Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Copperblade Fiax

Dieses Thema im Forum "Organisationen und Mitglieder" wurde erstellt von Copperblade, 9. Mai 2003.

  1. Copperblade

    Copperblade Senatsmitglied

    PSW-Username: Copperblade
    Name des Charakters: Copperblade Fiax
    Nickname: Hilfsmanitu; Schaufelmonster; Schappy
    Zugehörigkeit: Neue Republik
    Rasse: Mensch
    Größe: 1,82 m
    Alter: 28 Jahre
    Haarfarbe: dunkelbraun
    Augenfarbe: grün
    Geburtsort: Bothawui

    Copperblades IP-Bekanntschaften:
    Himmelsdrachen: Jakob Ford, Mjrn Vjes, Trix Vox, Matthew Sanders, George Simmons, Luger Farell, Mara Selaren
    Neue Republik: Phelia D'ragon
    Night Hawks: Clyde Delanger, Scarlet O'Hara, Amy Skyrose, Miron Lora, Korr Laiver, Samuel Kundaris
    FoH: Lord War Blade, General Melvin Kent
    Jedi: Tara Angelus (flüchtig)
    Zero Squad: Corvus Albus, Ray Malgaren, Sarah Crix, Jessica Lane, Jorth Yan'lie
    Imperial Falcons: Jace Chorios (flüchtig)
    Black Sun: Dany Sk'ai'wo'ka, Lance Scott, Drake Sk'ai'wo'ka
    [ehemalige Night Ravens = inaktiv]

    Copperblades Biographie:

    Die Geschichte beginnt auf dem Planeten Bothawui in einer gut verdienenden Familie. Copper ist der kleinste der 3 Brüder der Familie Fiax. Er war von klein auf sehr abenteuerlustig. Er führte ein bequemes Leben aber er war überall dabei wenn jemand unsinn machte. Er machte eine übliche Ausbildung und lebte unbeschwert. Jedoch sagte eines tages sein Vater das er sich einen Job suchen sollte. Er sah dies jedoch nicht ein und streitete jeden Tag mit seinem Vater bis der ihn eines Tages raus warf. Zuerst ging es ihm noch ganz gut er brach jeden Kontakt zur seiner Familie aber ab und übernachtete bei seinen Freunden. Bis er schließlich einsah das er ein Job brauchte. Er beworb sich bei einer Transportgesellschaft (die nicht immer legal arbeitete) und fand so seine Leidenschaft zum Fliegen. Er interressierte sich ab da auch für Schlachten und Strategien. Sein Leben hatte er wieder in Ordnung gebracht.
    Doch dann musste er sich wieder einem schweren Schicksalsschlag aussetzen: Er war mit seiner Freundin in einer Bank als diese überfallen wurde. Die Bankräuber wurden nervös und einer fing an zu schießen - er traf Coppers Freundin Pièna. Sie starb auf dem weg zum Krankenhaus. Da beschloß Copperblade Fiax der Sternen Flotte der Neuen Republik beizudrehten um das Böse zu bekämpfen - dumm nur das diese gerade war sich zu spalten ... so wurde er überzeugter Pilot der "Forces of Hope"
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2010
  2. Copperblade

    Copperblade Senatsmitglied

    Copperblade - Pilot der "Forces of Hope":

    Copper hatte es geschafft: Er wurde von den Night Ravens als Trainee aufgenommen und ausgebildet. Er fügte sich schnell in die Staffel ein und fand auch sehr schnell neue Freunde. Ausgebildet wurde Copper im Nahkampf von Fyre Blade und Holmar "Dee". Er machte jedoch mehr Fortschritte in seinen Flugkünsten. Er stellte sein Können in mehreren Missionen als Flügelman von Fyre unter Beweis.
    Zwar wurde er gerade während der Abspaltung der FoH von der NR in die Staffel aufgenommen und war so auch kein Pilot der NR geworden, doch das war ihm egal. Er kämpfte gegen das Imperium und das Böse in der Galaxies was zu der Zeit auch teilweise die NR war.
    Durch den Rückgang der Piloten in der Staffel wurde diese jedoch weitesgehend aufgelöst. Copper hatte zu dieser Zeit einen "Sonderauftrag" in dem er unter anderem Warlord War Blade als "Bodyguard" diente. Bei dieser Mission kam der junge Pilot an eine andere Staffel der FoH: Die Night Hawks. Unter diesen Bedingungen wurde Copperblade spontan umstationiert und gehörte von nunan zu den Night Hawks. Doch das Schaufelmonster versucht seine alten Staffelkameraden nicht zu vergessen und hofft immernoch, dass sich einige wie Fyre Blade dazu überwinden können vielleicht doch wieder in den aktiveren Dienst der FoH einzutreten und dass Copper wieder irgendwann mit seinen alten Staffelkameraden fliegen kann.


