Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Aussagen/Fragen zu Religion

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Syal, 22. März 2003.

  1. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Ich wollte das zwar schon seit einiger Zeit machen, hatte aber nicht die Zeit.

    In der Schule (im Religionsunterricht) haben wir ein paar Fragen und so beantworten müssen, zum Islam und zum Buddhismus, und mich hätte jetzt gerne gewünscht, wieviele Leute hier das wissen.

    Ich bitte euch allerdings, die Posts von anderen NICHT zu beachten, da dies die Umfrage manipulieren würde, und ich will auch nicht, das jemand einen anderen ausbessert, oder aufzieht. Ich werde in einiger Zeit, wenn genug Leute hier diese Tests gemacht haben, die Antworten posten. Dann kann gerne diskutiert werden.

    Hier ist der erste "Fragebogen". Es geht darum, die Aussagen über den Islam zu lesen, und dann zu sagen, ob sie (deiner Ansicht nach) richtig oder falsch sind. Ich werde das numerieren, und ihr könnt dann zu jeder Nummer r (richtig) f (falsch) schreiben.

    1. Islam heißt Übersetzt Unterwerfung in den Willen Allahs.

    2. Der Islam wurde durch Muhammad im 7.JH vor Chr. im heutigen Saudi Arabien gegründet.

    3. Im Mittelalter waren die arabischen Kulturen der europäischen Kulutur weit überlegen. Im Mathematik, Astronomie, Medizin, und Baukunst waren sie unsere Lehrmeister.

    4. In allen Ländern, in denen die Moslems die Mehrheit stellen, gillt das islamische Recht.

    5. Veränderungen zu den Vorschriften im Koran über Familien- Straf oder Wirtschaftsrecht gelten als Verrat.

    6. In islamischen Gebetshäusern gibt es keine Bilder oder Statuen.

    7. Der Zutritt in eine Moschee ist Nicht-Moslems untersagt.

    8. Glücksspiele, Alkohol, Schweine und Hühnerfleisch ist im Islam verboten.

    9. Die gute Behandlung von Untergebenen gilt zu den hohen Geboten.

    10. Alle Araber bekennen sich zum Islam.

    11. Minarett heißt übersetzt Leuchtturm.

    12. In Mitgliedsländern der UNO mit islamischer Rechtssprechung gelten alle Menschenrechte.

    13. Dschihad als Begriff meint ursprünglich das Bemühen die Rechte Gottes un den Islam zu verbreiten.

    14. Der Moslem hat nur 5 religiöse Pflichten.

    15. Erstens: Das Bekenntnis zu einem einzigen Gott.

    16. Zweitens: Täglich 3 Gebetszeiten in der Moschee einhalten.

    17. Drittens: Religionststeuer für Arme, die Gemeinde und Armee.

    18. Viertens: Der Fastenmonat Ramadan, zum Gedenken an die Offenbarung des Korran.

    19. Fünftens: Mindestens eine Pilgerreise nach Mekka zur Kabba.

    20. Jeder arabschische, handgeknüpfte Teppich ist Gebetsteppich.

    21. Moslems ist die Änderung ihrer Religion in Ländern mit islamischer Gesetzgebung erlaubt.

    22. Die Gleichheit von Mann und Frau ist dem Koran fremd.

    23. Im Koran gibt es eine Sure über Maria, der Mutter Jesu.

    24. Wer sein Leben für eine menschenwürdige islamische Gesellschaft erinsetzt, darf die unmittelbare Aufnahme ins Paradies erhoffen.

    25. Immam bedeutet Vorbeter. Dieses Amt kann prinzipiell jeder Moslem übernehmen.

    26. Der Moslem glaubt an Gottes bestimmenden Einfluss auf das Geschehen der Welt: Alles, ob gut oder böse, ist seinem Ratschluss begründet.

    27. Die Berufung und Auszeichnung des Menschen besteht im Auftra, Gottes gültigen Willen aus Einsicht und dankbarer Hingabe erfüllen.

    28. Für vermögende Moslem besteht keine Pflicht armen Moselms die Reise nach Mekka zu ermöglichen.

    29. Muhammad heißt übersetzt "der Gepriesene"und wird im Islam zusammen mit Allah verehrt.

    30. Der Mufti ruft die Gläubigen zum Gebet auf.

    31. Abraham und Isaak sind die ersten Moslems oder Stammväter des Glaubens.

    32. lasse ich aus

    33. Jesus wird im Koran als ein großer Prophet verehrt, der aber nicht am Kreuz starb, da Gott ihn zuvor zu sich erhoben hat.

    34. Der Islam spaltete sich in 2 Hauptgruppen (Sunniten 90% und Schiiten). Streitpunkt war die Erbfolde und Anerkennung der Kalifen, die Nachfolger und Verwandten Muhammads.

    Das war der erste Teil. Der 2. folgt in einem weitern Post.

    Wer nicht alle Fragen beantworten kann, soll es lassen, er kann natürlich was dazuschreiben.
     
  2. Syal

    Syal Panda, Meerschweinchen, Delfin, Zwergotter- und na

    Hier noch der 2. Teil, ein Fragebogen zum Buddhismus. eine (oder auch mehrere Antworten) sind richtig. Zutreffende bitte angeben.

