Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Anakin - der Familienmensch

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Darth Ki Gon, 16. Dezember 2005.

?

Hätten Anakin und Padme ein glückliches Leben führen können ?

  1. Ja, das hätte geklappt

    37 Stimme(n)
    63,8%
  2. Nein, das wäre schief gegangen

    21 Stimme(n)
    36,2%
  1. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    An mehreren Stellen im EU, und mehr oder weniger deutlich auch in den Filmen, befürchtet Padme, dass es Anakins Leben zerstören würde, wenn er kein Jedi mehr sein könnte.

    Anakin hingegen behauptet im EU, wie im Film mehrfach, dass ihm dies nicht
    so wichtig wäre, wie seine Frau und sein Kind.

    Da frage ich mich, wer von beiden wohl recht hat.

    Hätten Anakin und Padme wohl eine Chance auf ein glückliches Leben gehabt, wenn die Umstände anders gewesen wären und sie rechtzeitig den Absprung geschafft hätten ?

    Das ist sicherlich eine Frage, die nicht endgültig mit Ja und Nein beantwortet werden kann, aber ich bin an Meinungen zu diesem Thema interessiert, - und vielleicht entwickelt sich ja eine spannende Diskussion. :)
     
  2. Voldemort

    Voldemort Immerhin auch ein Dark Lord

    Ich denke nicht, dass das geklappt hätte. Meiner Meinung nach basiert sehr viel Ihrer Beziehung auf den Gemeinsamheiten Ihrer jeweiligen Arbeit. Hätten sie das alles einfach aufgegeben, hätten sie sich relativ wenig zu erzählen gehabt denke ich. Außerdem kommen die beiden ja doch eher ein bisschen wie workaholics rüber. Daher denke ich auch, dass ihnen beiden etwas in ihrem Leben gefehlt hätte.

    Ich kann mich da aber natürlich ganz fürchterlich täuschen :verwirrt:
     
  3. Ladyjedi

    Ladyjedi Gast

    Naja, in solchen Fällen haben ja meist wir Frauen Recht :D

    Ne, im Ernst, schließe mich der Meinung von Voldemort an. Anakin hat immer davon geträumt, ein Jedi zu werden und so ein gewisses Streben nach Macht und Bedeutung ist bei ihm ja nun auch vorhanden. Als Hausmann kann man ja eher keine Bedeutung erlangen.
     
  4. Moriarty

    Moriarty loyaler Abgesandter

    Ich glaube nicht, dass dies funktioniert hätte, ebenso wie ich denke, dass Anakins Fall vorprogrammiert war. Er ist einfach ein Machtmensch und an einem beschaulichen Plätzchen auf Naboo hätte er diese nicht mehr erlangt. Auch der Jedi-Orden war für ihn eher eine Plattform für Abenteuer und Heldentaten, ohne dass er sich jemals tiefer mit dessen Prinzipien auseinandergesetzt hat. Ähnliches wäre wahrscheinlich auch mit Padme geschehen.
     
  5. Ich denke schon das es geklappt hätte, wenn Anakin, wie im Roman beschrieben, aus dem Orden ausgetreten währe, und sie zusammen ihre Kinder auf Naboo aufgezogen hätten! Sie hätten dann ein Leben weit ab von Politik, Macht und Intriegen gelebt!

    Jo, das hätte sehr gut geklappt!:)

    :ani +;padme =LOVE
     
  6. Xair

    Xair Senatsmitglied

    Ich glaube schon das das mit den beiden was geworden wäre, er hätte nur nie erfahren dürfen das Palp ein Sith (der Jedirat hätte ihn dann aus dem Weggeräumen müssen) und Ani wäre beim Orden geblieben und hätte ein ähnliches Leben wie Halcyon geführt.
     
  7. Aylen Lorr

    Aylen Lorr Padawan

    Nehmen wir mal an, es gäbe den bösen Plappertine nicht und die beiden währen sích dennoch näher gekommen, so hätte dies wahrscheinlich wunderbar funktioniert. Im Grunde genommen ist ja nur Anakins Zug zur dunklen Seite daran Schuld.
     
  8. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass anakin und padme lange glücklich gewesen wären.
    eine gewisse zeit schon, vllt sogar ein paar jahre aber mit der zeit wäre es vorallem anakin zu eintönig geworden. ich halte anakin einfach für zu sprunghaft als das er sich damit abfinden könnte den rest seines lebens sich aus allem galaxispolitischem raus zu halten. anakin will mehr, als es für ihn gut ist.

    zudem ist er der ausserwählte, welcher schon mal am ***** der welt entdeckt wurde. denke so einfach wird sich das schicksal nicht austricksen lassen ^^.
     
  9. PadmeAmidala

    PadmeAmidala Muffin xD

    Hi Ihr Süßen,
    Ich glaube schon, dass Anakin und Padme ein schönes Familienleben geführt hätten, wenn Palpatine nicht gewesen wär. Anderseits, ohne "Palpi" würden sich Anakin und Padme nicht wirklich näher gekommen sein, oder?
     
  10. Anakin.Skywalker

    Anakin.Skywalker Jedi-Ritter

    Das hätte auf jeden Fall geklappt ohne Palpatine wären die super glücklich geworden
     
  11. Brainless_Jedi

    Brainless_Jedi Abgesandter

    Ohne Palpi hätten sich die beiden gar nicht wirklich kennen gelernt ;) Im Grunde genommen gestaltet der gute alte Sidious doch die ganze Geschichte und die Bekanntschaft zwischen Padme und Anakin war ebenso geplant. Wenn die beiden sich einfach mal so kennengelernt hätten... wobei ich nicht wüsste wobei... dann wäre wahrscheinlich eh nix draus geworden. Padme hätte sowieso schon nen anderen :D
     
  12. Sol

    Sol Sith Lord aus Leidenschaft Mitarbeiter Premium

    Anakin hätte mit Padmé vielleicht ein schönes Leben führen können, dann hätte er aber sicherlich den Jedi - Orden verlassen müssen.
    Immerhin ist einem Jedi ja diese Form von Liebe verboten.
    Eine ganze Zeit lang würde das ganze dann vermutlich gut gehen, irgendwann würde es Anakin aber dann wohl doch dämmern, was er um der Liebe zu Padmé willen hatte aufgeben müssen und wieviel mehr er hätte erreichen können, wenn er den Jedi - Orden nicht verlassen hätte, und dann würde früher oder später wieder die dunkle Seite in ihm aktiv werden und ihn verderben, auch ohne Palpatines dazutun.
     
  13. Yoda4ever

    Yoda4ever Yoda ist der Beste !!!

    Ich glaub schon das das geworden wäre Anakin wollte ja nur das beste für Padme und ihr Kind *Luke*.Aber dan ist Palpatin mit seiner Sith-Theroie gekommen*das Padme nicht sterben mus*
     
  14. KyleKartan

    KyleKartan weiser Botschafter

    Wäre ne schöne Sache für nen Infinity Comic ala "Vader vs Maul" in dem Ani, Padme und die Twins im Seenland auf Naboo glücklich sind :).
    Ob es geklappt hatte ist eine Frage, die ich net beantworten kann, da es einfach ein zwischneidiges Schwert ist. Zum einen braucht Anakin Padme, aba ebenso bräuchte Anakin die Jedi. Ich denke, dass Anakin ohne die Jedi genauso wenig auskommen würde, wie ohne Padme auskommen würde...nämlich garnet. Türlich sagt er, dass ihm Padme wichtiger ist, weil er diese in vielen Augenblicken nicht "haben" kann, aber bedenkt bitte, dass Anakin seit seiner Kindheit das Abenteuer gesucht hat und ich denke, dass ein Leben ohne Solches für Anakin nicht vorstellbar bzw. machbar wäre und er ein wenig eingehen würde...so ein ruhiges Leben ala Owen Lars als Farmer ist nix für den Sohn der Macht...er braucht die Gefahr, das Abenteuer. Und ich denke, dass Anakin dieses Versteckspiel mit Padme auch ein wenig anstachelt...so nach dem Muster "es ist verboten, es ist aufregend"...ich denke, ihr wisst, was ich mein. Natürlich kann ich mich da in dieser Sache auch total täuschen und Anakin wäre der beste Vater der Galaxis und das ruhige Leben würde ihm gefallen...

    MfG und Möge die Macht mit euch sein!
    KyleKartan ;obi
     
  15. Priester-FK

    Priester-FK Star Wars im Ganzen, SG-1, Filmfan/Kritiker, Zynik

    Ich gehöre zu dem Drittel, dass die Liebe nicht für salonfähig hält. Selbst wenn er legalerweise aus dem Orden ausgetreten wäre, auf Dauer kann man keine ernsthafte Beziehung mit einem cholerischen/heulerischen Egomanen (Anakin) führen. Er hat einfach zuviel Macht, mit der er nicht umgehen kann.
     
  16. Milten

    Milten Gast

    Ich glaube auch nich, dasss es was geworden wäre ziwschen Padmé und Anakin. Und zwar aus dem sleben Grund den auch viele meine Vorgänger schon genannt haben:

    Anakin wollte ja wirklich shcon als kleiner Junge Abenteuer erleben und das hat er mit dem Orden der Jedi dann ja auch immer. Aber da es durch den Jedi Kodex verboten ist, solche starken Bindungen einzugehn( Liebe etc.) hätte er wohl oder übel den Orden verlassen müssen und ich glaube nicht, dass er das übers Herz gebracht hätte.

    MfG
    Milten
     
  17. Xair

    Xair Senatsmitglied

    Da es im Jediorden ja schon einen Jedi gibt der Verheiratet ist und einen Sohn hat (Halcyon) und welchem sich Anakin auch anvertraut hat, glaube ich schon das es was geworden wäre . Er hätte die Abenteuer am Tag bestreiten können und nach "Feierabend" wäre er ein liebevoller Ehemann und Vater gewesen. Er hätte das ganze natürlich wie Halcyon (hoffentlich richtig geschrieben) vor dem Orden geheim halten müssen. Bei Halcyon hat es geklappt also warum net bei Anakin???
     
  18. Darth_Seebi

    Darth_Seebi ganz böser Sith

    Ich denke nicht, dass einer der beiden sein Leben hätte völlig aufgeben können. Zumal Palpatine es mit Sicherheit auch nicht zugelassen hätte, dass Anakin sich zurückzieht. Sobald er aus dem Jedi-Orden austritt hätte er ihn nur noch stärker einzuwickeln versucht.
     
  19. Coleman Trebor

    Coleman Trebor Perfect By Nature

    Ich glaube das wäre auf die Dauer nichts mit Anakin und Padme geworden, sie konnten sich ohne große Nachfrage nie die Wahrheit sagen. Ich verstehe sowieso nicht, wie die beiden mit solch einem Altersunterschied heiraten konnten. Volkommender Schwachsinn!
     
  20. g~izzel

    g~izzel Querdenker


    ...wo die liebe hin fällt da wächst sie...;)
    so viel dazu und nebenbei bei meinem onkel und meiner tante sind es 10 jahre unterschied.

    ich meine mit den richtigen umständen hätten sie ein schönes leben führen können...


    lg g~izzel
     

Diese Seite empfehlen