Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Beste Film-Novelisation

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Vodo-Bel-Biirsk, 24. Mai 2005.

?

Welches Buch zum Film ist euer Favorit?

  1. EI - The Phantom Menace (Terry Brooks)

    1 Stimme(n)
    11,1%
  2. EII - Attack Of The Clones (R.A. Salvatore)

    1 Stimme(n)
    11,1%
  3. EIII - Revenge Of The Sith (Matthew W. Stover)

    6 Stimme(n)
    66,7%
  4. EIV - A New Hope (Alan Dean Foster)

    1 Stimme(n)
    11,1%
  5. EV - The Empire Strikes Back (Donald F. Glut)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. EVI - Return Of The Jedi (James Kahn)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Welches der 6 Bücher hat euch am besten gefallen?

    Meine Stimme geht ganz klar an Stover's Adaption von EIII, sein Stil hebt dieses Buch deutlich von den anderen ab und gefällt mir ausgesprochen gut.

    Auf den Plätzen folgen die Bücher zu EI und EII, wobei ich hier eigentlich gar nicht sagen kann, welches mir besser gefallen hat. Fand beide ziemlich gut.

    Die Romane der Episoden IV-VI kommen qualitativ leider nicht annähernd an die der Prequels ran (auch eine bessere deutsche Übersetzung würde daran nichts ändern). Auf eine Reihung verzichte ich hier, ist einfach zu lange her, dass ich sie gelesen habe.



    Greetz, Vodo
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2005
  2. Schaf Vader

    Schaf Vader Schaflord

    Also ich hab mal vor Jahren den Episode 1-Roman von Terry Brooks geschenkt bekommen und "ausversehen" die letzte Seite aufgeschlagen, und der Satz:

    "Wir Superfreunde,Annie",lachte JarJar, hob die Arme hoch über den Kopf und zeigte alle seine Zähne.Der Junge lachte. Das waren sie wohl wirklich. :confused:

    Also der hat mir das ganze Buch vermiest und ich schwor mir nie ein Starwars Buch mehr anzurühren...Ob andere anders denken würde mich dann aber doch interessieren, vielleicht taugen die ja doch was oder geben tolle Background-infos...

    PS:Zufällig bin ich auf "Han Solos Abenteuer" von Brian Daley gestoßen und die sind echt cool, halt EU und so....(Schund, aber verdammt cooler Schund...)

    Machts gut, euer Schaf Vader,
    MÄHge die Macht mit euch sein
     
  3. Darth Ki Gon

    Darth Ki Gon Sithlord und ein Freund von Darth Vader

    Im Zuge der Episode III Welle und der Tatsache, dass die meisten die anderen Bücher schon länger nicht mehr gelesen haben dürften, ist es ziemlich klar, dass es eine gute Tendenz gibt, den RotS-Roman zu wählen.

    Ganz besonders weil der Roman diurch Dialoge und zusätzliche Szenen zeigt, was bei Episode III noch möglich gewesen wäre.
    Aber, obwohl Stovers "Shatterpoint" hervorragend war, paßt sein Stil im RotS-Roman nicht immer. Die Schwerpunktsetzung auf Gedanken und Gefühle ist dankenswert, aber warum muß fast die Hälfte der Handlung auf der Invisble Hand spielen ? - Da hat sich jemand gründlich in der Schwerpunktsetzung vertan. :(
    Das Buch ist fantastisch hat aber Schwächen, die den Roman auf Platz 2 drücken.

    Bei AotC paßt alles. Salvatore hat hier hervorragende Arbeit abgeliefert. Das handeln der Personen wird verdeutlicht, sämtliche Szenen sind ansprechend beschrieben. Der Stil ist durchgängig gut. Danke, R.A. Salvatore für dieses großartige Buch.
    Mein Favorit hier :)

    Der Roman zu TPM leistet sich, glaub ich, keine wirklichen Schwächen, toucht aber nicht wirklich. Im Vergleich zum Film gewinnt man durch den Roman nichts.

    Die OT-Romane sind weit weniger gelungen als die PT-Romane. ANH zu lesen ist grausam und langweilig. Bester Roman ist hier TESB und auch ROTJ hat einige positive Ansätze. Aufgrund der durchgehenden stilistischen Schwächen als auch der inhaltlichen Schwächen müssen sich die OT-Romane hier deutlich geschlagen geben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2005
  4. Detch

    Detch Gast

    Den Episode I Roman hab ich mal angefangen zu lesen, aber nie beendet. Hab ich mir zum Glück auch nciht gekauft.

    Den Episode II Roman hingegen fand ich richtig gut. Salvatore hat hier wirklich gute Arbeit geleistet. Die Gefühlslage von Obi-Wan Kenobi auf Kamino ist sehr gut dargestellt.

    Das Buch zu Episode III gefiel mir auch. Klasse wird die Gefühlslage der Helden geschildert und die Symbolk mit dem Drachen ist auch sehr gut. Aber Darth Ki Gon hat schon recht, dass die Invisible Hand im Gegensatz zum Film vielleicht etwas zu lange dran war:D Auch fand ich das Duell zwischen Anakin und Obi-Wan enttäuschend gemacht.

    Die Bücher der OT sind imo nichts besonderes. Bis auf IV gibt es keine zusätzlichen Szenen und auch sonst haben die mich nicht so ganz überzeugt.

    Ich schwanke also zwischen II und III. Ich nehme Episode II, weil es einfach ein gut geschriebenes Buch ist, durchgeghend solide und gut zum Film passt. Der Roman von Stover hat zwar auch seine Höhepunkte, aber auch Tiefpunkte.
     
  5. Hm, ich sah es eher so, dass der Part auf der Invisible Hand im Film viel zu kurz war ;)
    Im Buch hat mir z.B. jener Part sehr gut gefallen, in dem Palpatine Anakin mehrmals zu überreden versucht, statt zu flüchten doch lieber nach Griveous zu suchen. Doch Anakin lässt sich nicht darauf ein. Das war ein kleines Machtspielchen und zeigt schön, dass Anakin durchaus eine starken Willen hat und diesen auch gegen den obersten Kanzler durchsetzt.
    Ich mag Bücher, die stark auf die Charaktere, deren Gedanken und Motivation eingehen und genau darin liegt IMO Stovers Stärke.



    Greetz, Vodo
     

Diese Seite empfehlen