Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zuviel Macht im RS?

Dieses Thema im Forum "Outplay-Diskussionen" wurde erstellt von Padme Master, 5. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Hallo ihr Lieben

    ich habe mich heute einmal mit Warblade unterhalten. Und irgendwie kamen wir dabei auf das Thema, daß bei den Flotten und Staffeln ziemliche Flaute herrscht, weil viele zu den Sith oder Jedi gehen.
    Aber genau die Leute, die solche Chars spielen, die eben nicht die Macht gebrauchen können, werden immer seltener. Und das ist auch schade.
    Ich kann mich leider nicht davon freisprechen, daß ich meinen Char manchmal auch mit mehr Macht ausstatte als eigentlich er eigentlich haben dürfte. Freisprechen kann sie davon wahrscheinlich niemand.
    Mir fällt es im Moment eher auf, weil ich vor paar Tagen TPM und AOTC gesehen habe.
    Und da ist ein Beispiel, was mir jetzt mal besonders aufgefallen ist.
    Zum Bleistift:
    Char X sucht Char Y. Beide sind machtsensitiv. Char X greift in die Macht hinaus und findet Char Y.

    Das ist sicherlich vielen bekannt und ich kann nicht leugnen, daß ich das nicht schon auch öfters gemacht habe.
    Aber eigentlich geht das nicht so ohne weiteres. Denn auch Qui-Gon und Obi-Wan haben Darth Maul nicht gespürt, als er vor der Türe stand, sondern ihn erst gesehen.

    Das ist nun einfach nur ein Beispiel.
    Aber ich weiß nicht, wie oft ich von Vertretern der Flotte gehört habe, daß die Jedi oder auch Sith in ihren Kräften übertreiben.
    Das ist sicherlich eine Frage der Spielfairness, aber ist es nicht auch eine Frage der Bequemlichkeit?
    Nehmen wir uns nicht selber einen Teil der Spielfreude, in dem wir so "toll" sind?
    Ein Beispiel von War:
    Warblade (3:07 PM) :
    Manche Newbies kommen an, sind die besten Piloten und Nahkämpfer und werden dann zu den Jedi.
    Nach manchen Büchern dürfte selbst ein ausgebildeter Jedi im Cockpit eines Jägers große Probleme gegen einen erfahrenen Jägerpiloten haben.


    Versteht ihr worauf ich hinaus will?
    Sicher bemühen wir uns unsere Chars nicht so super darzustellen. Persönliche Schwächen einzubauen und einiges mehr.
    Aber wenn wir mal ganz ehrlich sind. Sind diese Schwächen nicht eher dünn gesät?
    Und mehr auf persönliche Schwierigkeiten begrenzt?
    Ich weiß nicht, wie wir die in meinen Augen doch herrschende Misere regeln können, vor allem weil viele Regeln die Sache langweilig machen. Aber gleichzeitig machen die beinahe "allmächtig" erscheinenden Sith und Jedi die Sache für die anderen Orgas langweilig.

    Ich hoffe, daß ihr vielleicht Vorschläge habt.

    Liebe Grüße

    Padme
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2003
  2. Exodus

    Exodus got edges that scratch Premium

    Hmm...also ich verstehe euch/dich sehr gut.
    In dem Fall kann man keinen freisprechen. Jedi und Sith haben das gleichermaßen gemacht. Nur habe ich mir auch schon bei manchen Sachen gedacht: "Ja mein Charakter ist Jedi-Ritter, der müsste das eigentlicht können."
    Und da liegt das Problem, wir haben keinen Maßstab wie gut wer denn sein darf. Z.B. können die Schüler im Orden doch auch nicht gerade selten schon Blitze schleudern. Ist das noch normal? :rolleyes:

    Ein wesentlicher Punkt ist aber auch das man wenn man in einem SW-RS mitmacht, halt lieber einen Sith oder Jedi spielt.
    Piloten oder Kopfgeldjäger etc. sind da ja eher langweilig.
    D.h. irgendwie müssen wir probieren das "Leben" der Piloten etc. interessanter zu gestalten.