    Copperblade - Soldat der "Forces of Hope" / Anführer des Zero Squads:

    Unter dem Befehl von Captain Clyde Delanger hatte Copper einiges an Missionen und Abenteuer bei den Night Hawks hinter sich gebracht. Des Weiteren hatte er weitere gute Kameraden, Freunde, gefunden mit denen er sich sehr gut verstand. Jedoch fragte er sich immer mehr wann all dies endlich enden würde ... wann würde er nicht mehr kämpfen müssen für die Freiheit. Keine Woche verging in dieser Zeit, in der er nicht mindestens einmal an seinem ganzen Lebensinhalt zweifelte. Doch er sollte nicht mehr all zu lange dafür Zeit haben. Eine neuer Lebensabschnitt sollte für den Piloten beginnen. Alles ging sehr schnell: Die Night Hawks trafen bei der berüchtigten Schlacht um Corellia gegen das angreifende Imperium an um der Neuen Republik zur Hilfe zu kommen. Eine gewaltige Streitmacht der Forces of Hope war im Einsatz, jedoch wurde diese auch genauso dezimiert, wie die Schiffe der Neuen Republik. Ein schwerer Schock für Copperblade: Der Verlust des Captain - von Clyde. Niemand wusste was mit ihm passiert war. Er war verschollen - einfach weg. Schon kurz nach dieser Mission beorderten höhere Ränge Copperblade zu sich. Ihr Angebot: Eine neue geheime Elite-Einheit zu führen unter dem Rang eines Majors. Natürlich sagte Copper sofort zu! Was für eine Gelegenheit! Ihm wurden 3 weitere - überaus fähige Soldaten zur Seite gestellt. Ihre erste Mission war die Beschaffung einer beeigneten mobilen Basis: eines Quasars. Dieser stahlen die Soldaten - welche sich nun "Zero Squad" nannten - direkt aus einer imperialen Werft von Corellia. Bis dieser hergerichtet war nahmen sie auch schon die nächste Mission an, in der sie einen gefangenen Wissenschaftler aus einem Gefängnisasteroiden befreiten.


    Copperblade - unbefristet beurlaubt / Zusammenbruch der FoH:

    Copper erfuhr nach einer Mission mit dem Zero Squad, dass seine ganze Familie - zu der er keinerlei Kontakt gepflegt hatte - bei einem Unfall ums Leben gekommen war. Er erhielt lediglich die Information, dass es während einer Familienfeier passierte und wurde auf Wunsch des Majors vom Dienst beurlaubt, um etwas Abstand zu gewinnen. Jedoch machte sich Copperblade auf die mystheriösen Umstände des Unfalls zu untersuchen. Es dauerte mehrere Monate, bis er dieses Kapitel hinter sich lassen konnte. Niemand weiß, was er in dieser Zeit getrieben hatte und er spricht auch nicht mehr über seinen schrecklichen Verlust. Seine Abwesenheit von der Flotte, hatte sich als Glücksfall erwiesen, als er erfuhr, dass er so dem Untergang der FoH entgangen war. Das Imperium besiegte die stolze Streitkraft der Freiheit und hinterließ eine Spur des Todes. Im Gedenken an seine Kameraden, welche durch den Angriff den Tod gefunden hatte fasste Copper neuen Mut und schloss sich der Neuen Republik an. Weniger aus Treue und Loyalität, als vielmehr um eine Möglichkeit zu haben gegen das Imperium zu fliegen.


