Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Zwischenjahr - Job-Möglichkeiten?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Ambu, 12. Juli 2008.

  1. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    Diesen Sommer schliesse ich das Gymnasium ab und ich habe mich entschieden vor Beginn des Studiums ein Zwischenjahr einzulegen, d.h. ein Jahr, in dem man etwas praktische Erfahrung sammeln und zumindest einige Zeit im Ausland verbringen sollte. Um das Reisen zu finanzieren, muss ich zuerst jedoch ein Zeitchen arbeiten.

    Meine Fragen an euch, die vielleicht auch schon ein solches Jahr hinter euch habt: wie habt ihr dieses Jahr verbracht? Wie habt ihr es euch finanziert? Könnt ihr mir Empfehlungen geben, worauf ich bei der Suche nach einer (befristeten) Stelle achten muss?

    Ich habe keine Berufserfahrung (nur demnächst den Gymnasiums-Abschluss), suche eine befristete Stelle (möchte nicht das ganze Jahr nur in diesem Betrieb verbringen) und spreche gut Fremdsprachen und würde wenn möglich gerne eine interessante Stelle antreten, die nicht nur aus Fliessbandarbeit besteht ^^. Bin aber durchaus auch bereit, meine Ansprüche herunterzufahren, denn ich brauche jetzt vor allem erstmal das Geld.

    Ich bin mir bewusst, dass es sehr viele Online-Stellensuchdienste gibt, wollte aber einmal Leute fragen, die das Ganze vielleicht schon hinter sich haben und mir Tipps aus eigener Erfahrung geben könnten.
     
  2. Jace

    Jace Abgesandter

    Mir fällt ein.

    Au-Pair
    Work and Travel
    FSR im Ausland


    Aber alles ein bisschen spät um sich noch zu bewerben.


    Ansonsten sehe ich nur die Möglichkeit nen richtigen Knochenjob anzunehmen.. z.B. Fließband Automobilbranche.. das für ein paar Monate.. und dann mit dem Geld auf Reise gehen.
     
  3. narumi-chan

    narumi-chan 3. Nachfolgerin des Weltherrschers

    Ohne Berufserfahrung wirste keine "interessante" Stelle finden, die gibts ja kaum für Leute mit Berufserfahrung :braue .
    Bleiben für dich nur Stellen mit geringer Anforderung, wie eben Fliessbandarbeit, putzen, kellnern, eventuell noch Callcenter. Aber wenn es dir darum geht, schnellstens an Geld zu kommen, nimm die Fliessbandarbeit, mach dort soviele Nacht- und Wochenendschichten wie möglich wegen der Zuschläge.
     
  4. Opi's Wahn

    Opi's Wahn Feuerkrieger ~ Gruftschlampe ~ NJO-Purist ~ Papa S

    erster Gedanke war "Rofl... keine Ausbildung (Abi zählt leider nicht wirklich) aber interessante Stelle am besten noch befristet für 1-2 Monate.. und dann vielleicht auch noch Geld verdienen."

    Wie schon gesagt wurde wirst du da wohl eher deine Ansprüche runterschrauben müssen. Für "interessante" Stellen, die für Abiturienten in Frage kämen gibt es leider genug studierende Praktikanten, die die Praxis auch wirklich brauchen... entsprechend wenig verdient man da.

    Zum schnell Geldverdienen bietet sich wie schon gesagt Schichtarbeit und Fließbandarbeit an. Irgendwo in der Produktion halt. Lass da aber bitte die Finger von Leasingsfirmen... dann wars das nämlich mit dem Geldverdienen ;)

    Wenn du ein Jahr Ausland mit Arbeiten verbinden möchtest würde ich dir raten mal nach "Work for Travel" zu googeln. Hatte mir das auch mal überlegt und ein Kumpel hat das auch gemacht. Einfach mal ein Jahr durch Australien oder so gejobbt.
    Denke sowas wäre in jedem Fall interessant. Du könntest dann eben das Reisen über den Aufenthalt im Ausland finanzieren... oder so ähnlich ;)
     
  5. Callista Ming

    Callista Ming pösäs Kätzchen

    Also in dem Jahr zwischen Abi und Ausbildung, hab ich in nem CallCenter Inbound für Premiere gearbeitet. Hab im Monat etwa 1000 Euro Netto verdient und der Job hat mir meißtens sehr viel spaß bereitet. Immer abwechslungsreich, immer neue Herausforderungen, immer wieder neues zu lachen. ^^

    Mit dem Job hatte ich für mich aber Glück gehabt, is defintiv net die Regeln. Man darf halt, wie Wahn schon sagte, die Latte net zu hoch ansetzen. In der Arbeitswelt is man halt noch niemand

    Gruß Calli
     
  6. Revan

    Revan Firefly/Serenity - Liebhaber ^^

    Call-Center generell bringen recht viel Geld ein, wenn man kein Problem hat fremden Leuten Versicherungen am Telefon zu verkaufen.
    Gibt da aber noch andere Möglichkeiten, z.b. Mahnanrufe oder Telefonservice bei der Telekom, die suchen immer Leute.

    Ansonsten Automobil oder Getriebefabrik, da verdienst du seeehr gut geld, aber halt mit Wechselschicht und monotonster, langweiliger Arbeit.
     
  7. Ambu

    Ambu Passiv-Fan

    Erstmal vielen Dank für die Antworten!

    Dass ich nicht hohe Ansprüche haben kann, ist mir schon klar, aber man muss ja auch nicht gleich jeden Job nehmen.

    Das mit dem im Ausland arbeiten habe ich mir auch schon überlegt, das wäre sicherlich eine interessante Möglichkeit.
    Ein Callcenter hätte ich auch schon gefunden, die Bezahlung ist auch recht anständig. Allerdings wären das nur maximal 4-5 Abende pro Woche und für mich eher die Notfalllösung. Im Gastrogewerbe würde ich sicher auch fündig werden, wäre sicherlich auch nicht schlecht.
     
  8. Winter

    Winter WickedGamePlayer*hopless Freak*TreeLionSupportTeam

    In Zürich einen Job zufinden, ohne irgendeine entsprechende Ausbildung, ist eigentlich kein Problem. Stellenangebote sind mehr als Vorhanden, daran sollte es eigentlich nicht scheitern.
     

Diese Seite empfehlen