden und unsere Technologien sind wie gesagt schon auf alternative Energien und Rohstoffe ausgerichtet. Im Erdinneren selbst ist auch noch eine ganze Menge, wir haben ja gerademal etwas an der Oberfläche gekratzt und selbst das Ozonloch hat sich schon verkleinert. Bezweifel also das da irgendwas mit Rohstoffkriegen kommen wird, oder großartige Klimaveränderungen. Und selbst sollten Klimaverändeurngen kommen, wir haben schon genug Eiszeiten und Hitzeperioden überlebt oder?
     
  13. Heowa

    Heowa Eule

    10.000 Jahre sind eine ziemlcih lange Zeit, aber ich denke, wenn wir so weitermachen, dann gibt es die Menschheit bis dahin schon gar nicht mehr.
    Wie gesagt, Rohstoffe aufgebraucht, Klimawandel und so weiter.
     
  14. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Ich halte es für durchaus möglich, dass es uns in 10 000 Jahren gar nimma gibt. Vorallem, wenn die Ressourcenverteilung so bleibt, wie sie haute ist, wird es früher oder später zu einem Krieg kommen, der alles bis dahin dagewesene in den Schatten stellt. Da kann es durchaus dazu kommen, dass die Menschheit alles Leben auf erden mit sich auslöscht. Andererseits halte ich es zumindest für möglich, dass man den Mars bis dahin bewohnbar macht.
     
  15. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    Also jetzt will ich echt mal fragen, von welchen Ressourcen redet ihr eigentlich um die so große Kämpfe stattfinden sollen? Für Öl gibt es genug ersatz und 50 Jahre sind noch eine lange Zeit um die alternativen Energien zu perfektionieren. Klimawandel gibts es an scha uch schon seit eh und je und die Menschheit hats bisher immer überlebt.
     
  16. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Ausserdem wird man sehrbald in der Lage sein Ressourcen von ausserhalb der Erde abzubauen zB von Asteroiden. Ressourcenknappheit wird bestimmt nicht das Problem sein
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2005
  17. Seth Caomhin

    Seth Caomhin Baron von Wolfenstein

    ja stimmt, das hab ich zum Beispiel auch noch nicht beachtet, das ist natürlich auch noch so eine Sache. Ausserdem gibt es ja auch noch die Nano Technologie, mit der die Atome und deren zusammensetzung irgendwann verändert werden kann und so jeder Stoff erzeugt werden kann den man haben will.
     
  18. Winston Turner

    Winston Turner Der mit dem Lattenschuss!!

    Es hat bisher noch KEINE Spezies geschafft, sich selbst auszurotten und das schafft auch der Mensch nicht, dafür wird Mutter Natur schon sorgen. WIE die Spezies Mensch überlebt, ist natürlich ungewiss, aber er wird es tun, solange net so n Mond grosser Felsbrocken auf unserer Erde parkt ;)

    Vielleicht entwickelt sich in ferner Zukunft die nächste Stufe des Menschen (Homo Sapiens Zukunftis :D) und die jetzige Form des Menschen stirbt aus (so wie der Neandertaler ausstarb).....

    Die Frage, wie der Planet in 10000 Jahren aussieht ist hochinteressant....ich glaube, die Welt im Jahre 10000 a.D wird nicht mit der Welt 2005 a.D zu vergleichen sein.....sei es, weil sie unbewohnt ist (Spezies Mensch stirbt durch eine Naturkatastrophe ala Asteroideneinschlag aus), oder weil der Mensch gelernt hat, seine eigene Wiege besser zu hegen und zu pflegen.
     
  19. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Der Mensch hat sich weit von der Natur entfremdet. Im Gegensatz zu anderen Spezies hat sich der Mesch soweit entwickelt, dass er sich selbst und alle anderen Lebewesen ausrotten kann. Andere Spezies fürn ja auch keine Kriege oder haben Nuklear- oder Biowaffen, die ausreichen um alles Leben auszulöschen. Was soll die Natur bitte gegen Atombomben machen?
     
  20. Utopio

    Utopio Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, ni

    Ressourcenmangel führt aber auf keinen Fall zum Ende der Menschheit, schlimmstenfalls führt es nur zum Ende der Technologie. Außerdem wird es ohne Ressourcen für die Menschheit auch nicht die Möglichkeit geben einen selbstzerstörerischen Krieg zu führen.
    Es läuft also nur auf die Frage hinaus, bekommt man irgendwann Ressourcen von außerhalb und wohnt vielleicht sogar außerhalb der Erde oder fällt man zurück in die Steinzeit.
    Über Umlaufbahnveränderungen, Kometen, etc. kann natürlich nur spekuliert werden. Aber die Menschheit hat sich als sehr anpassungsfähig bewiesen, ein paar wenige werden sicher überleben und wenn es nur in Iglos ist.
     

Diese Seite empfehlen