    1. Sammlung buddhistischer Schriften:
    a) Pali-Kanon b) Siddharta c) Stupa

    2. Wann lebte Buddha:

    a) ca. 500 v.Chr. b) ca. 200 v.Chr. c) ca. 500 n.Chr.

    3.Der Buddhimsus ist eine Weiterführung des:

    a) Universums b) Hinduismus c) Shontismus

    4. Wieviele Ausfahrten werden von Buddha erzählt:

    a) 3 b) 6 c) 4

    5. Mahayana heißt übersetzt:

    a) kleines Fahrzeug b) großes Fahrzeug c) diamantenes Fahrzeug

    6. kleines Fahrzeug heißt übersetzt:

    a) Hinayana b) Vajrayana c) Gautama

    7. drei Halsfalten bedeuten

    a) Wohlstand b) Alter c) Glück

    8. Wie lauten die 4 edlen Wahrheiten [ok, das muss man nich wissen...]

    9. Wie heißt der Zustand der nach der Beendigung der Wiedergeburten erreicht wird?

    10. Bei welcher buddhistischen Strömung wird Buddha nicht vergöttlicht?

    a) Theravada b) großes Fahrzeug c) diamantenes Fahrzeug.

    11. Nenne 2 Gesten des Buddha

    12. Hauptverbreitungsgebiet des Buddhismus?





    Wer das nicht alles weiß, muss sich nicht schämen. Ich wills nur wissen, weil meine Klasse so verdammt schelcht abgeschnitten hat, obwohl wirs in den Stunden vorher gelernt haben.

    Wer will kann auch nur einem der beiden Fragebogen antworten, Hauptsache überhaupt was ;)

    alles Liebe und vielen Dank,

    Syal
     
  3. Sun Tsu

    Sun Tsu 25,807

    Mach ich doch glatt Schwesterchen.
    Islam:
    1r
    2f
    3r
    4f
    5ka
    6r
    7f
    8r
    9r
    10f
    11f
    12f
    13r
    14r
    15r
    16f
    17r
    18r
    19r
    20f
    21f
    22f
    23r
    24r
    25r
    26r
    27r
    28f
    29r
    30ka
    31f
    33r
    34r
    Buddhismus:
    1a
    2a
    3b
    4ka
    5b
    6b
    7c
    8...puh...wusste ich mal, aber war das vielleicht das dass Hass,Gier und Engstirnigkeit die Wurzel allen Leidens sind und dass man davon loskommen muss um aus dem Kreislauf des Leidens auszuscheiden?
    9Erleuchtung/Nirvana
    10c
    11 hm... im Lotussitz, mit einer Handfläche nach aussen gestreckt?
    12 Südost- und Südasien

    Ich hoffe ich war nicht zu schlecht. Übrigens: Die 6.Frage beim Buddhismus kann einem bei der Beantwortung der 5. helfen.
     
  4. 1. Sammlung buddhistischer Schriften:
    a) Pali-Kanon

    2. Wann lebte Buddha:

    a) ca. 500 v.Chr.

    3.Der Buddhimsus ist eine Weiterführung des:

    b) Hinduismus

    4. Wieviele Ausfahrten werden von Buddha erzählt:

    b) 6

    5. Mahayana heißt übersetzt:

    c) diamantenes Fahrzeug

    6. kleines Fahrzeug heißt übersetzt:

    übersetzt in... was ?

    7. drei Halsfalten bedeuten

    b) Alter

    8. Wie lauten die 4 edlen Wahrheiten [ok, das muss man nich wissen...]

    Iss, was gar ist,
    trink, was klar ist,
    red, was wahr ist
    **** was da ist. ^^


    9. Wie heißt der Zustand der nach der Beendigung der Wiedergeburten erreicht wird?

    [/COLOR]Nirvana

    10. Bei welcher buddhistischen Strömung wird Buddha nicht vergöttlicht?

    VW Golf

    11. Nenne 2 Gesten des Buddha

    Sitzend, fett und Sitzend, sehr fett

    12. Hauptverbreitungsgebiet des Buddhismus?

    Süd- und Südostasien

    alles Liebe und vielen Dank,

    Syal

    kwiek
     
  5. Falynn

    Falynn Krümels Mama Premium

    1. f
    2. r
    3. r
    4. f
    5. r
    6. r
    7. f
    8. r
    9. r
    10. f
    11. f
    12. f
    13. r
    14. r
    15. r
    16. r
    17. r
    18. r
    19. r
    20. f
    21. f
    22. f
    23. r
    24. r
    25. r
    26. r
    27. r
    28. r
    29. r
    30. f
    31. f
    33. r
    34. r

    1. Sammlung buddhistischer Schriften: c) Stupa
    2. Wann lebte Buddha: a) ca. 500 v.Chr.
    3.Der Buddhimsus ist eine Weiterführung des: b) Hinduismus
    4. Wieviele Ausfahrten werden von Buddha erzählt: a) 3

    5. Mahayana heißt übersetzt: b) großes Fahrzeug
    6. kleines Fahrzeug heißt übersetzt: a) Hinayana
    7. drei Halsfalten bedeuten Glück
    9. Wie heißt der Zustand der nach der Beendigung der Wiedergeburten erreicht wird? Erleuchtung

    10. Bei welcher buddhistischen Strömung wird Buddha nicht vergöttlicht? Weiß ich nicht

    a) Theravada b) großes Fahrzeug c) diamantenes Fahrzeug.

    11. Nenne 2 Gesten des Buddha
    Lächeln, gefaltete Hände

    12. Hauptverbreitungsgebiet des Buddhismus?
    Asien, speziell China, Indien
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2004
  6. Smash

    Smash Gast

    1. Islam heißt Übersetzt Unterwerfung in den Willen Allahs.
    Keine Ahnung

    2. Der Islam wurde durch Muhammad im 7.JH vor Chr. im heutigen Saudi Arabien gegründet.Falsch

    3. Im Mittelalter waren die arabischen Kulturen der europäischen Kulutur weit überlegen. Im Mathematik, Astronomie, Medizin, und Baukunst waren sie unsere Lehrmeister.

    4. In allen Ländern, in denen die Moslems die Mehrheit stellen, gillt das islamische Recht.Richtig

    5. Veränderungen zu den Vorschriften im Koran über Familien- Straf oder Wirtschaftsrecht gelten als Verrat.Keine Ahnung

    6. In islamischen Gebetshäusern gibt es keine Bilder oder Statuen.
    Falsch

    7. Der Zutritt in eine Moschee ist Nicht-Moslems untersagt.
    Falsch aber vorher muss man Schuhe ausziehen :rolleyes:

    8. Glücksspiele, Alkohol, Schweine und Hühnerfleisch ist im Islam verboten.
    Richtig

    9. Die gute Behandlung von Untergebenen gilt zu den hohen Geboten.

    10. Alle Araber bekennen sich zum Islam.
    Kann sein

    11. Minarett heißt übersetzt Leuchtturm.

    12. In Mitgliedsländern der UNO mit islamischer Rechtssprechung gelten alle Menschenrechte.Nicht ganz

    13. Dschihad als Begriff meint ursprünglich das Bemühen die Rechte Gottes un den Islam zu verbreiten.Falsch es heißt heiliger Krieg

    14. Der Moslem hat nur 5 religiöse Pflichten.
    Jepp

    15. Erstens: Das Bekenntnis zu einem einzigen Gott.
    Ja

    16. Zweitens: Täglich 3 Gebetszeiten in der Moschee einhalten.


    17. Drittens: Religionststeuer für Arme, die Gemeinde und Armee.
    ???

    18. Viertens: Der Fastenmonat Ramadan, zum Gedenken an die Offenbarung
    des Korran.
    JA

    19. Fünftens: Mindestens eine Pilgerreise nach Mekka zur Kabba.
    Ja stimmt

    20. Jeder arabschische, handgeknüpfte Teppich ist Gebetsteppich.


    21. Moslems ist die Änderung ihrer Religion in Ländern mit islamischer Gesetzgebung erlaubt.
    Glaube net

    22. Die Gleichheit von Mann und Frau ist dem Koran fremd.
    Ja aber Dicke

    23. Im Koran gibt es eine Sure über Maria, der Mutter Jesu.
    Wasne Sure?

    24. Wer sein Leben für eine menschenwürdige islamische Gesellschaft erinsetzt, darf die unmittelbare Aufnahme ins Paradies erhoffen.
    Ja so ist es

    25. Immam bedeutet Vorbeter. Dieses Amt kann prinzipiell jeder Moslem übernehmen.
    ???

    26. Der Moslem glaubt an Gottes bestimmenden Einfluss auf das Geschehen der Welt: Alles, ob gut oder böse, ist seinem Ratschluss begründet.
    jA Stimmt

    27. Die Berufung und Auszeichnung des Menschen besteht im Auftra, Gottes gültigen Willen aus Einsicht und dankbarer Hingabe erfüllen.
    ja

    28. Für vermögende Moslem besteht keine Pflicht armen Moselms die Reise nach Mekka zu ermöglichen.
    Ja stimmt glaube ich auch :rolleyes:

    29. Muhammad heißt übersetzt "der Gepriesene"und wird im Islam zusammen mit Allah verehrt.
    Ja er war der Prophet owohl hieß er net Mohammed

    30. Der Mufti ruft die Gläubigen zum Gebet auf.
    Groß Mufti :D ??Falsch

    31. Abraham und Isaak sind die ersten Moslems oder Stammväter des Glaubens.
    Neeee

    32. lasse ich aus
    Warum? :confused:

    33. Jesus wird im Koran als ein großer Prophet verehrt, der aber nicht am Kreuz starb, da Gott ihn zuvor zu sich erhoben hat.
    Keine Ahnung nie gelesen...

    34. Der Islam spaltete sich in 2 Hauptgruppen (Sunniten 90% und Schiiten). Streitpunkt war die Erbfolde und Anerkennung der Kalifen, die Nachfolger und Verwandten Muhammads.

    Ja genau


    So und jetzt? :D
     

Diese Seite empfehlen