Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Xi´la

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Xi´la, 18. September 2004.

  1. Xi´la

    Xi´la Dark Jedi ? Commander ? Meister (der Qualen) von R

    Letzte Aktuallisierung: 13.03.05

    ::Steckbrief::
    ? Name: Xi´la Liara
    ? Rasse: Humanoid
    ? Größe: 1,65 m
    ? Rang: Dark Jedi
    ? Familienstand: ledig
    ? Alter: 23
    ? Haarfarbe: Kahlköpfig ;)
    ? Augenfarbe: Magma rot (schwarz ? rötlich)
    ? Körperbau: schlank und durchtrainiert
    ? Waffen: Normales Lichtschwert, 1 Fächerklinge, 1 Bumerrang, 1 Kampfstab
    ? Raumschiff: Giranaá
    ? Fähigkeiten: Ausgebildet in den verschiedestens Kampfsportarten
    ? Besonderheiten: Kryth (Ein schwarzer, großer Raubvogel)

    ::Lebenslauf::

    So, ich habe es endlich geschafft es auszubessern ;)
    Hier könnt ihr nun Xi´las Story bald nachlesen!


    ::Charakter:: (Vorher)
    Xi´la ist eine Einzelgängerin und Kämpferin und verlässt sich grundsätzlich aus Erfahrungen her nie auf andere. Es ist sehr schwer ihr Vertrauen zu gewinnen, doch wenn es jemand geschafft hat kann man sich sicher sein, dass sie diese Person nie im Stich lassen würde.
    Sie nimmt nicht viel in Anspruch und redet nicht viel wenn es nicht unbedingt erforderlich ist. Sie versteht sich besser mit Männlichen Wesen, da sie generell andere Frauen als schwach und Hilflos betrachtet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2005
  2. Xi´la

    Xi´la Dark Jedi ? Commander ? Meister (der Qualen) von R

    ::Bilder::​



    ? Ganzkörper Bild von Xi´la (vorher)

    [​IMG]

    ? Xi´la: Jetzt

    [​IMG]


    ? Kryth

    [​IMG]


    ? Raumschiff: Giranaá

    [​IMG]


    ? Xi´las Heimatplanet Yavin IV

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2005
  3. Xi´la

    Xi´la Dark Jedi ? Commander ? Meister (der Qualen) von R

    Kontakte im RS (Verwandte/Bekannte/Freunde/Feinde)

    ::Besondere Bezugspersonen::
    ? Meister: Tear Cotu - [lernte sie auf Bastion kennen]
    ? Mann/Verlobter: Marrac´khar - [sah ihn das erste Mal auf dem Todesstern]

    ::Neutrale Personen::
    ? Arica - [lernte sie bei der Eröffnungsfeier des neuen HQ der imperialen kennen]
    ? Exodus - [siehe Arica]
    ? Elysa - [lernte sie auf der Intruder kennen, bei Project Naginata]
    ? Alynn Kratas - [siehe Elysa]


    ::Freunde::
    ? Markus Finn - [Jedi Padawan, verbrachte ihe Gefangennahme bei ihm]

    ::Feindlich gesinnte::
    ? Nereus Kratas - [Nereus traf sie auf dem Todesstern]

    INFO: Wird ständig Aktuallisiert ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2005
  4. Xi´la

    Xi´la Dark Jedi ? Commander ? Meister (der Qualen) von R

    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2005
  5. Xi´la

    Xi´la Dark Jedi ? Commander ? Meister (der Qualen) von R

    ::Besondere Ereignisse [Links]::


    ? Das erste Aufeinandertreffen von Meister und Schüler ?

    ? Die Eröffnungsfeier des neuen HQ auf Bastion ?

    ? Das erste Treffen von Marrac und Xi´la auf dem Todesstern ?

    ? der Kampf um den Todesstern ? Xi´las Kampf gegen Markus Finn ?

    ? Die Gefangennahme von Xi´la durch ChesaraSyonette ?

    ? Wiederkehr auf den Todesstern ? erster Kuss mit Marrac ?

    ? Wiedersehen mit Exodus, Arica und Shimrra auf der Gladius ?

    ? Erste Liebesnacht & Verlobung mit Marrac ?

    ? Aufbruch nach Kashyyyk ? Projekt Naginata - Schlacht ?

