Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

[Buchreihe] Wolgang Hohlbeins: Enwor

Dieses Thema im Forum "Bücher & Comics" wurde erstellt von Put Put, 14. Juni 2007.

  1. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    [​IMG]

    Die Reihe beginnt mit dem Buch "Der Wanderne Wald"
    Skar und Del durchziehen die Lande auf der Suche nach Herren, denen sie ihre Dienste als Krieger verkaufen können. Doch sie werden in die Zwistigkeiten von Enwor hineingezogen und müssen erkennen, dass es im Kampf der Menschen mit den echsenartigen Quorrl nicht immer möglich ist, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden ...



    Also ich kann diese Version von Weltbild empfehlen, allerdings nur wenn man was fürs Auge will, sonst kann man sich auch die Etwas günstigere Variante im normalen Buchhandel kaufen.

    Kennt ihr die Buchreihe? was haltet ihr von ihr?
    Ich bekomme sie am 21 Juli zum Geburtstag und wollt einfach schonmal vorab einige Meinungen hören.
    Viel Spaß
     
  2. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Ok ein Großer Ansturm war hier ja nich grad, aber da ich es Gestern bekam und heute die ersten 70 seiten gelesen hab, erlaube ich mir ein kleines Statement zu dem Buch.

    ICh hab noch nich viel von Hohlbein gelesen, aber ich hab gehört das er durch und durch einen ab und zu mal zu einfachen Schreibstil hat.
    Dem kann ich bei Enwor nicht zustimmen, die Welt und das drum herum wird sehr gut beschrieben.
    Man lebt sich ziemlich schnell, ohne das etwas erklärt werden muss in diese Welt rein und nimmt die dinge ohne erklärung hin.
    Interessant finde ich vor allem die Tatsache das es sich bei dem Fluss Besh um den heuten Missisipi Handelt, denn das alles spielt eigentlich in der Zukunft ist aber eine Welt die zeitlich an Herr der Ringe erinnert.
    Auch die Erklärung wesshalb die Welt so ist wie sie ist, find ich klasse.

    Ich hatte gelesen das es als das Alte Volk ( menschen) und die Sternengeborenen ( aliens) gibt und bekam angst das das ganze nachher zu son Endzeit science Fiction Roman wird. Diese Sorge war allerdings unbegründet, denn die Aliens ( im Buch noch nciht erwähnt sondern bei WIki gelesen) kommen gar nciht vor...der Krieg mit den Aliens verwüstete die Erde und nun gibt es noch Menschen und Mutationen die entweder damals erschaffen wurden oder mischlinge mit den Sternengebornene sind...sprich es hab ne vermischung und die Evolution tat den Rest...so entstanden halt diese Fantasywesen...ist sehr gut und zum Glück kein Hauptaspekt der Geschichte....wie gesagt ich hab davon im Buch noch ncihts gelesen, es wird also wohl kein Sci Fi Buch werden und bleibt dem Fantasy Genre al'a HDR tret....soweit ich das jetzt beurteilen kann, kann cih dieses Buch allen Fantasy Fans empfehlen, besonders wenn man eine Fantasywelt ähnlich Herr der Ringe vorzieht...es schafft eine Leicht ähnliche Atmospähre, ohne dabei nur ein billiger Abklatsch al'a Eragon zu werden.

    EDIT: zum layout:
    Die Cover der Weltbild Version sind sehr gelungen. ich kann da Stundenlang draufgucken und verliere nciht die Lust daran.
    es ist sehr schön Gebunden, ein sehr schöne Hardcover.
    Es macht wegen der größe und des Covers sogar spaß das ding in der Hand zu halten....aber ich hab eh sone vorlibe für Gebundene Bücher..und wenn es dann noch ne Reihe ist....spitze sieht geil im Regal aus
     
  3. KelThuzad

    KelThuzad Dritter Graf von F.U.C.K!

