Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Episode VIII Spoiler Der Junge mit dem Besen

Dieses Thema im Forum "Episode VIII - The Last Jedi" wurde erstellt von aspire77, 18. Dezember 2017.

  1. aspire77

    aspire77 Dienstbote

    Ich weiß nicht ob es vielen aufgefallen ist aber zumindest gibt es schon reichlich Diskussionen auf Youtube darüber.

    Und zwar geht es um den Jungen der am Ende den Besen wie ein Lichtschwert hält. Ist nichts außergewöhnliches, hat er doch kurz davor von Luke Skywalker dem Jedi Ritter gehört.

    Wer allerdings genau hingesehen hat wird bemerkt haben das der Junge den Besen nicht genommen sondern ihn mit der Macht zu sich gezogen hat.

    Der Junge besitzt also die Macht. Das könnte für Episode 9 interessant werden.

    Baut man darauf auf? Spielt Episode 9 vielleicht gar Jahre nach Episode 8? Ist Lea längst tot und Rey ein Meister der junge Jedis ausbildet?

    Oder ignoriert das JJ Abrams völlig? Was denkt ihr?
     
  2. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Disney hat sicher noch viel vor mit Star Wars, insofern könnte der Bengel irgendwann auch Protagonist einer TV-Serie, eines Spin-Off's, eines Computerspiels, vom Romanen und Comics oder von allem zusammen werden. :klugs Man könnte damit einer Generation, die noch nichtmal geboren ist z.B. die sicherlich überaus spannende Geschichte eines Sklavenjungen erzählen, der zum mächtigsten Krieger der Galaxis aufsteigt, bevor er vom Bösen verführt wird, und die Welt ins Chaos stürzt.... :verwirrt:

    C.
     
  3. Mad Blacklord

    Mad Blacklord weiser Botschafter

    Die ganze Szene wirft bei mir auch gerade die Frage auf, was ist eigetlich mit den ganzen anderen Machtfähigen ohne Ausbildung die seit dem Ende der Jedi geboren wurden? Klar das Imperium hat sie verfolgt und entweder getötet oder für ihre Zwecke genutzt, doch auch das Imperium starb und Luke hatte nur 12 Schüler bei sich aufgenommen, darunter seinen Neffen. Doch müsste es nicht noch hunderte wenn nicht sogar tausende geben die latent machtbegabt sind und Führung benötigten? Wo sollen diese Leute ausgebildet werden? Was machen diese Leute mit sich? Viele davon könnten in den Gosse der Galaxis landen, vielleicht als begabte Glücksspieler, Gladiatorenkämpfer, Kopfgeldjährt oder richtig etwas aus sich machen, oder der dunklen Seite verfallen und ganze Planeten im Äußerem Rand unterwerfen wenn sie wollten.

    Was mir allerdings nicht so ganz gefällt. Rey und der Junge wissen wie man die Macht kanalisiert. Während Anakin und Luke nie unbewußt Sachen haben schweben lassen. Luke muss sich sogar richtig anstrengen als er sein Lichtschwert auf Hoth aus dem Eis ziehen will.
     
    nukular gefällt das.
  4. Chrisael

    Chrisael Senatsmitglied

    Deswegen finde ich es auch ziemlich unglaubwürdig das Luke keine Jedi mehr ausbilden will. Wenn man diese Leute nicht ausbildet sind sie leichte Beute für die dunkle Seite.
    Fand ich auch schon damals in Epi I bescheuert. Ja Anakin ist super mächtig aber wir wollen ihn nciht ausbilden. Lieber gehen wir das Risiko ein das ihn ein Sith findet und ihn zur dunklen Seite zieht. Wie bescheuert war diese erste Entscheidung? Jeder verantwortungsbewusste Forceuser, ob Jedi oder nicht, müsste in so einem Universum doch eigentlich wissen, das man Forceuser ausbilden MUSS, damit sie stabile Persönlichkeiten werden.
     
  5. ObiAna

    ObiAna grauer Jedi

    Ich denke und wünsche mir, dass es Reys eigener Padawan Schüler wird und E9 auch einen Zeitsprung hat wieder.
     
  6. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Der Junge wird bestimmt ignoriert. Ist sicher viel wichtiger, Simon Pegg wieder ins Storyboard hinein zu schreiben. :rolleyes:
     
    Jedihammer gefällt das.
  7. ObiAna

    ObiAna grauer Jedi

    Simon Pegg ist der Junge. Spaß. Eigentlich sollte die Schluss Szene nur eines bedeuten. Es gibt noch Hoffnung da draußen. Hoffnung für den Widerstand und die Jedi. Es gibt noch Menschen, die daran glauben. Ende.
     
    Ron Qualle gefällt das.
  8. flowsenkenobi

    flowsenkenobi Dienstbote

    Habe gelesen, dass während der Junge die Schlacht auf Crait nachspielt, ein original Zitat von Anakin Skywalker aus Episode 1 fällt. Stimmt das?
     
  9. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Na, das hat im Falle von Anakin ja super hingehauen.... :konfus:
    Ich bezweifle, dass selbst zu Hochzeiten der Jedi wirklich jeder Machtnutzer gefunden und ausgebildet wurde. Viele haben vermutlich ein ganz normales Leben geführt, ohne ihre Kräfte je bemerkt oder bewußt angewandt zu haben. Leia wurde z.B. zu einer sehr stabilen Persönlichkeit, ohne je von ihrer Machtaffinität gewusst zu haben, bis Luke sich ihr offenbart hat.
    Hinzu kommt noch Lukes Erkenntnis, dass es arrogant und vermessen von den Jedi war, anzunehmen, dass das Gute stirbt, wenn keine Jedi mehr herangebildet werden. Die Macht, respektive die Natur sorgt schon selbst für einen Ausgleich, und es waren wohl die vielen Machtnutzer, die diese aus der Balance gebracht haben. Die Folge war ein ungewöhnlich starker Macht-Nexus auf der dunklen Seite, der nahezu alle Jedi vernichtet hat, bis dieser seinerseits von den letzten verbliebenen Jedi vernichtet wurde. Insofern wäre es ziemlich töricht, jetzt wieder Unmengen von neuen Jedi heranzubilden, zumal es ja den Anschein hat, dass die Macht selbst immer für einen Ausgleich sorgt, wenn auf der einen Seite des Spektrums ein ungewöhnlich starker Nutzer auftaucht, siehe das Gespräch zwischen Rey, Kylo und Snoke.

    Das ist sogar ziemlich wahrscheinlich, zumindest was Episode IX angeht. Zunächst mal dürfte der Junge einfach nur ein Symbol dafür sein, dass sich der Widerstandsgeist eben nicht unterdrücken lässt, egal wie mächtig die dunkle Seite gerade mal wieder ist. Eine tragende Rolle im nächsten Film seh ich für den Jungen aber nicht; da ist eher ein späterer Film oder ein anderes Formal wahrscheinlicher, wenn überhaupt.

    C.
     
  10. Curunír

    Curunír Der Weisse Zauberer, Freund des Big Beer Bear!

    Die Szene wirkt auf mich als wäre sie, ähnlich wie bei den Marvel Filmen bzw dem generellen Trend der letzten Jahre, als eine Post Credit Szene gedacht. Ich fand auch, dass sie eine sehr eigenartige Endszene ist und fand das eigentlich immer eine schöne Formel, dass Star Wars am Ende eigentlich immer bei seinen Figuren geblieben ist. Die Szene versucht ein größeres Fass aufzumachen aber wirkt dabei wei ein schlechter Taschenspielertrick und beschreibt meiner meinung nach eigentlich auch gut wo TLJ dann nicht so gut Funktioniert. Vieles wirkt einfach zu gewollt.
     
    Tae-Vin Niaq gefällt das.
  11. Rhiann Nerilles

    Rhiann Nerilles Steampunk Jedi

    Ich denke eher, der Junge wird (wenn überhaupt) nur eine winzig kleine Rolle haben, wie in TLJ und man wird sich der neuen Machtanwender in der nächsten Trilogie annehmen.

    Luke Skywalker ist zu einem Mythos verkommen. Viele glauben, dass er garnicht wirklich existiert hat.

    Davon abgesehen ist Cantonica ein Planet im Äußeren Rand. Selbst Qui-Gon sagte in TMP zu Shmi, dass, wenn Anakin in der Republik geboren wäre, er vielleicht früher von den Jedi entdeckt worden wäre. Wären die Naboo-Flüchtlinge nicht zufällig auf Tatooine gestrandet, wäre Anakin nie entdeckt worden und er hätte wahrscheinlich seine Machtfähigkeiten weiter beim Podrennen eingesetzt. Und mit wachsendem Alter auch bewusst. Doof ist er ja nicht.

    Die Jedi existierten seit 23 Jahren nicht mehr, als DS2 bei Endor zerstört wurde. Diese sind wahrscheinlich ebenso zum Mythos geworden und wurden als verlorene Religion abgetan. Und Palpatine hat (soweit ich mich erinnere -korrigiere mich, wenn ich falsch liege-) dafür gesorgt, dass alles, was die Jedi betraf, vernichtet wird, damit sich kein Machtanwender gegen ihn erheben kann.

    Es gibt auch natürliche Begabungen, die bei den einen Machtanwendern stärker ausgeprägt sind als bei den anderen . Ein Beispiel abseits von Rey und dem Stalljungen wäre Obi-Wan mit dem Jedi-Geistestrick. Wenn Luke oder Qui-Gon den versuchten einzusetzen, hat er nicht funktioniert. Kann natürlich jetzt auch daran gelegen haben, dass Hutten und Toydarianer gegen Gedankenmanipulation eine natürliche Resistenz haben und der 08/15-Mensch generell eher geistesschwach ist, der Obi-Wan und Rey haben den Mindtrick bisher nur auf Menschen angewandt.
     
  12. riepichiep

    riepichiep BI-TREKTUAL Premium

    Viel spannender ist doch eigentlich die Frage, wie lang die Schlacht von Crait schon her ist bzw. ob der Junge was nachspielt, was ihm jemand erzählt hat ODER ob er durch die Macht weiß, was passiert ist ...
     
  13. aspire77

    aspire77 Dienstbote

    Ich finde das könnte es ganz gut treffen.

    Quelle: http://www.denofgeek.com/us/movies/star-wars/269699/star-wars-the-last-jedi-ending-explained

    Ist durchaus möglich das Rey den Jedi Orden wieder aufbaut und Junge Padawans trainiert.

    Als Finn die Decke raus holte sah man Bücher? Die sahen aus wie die alten Jedi Schriften. Hat Rey sie gestohlen und auf dem Falken versteckt?

    Ein Zeitsprung ist also denkbar, Leia ist längst gestorben, Luke erscheint wie Yoda kurz als Machtgeist und das wars für Hamill mit Star Wars, der nach eigenen Aussagen gar nicht zufrieden mit Episode 8 und der Rolle von Luke ist.

    Durch den Zeitsprung den es wohl geben wird ist aber auch Kylo stärker geworden, hat auch er einen Schüler?
     
  14. icebär

    icebär BISSIG! Premium

    Luke setzt den Mind Trick äußerst erfolgreich gegen Bib Fortuna ein.

    Und Qui-Gon beeinflusst Boss Nass auf Naboo, ihm Jar Jar Binks und ein Transportmittel zu überlassen.
     
    Eowyn, Ansiv Reeblac und Rhiann Nerilles gefällt das.
  15. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Gute Frage. Viel älter scheint er ja nicht geworden zu sein, seit der von Rose den Ring bekommen hat, und ich befürchte fast, dass das Schiff, welches er in den Hyperraum springen sieht, der Falke sein soll.

    C.
     
  16. Adamska

    Adamska the center of attention Premium

    Ahh, das gute alte "Die Galaxis ist ein Dorf"-Problem aus TFA mit Takodana. :D
     
  17. Chrisael

    Chrisael Senatsmitglied

    @Crimson
    Naja nur weil die Jedi bei Anakin versagt haben heißt es nicht das es der falsche Weg ist. Und es muss ja auch nicht der Jediorden sein der Machtnutzer ausbildet. Es geht einfach darum, das ausgebildete Machtnutzer wohl viel unwahrscheinlciher von der dunklen Seite aufgefressen werden.
    Bei uns kommen ja auch alle Kinder in die Schule und je höher ihre formale Bildung desto weniger wahrscheinlich werden sie kriminell.
     
  18. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Da bin ich mir nicht so sicher. Wenn man Machtnutzer auf ihre Fähigkeiten aufmerksam macht und sie darin schult, dann stoßen sie früher später immer auf die dunkle Seite, und werden anfällig dafür, dieser zu verfallen, vielleicht weil sie dort hoffen Dinge zu lernen, die sie auf der hellen Seite nicht lernen können.

    C.
     
  19. nukular

    nukular Offizier der Senatswache

    Das soll einfach nur zeigen das die Entscheidung von Luke richtig war und er so als Legende weiterlebt und nachfolgenden Generationen Hoffnung gibt, da können theoretisch Jahrzehnte oder mehr dazwischen liegen.
    Eine der sehr guten Szenen aus EP8.
    Oder soll das etwa der Junge von Canto Bright sein?
     
    Lennynero gefällt das.
  20. flowsenkenobi

    flowsenkenobi Dienstbote

    So hatte ich es verstanden.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.