    Copperblade - Pilot und Ausbilder der NR bei den "Himmelsdrachen":

    Eine neue Zeit war für Copper angebrochen. Er diente nun der Neuen Republik, gegen die er früher auch Kampfeinsätze geflogen war. Schnell bekam er auch einen hohen Posten: Er sollte seinem alten Freund aus Frachterpilot-Zeiten Jakob Ford dabei helfen eine Elite-Staffel innerhalb der NR aufzubauen. Copper sollte den Posten des stellv. Staffelführers bekommen. Diese Staffel sollte die besten Piloten der Flotte und einige Jedi beherbergen und ein Aushängeschild der Neuen Repubik werden. Die Auswahltests begannen und schon nach kurzer Zeit hatten Ford und Copper ihre Staffel zusammen - bereit für den Kampf gegen das Imperium.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2009
  3. Retsor

    Retsor FoH-Oberhaupt und Bedarfs-Char.

    Retsor Raw’hir (NPC)

    Name: Retsor Raw’hir
    Rasse: Mensch
    Zugehörigkeit: Forces of Hope
    Rang: Admiral
    Schiff: MC90 Alderaan
    Haarfarbe: dunkelblond
    Augenfarbe: grün
    Größe: 1,84 m
    Alter: 38
    Geschwister: keine
    Heimatplanet: Coruscant


    Biografie:


    Retsor wuchs in einer wohlhabenden Familie auf Coruscant auf. Seine Eltern gaben ihm soviel Zuneigung und Aufmerksamkeit wie sie entbehren konnten, denn beide hatten wichtige Jobs. Sein Vater Owen Raw’hir war Bordschütze auf einem republikanischem Schiff und seine Mutter versuchte ihr Glück nicht erfolglos in der Politik. So kam es dazu, dass auch Retsor eine Ausbildung in diesen Bereichen genoss, doch schnell entschied er sich lieber eine militärische wie eine politische Laufbahn einzuschlagen. Er trat so mit bereits 18 Jahren der republikanischen Flotte bei und sein Talent wurde schon damals geschätzt. Als sich bereits ein Anflug von Arroganz und Überheblichkeit auf dem Charakter des jungen Menschen breit machen wollte, entdeckte er jedoch die harte, ungerechte Seite dieses Jobs. Er hatte viel mit kleinen Machtkämpfen zu tun, bei denen es meist um die Beförderungen ging. Trotz alle dem, machte Retsor jedoch eine sehr bewundernswerte Karriere. Schnell stieg er auf, übernahm das Kommando über eine Korvette und später andere Schiffe … trotz einigen Niederlagen, war sein Talent für Taktik und Motivation immer zu erkennen. Des Weiteren zeichnete er sich durch eine gelassene, aber meinst ernste Art aus. Negativ ist daran jedoch, dass dies oft als überheblich gedeutet wird, was bei Verhandlungen öfters nachteilig ist. Retsor Raw’hir diente unter Admiral War Blade und bewunderte diesen immer sehr. So trat er schließlich auch den Forces of Hope bei, als diese sich von der NR abspalteten, ohne wirklich zu zögern. Seine Familie ist seitdem beschämt durch ihren „Piratensohn“ und meidet den Kontakt mit ihm. Er sah es eher als ein weiterer Punkt durch den er mit seinen meisten Kameraden verbunden war. Diese Entscheidung kam ihm auch in der Beziehung zu gute, als das er weiter relativ schnell befördert wurde innerhalb der FoH. Als schließlich Lord War Blade auf mysteriöse Umstände im Hyperraum verschwand stand die Forces of Hope Kopf. Sie drohte eigentlich zusammen zu brechen, da sie durch die Schlacht um Corellia weiter geschwächt wurde. In diesen Tagen, wurde schließlich Retsor Raw’hir zum Admiral ernannt. Viele wichtige Personen der FoH kritisierten diesen Entschluss, da er noch „grün hinter den Ohren“ sei. Nun versucht Retsor das Gegenteil zu beweisen, mit Hilfe der MC90 Alderaan, die ihm neu zugeteilt wurde, als sein Schiff ….
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2007

Diese Seite empfehlen