    Hm, ich kenn die Serie nicht, aber ich hab schon ziemlich viel von Hohlbein gelesen. Mir gefällt sein Stil, den ich mal richtig gut fand inzwischen irgendwie nicht mehr besonders.
    Vielleicht ist das ja bei diesem Buch anders, ich hab u.a. die "Anders"-Reihe gelesen und war dabei am Schluss ziemlich angenervt.
    Kann aber sein, dass das bei Enwor anders ist. Wenn ichs mal irgendwo in der Bücherei sehe werd ichs mal lesen. Aber atm hab ich kein Geld für sowas^^
     
  4. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Ok dann hol ich den Thread noch ein Drittes mal Hervor. Hab nun einige weitere Bände gelesen habe.
    Also es ist keien Anspruchsvolle Kost. Keine versteckten Symbole oder anderes.
    Es ist, wie er sagt, ein Buch das er lesen würde wollen. Dieser Spruch trifft es ganz gut denn es ist einfach eine Abenteuergeschichte.
    Es macht spaß sie zu lesen auch wenn der Schreibstil sehr "Anfängermäßig" wirkt, aber was erwtartet man, es war ja auch ziemlich am Anfang seiner Zeit.
    Wer einfach mal eine sehr gute Abenteuerreihe Lesen möchte, dem kann ich es empfehlen. Auch die Storywendungen sind sehr gut und man wird doch imemr überrascht.

    So entschuldigt miene etwas wirre Bewertung, habs leider Eilig^^
     
  5. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Ich hab 1 1/2 Hohlbein Bücher gelesen und dann wars bei mir mit der Begeisterung schon wieder vorbei. Ich kenne einige Leute die z.T. jahrelang Hohlbein gelesen haben und dann wegen exakt dem selben Grund aufgehört haben ihn zu lesen: seine Machwerke sind schlichtweg schlecht!

    Die Indiana Jones Bücher, die er geschrieben hat, kann man alle ungelesen in die Tonne treten. Da ist nicht ein einziges dabei das man empfehlen kann. Selbst wenn ihm sowas wie Indiana Jones aufgedrückt wird schreibt er irgendwelchen Mist der mit dem Charakter schon mal gar nichts zu tun hat. In einem Buch behauptet er das Indiana Jones ja noch nie mit einem Zeppeling geflogen wäre und das Buch spielt 1 Jahr nach "Indiana Jones and the Last Crusade"...

    Viele seiner Bücher haben eine sehr ähnliche Geschichte und genau das macht ihn so schlecht. Hat man ein einziges gelesen, hat man die hälfte seiner Werke gelesen.

    Hohlbein Bücher verkaufen sich auch nur über den Namen. Da schneidet er sich nicht viel Mit Stephen King, dem ja genau das selbe vorgeworfen wird. Wobei King wenigstens ne handvoll grandiose Bücher geschrieben hat und Hohlbein vielleicht zwei.

    cu, Spaceball
     
  6. Put Put

    Put Put weiser Botschafter

    Wobei man hier anmerken muss das alles zusammen mit Dieter WInkler gemacht wurde, nur das schreiben selber übernahm später Hohlbein. Story,Charaktere und welt sind mit DIerter Winkler zusammen enstanden und von daher nicht durch Hohlbeins Einfalsslosigkeit befallen. Es ist ein etwas größeres Projekt als einer seiner 08/15 bücher, genau desshalb war ich Anfangs ja Skeptisch ( Wegen Hohlbeins RUf und meine eigenen Erfahrungen) und genau desshalb bin ich nun Begeistert
     
  7. Spaceball

    Spaceball Chilehead Mitarbeiter

    Vom Stil her hat mich das Buch jetzt auch nicht grade umgehauen. Da gibts viele deutsche Autoren die weit spannender schreiben. Wenn das, was Hohlbein schreibt, bei einigen Leuten ankommt ist das ja okay. Star Wars kommt schließlich auch nicht bei jedem so gut an wie bei uns. Nur für mich ist das nichts wenn Hohlbein auf nem Cover steht.

    cu, Spaceball
     

Diese Seite empfehlen