    Leider ist das auch nicht so ohne weiteres möglich.
    Vor allem Kopfgeldjäger kriegen nie irgendwelche Aufträge von anderen sondern müssen sie sich selbst ausdenken. Das ist auf Dauer extrem langweilig.

    Aber wenn man das Problem hat das Jedi auch gut fliegen können etc., wieso werden einige jetzt auch noch in den Bereichen ausgebildet?!? :rolleyes:

    Theoretisch wäre es am einfachsten wenn wir Werte für die einzelnen Fähigkeiten hätten...aber das würde das RS wohl ruinieren.
     
  3. Satrek

    Satrek Bit of both Premium

    Das einzige was ich dazu sagen kann ist das es unmöglich sein wird Macht (oder jede andere Begabung) zu regulieren. Wir können niemandem vorschreiben was er wie zu spielen hat.
    Natürlich haben wir relativ gesehn zuviele Machtbenutzer. Aber die demografischen Verhältnisse der GFFA taugen hier einfach nicht.
    Es gibt ja genug Leute die sich über die "Allmacht" der Jedi beschweren. Ich sehe das anders, auch wenn man mir Befangenheit vorhalten mag: einen allmächtigen Char zu spielen ist sinnlos, und kein Jedi den ich kenne verhält sich so (mich eingeschlossen zumindest was den Versuch angeht).
    Da man niemanden zwingen kann zu den Flotten zu gehen sehe ich keine Möglichkeit dieses "Problem" irgendwie zu regeln, vor allem sehe ich nicht mal ein Problem...
     
  4. Annie

    Annie Gast

    Hmm, ich kann dazu ein kleines bsp. anbringen.Laubi und sein damaliger Padawan Exodus waren bei Sarah Srai zu Gast um doert zu trainieren.
    Und Exodus hat mit ihr gekämpft.Sarah hatte doch die überhand gegenüber einem Padawan (Wir haben uns deswegen furchtbar geszofft, weil er der meinung war , das Exodus der macht wegen eigentlich gewinen müsste, und ich war bockig , weil ich nicht einsehen wollte , das eine trainiete Unterwelt Herrin gegen irgent einen daher gelaufenen Padawan abloost. (kann das jetzt auch falsch in erinnerung haben Exodus also berichtige mich wenn ich blödsinn erzähle) aber wir haben uns hinterher geeinigt).Hinterher ist es so gelaufen , das Sarah "besser" als Exodus war , aber sie von Laubi einen auf die Finger gekriegt hat.

    Was ich damit sagen will ist, die "Überlegenheit" muss ausgewogen sein, damit das RS fair abläuft.
     
  5. amidalas_decoy

    amidalas_decoy Allianz-Ohneglied und total unschuldige Vorstandsz

    Also ich muss den beiden da auch zustimmen. Das ist auch u.a. einer der Gründe, warum ich mich beim RS nicht für die Jedi oder Sith entschieden habe.

    Das finde ich zum Beispiel überhaupt nicht. Und ich frage mich auch wie du darauf kommst. Ich bin zwar weder Pilotin noch Kopfgeldjägerin, aber ich weiss, daß weder mein Char, noch Chars der oben genannten Berufsgruppen unter akuter Langeweile leiden.

    Alle Geschichten hier im RS sind selbst ausgedacht von irgendwem, und gerade das ist es,w as es nicht langweilig macht.

    Ich finde es eher langweilig, wenn alle Probleme, die auftreten, oder auftreten könnten, so mir nichts dir nichts durch irgendwelche Kräfte gelöst werden. Ist es nicht gerade spannend, wennd er Char in einer Situation steckt, die er nicht mal so eben ohne Probleme lösen kann?

    Es würde es nicht unbedingt ruinieren, eher komplizierter machen. Bei allen P&P Rollenspielen ist es auch so, daß die Fertigkeiten und Talente eines Chars fest durch Werte festgelegt sind, und er nicht alles machen kann, so wie er es sich gerade denkt.

    Im Grunde ist das eine gute Idee, ich sehe nur keine Möglichkeit, das Wirklich umzusetzen.