    EDIT: Irgendwie wollen die Links net klappen wird also noch überarbeitet^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2005
  6. Xi´la

    Xi´la Dark Jedi ? Commander ? Meister (der Qualen) von R

    ::Extras::


    ? Die Veränderung Xi´las

    [Orbit um Bastion ? Intruder ? Xi´las Quartier ? mit Marrac]

    Auf dem Weg nach Bastion hatte Xi´la die ganze Zeit über geschwiegen. Irgendwie schienen sie aneinander vorbeizureden. Anscheinend wollte Marrac sie nicht verstehen, nicht einmal Ansatzweise. Doch sie interessierte das jetzt relativ wenig, sie wollte sich damit nicht unnötig aufhalten.
    Als sie dann nach relativ kurzer Zeit mit dem Shuttle im Hangar angekommen waren und Marrac sie über sein Vorhaben unterrichtet hatte, nickte sie knapp und entfernte sie dann zügig aus dem Hangar.
    Ihre Gedanken waren nur noch auf Yavin IV gerichtet. Sie musste dringend dort hin. Selten hatte sie solch einen drang nach etwas verspürt als sie es jetzt tat. Wie ein Magnet fühlte sie sich, der von etwas angezogen wurde, was sich der Sith jedoch nicht offenbaren wollte. Doch sie würde es bald herausfinden. Innerlich lächelnd schritt die Sith zu dem nächsten Speeder und dem Offizier, der davor stand und dafür sorgte das nichts unerlaubt entfernt wurde.


    ?Bringen sie mich zu dieser Adresse!?

    Befahl sie dem Mann und zeigte ihm die erforderliche Adresse auf ihrem Datapad das sie hervorgezückt hatte.
    Ein kurzer Blick des Mannes auf das Datapad genügte um ihn aus dem Konzept zu bringen. Verwundert fragte er:
    ?Sie sind sicher, dass ich diese Adresse anfliegen soll.?

    Kühl musterte die junge Sith den Mann und bedachte ihm mit einem feurigen Blick sich nicht ihren Anweisungen zu widersetzen.
    Wenige Sekunden später, so kurz das man sie kaum hätte zählen können ertönte eine hektische Antwort:
    ?Jawohl!? Stieß er regelrecht aus, ohne dabei nur auf den Gedanken zu kommen jetzt Luft zu holen. Diese Menschen schienen wahrlich keine guten Erfahrungen mit den Sith gemacht zu haben. Nachdenklich stieg sie ein und platzierte sich auf die hintere Sitzbank.
    Alynn hatte recht gehabt. Man sollte darum bemüht sein besser mit den Imperialen Einheiten auszukommen, sie mit Respekt zu behandeln, sie bringen uns weiter, uns dorthin wo wir hin müssen, unterstützen uns und würden ihr Leben für uns lassen. Eine Einsicht die vermutlich relativ spät kam, doch nicht zu spät um zu lernen. Sie stellte fest, dass sie Alynn sehr dankbar sein konnte. Sie hatte ihr vieles gezeigt und vor die Augen führen können, wenn auch vielleicht ehr unbewusst, aber es funktionierte und Xi´la war froh darüber endlich sich selbst ihre Fehler einzugestehen und zu lernen von anderen. Eine Sache die ihr vorher niemals in den Sinn gekommen wäre.

    Mittlerweile wurde es dunkler und die Straßen die sie passierten konnte man kaum als solche bezeichnen. Trümmerteile versperrten den Weg am Boden wie auch in der Luft. Dem Mann, der den Speeder steuerte blieb nichts anderes übrig, als tief durch diese Schluchten voller Zerstörung zu fliegen. Und wieder ein Rätsel mehr, dass ihr aufgetragen wurde, dachte die Sith. Die Macht konnte einen an ungewöhnliche Orte bringen und ihre Reise würde hier erst anfangen...


    ?Wie lange noch?? Fragte Xila fast schon ungeduldig. ?Das kann noch dauern Lady...?? ? ?Lady Liara? ergänzte sie, um den Mann die schwere Hürde zu nehmen die er hatte, wenn er nicht wusste wie er sie ansprechen sollte. Aus Angst er könnte wieder etwas falsch machen, hatte er sich kaum getraut zu zögern.
    Doch an ihrer Ergänzung wunderte sie etwas... das erste Mal hatte sie ihren Nachnamen genannt. Normalerweise tat sie das nie, denn sie mochte ihn nicht besonders. Nicht etwa der Klang des Namens, sondern das was sie mit ihm verband. Eine weitere Sache mit der es sich auseinandersetzen zu bedurfte.

    Die restliche Fahrzeit verbrachte die junge Sith damit sich etwas zu entspannen, soweit dies möglich war und in ihren Informationen auf dem Datapad zu wühlen. Neben der Adresse die sie gefunden hatte, musste da doch noch etwas interessantes sein?!


    Doch bevor sie etwas finden konnte stoppte der Speeder. ?Lady Liara, da wären wir.?Deutete der Mann auf ein herabgekommenes, uraltes, verdrecktes Haus.
    Lediglich die Adresse war noch halbwegs leserlich und das Navigationsgerät bestätigte dies ebenfalls. Hier schien schon seit Ewigkeiten keiner mehr ein Fuß hingesetzt zu haben. Etwas misstrauisch musterte sie dieses Gebäude. Es musste mal ein großes Anwesen gewesen sein, doch die Hälfte davon fehlte.


    ?Wie dem auch sei...? murmelte sie leise, unverständlich für den Mann vor sich hin, bevor sie ausstieg, dem Mann dankend die rechte Hand auf seine Schulter legte und dann in der aufgewirbelten Staubwolke ? die vom Speeder herrührte - vor dem Komplex stehen blieb.
    Ob das eine gute Idee war den Mann gleich wieder weg zu schicken wusste sie nicht, doch es schien keine Gefahr von dem vor ihr liegendem Schrotthaufen auszugehen.
    Langsam schritt sie darauf zu, und auf die verstaubte, verrostete Tür, die sich nur noch manuell und mit Kraft öffnen lassen wollte.
    Zu ihrem erstaunen befand sich hinter dieser Tür nichts anderes als ein Treppe die tief hinab führte; so tief, dass man das Ende nicht wirklich erblicken, aber doch erahnen konnte.

    Nun etwas zügiger, doch mit zusammengekniffenen Augen und dem daraus resultierendem misstrauischen Blick, ging sie die Stufen hinab, die etwas brüchig unter ihren Füßen wirkte und auch dementsprechend leicht und knirschend nachgaben.
    Endlich war eine Tür in sicht, und ein dünner Lichtstrahl zeichnete sich am unteren Rand der Tür ab.
    Gerade als sie kurz davor gewesen war zu glauben, dass die Adresse doch nicht stimmen konnte, wechselten ihre Gedanken blitzschnell und ein neuer Hauch von Euphorie übermannte sie. Vielleicht würde sie hinter dieser Tür einige Antworten auf ihre Fragen finden können... ja, vielleicht auch mehr?!
    Vorsichtig wanderte ihre Hand zur Tür, die in einem wesentlich besserem Zustand war, und wollte sie gerade öffnen, als da eine Stimme ertönte:
    ?Tretet ein Xi´la, ich habe euch bereits erwartet.?
    Verwundert riss Xi´la die Augen auf, und tat noch in gleichem Atemzug genau das. Doch woher kannte er ihren Namen und woher wusste er dass sie es war?

    Ein greller Lichtstrahl funkelte ihr entgegen und gerade als sie etwas sagen wollte spürte sie nur noch wie eine Nadel sich in ihren Hals bohrte, es vor ihren Augen schwarze wurde und sie nach wenigen Sekunden schon nicht mehr Heer über sich selbst war. Verdammt, Was war das für ein Zeug?

    Kurze Zeit später fand sie sich auf einem Stuhl wieder. Über ihr lehnend ein Mann mit einer Gesichtsmaske.. er schien irgendetwas mit ihr zu machen...
    Sie konnte die Dinge um sie herum wahrnehmen, sehen, doch sie spürte nichts.


    Nach einiger Zeit ließ er von ihr ab mit den Worten: ?Es ist vollbracht, der erste Schritt wurde getan.?
    Auch das Mittel, das ihr gespritzt wurde verlor schnell seine Wirkung und schon bald waren ihre Muskeln, die regelrecht verkrampft wurden locker und erlaubten ihr aufzustehen.
    Noch bevor sie Einspruch erheben konnte und jegliches Misstrauen äußern, bzw. ihn dafür zur Rechenschaft zu ziehen sie einfach so übergangen zu haben, hatte sie einen Spiegel vor ihrer Nase.
    Erschrocken fiel sie wie gelähmt wieder in den Stuhl zurück, auf dem sie eben gelegen hatte.
    Statt ihrer roten Haare fand sie ihren Kopf nun Karl, mit Tattoos an Schläfen und teilweise Wangen wieder. Ihre Lippen waren ebenfalls schwarz tätowiert worden. Doch der Schock währte nicht lange und sie fand schnell Gefallen an ihrem neuen, bedrohlicher wirkendem Aussehen. Trotz allem blieb das große Fragezeichen in ihren Kopf was das sollte. Warum hatte dieser Mann hinter dieser Maske das getan?


