Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Chauvisprüche

Dieses Thema im Forum "Club Obi Wan" wurde erstellt von Luce Skywalker, 6. April 2003.

  1. Zur Einleitung,...die sind NICHT von mir *in den Schützengraben krabbel*

    ---------------------------
    Es soll ja Frauen geben, die intelligenter als Männer sind. Aber davon wird die Küche auch nicht sauber.

    Die Emanzipation existiert nur, um häßliche Frauen in die Gesellschaft zu integrieren.

    Die Frau ist wie ein Löschblatt. Sie nimmt alles auf und gibt es verkehrt wieder.

    Im Alkohol müssen weibliche Hormone sein, denn man redet danach nur noch Schwachsinn und kommt nicht mehr richtig in eine Parklücke rein.

    Babys, die die Brust kriegen werden schlauer. Das stimmt nicht, es werden Mädchen.

    Frauen tun für ihr Äußeres Dinge, für die jeder, der mit gebrauchten Autos handelt, ins Gefängnis käme.

    Drei Arten von Männern versagen im Verstehen der Frauen: Junge Männer, Männer mittleren Alters und alte Männer.

    Womit verhüten Emanzen? Mit dem Gesicht.

    Frauen gehören natürlich nicht hinter den Herd. Was sollen sie auch da? Ihr Platz ist vor dem Herd.

    Ein kluger Mann widerspricht seiner Frau nicht. Er wartet, bis sie es selbst tut.

    Bigamie ist eine Frau zuviel. Monogamie ist dasselbe.

    Der gute Ruf einer Frau beruht auf dem Schweigen mehrerer Männer.

    Adam sitzt im Paradies. Ihm ist langweilig, und so sagt er eines Tages zum lieben Gott: "Kannst Du mir nicht jemanden machen, der nett, schön und intelligent, und zum Liebhaben ist?" Antwort: "Ja, klar dafür brauchte ich allerdings deinen rechten Arm und Dein linkes Bein!" Nach kurzen Überlegen fragt Adam: "Was krieg ich denn für eine Rippe?"

    Eva kreischt Adam an: "Du bist immer anderer Meinung als ich!" Adam: "Zum Gluck, sonst hätten wir ja beide Unrecht".

    Mutter lieben ihre Kinder mehr, als Vater es tun, weil sie sicher sein können, dass es ihre sind.

    Wenn Männer sich mit ihrem Kopf beschäftigen, nennt man das "denken". Wenn Frauen das gleiche tun, heißt das "frisieren".

    Wenn eine Frau nicht spricht, soll man sie um Himmels willen nicht unterbrechen.

    Alle vier Sekunden bekommt eine Frau ein Baby. Das Problem liegt also zunächst einmal darin, diese Frau ausfindig zu machen und zu stoppen.

    Es gibt nicht zu wenig hübsche Mädchen, es gibt zu wenig Alkohol!

    Unter Verzicht verstehen Frauen die kurze Pause zwischen zwei Wünschen.

    Da wir wissen, daß Gott nichts Böses tun kann, läßt sich leicht erraten, woher die Frau kommt.

    Hätte Gott gewollt, daß Frauen Piloten werden, wäre der Himmel rosa.

    Frauen verbinden am liebsten die Wunden, die sie selbst geschlagen haben.

    Die Frau ist der annehmbarste Naturfehler.

    Das niedrig gewachsene, schmalschultrige, breithüftige und kurzbeinige Geschlecht das Schöne zu nennen, konnte nur der vom Geschlechtstrieb umnebelte männliche Intellekt fertigbringen.

    Frauen sind wie Überzeugungen: Die Schönen sind nicht treu, und die Treuen sind nicht schön.

    Es ist Sache der Frau, so früh wie möglich zu heiraten. Die Aufgabe des Mannes ist es, so lange unverheiratet zu bleiben, wie er kann.

    Das letzte Wort der Challenger Crew: "Laßt mal die Frau ans Steuer!

    Der Zweck heiligt die Mittel. Dies muß sich der liebe Gott gedacht haben, als er das Weib erschuf.

    Sie: "Warum laufen Sie eigentlich die ganze Zeit hinter mir her?" Er: "Jetzt, wo Sie sich umdrehen frage ich mich das auch..."

    Frauen sind wie Krawatten: Man wählt sie meistens bei schlechter Beleuchtung aus, und dann hat man sie am Hals.

    Ich habe nichts gegen Frauenbewegung. Die Frage ist nur wo!

    Es gibt drei Arten von Frauen: Die Schönen, die Intelligenten und die Mehrheit.

    Schont eure Frauen - geht öfter fremd.

    Frauen, die nichts dafür nehmen, sind unbezahlbar.

    Die grosse Frage, die ich trotz meines dreissigjahrigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: "Was will eine Frau eigentlich?"

    Wenn eine Frau sich die Lippen nachzieht, so ist das, wie wenn ein Soldat sein Maschinengewehr putzt.

    Gehst Du zum Weibe, vergiß die Peitsche nicht!

    Das Ewig-Weibliche zieht uns hinab.

    Ein Mann, ein Wort - eine Frau, ein Wörterbuch.

    Der Zweck heiligt die Mittel. Dies muss sich der liebe Gott gedacht haben, als er das Weib schuf.

    Wenn du siehst, wen einige Mädchen heiraten, weisst du, wie sehr sie es hassen müssen, ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen.

    Einmal weiblich, immer weiblich. Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest.

    Bei der Brautwerbung ist der Mann solange hinter einer Frau her, bis sie ihn hat.

    Fürchte den Bock von vorn, das Pferd von hinten und das Weib von allen Seiten.

    Die Frau kontrolliert ihren Sex, weil Sie für Sex all das bekommt, was ihr noch wichtiger ist als Sex.

    Die Frau ist ein menschliches Wesen, das sich anzieht, schwatzt und sich auszieht.

    Viele Frauen wissen nicht, was sie wollen, aber sie sind fest entschlossen, es zu bekommen.

    Es gibt nur eines, was teurer ist als eine Frau - nämlich eine Ex-Frau.

    Es ist nicht wahr, dass Frauen einen Mann suchen, der viel arbeitet. Es genügt ihnen einer, der viel verdient.

    Die Scheidung hat viele soziale Vorteile: Denn mal ehrlich, ohne Scheidung hätten doch viele Frauen gar kein Einkommen.

    Geschickt von Mica

    ------------------
     
  2. Boba Iron

    Boba Iron "I'm the Man..."

  3. LITTLE EWOK

    LITTLE EWOK LE CHEF

    Alt aber immer gut

    Warum sind Frauen immer in der Küche???

    Das liegt an der hERDanziehungskraft.
     
  4. Remus

    Remus Gast

    Wie wahr, wie wahr....
     

Diese Seite empfehlen