Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Ashka

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Ashka, 24. Januar 2012.

  1. Ashka

    Ashka Gast

    [​IMG]

    Name: Ashka
    Spezies: Codru-Ji
    Rasse: Humanoid
    Geschlecht: weiblich
    Alter: 20 Jahre
    Heimatplanet: Munto Codru​



    Charakter (Zusammenfassung):

    „Von nichts kommt nichts!“ – diese alte Volksweisheit der Codru-Ji hat Ashka von Kindheitsbeinen an geprägt. Eigenschaften wie Konzentration, Geduld, Ausdauer, Realitätsbewusstsein und Gründlichkeit werden bei ihrem Clan größer geschrieben als bei den anderen. Der Aufstieg innerhalb des Clans, oder in Ashkas Fall, innerhalb des Sith-Ordens ist das Zentralthema im Leben der jungen Codru-Ji, nicht nur bei den männlichen ‚Exemplaren‘ ihres Clans, sondern auch im Orden. Die junge Sith -Apprentice strebt den dauerhaften Erfolg an, und das in aller Regel mit bemerkenswerter Geschicklichkeit und Zielsicherheit. Vom einfachen, unbeholfenen “ Wrywulf-Welpen” bis hin zu einer Furcht einflößenden und respektierten Dunklen Lady der Sith – die Codru-Ji kann es schaffen. Man fängt aber immer klein an und ruht erst, wenn der anvisierte Gipfel erklommen ist. Allen Hindernissen zum Trotz. Die junge Dark Disciple hat gern alles unter Kontrolle. Natürlich auch die Gefühle. So wird Ashka oft nachgesagt, sie sei kühl und unnahbar.


    Besondere köperliche Merkmale:

    • 4 Arme
    • Leicht, gespitze Ohren
    • Narben von Verletzungen bei Lichtschwertkämpfen und Bestrafungen
    • Beginnende Veränderung der Hautfarbe durch den Einfluss der dunklen Seite der Macht
    • Schwarze Augen mit einer rötlichen Umrandung der Pupille


    Fähigkeiten:

    • angehende Spezialisierung auf Schwertkampf
    • schnelle Auffassungsgabe
    • große körperliche Fitness


    Stärken:

    • Konzentration
    • unbeirrbar
    • Machthungrig


    Schwächen:

    • geringes techniches Verständnis
    • neigt zum unkontrollierbarern Blutrausch
    • extreme Xenophobie

    Sprachen:

    • Codruese
    • Basic


    Lebenslauf (Zusammenfassung):

    Geboren als eine von vielen Wrywulf-Welpen auf dem Planeten Munto Codru, wuchs Ashka recht normal im Rudel in den dichten und grünen Wäldern auf. Die Welpen hatten Narrenfreiheit und wurden nur selten bestraft. Doch wie bei allen anderen Raubtieren ihrer Art, hatten auch die Wrywulfs ein Rangsystem. Und in diesem Rangsystem befand Ashka sich an letzter Stelle, da sie die Schwächste und Kleinste war. Sie war der „Prügelknabe“ für alle, die ihre Aggressionen loswerden wollten, nur weil sie anderes war als andere. Keiner konnte mit Gewissheit sagen an was es lag, denn es gab noch niemanden aus dem Rudel und dem Clan, der machtsensitiv war. Daher hatte auch keiner Erfahrungen mit solchen Lebewesen. Und wie es nun einmal mit dem Unbekannten ist, man fürchtet es. Wie in Ashkas Fall. Im Grunde hatte ihre Familie Angst vor ihr. Doch zeigte sie diese Angst ihr gegenüber, indem man die junge Codru-Ji mehr und mehr aus dem Rudel ausschloss. Im Alter von 8 Jahren verpuppte sich die junge Codru-Ji in einen bläulichen, gummiartigen Kokon um einige Wochen später als erwachsene Frau von scheinbar 19 Jahren daraus zu schlüpfen. Doch auch als Erwachsene fand sie nicht ihren Platz in der Familie und der Gesellschaft. Nach und nach wurde Ashka aus der Gemeinschaft ausgeschlossen, wurde ein Außenseiter und verließ den Clan. Doch die Änderungen zu einem, für ihre Verhältnisse besseren Leben sollten bald eintreten, und zwar in der Gestalt eines Sith.

    Darth Izvoshra , so der Name des Sith-Warrior kam auf ihre Heimatwelt, um auf diesen nach neuen Rekruten für den Sith-Orden zu suchen. Ashka, deren Hass mittlerweile auf alles und jeden fasst übermächtig war, tötete ein Mitglied eines anderen Clans in einem wahren Blutrausch. So wurde Izvoshra auf die junge Frau aufmerksam, denn er spürte eine Machtsensivität bei ihr. Doch bevor sich Izvoshra die jungen Codru-Ji annahm, unterzog er sie erst einer kleinen Prüfung: Sie sollte sich zwischen ihrem Clan und dem Orden der Sith entscheiden. Um ihm aber zu zeigen, das sie es wert war, von ihm zu einer Sith ausgebildet zu werden und den Sith-Orden als ihren neuen ‚Clan‘ anzuerkennen, sollte sie ein Mitglied aus ihrer Familie töten. Ashka zögerte keine Sekunde und streckte ihren Gegner nieder. Zufrieden mit seine neuen Schülerin kehrte Darth Izvoshra nach Bastion zurück.

    Im Orden selbst musste sich die junge Frau erneut gegen Missgunst und Aggressionen zur Wehr setzten, was sie auch erfolgreich tat. Mit jedem Tag, den sie im Tempel verbrachte und sich in die Geheimnisse der Dunken Seite der Macht einweihen ließ, desto stärker und schneller wurde sie. Ihr Meister machte sich ihre Wut und Hass auf ihre Familie für ihre Unterweisung zunutze. Er demütigte sie und schürte ihren Zorn. Auch Bestrafungen nach einem Missglückten Trainingseinheiten oder Fehlern waren nicht selten. Doch auch Lob sprach ihr Meister hin und wieder aus, wenn es Ashka gelang, mithilfe der Macht einen Test oder eine Aufgabe erfolgreich zu beenden.

    Mittlerweile nahmen die Unruhen im Sith-Tempel zu. Es brodelte unter der Oberfläche und spaltete den Orden in 2 Lager. Immer mehr Stimmen gegen den Imperator wurden laut. Bis die herrschenden Spannungen, die auch vor den Führungskräften des Ordens nicht haltmachte, fasst explosionsartig eskalierten. Der Sith-Exekutor Janem Menari scharrte seine Getreuen um sich, darunter auch Ashka und ihr Meister Darth Izvoshra und stürmte gegen den Imperator und dessen Thron. Doch diesem Ansturm stellten sich die Exekutoren Lady Arica Kola und Darth Allegious und all jene die weiterhin dem wahren und einzigen Imperator die Treue hielten entgegen. Es war ihnen möglich, den Ansturm der Verräter aufzuhalten und niederzuschlagen. Lord Menari und seine Gefolgsleute flüchteten daraufhin von Bastion. Dies war der Beginn eines Krieges, der blutiger und langwieriger war als alle anderen Kriege vorher. Dieser ‚Sith-Bruderkrieg‘ zerfraß formlich das Imperium und ganz besonders den Sith-Orden innerlich auf.

    Lord Menari, der sich mittlerweile auf Byss aufhielt, scharrte noch mehr Gefolgsleute um sich und vergrößerte so seine Streitkräfte. Darunter auch das Chiss-Imperium, Lord Menaris Heimat und neimoidianischer Droidenheere. Diese Kampfdroiden drangen in den Sith-Tempel ein und veranstalteten ein blutiges Massaker unter den Sith. Daraufhin versuchte Darth Allegouis die Mandalorianer für die Sache der Sith zu gewinnen. In all der Zeit der Irrungen und Wirrungen, die der Krieg mit sich brachte, blieben die imperialen Streitkräfte vorerst auf einer neutralen Position. Dank Oberbefehlshaber Nereus Kratas. Doch gegen Ende des Konfliktes spaltete sich auch diese in zwei Lager. Plötzlich sah man sich nun Freund und Bruder gegenüber, die sich dem Chiss-Lord angeschlossen hatten. Nach 2 langen und blutigen Jahren Bruderkrieg war das Ende des Konfliktes nahe. Es entschied sich in einem erbitterten Zweikampf zwischen Lord Menari und Darth Allegouis, aus diesem Allegouis als Sieger hervorging und sich als neuer Imperator ausrief. In der ganzen Zeit dieser Auseinandersetzung kämpfte Ashka an der Seite ihres Meister. Der Krieg war für die junge Frau eine harte Schule. Er forderte alles was sie bis dahin von Darth Izvoshra gelernt hatte und noch mehr.

    Nicht nur die imperialen Streitkräfte und der Sith-Orden hatten mit hohen Verlusten zu kämpfen. Auch Ashka hatte mit den Nachwirkungen des Krieges zu kämpfen. Doch es waren eher berauschende Gefühle, die sie durchfluteten, wenn sie an die Schlachten dachte. Sie brauchte nur die Augen zu schließen und schon tauchten die Bilder vor ihrem geistigen Auge auf. Der Geruch nach Blut und Tod war dann fasst greifbar und sie befand sich wieder in der großen Halle, wo sich die Sith aus beiden Lagern gegenüberstanden. Bereit zu töten: Der Kampf war blutig und kräftezehrend. Auf dem Steinboden lagen verstreut die Leichen, teilweise auf das Übelste verstümmelt. Hier und da hatten sich auch Blutlachen gebildet. Blutspritzer besudelten die prachtvollen Säulen und reich verzierten Wänden der großen Halle. Das war auch das letzte Mal, das sie ihren Meister Lord Izvoshra leben sah. Denn er wurde von einem getreuen Anhänger des neuen Imperators getötet. Bis heute kennt sie den Namen desjenigen nicht. Ob sie ihn jemals herausfinden würde?

