Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zuviel CGI in den neuen Episoden!

Dieses Thema im Forum "Episode IV bis VI" wurde erstellt von Admiral DaalaX, 11. Dezember 2003.

  1. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    So ich weis jetzt nich ob es das Thema schon gab den ich bin so gut wie nie im Allgemeinen Forum.

    Auf die Idee kam ich als ich Herr der Ringe Special Edition DVD sah.

    Ich persönlich finde das Georg Lucas bei Episode 1 und vor allem bei Episode 2 viel zu viel Computer animiert hat.

    Aber Peter Jackson arbeitete sehr viel mit Modellen, außen Aufnahmen usw...

    Wärend bei Episode 2 die ganzen Klontruppen CGI waren, waren es bei Herr der Ringe beim Angriff auf Helm Klamm nur die hintereren, was dem ganzen ein viel realistischeres Erscheinungsbild gab.

    Auch die Idee das Andy Jerkins Gollum darstellte fand ich super was ihn seine eigene Mimik gab (bei der Schiziphän Szene).

    Ich fidne das Georg Lucas damals noch ein Pionieer in Sachen Filme Machen war.

    Er filmte sehr viele Aussen aufnahmen und lies damals die Seeparke auch bauen (im 3. Teil) wie auch Peter Jackson Helms Klamm bauen lies (jedenfalls einen Teil).

    Ich glaube George Lucas würde das heute nicht mehr machen und macht dann nur noch CGI. Das ist etwas was ich an den neuen Filmen immer etwas kritisiere. Für mich sieht nämlich Herr der Ringe und die OT viel besser aus. Es hat ein realistischeres erscheinungsbild.

    Und Blue Screen haben sie ja schon damals bei der OT verwendet, sie hätten ja auch da viel mehr CGI nehmen können.

    Und ich muss sagen das mir Gollum besser gefile als Yoda, denn der beste Yoda ist und bleibt für mich die Puppe aus der OT. Die sah aobwohl sie eine Puppe war realer aus als der heutige CGI Yoda.

    Auch der Ranzor gefiel mir sehr gut, und wenn ich den CGI Jabba dr eingefügt wurde mit den Jabba aus Return of the Jedi vergleiche, hat auch der aus Return of the Jedi ein realistischeres Erscheinungsbild. Schade....

    Ich freue mich zwar auch wenn Episode 3 kommt doch wird es nicht an die OT oder Herr der Ringe mit den Erscheingungsbild und der Klasse rankommen.
     
  2. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Die Diskussion zu genau (!) diesem Thema befindet sich hier . ;)
     
  3. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @icebär: Ich habe es mittlerweile Endteckt, obwohl der Thread ja nicht im ersten moment auf das andeutet :D ;)
     
  4. Darth Vader- Fan

    Darth Vader- Fan Senatsmitglied

    Bitte erklär mal genauer, was "CGI" bedeutet.

    Ich habe noch nicht "CGI" begreifen, was das ist.
     
  5. Sharpner

    Sharpner Dienstbote

    Ich glaub er meint CG und das heisst Computer Grafic (falls ich mich nciht irre *g*).... Cgi ist ne Programmiersprache für webseiten...
    so bye Sharpner^^
     
  6. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    CGI bedeutet Computer Generated Images. Auf deutsch: mit dem Computer erstellte Bilder. Jar Jar Binks ist eine CGI Kreatur.

    @sharpner

    Das was du meinst ist ne andere Geschichte und hat nichts damit zu tun.

    cu, Spaceball
     
  7. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    @ Admiral DaalaX

    Nicht gerade ein neues Thema, aber ich stimme dir 100%ig zu was die vielen CGIs etc betrifft. EP1 und 2 sind zu nem großen Prozentteil Werbefilme für ILM.
     
  8. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Wenn es hier sonst nichts anderes zu sagen gibt, dann diskutiert bitte in dem von Icebär verlinkten Thread weiter, wo es um dasselbe Thema geht... ;)
     
  9. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    @Sarid: Okay, darf ich noch auf ein paar Sachen Antworten ?

    @Spaceball: Yep das meinte ich damit. Davon gabs viel zu viel in Episode 1 und 2. Leider.

    Ich mag Star Wars und finde es noch immer schade das Herr der Ringe besser ist als die neuen Star Wars Episoden.

    Es ist das ich beides mag, aber ich persönlich finde schade was George Lucas damals machte und was er heute macht..

    @Darth_Seebi: Ja, da muss ich dir zustimmen. Aber wie es auch aussieht hat er viele vorlagen für Computerspiele gelcih in dei Filme eingebaut.

    Clontroopers + Schlacht + riesige Armee = gute Voralge für ein Computerspiel im stille von Command & Conquer.

    Ein Schiff für die Jedis = gute Vorlage für ein Computerspiel.

    Jango Fett = auch gut für Computerspiele

    Und wenn man jetzt hinsieht sieht man das ja all diese Dinge kamen als Computerspiele. Mir siehts fast so aus als ob es neben den ILM-Werbeflim (wenn ist es kein guter..)

    Abcasherrei mit Computerspielen ist...
     
  10. *rofl*

    Nicht dein Ernst, oder? Ich meine, man hat ja wohl auch jeden Fliegendreck aus der OT zu einem PC-Game verwurstet, oder? Es wäre doch völlig egal wie groß, oder klein ne Schlacht gewesen ist, man hätte sie so oder so in ein Computerspiel gepackt.

    Hattest du für die gewaltigen Clonkriege ein lächerliches Scharmützel a la noch lächerliches Ende von HdR: Die Gefährten erwartet?

    Sollten die Jedis etwa mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen?

    Man kann sich in langen schlaflosen Nächten so viel ****** einreden...
     
  11. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    @Admiral DaalaX

    Genau deshalb hat Peter Jackson ja auch jetzt schon Filmgeschichte geschrieben.
    Genau so wie es George Lucas früher mit der OT getan hat.

    Bedauernswerter Weise hat GL es mit der PT nicht mehr geschafft.
    Es sind zwar keine schlechten Filme, aber wenn ich Lord of the Rings mit der PT vergleiche liegen da Welten zwischen.
    Aber ich denke LotR und Star Wars sollte man eh nicht vergleichen.

    GL wollte einfach nur zeigen zu was seine Effektschmiede ILM alles in der Lage ist und hat dabei vergessen worauf es bei guten Filmen wirklich ankommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2003
  12. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    ... und was einige immer noch nicht begriffen haben, ist: das hat GL seit 1976 getan!!! Hey, Ep.IV hat sozusagen die Specialeffektsindustrie, die in Hollywood nicht mehr existierte, neu begründet. So was wie die Schlacht um Yavon wurde erst möglich durch die Erfindung der Dycstraflex-Kamera, die im Zuge der Drehearbeiten für SW entwickelt wurde. Bei Ep.V kam zum ersten mal die Technologie der Go-Motion-Animation zum Einsatz, was die einzige Verbesserung der Stop-Motion-Technik seit Jahrzehnten darstellte. Ep.VI schließlich war ein Film, der das alles nochmal auf die Spitze trieb, und 900 Effekteinstellungen enthielt, was ihn für lange Jahre zum aufwändigsten Effektfilm überhaupt machte.

    Die Filme der OT waren SCHON IMMER Werbefilme für ILM, und Projekte, mit denen GL die Effekttechnik vorantrieb. Heutzutage sieht das allerdings kein Mensch mehr. Heutzutage werden in Internetforen die Storydetails der OT ausdiskutiert. Ich bin mir sicher, in ein paar Jahren wird das mit der PT ähnlich sein. Denn was die Story angeht, hat die PT eindeutig den intelligenteren Plot. Ok, wer mit Scheuklappen im Kino sitzt, und sich kindisch über die "zu guten" Effekte aufregt, der kriegt das natürlich nicht mit. :rolleyes:

    Sorry, Laxi, aber deine Aufzählung ist einfach nur lächerlich. Wenn man deiner Logik folgt, dann müßte "Saving Private Ryan" ein Werbefilm für "Medal of Honor" und "Battlefield" sein. Dann wäre "The fast and the furious" ein Werbefilm für "Need for Speed". Dann wäre "Air Force One" ein Werbefilm für den "Microsoft Flight Simulator".
    Sämtliche Effektszenen und Elemente, die du da aufgezählt hast, haben zuerst und vor allem erstmal Storyrelevanz. Wenn LucasArts diese Elemente dann später in ein SW-Computerspiel mit einbaut... ok, was sollen sie denn schließlich sonst da mit reinpacken? Verdammt hier irgendjemand die Raumkämpfe aus der OT, weil die später in "X-Wing", "TIE-Fighter", "X-Wing vs. TIE-Figher" und X-Wing Alliance" für ein Computerspiel umgesetzt wurden? Oder weil sich "Rebell Assault" in diesen Szenen bediente? Ärgert sich irgendjemand über das Zusammentreffen von Luke und Yoda auf Dagobah, weil ein paar Jahre später das "Yoda's Storys desctop Adventure" drumrumgeschnitzt wurde? Ist irgendjemand der Meinung, da Boba Fett nur erfunden wurde, um ihn ein paar Jahre später als Gegner von Dash Rendar im SotE-Spiel zu verwenden?
    Ich hoffe, hier merken einige, wie albern diese ganze ****** ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2003
  13. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    @SWPolonius

    Tut mir leid, aber das ist einfach meine Empfindung.
    Die PT ist einfach zu sehr auf Computertechnik aufgebaut und wirkt dadurch etwas künstlich.

    Ich bin kein PT Hasser aber ich denke nicht das sie jemals den Status der alten Filme erreichen wird, auch wenn die Story besser sein soll als die der OT, wo man sich auch noch drüber streiten könnte.
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    und die OT is dann zusehr auf Gummi und Plastik aufgebaut und wirkt wie die Muppet Show... na und? dafür sind Fantasy Filme da... damit sie was zeigen, was es real life nicht gibt.

    Und die Effekte in der OT schauen halt auf ne andere Art "falsch" aus... und im Grunde würde das ja auch nix machen, weil es schließlich Filme sind, die gedreht wurden, damit wir Spaß dran haben und sie toll finden und uns eventuell in nem Forum drüber unterhalten können... und ein Elefant in nem Fell-Mantel schaut genauso unecht aus wie ein computer-generierter Sack auf Beinen... sorry ;)
     
  15. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Ich finde aber das z.B. Jabba als Puppe viel echter aussieht als der CGI Jabba.
    Beim CGI sieht man irgendwie das er "fremdartig" aussieht, wobei ich bei dem uns bekannten Jabba aus ROTJ das Gefühl habe der könnte echt sein.
     
  16. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Ich würde sagen das liegt daran, das die Puppe an reale Gegebenheiten gebunden und dadurch eingeschränkt ist (z.b. keine Kontrolle bis in den letzten Zipfel). CGIs sind dagegen völlig frei, und können so zum einen lebensechter aussehen als ein Modell, da sie feinere Einstellungen erlauben, andererseits ist es schwierig sie nahtslos in die "Realität" einzubinden. Ich denke es geht dabei hauptsächlich um den Gewöhnungseffekt.
     
  17. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    eben... und wir konnten uns über Jahrzehnte an die Puppen und Gummi-Masken gewöhnen. Nun haben wir was neues und das bedarf wieder einer gewissen Offenheit. Was denkt ihr, wieviele Leute damals bei Stop-Motion gemault haben... und 1977 sind reihenweise Kritiker über ANH hergefallen und haben es wegen den "schlechten" Effekten zerrissen, obwohl das damals Top war... aber halt ungewohnt und somit für viele Leute "falsch"...
    is zwar schön, daß ihr alte Traditionen fortsetzen wollt... aber es ist irgendwie unnötig :D
     
  18. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Alte Tarditionen müssen nicht immer schlecht sein.;)

    Ich bin ja auch nicht generell gegen CGI`s. Nur meine ich das weniger manchmal einfach mehr ist.

    Nimmt man z.B. LotR. Hier wurde auch viel mit CGI`s gearbeitet, aber mit dem Unterschied das sie in reale Schauplätze installiert wurden. So wirkt das ganze einfach viel echter.
     
  19. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    wenn
    dein Motto ist, dann beschwer dich bitte auch über die "billigen" Effekte von ANH, TESB und RotJ... wie es halt bei Bashern seit 1977 Tradition ist ;)
     
  20. Dark Igel

    Dark Igel Ruhrpottler

    Wieso sollte ich mich darüber beschweren?
    Ich finde die Effekte grossartig. Selbst 20 Jahre danach sehen die noch toll aus.

    Auch die Effekte der PT sind grossartig gemacht.
    Hab nie gesagt das sie schlecht sind.
    Nur die Wirkung ist eine andere.;)
     

Diese Seite empfehlen