    Also mein Char hat keine besonderen Kräfte, oder Fertigkeiten, ausser vielleicht das hemmungslose Töten :D
    Aber das mag ich auch an Ami...sie voll von Fehlern, über die sie ständig stolpert...das ist wohl auch eine der Gründe, warum mir noch nicht einmal langweilig war im RS ;)
     
  6. Ryoga

    Ryoga Connection Time-Out

    Ich stimme euch beiden (EXo und Padme) ganz zu!
    Ich versuche auch irgendwie schwächen einzubauen aber es ist so schwer welche zu finden bei denen man sagt "Ja das könnte ich mir vorstellen!" oder "Ja diese schwäche habe ich selber!" zumindest geht es mir so!Und es ist mir auch schon selber aufgefallen das u.a. mein Char irgendwie ein wenig zu Perfekt wirken... also vom Charackterverhalten her gesehen!

    Können... hm sicher eien andere Sache aber klar das selbe Problem!Warum nicht einen Charackter haben der ein Spitzen Pilot oder techniker ist?Ich meine bei Kopfgeldjägern,Republikanern,Spezialeinheiten etc. find eich das ja okay aber die Jedi ansich haben schon zichtausen vorteile wenn sie ihre Ausbildung beendet haben!Das selbe geht selbstverständlich auch für die Sith!

    Das Kopfgeldjagen Langweillig ist muss nicht unbedingt sein!Das sie aber sehr wenig aufträge kriegen sieht man an der NBS!
    MEin Bruder liegt mir andauernd in den Ohren das ich es mit meienm Jedi-Chara ja so gut hätte vonwegen er hätte in der NBS ja nichst zu tun da es zu wenig Auftrageber usw gibt.

    Eine Regel einzuführen wäre aber glaube ich die einzigste Möglichkeit ein überma0ß an Super-Jedis zu verhindern!
    Aber eine regel die besagt das nur bestimmte Leute jEdi oder Sith werden dürfen würde das RS wahrscheinlich wirklich ruiniren,genauso wie die Fähichkeitspunkte,wie Exo es erwähnt hatte!

    Also belehrt mich wenn ich Falsch lege,aber ich glaube jetzt nicht das man da viel machen kann ohne das RS zu Schädigen!
     
  7. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Haben sie diese Vorteile wirklich? Oder haben wir diese Vorteile unseren Chars gegeben? ;)

    Vielleicht ist das der Denkansatz, wo wir anfangen sollten, umzudenken
     
  8. Exodus

    Exodus got edges that scratch Premium

    *argh* Ja das ist ein Beispiel wo zu viel Macht eingesetzt habe. :rolleyes: Im Prinzip zar nicht, da mein Char dort kurz vor Ausbildungsende war, und deshalb eigentlich in der Lage sein sollte eine Frau 2 Meter hoch levitieren zu lassen, aber sowas zerstört halt die Balance...
    Nachher ist es ja immerhin gut ausgegangen, wie gesagt, so dass Sarah die beste Kämpferin war.

    Nur Laubi war gleich gut, da er in seiner Biographie geschrieben hat das er zum Kämpfer ausgebildet worden war.
    Naja, sowas sollten Jedi doch eigentlich in Zukunft lassen, oder?
    Weil dadurch war Sarah halt wieder "nur" gleich gut.

    Na gut, ich habe mich falsch ausgedrückt. Viele Newbies denken wahrscheinlich das das langweiliger ist als Jedi/Sith zu sein, und deshalb ziehen sie solche Jobs gar nicht in Erwägung.

    Aber stell dir mal vor du würdest dir ne Story ausdenken und sie dann alleine spielen müssen?!? Das ist langweilig!

    Ja, das es komplizierter werden würde, hätten viele wohl keinen Spaß mehr am RS und es würde zerfallen.
     