    ?Warum...? begann Xi´la Bruchstückhaft ihren Satz. Doch zu mehr kam sie diesmal auch wieder nicht.

    ?Anders werdet ihr das was ihr auf Yavin IV sucht nicht finden können! Dies wird euch auszeichnen und euch den Weg offen legen. Außerdem spiegelt es eure Person besser wieder. Auch eure Robe habe ich gewechselt. Sie ist eine Einzelanfertigung so wie es nun euer Aussehen ist. Ihr werdet die Vorteile dieser neuen Robe schnell genießen zu wissen. Wesentlich besser geeignet für eure Kämpfe, als die andere die ihr getragen habt als ihr hier her kamt.?

    Während er noch sprach musterte sie ihre neue Robe.
    ?Ach ja, hier nehmt den Umhang bevor ihr geht.?
    Der Mann der hinter dieser nicht gerade freundlich wirkende Maske steckte reichte ihr einen Umhang, den sie unweigerlich annahm und seinem Platz zuwies.

    ?Ihr werdet bald verstehen!? Sprach der Mann Monoton weiter, bevor Xi´la auch nur die Stimme für eine Frage erheben konnte.

    ?Und nun geht!?

    Auch wenn die junge Sith sich ungern mit solchen Lückenhaften Angaben zufrieden stellte, schien es ihr sinnlos zu erscheinen ihn mit Fragen zu Löschern. Sie würde wahrscheinlich eh nicht weiter kommen damit, also nahm sie den gleichen Weg zurück nach draußen.
    Doch noch bevor sich die Tür hinter ihr schloss ertönte noch einmal diese kalte Stimme des Mannes und beanspruchte Xi´las Aufmerksamkeit.


    ?Auch wenn ihr jemanden von diesem Ort erzählen solltet, was ihr aber nicht tun werdet, so werde ich nicht mehr hier sein.?

    Mit diesen Worten schloss die Tür hinter ihr, und das Licht im Raum erlosch. Verwirrt schüttelte sie ihren Kopf, wobei ungewohnt die Haare fehlten die sonst hin und her wirbelten. Doch irgendwie war es ein angenehmes Gefühl. Wie eine fast neue Persönlichkeit verließ sie den herabgekommenen Komplex und trat wieder draußen auf die Straße. Schier etwas hilflos wirkend stand sie da. Wo sollte sie jetzt hin? ... Zum Sith Orden, ging es ihr plötzlich durch den Kopf. Instinktiv drehte sie sich auf ihrer Verse um. Dort wo vorhin noch Leere und Staub Einnahm, stand nun ein Speeder bereit. Mittlerweile weniger verwundet stieg sie einfach auf und fuhr los. Es war so viel merkwürdiges in letzter Zeit geschehen, da brauchte sie sich über solche Dinge nun wirklich nicht mehr zu wundern. Doch die Worte des Mannes bestätigten sie darin, dass sie wohl auf Yavin IV Antworten finden würde, er hatte es selbst erwähnt gehabt. Doch Momentan quälte sie eine andere Frage: Wie sollte sie dies all den Menschen und Ordensmitgliedern erklären, die sie kannten? Viel Zeit konnte nicht vergangen sein Schloss sie aus der Tageszeit, die sich nur geringfügig verändert hatte. Mit wirbelndem Mantel und einem finsteren Blick, der nun durch ihr Äußeres noch bedrohlicher wirkte, raste sie auf den Sith Orden zu.

    Nach einiger Zeit war sie dort angelangt, stellte den Speeder ein Stück weit entfernt ab und ging dann Zielstrebig und Selbstbewusst ? Selbstbewusster als zu vor ? auf die Eingangshalle zu, in der sie Lord Exodus und zwei weitere Sith (Lynx & Croon), die sie noch nicht kannte, entdecken konnte. Was Lord Exodus zu ihrem Äußeren sagen würde? Oder erkannte er sie gar nicht mehr? Sie würde sehen.


    ?Lord Exodus.? Sie verbeugte sich kurz. ?Es ist mir eine Ehre euch hier wieder anzutreffen.? Danach verbeugte sie sich kurz vor den anderen beiden Sith. ?Ich möchte nicht weiter stören.? Deutete sie damit auf die Aktuelle Situation, aus der wohl ein Kampf hervorging. Doch sie wollte auch nicht unhöflich sein, indem sie einfach wieder verschwand und so verweilte sie kurz auf eine Erwiderung wartend.

    [Bastion ? Orden - Eingangshalle ? bei Exodus, Lynx und Croon]

    Aktuelles Aussehen:
    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen