Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Bessere CGI für Episode 3?

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Allande, 16. Oktober 2004.

  1. Allande

    Allande Palpatines Meister

    Wie sieht das denn mit der Weiterentwicklung der CGI für E3 aus?

    Einer der handwerklichen Dinge, welche mir bei E2 nicht gefallen haben, war der offenbare künstliche Look.
    Man sah, dass Schauspieler in Bilder reinkopiert wurden, die Beleuchtung sah extrem künstlich aus und die Animationen waren oft schwammig. :(

    Und wenn man das Yodamodel vom Rendering und der Animationsdetails her (nicht das Model) mit dem Detailrechtum der Gollumfigur aus HDR betrachtet, nunja... :(

    Hat sich jemand von ILM mal geäußert, was es für Fortschritte diesbezüglich gibt / geben wird?

    Bitte!!! Der Beitrag bezieht sich nur auf die technischen Dinge der CGI und ich will keine inhaltlichen Streitereien ala OT vs PT oder vs HDR ins Rollen bringen...!
     
  2. Lowbacca

    Lowbacca weiser Botschafter

    Die (Weiter)entwicklung der Animationstechnik bei ILM ist ein fortlaufender Prozess. Natürlich werden die Animationen in ROTS im Vergleich zu den bisherigen Prequel-Episoden fortgeschritten sein. Aber himmelweite Unterschiede wird man wohl nicht feststellen können. ;) ILM ist schließlich schon eine der Top-Adressen, was Computer-Animationen im Film angeht.
     
  3. Ashlan Boga

    Ashlan Boga junges Senatsmitglied

    Also zumindest waren die Effekte State-of-the-Art, was ganz ganz ganz sicher auch für RotS gelten wird.
    Was sich im einzelnen verbessern wird, ist dabei wohl gar nicht so wichtig, aber dass es ein paar Weiterentwickelungen gab sieht man ja allein daran, dass schon über Korrekturen an TPM nachgedacht wurde obwohl der ja auch nicht gerade vorsintflutlich war :D

    Details habe ich wohl - so ich jemals welche wusste - verdrängt, aber im Hyperspace dürften ein paar tiefer gehende Berichte über diesen Aspekt der Dreharbeiten erschienen sein soweit ich mich an die Hyperspace Beakons erinnern kann ;)
     
  4. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Ich hoffe, daß sich ILM noch einmal so richtig ins Zeug legt. Die FX der PT waren größtenteils ganz gut (Kaminoaner zum Beispiel), aber Szenen wie u.a. der Kampf der Gungans gegen die Droiden, Anakin auf dem Shaak und die Frucht in Padmés Mund hätte man schon besser machen müssen. In den letzten Jahren hat ILM imho nachgelassen, wenn ich mir im Vergleich die FX anderer Firmen ansehe.
     
  5. vadersfather

    vadersfather loyale Senatswache

    Vor allem in Episode II finde ich viele CGI Szenen ziemlich schlecht. Und das nicht erst bei mehrmaligem Hinsehen. Mag sein dass man viele Unschöne Aspekte nur erkennt wenn man sich damit etwas auskennt und sich hobbymäßig beschäftigt (bäh hier stinkts nach eigenlob). ;)
    Zu state-of-the-art: Es gab zu Ep² zeiten garantiert schon erweiterte Möglichkeiten als sie in dem Film genutzt wurden. Beispiel: Es gibt ein Verfahren, indem man in einer realen Szene die Beleuchtung exakt misst, digitalisiert, und dann auch die Modelle anwendet. Diese Daten wurden auf dieser Wiese mit dem Shaak einfach mal so improvisiert. Und- man verbessere mich wenn es nicht stimmt- merkt man ja wohl dass die Bewegungen (beispiel shaak) ziemlich kantig und unnatürlich sind. Schon zu Jurassic Park Zeiten hat man Nashörner für den Brachiosaurus gefilmt, und ihn danach animiert, damit alles perfekt aussieht. Darauf hat man hier man wohl verzichtet! Bei vielen Gungans und Droiden hat man auch auf Handarbeit gesetzt, und das zeitaufwendige Motion Capturing gespart....
    ICh glaube aber auch dass es ein Leistungsdruck von GL ist, die Technik der Filme vorranzutreiben wie er es in der OT gemacht hat. Welcher andere Regisseur oder Produzent würde sogar die Helme und Kostüme der Stormtrooper CGI machen. Wenn man so unendlich viel blaue tücher in einem film verbraucht kann ich mir das nur so erklären. Und wenn ich mir HDR, Jurassic Park (I-III) oder sonstige CGI Filme anschaue, dann wirken die sogut wie real. Bei der PT denkt man halt; krasse CGI effekte, muss wohl so aussehen, das wollen die so. Ist ja ILM und vor 30 Jahren haben die mal gute Arbeit geleistet
    :braue
     
  6. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Sagen wir mal so, die anderen sind besser geworden. ;)
    Man ist wohl auch etwas ILM übersättigt (also ich zumindest): Die haben einfach zu viel gemacht und alles was sie machen sieht auch nach ILM aus. ;) :)
     
  7. Ashlan Boga

    Ashlan Boga junges Senatsmitglied

    Dass der HdR bei genauem Hinsehen noch weitaus "perfekter" wäre als SW halte ich für ein Gerücht. Yoda als CGI hat jedenfalls mehr Natürlichkeit als Gollum, auch wenn Gollum Jar Jar locker hinter sich lässt.

    Zudem vertut man sich bei der FX Technik sehr leicht, indem man Filme deren Produktion 2 Jahre oder mehr auseinander liegt dennoch als "Zeitgenossen" miteinander vergleicht. HdR hat nunmal einen Vorsprung an Zeit gegenüber SW und den sieht man teilweise, während teilweise an den Effekten beim Lord genau dieselben Schwächen zu sehen sind wie hier bei AotC mockiert werden.

    zB wirkt die "Schlacht der letzten Allianz" (Sauron explodiert am Schicksalsberg nachdem ihm Isildur den Ringfinger abschlug) noch deutlich schwächer als die Schlacht um Minas Tirith, hier hat sich in 2 Jahren eine Menge bei Massenszenen getan! (Letzte Allianz ist noch unscharf wie zB Mumie 2 oder auch Troja, wobei M2 ja einiges älter und Troy jüngeren Datums ist, wodurch Troy letztlich die "schwächste Massenszenensoftware" zu haben scheint ;)).


    Ich wüsste auch gerne, bei welchem Tier du Motion Capturing machen willst um eine 2 meter dicke Blutzecke zu animieren die wild über die Weiden springt :D


    Ich bleib dabei: ILM macht ihre Arbeit immer noch auf der Höhe der jeweils zur Zeit verfügbaren Technik.
    Eventuell sind sie personell wirklich ein wenig überlastet für die Menge der Effektszenen, aber schlechte Arbeit leisten sie keinesfalls.
     
  8. Darth Hirnfrost

    Darth Hirnfrost Workman

    Es soll eine Technik eingesetzt werden, die die Lichtstreuung unter der Hautoberfläche imitiert und CG-Charaktere noch realistischer aussehen lässt.
     
  9. vadersfather

    vadersfather loyale Senatswache

    Das habe ich nur bei den MEnschen gemeint. Aber vergleichen mit Jurassic Park- da haben die Esel und alle möglichen vierbeiner erstmal gefilmt, und dann mit der animierungssoftware drunter gelegt damit alles realitätsgetreu erscheint.
    Beispiel: Man nehme ein Nashorn, lasse es rennen. Dann filmt man es dabei und legt die animation des shaaks drüber. Dann tut mans abgleichen und etwas verändern damit er dabei hüpft oder so...

    *räusper*
    Letztes Bündnis nicht letztte allianz :D

    EDIT: Diese neue Hauttechnik heißt meines wissens auch subsurface scattering
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2004
  10. Ashlan Boga

    Ashlan Boga junges Senatsmitglied

    das ist dann wohl ein Übersetzungsproblem ;) auf der Encyclopedia of Arda steht gewiss 20mal "last alliance" ;) siehe hier: War of the last Alliance

    da kommt man dann schonmal durcheinander wenn man gemischt deutsch und englisch liest/guckt ;)

    und zum MC...
    Wie gesagt.. mir fällt nichts ein (nichtmal ein bockender Esel oder Mustang bei so ner Art Rodeo) was diese seltsamen Viecher angemessen doublen könnte, gerade in der oben bemängelten "Ani geht reiten"-Szene ;)
    Dinge wie den Dewback in Epi4 oder die Reitviechers der Gungans in der Schlacht um Naboo kann man natürlich so "aufpeppen", aber gerade der Shaak ist IMO un-capture-bar ;)
     
  11. vadersfather

    vadersfather loyale Senatswache

    Du brauchst ja kein Tier wo die Länge der Beine exakt übereinstimmt. Die Winkelmäßige Drehung der gelenke und das verhalten der muskeln ist immer dasselbe
     
  12. Allande

    Allande Palpatines Meister

    @Ashlan Boga:

    Bitte was..? :confused:

    Was bitte schon ist bei der Yodaanimation besser, als die von Gollum? :stocklol:

    Die Gollumfigur hat in puncto Aniation einen viel höhere Detailreichtum!
    Achte mal auf die Mundbewegungen Yodas, die sind viel zu "schwimmend" im Verglech zu Gollum!
    Und von der Realitätsnahe der Renderings her kann keiner der Starwars CGI mithalten (Licht!!)!

    Viele verwechseln wohl Quantität mit Qualität... Die Möglichkeit tausende von CGIs in einen Film zu packen, sind noch kein Garant dafür, dass das auch gut aussieht.
    Hinzu kommt das Thema Compositing, das zusammensetzen von realen und CG Bildern, da hat ILM völlig versagt.


    PS: Sch?&$* Hackerpack :mad:
     
  13. Dark Rage

    Dark Rage Quinlan Vos Verehrer

    Naja, Gollum ist sicherlich schon a bissl detailreicher animiert, aber soooviel Unterschied ist aber auch net.

    Wegen den Mundbewegungen: da hat GL drauf bestanden, dass die CGI dem Puppenspiel aus V + VI ähneln soll. Wär ja doof, wenn er in der PT ne irre Mimik drauf hätte und in der OT das allseitsbekannte steife Gesicht ... ;)
     
  14. Allande

    Allande Palpatines Meister

    Meine Bemerkung bezüglich der Gesichtszüge Yodas bezogen sich nicht darauf, ob diese der Orginalpuppe entsprechen, sondern auf den Ablauf von Bewegungen ansich...das ist schwer zu erklären.... :rolleyes:
    Und der Versuch die Yodapuppe zu simulieren ist in meinen Augen sowieso schiefgelaufen... :(

    Viele Bewegungen der CGI in den PT Teilen sind zu linear, das führt dann zu diesen "Schwimmeffekt"... :( (z.B bei Dexters Armen und Händen)
    Das alles sieht nach einer etwas zu simplen Physik in den Modellen aus...

    Aufgefallen ist mir auch, das das Niveau der Effekte innerhalb der PT Filme stark schwankt, hier sieht man, dass wohl sehr unterschiedlich talentierte Leute am Werk waren... oder das Geld und die Zeit für gewisse Szenen zu knapp war.

    Ein anderes Thema ist einfach das Licht oder die Beleuchtung ansich, das zu diesem computerspielhaften Comiclook der PT beitragen, den ich persönlich nicht gut finde... :(
     
  15. dvader

    dvader Darkside Special Force

    Hi@all

    ich muss mal was los werden zu euren ganzen Kommentaren hier.
    Ihr redet über Lichtstreuung und und wie man die Animation von einzelnen Charakteren besser machen könnte und das die Technik ja zu der Zeit schon viel weiter hätte sein müssen usw.boah ! Wir reden hier von Star Wars dem Mythos schlecht hin und nicht von " der Apfel ist aber ******* animiert " . Diskussionen wie diese hier tragen mit Sicherheit nicht zum besseren SW Feeling bei sondern versauen den ganzen Spaß am Film selbst.

    So jetzt aber mal den Ernst beiseite, ich freu mich schon heftig auf EP 3 und ihr ja insgeheim auch denke ich, oder ?

    May the Force Be with you !!
     
  16. Ashlan Boga

    Ashlan Boga junges Senatsmitglied

    Gollum sieht 3mal so künstlich aus wie Yoda. Er ist viel zu sehr ins Zentrum gerückt, wird in Großaufnahme gezeigt, als könnte man das heute schon.
    Dabei sieht man viel zu deutlich, dass er "Plastik" ist... Kunststoff wenn auch aus dem Computer.
    Yoda erinnert zumindest an sein Alter Ego aus den alten Filmen, Gollum an ein Spielzeug mit großen blauen künstlichen Augen... *bäh*
    Diesen Gollum-Hype hab ich noch nie verstanden, die Figur ist dermaßen verpfuscht. und sie schauspielt schlecht :D (okay, das ist zwangsweise so wegen der multiplen persönlichkeit


    Es war nicht die Rede von tausenden von Figuren, auch wenn zB die Clonetrooper-Szenen mit das schönste sind, was ich in der Richtung gesehen habe... von Troja zB war ich sehr enttäuscht.. sowohl die Flotte als auch die Riesenheere, die man vorher so gelobt hat schwammen im Nebel (Fog of War is ja was gutes, aber im Kino? wozu hat man heute denn überwiegend Nichtrauchervorstellungen? :D) Im direkten Vergleich Yoda zu Gollum ist für MICH die Qualität der Yoda-Figur wesentlich größer als bei Gollum. Vielleicht hätte Weta den Mund von Gollum mal ein wenig schlampiger steuern sollen, aber diese Figur so zu zeigen wie auf der Leinwand war IMO dämlich.
     
  17. vadersfather

    vadersfather loyale Senatswache

    @dvader: Dein post hats ja echt gebracht. Leider heißt der Titel aber: "Bessere CGI für Episode 3?" und nicht "Ich find Starwars kacke und wills euch jetzt auch versaun.". Etwas negative Aspekte darf man hier wohl noch äußern :rolleyes:

    Yoda vs. Gollum:
    [​IMG]
    Der gute alte Yoda:
    [​IMG]
    Der neue:
    [​IMG]

    Dass Yoda von seinem Lichtschwert so stark beleuchtet wird ist ja schon lächerlich. In anderen Episoden war das nie so. Dass Gollum so große Augen hat, und überhaupt etwas nach Witzfigur aussieht, ist gewollt... Bei Yoda war doch aber das Ziel, ihn wie in EP5-6 aussehen zu lassen, und ihn toll relaistisch zu machen. Das ist denen in meinen Augen überhaupt nicht gelungen. Vorallem die interaktion mit realen Charakteren und die Bildkomosition (Beleuchtung).
    Schwammige Bewegungen: Das ist mir auch aufgefallen! Ich kann mich nicht erinnern in irgendeinem SW making of ein Motion Capture System gesehen zu haben.
    Und mal im Vergleich zu Troja: Ich fand diesen Nebel auch etwas "Sichteinschränkend" aber er verhalf der ganzen Szene zu mehr Realität! Die Clonetrooperschlacht in Ep" macht auf mich einen sehr künstlichen Eindruck. Vor allem die Nahaufnahmen und die Szene mit den Blasterschüssen im Nebel. Aber bei Starwars sagt man halt, dass es ja so tolle Revolutionäre Effekte sind, das wird shcon seinen Sinn haben dass das so aussieht.
     
  18. dvader

    dvader Darkside Special Force

    @ vaderfather

    wenn ihr alle so clever seit und alles viel besser machen könntet als GL dann ruft ihn doch an ob ihr nicht mithelfen könntet ,weil ihr ja viel mehr ahnung habt und das und jenes berbessern könntet. Anstatt hier immer rumzuklugscheißen !!!!!!!!!!!!
     

Diese Seite empfehlen