    Mittlerweile ist ein Jahr vergangen und das Imperium, sowie der Orden der Sith erholen sich nur sehr langsam von diesem zerfressenden, blutigen Krieg. Darth Allegouis hat seine Macht auf dem Thron gefestigt und Ashka lebt seit dieser Zeit geduldet und gebrandmarkt im Tempel ....


    Kurzinformation zu dieser Rasse:

    Die Codru-Ji sind eine Spezies vom Planeten Munto Codru, einer Welt im Äußeren Rand der Galaxis. Sie lebten lange Zeit isoliert von anderen Spezies, da sie einen Verlust ihrer eigenen Traditionen und Bräuche befürchteten, wenn sie sich mit anderen Völkern einlassen. Viele dieser Bräuche stießen auf Unverständnis oder sogar Ablehnung bei der galaktischen Gesellschaft. So zum Beispiel war es bei den Codru-Ji nicht unüblich, die Kinder von politischen Rivalen als Geiseln zu nehmen. Es werden auch gerne Touristen gekidnapped und anschließend verlangen die Kidnapper von den Angehörigen ein hohes Lösegeld. Alle Codru-Ji besitzen nach der Transformation der Wrywulfs - aus denen sie sich entwicklen und die auch gleichzeitig ihre Kinder sind - vier Arme und zwei Beine, länglich gestreckte Gesichter sowie spitze Ohren. Die meisten von ihnen haben schwarze Haare und schwarze Augen, doch es gibt auch Ausnahmen. Die Familie und deren Erhalt sind sehr wichtig für diese Spezies. Sie würden ihr eigenes Leben geben, um ihre Familie, besonders die Kinder, zu schützen. Die durchschnittliche Lebenswerwartung der Codru-Ji liegt bei 85 Jahre. In der Regel beträgt das Gewicht bei Frauen 60 kg; bei den Männern 65 kg – bei einer durchschnittlichen Körpergrösse von 160 cm.


    -------

    Quelle: Codru-Ji
    Quelle: Wyrwulf
    Quelle: Munto_Codru

    ------
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Januar 2012
  2. Ashka

    Ashka Gast

    Kompendium der Macht

    Legende:
    0 = nicht bekannt
    1 = rudimentäre Grundkenntnisse
    10 = legendär

    Grundfertigkeiten:
    Geschwindigkeit: 0
    Levitation: 0
    Machtmut: 0
    Machtsinne: 0
    Machtsprung: 0

    Aktive Machtfertigkeiten / Kampffertigkeiten:
    Droiden ausschalten: 0
    Energie absorbieren: 0
    Lebensentzug: 0
    Lichtschwertwurf: 0
    Machtbruch: 0
    Machtangriffe absorbieren / abwehren: 0
    Machtblitze: 0
    Machtgriff: 0
    Machtschrei: 0
    Machtstoß: 0
    Malacia: 0
    Perfektionierte Körperbeherrschung: 0
    Rage: 0
    Zermalmen: 0

    Passive Machtfertigkeiten / geistige Kräfte:
    Atemkontrolle: 0
    Bestientrick: 0
    Empathie: 0
    Erinnerungen verfälschen: 0
    Gedankentrick: 0
    Gedankenverschmelzung: 0
    Geistige Abschirmung: 0
    Heilen: 0
    Illusionen erzeugen: 0
    Lähmung: 0
    Perfektioniertes Navigieren: 0
    Psychometrie: 0
    Technische Intuition: 0
    Telepathie: 0
    Tiefschlaftrance: 0
    Verschleierung: 0
    Visionen: 0
    Wachstumsschub: 0

    Fortgeschrittene Techniken:
    Bruchpunkt: 0
    Empfindungen weiterleiten: 0
    Essenz transferieren: 0
    Gedankenkontrolle: 0
    Kampfmeditation: 0
    Machtblendung: 0
    Machtsturm: 0
    Manipulation des Geistes: 0
    Materie manipulieren: 0
    Morichro: 0
    Reflektieren: 0
    Wassermanipulation: 0
    Energiebündelung: 0

    Lichtschwertformen:
    Form I - Shii-Cho: 0
    Form II - Makashi: 0
    Form III - Soresu: 0
    Form IV - Ataru: 0
    Form V - Shien / Djem So: 0
    Form VI - Niman: 0
    Form VII - Juyo (Vaapad): 0
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Januar 2012

Diese Seite empfehlen