  9. slain

    slain junger Botschafter

    Hm, vielleicht irre ich mich auch und ich möchte mich auch nich als perfekt oder so darstellen, aber ich war bis jetzt immer sehr vorsichtig mit Slain. Ich hab immer versucht ihm selbst das Leben schwer zu machen, vorallem indem er die Macht nur dann benutzt, wenn es keine andere Möglichkeit mehr gibt. Andere im RS werden im Gegensatz dazu praktisch faul, weil sie ja eben auch, anstatt ihren Hintern zu heben, mit Hilfe der Macht ihr Getränk oder sonstiges her zu schweben.
    Andererseits soll das jetzt auch nicht heißen, dass die Jedi nur wenig die Macht benutzen sollen oder dann nur schwach die Macht benutzen sollen. Wenn man wiedermal, wie schon Padme, auf die SW-Filme verweißt und sich mal die Kämpfe, vorallem zwischen Machtintensiv und "Normalo" asieht, dann ist das selbst für sehr gute Jedis ein Herausforderung. Als Beispiel hierzu is wohl am Besten der Kampf aus AotC auf Kamino zwischen Fett und Obi.
    Und kommt mir jetzt nicht damit, dass Boba ja so ein guter Bounty Hunter war. Wer sagt denn eigentlich, dass der, gegen den ihr Kämpft, nicht genauso gut ist?

    Eigentlich führt das wiedermal auf das allgegenwärtige Problem zurück, dass wir ja schon ein paar Mal haben. Nämlich, dass wir eben nur solche "Erfahrensstufen" wie Padawan/Sith Apprentice, Dark/Jedi Knight oder Sith Executer und Jedi Master haben. Leider haben diese Bezeichnungen doch ein sehr großes Spektrum.
    Die einzige Möglichkeit bestünde nun darin, dass man diese eingrenzt. Was ja auch schonmal veruscht wurde, dann aber schon in den Anfängen kläglich gescheitert ist und auch, zumindest von meiner Sicht, nicht umsetzbar. Wir können kein System wie es das in einem Pen&Paper gibt nicht einführen, denn wer legt denn dann die Erfarungspunkt fest? Wahrscheinlich dann der, der die Idee für die Story hatte und da bewertet man dann auch wieder jeder ganz anderst. Dazu kommt noch, dass man in solchen Rollenspielen eigentlich Würfel benötigt und wie soll man das bitte über das Inet dann regeln? Türlich, man könnte ein kleines Progschreiben. Aber das wäre einfach viel zu umständlich. Schon weil sich dan jeder Neueinsteiger das ziehen muss.

    Ächz. Ich seh schon. Ich komm hier volle kann vom Thema ab. Also mal wieder auf den Boden der Tatsachen.

    Ich hab mit mittlerweile auch schon einen 2ten Char gemacht, der wohl gemerkt nicht machtaktiv ist und darüber bin ich echt froh, denn sowas eröffnet einem mal endlich ganz andere Wege.

    Ich glaube, dass reicht erstmal, denn bei meinem Schreibtempo werden da eh wieder einige schon gepostet haben. Aber trotzdem möchte ich noch abschließend sagen, dass ich froh bin, dass das mal angesprochen wurde und ich bin wirklich gespannt ob wir das hinebkommen, denn das is ein verdammt schwieriges Kapitel.

    greetz Slain
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2003
  10. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Ich sehs ähnlich. Man kann keine wie auch immer gearteten Quoten vorschreiben oder was ein Charakter zu Anfang können darf und was nicht, abgesehen mal von den Machtkräften. So könnte man sich die Fähigkeiten z.B. von Politikern oder Kopfgeldjägern ja auch kaum realistisch beibringen und bemessen. Und das wir bei uns keine Werteberechnung der Fähigkeiten einführen können, ist auch klar, weil die Bewertung einfach zu schwierig wäre hier.

    Aber was man machen könnte wäre vielleicht eine Regel, dass jemand, der ip z.B. eine richtige Pilotenausbildung durchlaufen hat, jemanden, der seinem Char als guten Pilot (ohne irgendeine IP-Ausbildung) entworfen hat, trotzdem überlegen ist. Schon aus Fairnessgründen. Das gleiche gilt beim Nahkampf oder was auch immer. Der einzige Unsicherheitsfaktor ist halt die Macht. Aber jemand, der trainiert ist, ist immer jemanden überlegen, der zwar allgemein geschickt ist, aber eben auf dem speziellen Gebiet kein Meister ist. Sowohl beim Fliegen eines Jägers oder im waffenlosen Kampf.
     
