Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Episode VII Spoiler Zum politischen Hintergrund in TFA

Dieses Thema im Forum "Episode VII (mit Spoiler)" wurde erstellt von Peisistratos, 18. Dezember 2015.

  1. Peisistratos

    Peisistratos Zivilist

    Hallo zusammen,


    Ich habe mal einige Fragen zu TFA die mich schon gestern im Kino nicht losgelassen haben.

    Es geht mir hier primär um die politischen Hintergründe der neuen Trilogie.
    Also nach Endor wurde eine neue Republik gegründet. So viel ist ja auch irgendwie logisch und wird in den neuen Comics und Büchern ja auch(soweit ich gelesen habe) erklärt.

    Das Imperium formiert sich als First Order neu. Auch damit kann ich leben. Das Imperium damals ging ja direkt aus der alten Republik hervor. Palpatine wurde ja quasi durch den Senat ermächtigt die Regierungsform zu ändern (Der Senat bestand ja sogar noch bis ANH – vermutlich ohne groß was zu sagen zu haben, aber immerhin).

    Im Gegensatz zum Imperium, dass ja eine Regierung war die ganze Sternensysteme kontrolliert hat (halt alle Systeme die auch mit Vertretern im Senat saßen), ist diese First Order mehr eine Art Terrororganisation, richtig? Denn die politische Führung in der Galaxie wird ja jetzt „wieder“ durch die neue Republik vertreten. Ob jetzt die neue Republik die vorhandenen Strukturen des Imperiums nutzt (also was bürokratische Apparate, Institutionen etc. angeht), oder dies alles neu aufbaut sei mal dahingestellt. Wichtig ist mir nur die Frage, ob ich das richtig verstehe?
    Republik nimmt die Stellung des Imperiums (oder vorher der alten Republik) ein, die First Order ist eine Terrororganisation, die nicht über in irgendeiner Weise legitimierte Macht verfügt.


    Weiterhin ist es mir dann nicht ganz klar ob in TFA die gesamte Republik zerstört wurde. In dem Film erschien es mir so, als würde durch den Abschuss von 5 Planeten die Republik „tot sein“. Wenn die Republik aber ähnlich wie das Imperium oder die alte Republik hunderte oder tausende von Welten umfasst, kann ja mit der Zerstörung von 5 Welten nicht die Republik fallen (selbst wenn eine der Welten Coruscant war). Sprich, wenn Berlin zerstört wird, ist damit Deutschland nicht automatisch kein Staat mehr.

    Es wurden also „lediglich“ 5 Planeten der Republik zerstört, nicht die Republik an sich, die dadurch natürlich geschwächt wurde, keine Frage, richtig?

    Ist dann dieser Wiederstand eine Art Verteidigungsarmee der Republik? Denn ich verstehe nicht, dass die Republik nicht einfach selbst gegen das Imperium vorgeht. Die Ressourcen der Republik die auf tausende Welten zurückgreifen kann müssten ja um ein vielfaches größer sein als die der First Order. Wieso agiert ein teilweise unabhängiger Wiederstand?

    Wäre schön wenn man das mal diskutieren könnte, bzw. mich erleuchten könnteJ Danke
     
  2. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Der Widerstand kämpft gegen die First Order auf deren eigenem Territorium und besteht mehrheitlich wohl aus Bewohnern von Welten, die von der FO unterdrückt werden. Für eine bloße Terrororganisation dürfte die FO bereits zu groß sein. Das ist eher schon eine Gegenveranstaltung zur Republik, vielleicht ungefähr so, wie die Separatisten in der PT.
    Die Republik selbst ist wohl militärisch zu schwach oder zu uneins, ob und wie man gegen die FO vorgehen soll, weswegen sie lediglich den Widerstand finanziell und logistisch unterstützen.
    Zerstört wurden im Film die Planeten, auf denen sich der Senat befindet, bzw. ein Großteil des republikanischen Militärs stationiert ist.

    So hab ich das jedenfalls nach bisher einmaligem Ansehen des Films verstanden.

    C.
     
    Gene gefällt das.
  3. Gene

    Gene Man, look at all those colors

    In diesem Fall hätte nach meiner Meinung eine kurze Holokonferenz zwischen Korr Sella und Leia Organa gut gepasst, in der Korr Sella Leia mitteilen muss das der Senat die Hilfen für die Resistance drosselt oder Probleme hat einen weiteren politischen Konsenz zu erreichen.
    Vielleicht noch erwähnen das Korr Sella im Namen von Organa im Senat spricht und mehr Unterstützung für den Widerstand zu sammeln versucht aber leider scheitert. Ihr Ende dann bemitleidenswert.

    1. Tragisch
    2. Dramatisch
    3. Hoffnungslosigkeit wird Erdrückend
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2015
  4. ObiWanKenobi

    ObiWanKenobi Wüstenbewohner

    Eventuell ist es eine Art Kalter Krieg und der Angriff der Starkiller Base quasi wie ein nuklearer Erstschlag. Hoffe luke erzählt in VIII ein wenig über die Entstehung der First Order.
     
    Gene gefällt das.
  5. Cacau

    Cacau A Blue Hope

    Soweit ich es verstanden habe, war der Stadtplanet der zu sehen war (und den viele für Coruscant hielten, was er jedoch nicht ist) die aktuelle Hauptstadt der Republik. Entsprechend hielten sich dort zum Zeitpunkt des Einschlags auch die meisten hohen Würdenträger auf. Insofern war es schon ein sehr harter Schlag gegen die Republik. Jetzt müssen wohl halt andere wie Leia die Führung wieder übernehmen und Krieg gegen die First Order führen.
     
  6. Yodas Eintopf

    Yodas Eintopf Zivilist

    Interessante Fragen die du da aufwirfst. Leider haben wir im Moment leider keine Informationen über die Stärke der einzelnen Beteiligten. Insgesamt gehe ich jedoch davon aus, dass die Kräfteverhältnisse deutlich ausgeglichener sein dürften als im Konflikt Rebellen/Imperium.

    Im Buch Aftermath ist man ja von Seiten der Repuplik (Mon Mothma) recht optimistisch den Feind schnell loszuwerden, so dass das Militär zu großen Teilen aufgelöst und man zu den Idealen der (alten) Repuplik zurckkehren kann. Jedoch gibt es auch kritische Stimmen die die ganze Situation weniger "blauäugig" sehen und eher auf eine Aufrechterhaltung der militärischen Stärke drängen. Der Wiederstand dürfte wohl so eine Art stiller Wächter sein, der auf die Rückkehr des Imperiums wartet.

    Die FO sehe ich auch eher als (böse) Alternative zur Repuplik anstelle einer Terrororganisation. Allein der Umbau des Planeten zum Starkiller dürfte schon auf eine entsprechende Infrastruktur im Hintergrund hinweisen. Zum Thema Legimitation... hm, ja schwierig... also die FO sind echt ein fieser Haufen (huiuiuiui Hux Rede war schon krass) irgendwie sind sie ja aber auch der Nachfolger der vom Senat legitimierten Regierung (während die Repuplik eine durch Waffengewalt an die Macht gekommene Institution ist). Von daher, in der FO-Betrachtungsweise sind sie vlt. sogar die Guten.

    Hm, ja, die Aktion mit der Zerstörung der Planeten hätte noch ein wenig eingehender im Film behandelt werden können.

    Um jedoch das Bsp. von weiter oben nochmals aufzugreifen: Klar wenn Berlin plötzlich zerstört wird, hört Deutschland zwar nicht auf als Staat zu existieren, aber wichtige Entscheidungsprozesse werden be- bzw. verhindert. Ähnlich dürfte es nun auch der neuen Repuplik gehen. Das ist inbesondere fatal da ich ja vermute, dass der Einsatz von Starkiller ja nur der Auftakt für eine größere Offensive/ Invasion sein dürfte (wäre ja ein bissel viel Aufwand 5 Planeten zu zertören um den Wiederstand von seiner Finanzierung für die paar Jäger und Truppen abzuschneiden) und die Repuplik, laut Aftermath, ja sogut wie bereits erwähnt kein eigenes Militär mehr hat.

    Von daher kein eigenes Militär, keiner mehr da, der eine Armee finanzieren/ aufstellen kann und vor der Haustür steht ein Feind der (vermutlich) die letzten 30 Jahre damit verbracht hat, seine Kräfte zu sammeln- echt brenzlig...

    Sind aber weitgehend nur Vermutungen von mir, hab ja auch keine Ahnung... :-)

    Grüße
     
  7. count flo

    count flo weiser Botschafter

    Hier ein recht interessanter Artikel über den "Widerstand" und die "Erste Ordnung".

    Quelle:http://www.starwars-union.de/nachri...n_Neue_Republik_-_Widerstand_-_Erste_Ordnung/
     
  8. Sebastian_W

    Sebastian_W Senatswache

  9. Caedus

    Caedus Zivilist

    Das würde diese komische Konstellation Resistance <-> New Republic sogar noch erklären... wenn auch nicht plausibel.

    Schlimmer finde ich allerdings, dass beide Gruppierungen, also FO und Resistance, relativ groß sein müssten. FO hat mehrere SDs und die Resistance verschiedenste Jägerstaffeln. Allerdings haben beide nur jeweils 1-2 Stabsoffiziere. Bei der Resistance Leia direkt und Ackbar (ist er doch?!). Die FO hat nur General Hux - bei dessen Rede steht sogar der/die Stormtrooper-Captain direkt hinter ihm. Diese ganze detaillierte Hierarchie aus der OT fehlt mir einfach und macht den Film von diesem Standpunkt aus gesehen auch unrealistisch.

    Was denkt ihr?
     
  10. Qwark

    Qwark Zivilist

    Stimmt schon, besonders bei der First Order, mutet es etwas komisch an; Allein schon die irren Ressourcen, die man braucht um die Starkiller-Basis zu bauen, hat nicht jeder. Aber vielleicht lernen wir ja noch ein paar Offiziere kennen. Die Resistance finde ich hingegen sehr gelungen von der Kampfstärke, für 2 Jägerstaffeln braucht man jetzt meiner Meinung nach nicht so viele Führungspersonen. Immerhin haben sie ja sogar einen Admiral, obwohl sie kein Schlachtschiff haben...für mich also ausreichend für die kleine Bewegung.

    Für mich ist es beim Sehen nicht klar rausgekommen und ich habe noch keine der neuen Romane gelesen: Ist die First Order jetzt der allerletzte Rest des Imperiums oder gibt es weiterhin ein paar unwichtige kleinere Rest-Imperium wie beim damaligen Legends?
     
  11. Cacau

    Cacau A Blue Hope

    Ich finde es cool, dass mit dem Versailler Vertrag und dem Kalten Krieg wieder zwei realpolitische Dinge Einzug ins Star Wars Universum erhalten haben. Mal sehen, ob wir auch noch eine Dolchstoßlegende bekommen. Würde sich ja anbieten. Aufjedenfall bietet das alles viel guten Stoff für spannende Stories zwischen der OT und der ST. Lasset die Autoren beginnen! :)
     
    count flo gefällt das.
  12. ObiWanKenobi

    ObiWanKenobi Wüstenbewohner

    Würde ja irgendwie zum Nazi Thema passen.
     
    count flo gefällt das.
  13. Wizard With Gun

    Wizard With Gun Kampfmagier. Lehrling von Bourdieu.

    Da könnte ich mir auch eine Art Revanchismus vorstellen.

    Interessant wäre mal eine politische Karte der Galaxis zum Zeitpunkt von TFA, um die Kräfteverhältnisse und die Lage besser einschätzen können.

    Im Verhältnis betrachtet kann sich die Erste Ordnung eigentlich keine Starkiller Base leisten. Vielleicht kann man es sich so erklären, dass diese Superwaffe ein "Überbleibsel" aus dem Superwaffenreservelager des Galaktischen Imperiums ist, aber noch daran zum Zeitpunkt der OT gebaut wurde?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2015
    ObiWanKenobi gefällt das.
  14. Count Knobloffo

    Count Knobloffo Salon-Revoluzzer

    Mich würde interessieren, über welche Ressourcen die Neue Ordnung verfügt. Aus finanziellen Gründen wäre sie eigentlich am Boden, da sie ohnehin nur ein Überbleibsel des alten Imperiums ist, was schon 2 heftige finanzielle Totalschäden überstehen musste.
     
  15. Sir Ben Kenobi II

    Sir Ben Kenobi II Botschaftsadjutant

    Warum gehen manche einfach mal davon aus, dass die Erste Ordnung nicht die Ressourcen für eine Superwaffe haben könnte? Wir wissen doch gar nichts über die Größe dieser Organisation. Wir wissen aber, dass sie eine Superwaffe haben. Und Sternzerstörer. Und eine Armee. Also sollte man doch eher von diesen Fakten aus auf die Größe schließen. Zwar ist auf starwars.com (s. Post von count flo) von einem Rumpfstaat die Rede, aber es ist immernoch einer von galaktischen Außmaßen. Früher hatte die Galaxie mal 400 Milliarden Sterne. Selbst ein Staat, der nur 0,1% davon beherrscht, umspannt noch immer 400 Millionen Sterne. Zudem hat sich die Erste Ordnung über eine gewisse Zeit in den Unbekannten Regionen entwickelt, wo sie eine Größe erreicht haben kann, die weit über das Rest-Imperium der bekannten Galaxis hinausgeht.

    Leider sind die Artikel auf StarWars.com und in der Enzyklopädie in meinen Augen etwas widersprüchlich. In den Abschnitten zur Republik klingt es so, als seien beide Parteien kriegsmüde gewesen und hätten darum Frieden geschlossen. ("Übereinkunft" klingt nicht, als hätte die Republik das Imperium einfach knallhart besiegt.) Wenn es tatsächlich so war, dann könnte man vermuten, dass das Imperium schon noch eine wahrnehmbare Größe darstellte. Ansonsten hätte es ja keine Verhandlungsbasis gehabt und statt einer Übereinkunft hätte es ein Diktat der Republik gegeben.
    Im Enzyklopädie-Abschnitt zur Ersten Ordnung klingt es hingegen so, als sei der ganze zusammengeschrumpelte Rest des Imperiums in die Unbekannten Regionen abgehauen. In dem Fall wäre die Republik die alleinige Regierung der bekannten Galaxie. Das wiederum lässt es etwas unwahrscheinlich erscheinen, dass die Politiker, die im Hosnian-System gestorben sind, unersetzbar waren und, dass sich wirklich der Großteil der Flotte dort befunden hat.
    Und der sw.com Eintrag zur Ersten Ordnung besagt, dass ehemalige imperiale Offiziere usw. die Erste Ordnung in den Unbekannten Regionen gegründet haben, anscheinend während das Imperium noch existierte. Dann gab es also zu einer bestimmten Zeit mal die Republik, die Erste Ordnung und das Rest-Imperium?
     
  16. Count Knobloffo

    Count Knobloffo Salon-Revoluzzer

    Hmmm... Wenn drei verheerende Wirtschaftskrisen auf einen so riesigen Verbund von Sternensystem (hier: Imperium) hereinbrechen, die alle dadurch ihre investierten Gelder verlieren, kann man durchaus annehmen, dass die Ressourcen zur Neige gehen.

    Das sind alles Argumente, die die Finanzkraft des Imperiums strapazieren.

    Die "Größe" eines Staatenverbundes (hier: mit ungleichen Mitgliedsstaaten) ist beileibe nicht mit seiner geldlichen Potenz zu verwechseln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2015
  17. ObiWanKenobi

    ObiWanKenobi Wüstenbewohner

    Ich weiss gar nicht warum hier so viel über finanzen diskutiert wird. Erstmal wissen wir rein gar nichts in dieser Richtung über die GFFA zu dieser Zeit und 2. Scheint die FO wieder eine Sklavenarmee zu haben.
     
  18. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Eine Organisation, die zum Betrieb ihrer Superwaffe so weit geht, eine Sonne leer zu saugen dürfte auch sonst nicht zimperlich in der Wahl ihrer Mittel sein, und von ihr beherschte Systeme gnadenlos ausbeuten, um sich die benötigten Ressourcen zu sichern.
    Um mal eine Parallele zu unserer Welt zu ziehen, wenn hier schon - völlig zurecht - Versailler Vertrag und Zwischenkriegszeit angeführt werden: Deutschland lag nach dem ersten Weltkrieg, der Inflation und der Weltwirtschaftskrise ebenfalls ideell sowie wirtschaftlich am Boden, und dennoch schaffte es ein rücksichtsloses Regime in kürzester Zeit eine Armee aufzubauen, die in der Lage war innerhalb von zwei Jahren ganz Europa vom Atlantik bis kurz vor Moskau zu unterjochen.

    C.
     
    Steven Crant und ObiWanKenobi gefällt das.
  19. Aurelian

    Aurelian Gestrandet Premium

    Es wäre ja interessant, wenn es zusätzlich zu der First Ordner noch ein gemäßigtes Restimperium gäbe, ähnlich wie im EU Legends der Krieg zwischen Darth Krayt und der Fel-Dynastie. Das hätte auch seinen Charme, obwohl es den Bogen vielleicht etwas überspannen könnte.

    Was den Betrieb der Superwaffe angeht, ist noch gar nicht klar, wie lange die FO an dem Projekt gearbeitet hat. Jedenfalls wirkt Snoke nicht sonderlich erschüttert, eher als hätte nur eine von vielen Figuren auf seinem Schachbrett verloren.
     
  20. Jedihammer

    Jedihammer Generalfeldmarschall, Großmeister der Templer Premium

    Wenn hier schon,wieder einmal, das Deutsche Reich als Bespiel bemüht wird,dann sollte allerdings auch berücksichtigt werden das der Aufbau dieser Armee und auch deren Einsatz dann später nur deshalb kommen konnt da die ausländischen Mächte in vielen wichtigen Momenten versagt habe.
    Hätte das Ausland bei der Rheinlandbesetzung oder der Wiedereinführung der Wehrpflicht mal mit den Muskeln gespielt,wer weiß wie es ausgegangen wäre. Wir sahen es beim Dollfuß-Putsch. Als Italien am Brenner nur eine Division in Marsch gesetzt hatte hat der Führer den Schwanz eingezogen.

    Und die Frage ist jetzt ob die NR ebenso ruhig zugesehen hat wie aus der Asche des Imperiums ein neues machttrotzendes Gebielde entsteht.
     

Diese Seite empfehlen