Episode 8 Star Wars - Die letzten Jedi jetzt auf DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray und in 4K Ultra HD bei Amazon vorbestellen!

Die Fortsetzung der Star Wars Saga - von Timothy Zahn

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Remedy, 6. Mai 2002.

?

Wie findet ihr die Fortsetzung der Star Wars Saga von Timothy Zahn?

  1. PERFEKT UND GENIAL! Wie die anderen Filme u. Bücher!

    23 Stimme(n)
    40,4%
  2. Sehr gut

    22 Stimme(n)
    38,6%
  3. Okay

    8 Stimme(n)
    14,0%
  4. grottenschlecht

    4 Stimme(n)
    7,0%
  1. Diese Bücher sind die besten im EU.... und auch besser als die Filme.
     
  2. Loki

    Loki Gott der Zwietracht

    Also ganz sooooo weit würde ich jetzt nicht gehenm, aber gut sind die Bücher auf jeden Fall. Die Charaktere sind einsame Klasse und auch der Storyverlauf (bis auf die erwähnte Seitenstory mit Leia&Noghri, die zieht sich mitunter etwas) ist geil. Für mich sind die drei Bücher Episoden 7, 8, und 9.

    Man bedenke nur mal welche superwichtigen Charaktere alle aus Zahns Feder stammen: Talon Karrde, Mara Jade, GA Thrawn, Captain Pellaeon, die Ysalamiri (ok kein Charakter *g*) und die Chiss. Und Coruscant stammt ja auch von Zahn, zumindest teilweise, die Grundidee is schon von Lucas.
     
  3. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Die Bücher sind gut keine Frage, aber Luuke (Luke´s Clone) hätte er sich sparen können. C´Baoth schien mir auch übertrieben mächtig.
     
  4. Miron Lora

    Miron Lora ● verschollen zwischen den Sternen ●

    Was haben eigentlich alle gegen diese Sache mit dem Klon Luuke?? Ich fand das mal interessant als Idee. Schliesslich gehts um die neuen Klone in den
    Zahn - Büchern ( ja auch um so manch anderes ), also ist das doch garnicht so abwegig. Und währ der nicht gewesen, wären doch Luke und Mara nie zusammengekommen. ;)
     
  5. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    Ich finde einfach, dass in diesen Büchern etwas zuviel geklont wird. Klonsoldaten, C´Baoth-Klon und Luke-Klon. Ich finde die Bücher zwar trotzdem klasse, aber etwas weniger "cloning" hätte es auch getan.
     
  6. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    ich habse net gelesen... kann mir einer sagen wo ich die herbekomme?
     
  7. Tae-Vin Niaq

    Tae-Vin Niaq tougher than the rest...

    @Ulic Katarn
    Die Thrawn-Trilogie müsstest du in jeder Bücherei zumindest bestellen können. Ich glaube, dass du sie auch über amazon bestellen kannst. Die dürften noch problemlos zu bekommen sein.
     
  8. H4l9K

    H4l9K loyale Senatswache

    ja hab sie auch gerade bestellt und es erscheint jetzt grad ne neu auflage von Blanvalet Taschenbuch
     
  9. Woodstock

    Woodstock Üblicher Verdächtiger

    Zudem schau mal bei eBay, da gibt es die Bücher manchmal für nur 1-2 Euronen.
     
  10. Gantoris73

    Gantoris73 Gast

    Ich bewerte die Trilogie mit "sehr gut"!

    Waren es nicht sogar die ersten Bücher, die lange nach den Filmen erschienen sind und somit eigentlich das EU etablierten?
    Abgesehen von den "Han Solo"-, "Lando Calrissian"-Büchern und "Splinter´s Eye", die während der großen Star-Wars-Euphorie geschrieben wurden.
     
  11. Mara

    Mara Verlorene Tochter, zurück in der Geschichte!!! (ok

    Also, ich hab zwar für super mega toll gestimmt, obwohl ich die Bücher vor 5 Jahren gelesen hab und nur schwer den Inhalt noch zusammen bekomme, aber ich weis noch ganz genau, dass die Bücher gut waren. Gerade die neuen Charaktere, wie zB meine Namensverwante;-), sind gut in das SW Universum eingedacht.
     
  12. Angen

    Angen Pilot und Schnüffler

    so ziehmlich die besten bücher die es gibt!
    die sollten auf jeden fall verfilmt werden
    würd nur ein problem mit den schaupielern werden!
     
  13. Wackelvader

    Wackelvader Zivilist

    Bestwertung auch von mir! Ist schon lang her, dass ich die gelesen habe, aber ich habe sie damals verschlungen und war mehr als begeistert. Besonders gut hat mir damals der Escape Plot mit Luke und Mara gefallen und auch die Szenen mit Großadmiral Thrawn.

    Die beiden an diese Trilogie anknüpfenden Bücher hab ich vor gut zwei Jahren gelesen und war wirklich sehr enttäuscht. "Specter of the Past" und "Vision of the Future" kann ich überhaupt nicht empfehlen.

    Da fällt mir noch ein: Zu den besagten Büchern gibt es auch Quellenbücher für das alte Star Wars RPG. Zu jedem Roman eins, glaub ich. War ne geile Sache. Wir haben damals so einige Elemente aus den Büchern übernommen, als wir Star Wars gezockt haben... Das war schon der Hammer....
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2005
  14. Smash

    Smash Gast

    Die "Thrawn Triologie" sind die besten EU Bücher die ich je gelesen habe.
    Zahn schreibt einfach umwerfent und erzählt eine total neue Geschichte,wie GL es es hätte nicht besser machen können....
     
  15. Bochumer

    Bochumer Dienstbote

    Aus persönlich gegebenen Anlaß (habe die Trilogie jetzt ein zweites mal durch), wärme ich diesen alten, jedoch passenden Thread wieder auf.

    Ich habe mich das beim Lesen des Finales auch gefragt, aber habe eine Parallele zu Snoke gesehen, denn den fand ich in TFA und in TLJ auch übermächtig.
    Allerdings Frage ich mich jetzt ob C'Baoth und auch Snoke einfach die Möglichkeiten der Macht mehr ausgereizt haben?!
    Man bedenke Palpatine musste am Anfang Politik und Intrigen schmieden und anschließend ein Mega-Reich führen, wohin C'Baoth einen Planeten für sich alleine hatte und auch zufrieden war bis Thrawn kam.
    Auch über Snoke weiß man nicht viel und ich denke, dass er wärend der Imperium-Zeit sich ganz auf die Macht und die Sekte Ritter der Ren konzentrieren konnte.
    War der Imperator jetzt einfach zu alt für noch intensivere Machtnutzung, nicht geübt genug oder hat er sich zu sehr auf Vader verlassen?
    Mir ist schon klar das ich jetzt Legends mit neuem Kanon mische. Vergleich zu Palpatine zu Snoke zu C'Baoth. Aber ich finde C'Baoth und auch Snoke im Vergleich zum Imperator einfach übermächtig.
    Natürlich ist auch noch die Möglichkeit, das GL Supermänner der Macht in ROTJ 1983 nicht vorgesehen hat.

    Zu Luuke Skywalker möchte ich noch sagen, das ich diese Idee einfach genial fand. Zahn hatte damals eine ganz andere Vorstellung von den Klonkriegen als wir heute und Ich muss sagen, dass mir das so besser gefällt (Thrawns Arme um die Dunkle Seite zu besatzen, ein Imperator als Artefakt- und Technologie-sammler).
    Also rundum: Hammer-Geschichte!
     
  16. aristarchb

    aristarchb Vertreter des reinen Kanons

    Es gab damals noch einfach keine Referenz dafür, wie mächtig ein Jedi-Meister sein konnte. In der OT waren das Randfiguren, die ausschließlich in der Lehrerrolle aufgingen. Erst die PT hat die Macht der Jedi-Meister beschnitten und damit das Bild geprägt.
    Zuvor waren im alten EU nur sehr wenige versprengte Jedi aufgetreten. Einzige Ausnahme waren die Jedi der alten Republik (Thon, Nomi Sunrider, Ulic Qell Droma, ...), die sehr mächtig dargestellt wurden.

    Der Imperator würde übrigens später, in wiederbelebter Form, auch mit in den Filmen nicht gesehener Macht dargestellt. Dann kam die PT.
     
  17. Bochumer

    Bochumer Dienstbote

    Made my day. Musste einmal laut lachen bei diesem Satz, obwohl es nicht lustig ist.
    Wenigstens eine Sache die in der ST richtig gemacht wurde.
    C'Baoth Aufschrei scheint ja wohl Erdbebengleich gewesen zu sein und gleichzeitig Macht-Multitasking-Fähigkeiten, wurden dann ja bei Snoke ähnlich mächtig dargestellt. Vergleich: Gedankenlesen C'Baoth bei Mara Jade und Snokes Gedankenlesen bei Kylo.
    Das macht Snoke für wieder um einiges interessanter für mich.
     

Dir gefällt das PSW? Werde Premium-Mitglied (u.a. keine Werbung!) oder kaufe ein bei Amazon.