  11. amidalas_decoy

    amidalas_decoy Allianz-Ohneglied und total unschuldige Vorstandsz

    Naja, also dann ist er irgendwie selbst schuld. Man muss ja nicht immer auf die Aufträge von irgendwem warten. Wenn nichts los ist, macht man eben was los, und denkt sich ne gescheite Story selbst aus. So haben wir das bei der ORTF bis jetzt immer gemacht, und wir hatten nicht wirklich ne ruhige Minute :rolleyes:

    Und wenn jeder im RS auf die Story eines anderen wartet, dann würde wohl nirgendwo, auch nicht bei den Jedi oder Sith etwas passieren.

    Ja natürlich wäre das langweilig. Aber wenn das passiert, tut mir der Char leid...egal ob Sith, Jedi, oder irgendwas anderes...
     
  12. Gala

    Gala Jedi Ritter

    Also ich finde das jeder Chara auch seine Schwächen haben muss weil sonst das ganze Spiel keinen Spaß machen würde, wobei der Chara auch seine stärken bzw. bestimmte Sachen gut können sollte. Ebenfalls sollte es nicht dazu kommen das ein z.B. Jedi Padawan ein Ratsmitglied so mir nichts dir nichts besiegen kann, oder an seinem ersten Ausbildungstag oder Woche alles schaffen sollte, sondern auch so einiges schiefgehen sollte. Man sollte sich eingestehen das ein Überchara einfach scheiße ist!

    Greez Gala :clone
     
  13. Padme Master

    Padme Master Allianz-Ohneglied & Vorstandszicke. Hai Society Premium

    Das mit der Regel finde ich auch sehr gut. Einfach zu sagen, der Char hat halt eine Ausbildung und eine gemacht zu haben, sind himmelweite Unterschiede;)

    Nicht nur in den ersten Ausbildungstagen. Auch den Räten geht viel schief
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2003
  14. slain

    slain junger Botschafter

    ...so wie ich es geahnt habe...ich bin zu langsam ^^
    Dann mal los:

    Wie ja schon erwähnt wurde. Jeder macht die Stories doch selbst und seit ich nen Char bei der AoBS (so heißt die jetzt für alle die es noch nich mitbekommen haben) hab, war dem nei langweilig. Ich hatte immer was zu tun und wenn nicht, dann hab ich mir was gemacht.
    Der Punkt ist ein anderer, warum Jedi/Sith es einfacher haben als AoBS/Flotte. Während die Jedi/Sith sich immer mit ihrer oder der Subildung ihres Schülers befassen können wenn gerade nichts los ist, haben die AoBS eben nicht diese Ausbildung gehabt sondern sind gleich als Vollwertiger Kopfgeldjäger er so eingestiegen.

    Deswegen wird es den Sith/Jedi auch nich langweilig, weil immer wieder Neue kommen und die dann Ausgebildet werden müssen. Dazu kommt noch, dass halt das RS nunmal mit Sith vs. Jedi angefangen hat und es da die anderen Orgas nich gab. Das hatte auch zur Folge, dass sich die anderen einfach nicht etablieren konnten. Ich meine, oh wie schlimm eine Kopfgeldjägergruppe bestehend aus 5 Leuten. Damit kann man einfach keine größe in dem RS aufbauen. Schaut euch doch Laxi an. Auch er hat gesehen, dass er alleine nichts bewirken kann im RS und is dann ins Imperium.

    EDIT: und auch wenn sowas passiert, wie Ex-Jaina beschrieben hat, dann macht es einfach keinen Spaß einen Char zu spielen, der nicht Machtaktiv ist.
     
  15. Exodus

    Exodus got edges that scratch Premium

    Um eine gute Balance zu erhalten müssten wir es eigentlich so sehen:

    Alle Jedi/Sith sind eigentlich nur Durchschnitt, die anderen sind aber die besten ihres Faches.

    Denn dann sind solche Kämpfe wie Jango gegen Obi-Wan auch im RS möglich. Denn gegen Yoda z.B. denke ich mal wäre es Jango schlechter ergangen...d.h. wir dürfen keine Jeid haben die so gut sind wie Yoda beispielsweise.

    Das dumme ist nur, dass es auch wieder unfair ist, wenn z.B. ein Neueinsteiger ein Kopfgeldjäger und direkt mit einem Jedider schon ein paar Monate dabei ist mithalten kann.

    Aber die Jedi-Ausbildung geht meiner Meinung nach auch ein bisschen schnell. Beispiel: Bei dem gemeinsamen Training sind ein paar Padawane dabei die erst gerade im Tempel angekommen sind, und schon sollen sie den LS-Kampf trainieren. Das ist doch genau der falsche Weg. Denn dann gibt man den Neulingen direkt von Anfang an zu viel bzw. zu schnell Macht.
     
  16. Warblade

    Warblade Delta Oh-One Premium

    Ich kann hier mal wieder slain, und damit auch vielen anderen zustimmen.
    Meine Meinung steht ja praktisch schon im ersten Post dieses Threads.

    Uns geht es ganz sicher nicht darum eine Regeln oder irgendwelche Punkte einzuführen, ich halte as momentan nicht wirklich für realisierbar.
    Viel eher sollte das eine Art Aufruf oder eine Bitte sein, dass die machtsensitiven Leute bedenken dass sie keine Götter sind, dass sie auch Fehler sind und die Macht niemanden allmächtig macht. Sowas macht halt ein RS kaputt und verdirbt einem den Spaß.
    Ich will damit niemanden bestimmtes ansprechen, beziehe mich auf nichts bestimmtes und will auch nichts verallgemeinern.
    Natürich gibt es auch nichtmachtsensitive Chras die übertrieben gespielt werden... es gibt ja alles ;) .
    Ich weiß nicht genau was ich mit alldem wirklich sagen will *rofl* . Das soll kein Aufruf werden "habt Mitleid mit den Nichtmachtsensitiven". Ganz im Gegenteil. Ich fühl mich so recht wohl. Belibt halt "realistisch" im Sinne des Star Wars Universums. Was auch immer das heißen mag.
     
  17. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Eben. Wenn man bedenkt, was da einige für einen Aufwand reinstecken, sich zu trainieren und zu bessern, wäre das eigentlich nur fair. Siehe Militär. :)
     
  18. Casta

    Casta junger Botschafter

    Aber wie willst Du diesen Umstand bitte ändern? Wenn sie Meisterlos sind und ewig warten, bis sie überhaupt das erste Mal so eine Waffe erhalten, dann denke ich mir, dass das RS ziemlich langweilig werden würde. Oder soll man sie so lang in die Bibliothek stecken? Die Jedi, die nun im Trainingsraum trainieren, haben zuvor in den Thermalhallen mit der Macht geübt...da finde ich es okay, wenn sie demzufolge nun das Trainingsschwert kennenlernen.
     
  19. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Bloß hast du dann das Problem, dass manchen neuen Leuten nicht klar ist, wie sie ihre Fähigkeiten in Bezug zu denen anderer Leute setzen sollen. Viele haben immer das Bild der allmächtigen Jedi und Sith vor Augen und machen sich darüber keine Gedanken. Genauso wie Leute, die schon länger dabei sind (mich eingeschlossen). Sich ein bisschen zu überschätzen kommt immer wieder vor und ich werde auch versuchen, die Fähigkeiten anderer Leute mit deinen meiner Charaktere im Bezug setzen, aber im Endeffekt ist es immer eine subjektive Bewertung, mit der der andere eventuell nicht einverstanden ist. Darum wäre eine Erinnerung an das auch nicht schlecht. :rolleyes:
     
  20. Warblade

    Warblade Delta Oh-One Premium

    Okay, das sehe ich ja ein bzw. sehe ich genauso . Aber wie genau stellst du dir diese Erinnerung vor?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen