Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Correlianische Revolte, ziemlich unlogisch

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von [Jedi]CorranHorn, 24. Mai 2003.

  1. [Jedi]CorranHorn

    [Jedi]CorranHorn Jedi-Meister

    Wäjhrend der Correlianischen Revolte liegt die ganze Flotte der Republik auf Eis. Das ist doch ziemlich unlogsich weil in dem Buch davor und danach, ihre ganze Flotte im Einsatz haben, es geht doch nicht, dass sie für ein Jahr mal so die ganze Flotte in den r4uhestand schicken, oder???
     
  2. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Die Neue Republik hat es niemals geschafft auf eine ähnliche Flottenstärke wie das Imperium auf dem Höhepunkt seiner Macht zu kommen.

    Folgendes Zitat habe ich aus einem der WEG-Bücher:

    From Cracken's threat dossier:

    "Critics of downsizing point out that while there is less of a demand on the modern Defense Force; the ships that remain are almost continually involved supressing piracy and smuggling,patrolling and serving their portside rotations. While the total number of ships is in the thousands, the actual for available for quick response ranges from several dozen to several hundred. The debate over operational readiness of New Republic Defenses continues."

    Grobe Übersetzung:
    "Die zur Verfügung stehenden Schiffe sind ständig damit beschäftigt Piraterie und Schmuggel zu unterdrücken, auf Patroullie oder zur Überholung im Hafen. Obwohl die Anzahl der Schiffe in die Tausende geht, reicht die tatsächliche Zahl die für das schnelle Reagieren zur Verfügung steht von einigen Dutzend zu einigen Hundert."

    Mit anderen Worten, ebenso wie das Imperium, welches in der Schlacht von Endor "nur" 30 von mindestens 25.000 seiner Sternzerstörer (die anderen wurden weiterhin gebraucht um den Rest der Galaxis zu unterdrücken) einsetzte verfügt die NR über nicht genug Schiffe um außerhalb "ihres" Territoriums effektiv zu funktionieren.

    Wenn man außerdem noch berücksichtigt, daß sie zu diesem Zeitpunkt erst die letzte große Offensive des Imperiums zurückgeschlagen haben, dann kann es nicht verwundern, daß sie die Bakuraner um Hilfe bitten mußten.
     
  3. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Trotzdem hat er schon recht, es war nicht grade sehr durchdacht vom Autor. Auch wenn die nicht so viele Einheiten haben wie das Imperium, so werden die doch wenigstens ein oder zwei irgendwo haben, die sie auch mal für ein paar Tage der Überprüfung dorthin schicken können. Ich mein, man schickt nicht jemand so wichtiges wie Leia ohne entsprechenden Schutz, selbst Mon Mothma hatte ihren "eigenen" MC Kreuzer, als sie Staatschefin war. Und wenigstens ne alte Corvette oder ein Kanonenboot dürften die haben. Ganz zu schweigen davon, war zu der zeit nicht wirklich grad viel Krieg, so dass die von gut verteidigten Systemen, die nicht bedroht sind und mal auf ein Schiff verzichten könnten (wie MonCal, Piraten werden kaum eine Chance gegen diese Macht dort haben, oder Kuat, oder eben Coruscant, dort waren sicher einige Schiffe stationiert).
     
  4. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    die ganze correllia-Trilogie ist eh scheisse geschrieben... IMHO
     
  5. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Dem muß ich widersprechen:

    Man schickt nicht nur "ein, zwei" Schiffe in ein Krisengebiet, vor allem nicht, wenn der Gegner bewiesen hat, daß er ganze Sonnen vernichten oder ein systemweites Abfangfeld aufbauen kann.

    Und das letztemal als die Neue Republik Schiffe von anderen Positionen abzog hat sie es teuer bezahlen müssen (nach der Thrawn-Offensive, als Coruscant schutzlos Palpatines Flotte ausgeliefert war).

    Was die Piraten betrifft: Wenn Piraten-Gruppen über Schlachtkreuzer verfügen (HoT-Duologie) oder sogar einen ISD (die "Invidious") haben oder wenn selbst die Hutten in der Lage sind ihre Version eines Todesstern zu bauen, dann sollte man im Hauptquartier der NR besser vorsichtig mit solchen Annahmen sein, "ein MC-Kreuzer wäre genug".

    Meiner Ansicht nach ist die Corellia-Trilogie nach noch oberes Drittel der Bantam-Ära.
     
  6. Vuffi Raa

    Vuffi Raa Am Beginn einer aufregenden Reise... Premium

    Naja, nicht in den Vorruhestand, aber zur Überholung. Ein Großteil der Flotte wurde gerade wieder in Shuss gebracht als die Verschwörer zuschlugen. Sie waren ja schließlich über ihren Spionagering über den Zustand der Flotte informiert. Ackbar selbst sagt, dass sie eine große Streitmacht in den Sektor hätten schicken können, wenn díe Revolte kurze Zeit früher oder später stattgefunden hätte. Und da war ja auch noch der Hyperwellengenerator oder wie der hieß, mit dem die Bakuraner das Abfangfeld überwinden konnten.
     
  7. Sarid Horn

    Sarid Horn The Mistress Mitarbeiter

    Die Corellia-Trilogie ist sowieso ein Kapitel für sich. :rolleyes: Abgesehen davon, dass die Corellianer in einem doch ziemlich seltsamer Licht dargestellt wurden, ist die angebliche Handlungsunfähigkeit der NR auch an den Haaren herbeigezogen. Oder glaubt ihr tatsächlich, dass es sich eine so hartumkämpfte Republik wirklich leisten könnte, für ein paar Monate hinweg soviele Schiffe in die Werft zu schicken, dass sie nichtmal ausreichend Schiffe zur Verfügung haben, um eine kleinere Krise zu bewältigen? Sehr seltam, wenn ihr mich fragt. Vor allem, wenn man daran denkt, dass wie Fteik schon sagte nicht bloß die Corellianer in der Lage sind, eine ansehnliche Flotte zusammenzustellen, auch die Hutts und sogar Piratenbanden... :rolleyes:
     
  8. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    Naja, um der Neuen Republik etwas Gerechtigkeit widerfahren zu lassen:

    - es wurden jede Menge Schiffe benötigt, um die von Novae bedrohten Planeten zu evakuieren

    - und zweitens, sowie das systemweite Abfangfeld abgeschaltet war, ist Ackbars Flotte ja auch in das System gesprungen. Die Schiffe der Bakurer verfügten ja über besondere Aggregate, die sie das Abfangfeld passieren ließen.
     
  9. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Der dermaßen veraltet ist, dass er kaum Schlagkraft besitzt. Nur weil das was von Schlachtkreuzer stand, sind die nicht unbedingt ein wirkliches gutes Schiff, die Invincible Dreadnoughts sind auch nicht grad eine Leuchte. Nebenbei scheint sich sogar ein Leichter MC gegen eine Menge stärkere Schiffe wehren zu könntn
    wenn man mal an die Poesy aus der NJO denkt, die bei Duro allein gegen mehrere YV Schlachtschiffe antrat

    Was ja auch so unglaublich bedrohlich in der Vergangenheit der NR war wenn da mal einer auftauchte. Und nebenbei kann man getrost annehmem, dass die Piraten den Pott nicht so gut warten und insten konnten wie die imperialen Werften, geschweige denn die beinah 40.000 Mann Besatzung aufbringen.

    Und das Ding schon vorm Stapellauf fast auseinanderfällt und letztlich wieder einmal einer allein ausreichte das Ding zu zerlegen :rolleyes:

    Was ich dazu noch anmerken will, sprach ich nicht davon eine FLotte dahin zu schicken, sondern einfach die wie immer von Autoren bekloppte Annahme, dass man die Nummer 1 im Staat ganz ohne Schutz in ein gefährliches Gebiet schickt. Selbst MM hatte wie gesagt einen eigenen MC Kreuzer zur Verfügung und Leia dann nimmer? Nicht mal eine "Staatskarosse" mit Bewaffnung und einer Garde die sie bewacht? Weißt Du was alles bei unserem Kanzler mitfährt, wenn der im Ausland unterwegs ist, oder gar bei George Großkotz-Bush?

    Was noch zum abziehen von anderen orten. Coruscant hat eine Menge Golan Stationen und wie Iblis sagte, sind die nicht zu unterschätzen. Dann auch die Kuat Werften, die jede Menge Verteidigungsmöglichkeiten haben werden und eine eigene "kleine" Flotte besitzen (wenn man zumindest dem KGJK glauben darf haben die Kriegsschiffe gehabt und sicherlich wird die NR eine so wichtige Anlage kaum unbewacht lassen). Da ein kleiner MC schon gegen zahlreiche Schiffe gut ankommt und zu der Zeit tatsächlich kaum was los war wäre es da nicht unbedingt so schwer mal für eine kurze Zeit von mehreren so gut geschützen Gebieten (die es in den Core Worlds zu Hauf gibt, Bilbringi, ist auch noch da und die wichtigen Welten mit xMilliarden Bewohnern sind garantiert auch nit schutzlos) kann man hier und da sicherlich einige kleine und größere Schiffe zusammenkratzen. Dann sind da noch die Millionen anderen Welten die zur NR gehören und nicht wenige werden davon auch gute Verteidigungskräfte haben. dass da rein gar nichts einsatzbereit sein soll ist doch blödsinn. Die unterschätzen da immer ein wenig wie groß die GFFA ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2003
  10. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    @DarkHunter:

    /"Der dermaßen veraltet ist, dass er kaum Schlagkraft besitzt. Nur weil das was von Schlachtkreuzer stand, sind die nicht unbedingt ein wirkliches gutes Schiff, die Invincible Dreadnoughts sind auch nicht grad eine Leuchte. Nebenbei scheint sich sogar ein Leichter MC gegen eine Menge stärkere Schiffe wehren zu könntn Spoiler (markieren zum lesen): wenn man mal an die Poesy aus der NJO denkt, die bei Duro allein gegen mehrere YV Schlachtschiffe antrat "/



    Der Schlachtkreuzer aus HOT legte sich ja auch mit einem ISD an und was die Dreadnoughts der Invincable-Klasse betrifft so sind diese 3.000 Jahre alt. Und wie kommst du darauf, daß ein leichter MC sich gegen eine Menge stärkerer Schiffe behaupten kann? Die Posey aus der NJO ist schwerlich representativ, da die Schiffe der Yuuzhan Vong den Schiffen der GFFA eigentlich gewaltig unterlegen sind. Die YV haben es nur für eine Zeit lang erfolgreich verstanden das Spiel ?Teile und Herrsche? gegen ihre Gegner anzuwenden und haben ansonsten immer zahlenmäßig überlegene Streitkräfte ins Feld geführt (die sie dazu noch auf unverantwortliche Weise verschleudert haben).


    /"?

    sogar einen ISD (die "Invidious") haben
    ?



    Was ja auch so unglaublich bedrohlich in der Vergangenheit der NR war wenn da mal einer auftauchte. Und nebenbei kann man getrost annehmem, dass die Piraten den Pott nicht so gut warten und insten konnten wie die imperialen Werften, geschweige denn die beinah 40.000 Mann Besatzung aufbringen."/

    Immerhin bedrohlich genug um die Sonderstaffel und eine kleine Flotte gegen das Schiff in Bewegung zu setzen. Und ich möchte nur an die Panik in der NR erninnern, als Daala mit 4 Sternzerstörern aus dem Schlund auftauchte. Fakt ist, die NR hat nie ein Schiff besessen, daß es in allen Bereichen mit einem ISD aufnehmen konnte.

    /"?

    oder wenn selbst die Hutten in der Lage sind ihre Version eines Todesstern zu bauen.
    ?

    Und das Ding schon vorm Stapellauf fast auseinanderfällt und letztlich wieder einmal einer allein ausreichte das Ding zu zerlegen"/


    Ändert nichts an der Tatsache, daß die Hutts das notwendige Cash und die Ressourcen hatten, daß Ding zu bauen. Das Bevel Lemelisk geistig angeknakst ist konnten sie nicht wissen.


    /" Was ich dazu noch anmerken will, sprach ich nicht davon eine FLotte dahin zu schicken, sondern einfach die wie immer von Autoren bekloppte Annahme, dass man die Nummer 1 im Staat ganz ohne Schutz in ein gefährliches Gebiet schickt. Selbst MM hatte wie gesagt einen eigenen MC Kreuzer zur Verfügung und Leia dann nimmer? Nicht mal eine "Staatskarosse" mit Bewaffnung und einer Garde die sie bewacht? Weißt Du was alles bei unserem Kanzler mitfährt, wenn der im Ausland unterwegs ist, oder gar bei George Großkotz-Bush? "/

    Ach ja? Wie hieß dieser MC-Kreuzer, wo kam er vor und was ist aus ihm geworden? Das klingt ja genauso, wie wenn Georg Bush, der keinesfalls ein Großkotz ist im Gegensatz zu diesem schlechten Witz im Deutschen Kanzleramt, einen Flugzeugträger für den persönlichen Bedarf hat. Abgesehn davon galt der Corellianische Sektor zum Zeitpunkt des Aufbruchs nicht als gefährlich. Kritisch ja, aber nicht im Sinne der sich dann anbahnenden Krise gefährlich.


    /" Was noch zum abziehen von anderen orten. Coruscant hat eine Menge Golan Stationen und wie Iblis sagte, sind die nicht zu unterschätzen. "/


    Tatsächlich? Nun erstens können Golan-Stationen keine Raumschiffe ersetzen und zweitens, woher willst du wissen, daß die Neue Republik zu diesem Zeitpunkt ihrer Geschichte über so große Resourcen verfügt? Immerhin ist die Krise im Koornacht-Cluster noch gar nicht solange her und zu diesem Zeitpunkt bestand die NR gerade mal aus 11.000 Mitgliedern.

    /" Dann auch die Kuat Werften, die jede Menge Verteidigungsmöglichkeiten haben werden und eine eigene "kleine" Flotte besitzen (wenn man zumindest dem KGJK glauben darf haben die Kriegsschiffe gehabt und sicherlich wird die NR eine so wichtige Anlage kaum unbewacht lassen). "/

    Auch das wage ich zu bezweifeln. Kuat ist in der Bounty-Hunter-Trilogy und später in ?Operation Eiserne Faust? gewaltig unter die Räder gekommen. Haben wir überhaupt eine Quelle, die sich mit dem Zustand des Systems nach der Zeit von Dark Empire befaßt? Die NR ließ ja ihre Schiffe woanders bauen. Und selbst wenn ? wenn die NR eine Flotte benötigt um Kuat zu bewachen, dann wird sie diese wohl kaum woanders verwenden können.


    /" Da ein kleiner MC schon gegen zahlreiche Schiffe gut ankommt und zu der Zeit tatsächlich kaum was los war wäre es da nicht unbedingt so schwer mal für eine kurze Zeit von mehreren so gut geschützen Gebieten (die es in den Core Worlds zu Hauf gibt, Bilbringi, ist auch noch da und die wichtigen Welten mit xMilliarden Bewohnern sind garantiert auch nit schutzlos) kann man hier und da sicherlich einige kleine und größere Schiffe zusammenkratzen. "/

    Beweise, daß ein kleiner MC40 gegen mehrere zahlreiche Schiffe gut ankommt.

    Beweise, daß zu dieser Zeit NICHTS anderes los war (die Galaxis ist verdammt groß).

    Woher willst du wissen, daß diese Welten freiwillig auf ihren Schutz (und wenn auch nur teilweise) verzichtet hätten?

    Und wieso glaubst du man könne so einfach mir nichts dir nichts aus einigen von verschiedenen Orten zusammengekratzten Schiffen eine schlagkräftige Flotte zimmern?


    /" Dann sind da noch die Millionen anderen Welten die zur NR gehören und nicht wenige werden davon auch gute Verteidigungskräfte haben. dass da rein gar nichts einsatzbereit sein soll ist doch blödsinn. Die unterschätzen da immer ein wenig wie groß die GFFA ist. "/


    Bitte berücksichtige, was ich zur Größe der NR in der BFC gesagt habe.
    Berücksichtige auch das Zitat aus Charkens Threat Dossier über die Anzahl verfügbarer Schiffe.
    Und ja, ich stimme dir zu, daß die meisten Autoren die Größe der GFFA unterschätzen. Aber das Problem mit deiner Argumentation ist, daß du Teile des EU mit Fakten aus demselben angreifst.
     
  11. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Was ich bei deinen Argumenten nicht ganz mitkriege ist, dass Du ständig was von einer Flotte redest, die Corellia angreifen oder was auch immer soll.
    Davon hab ich nix geschrieben, sondern, dass ich es etwas sehr unglaubwürdig finde, wenn die Staatschefin der NR kein einziges repräsentatives und auch etwas wehrhafteres Schiff für so eine diplomatische Mission zur Verfügung hat.

    Was Kuat betrifft sind die auch später nicht sonderlich machtlos gewesen und die NR hat durchaus von denen Schiffe bezogen (
    zwar vor allem dann in der NJO, bei Fondor, denn das gehört Kuat ). Auch sind die nicht unbedingt die Ärmsten der Galaxis und wenn die NR so viel Wert in der NJO auf deren Schutz legt, dass die sogar andere Welten für die Opfern muss da noch ein bissel was mehr sein
    . Was die Stärke von leichten MCs betrifft, in der Rebellion waren die öfters im Einsatz gegen überlegene Teile der imperialen Flotte, und wie überlegen die Rebellen mit ihren wenigen Schiffchen kämpfen konnten zeigt schon ihre Standhaftigkeit bei Endor gegen 2 Dutzend Sternzerstörer und nem SSZ, denen bestenfalls einige unterbestückte Frachter, veraltete Corvetten und eine Hand voll MCs gegenüberstanden. Die scheinen sich also ziemlich gut gegen einen ISZ wehren zu können, außerdem unterschätzen viele, dass der MC dem ISZ sehr wohl gleichziehen konnte, als es den MC 90 gab, dank redundanter Systeme stecken alle ihre Kreuzer fast das Doppelte von dem ein, was ein normales Schiff hätte aushalten können.
    Wie unterlegen die YV Schiffe waren, zeigen die Erfolge eines einzelnen YV Schlachtschiffes gegen einen ISZ und wenn sich ein einziger MC 40 gegen eine Flotte davon zur Wehr setzen kann und das lange aushält, spricht das schon allein für die Schiffe (Han sagt auch nicht ohne Grund, dass viele deren Schilde unterschätzen).

    Dann sagst Du 11.000 Mitglieder, nur was heißt das denn, Die Bothans sind eines davon, nicht wahr? Die haben gleich einen ganzen Sektor unter Kontrolle (was aus einigen Dutzend bis mehreren Hundert Systemen besteht). Ein Mitglied heißt nicht automatisch nur eine kleine Welt, sondern auch ganze Partei/Machtblöcke, bzw. Spezies, die gleich mehrere Kolonialwelten besitzen. Dann sollte man mal die Zahl überlegen, 11.000 Mitglieder, ne Menge Welten vor allem im Kern haben einige Dutzend Milliarden Einwohner (Ralltir allein schon 60 Mill.), was gigantische große Volkswirtschaften mit einer immensen Wirtschaftskraft entspricht, die unsere Vorstellungskraft übersteigt (das tut ja schon die der USA, bei einigen ;) ). Da steht ein bissel was mehr dahinter, als eben mal kein Geld für einige Schiffe (und noch nichtmal eines für die Staatschefin?), oder gar erst keine zur Verfügung, zumal die, wo du grad die BFC ansprichtst, binnen kürzester Zeit eine ganze Flotte hochmoderner neuer Schiffe aus dem Boden stampfen konnte. Übrigens, weil du sagst, die hatten nix, was mit einem ISZ gleichziehen, kann außer dem MC 90 waren da aus der neuen Schiffsreihe einige hervorgegangen, die durchaus dazu fähig waren, da wären Sternzerstörer Republic-Klasse, die Sternzerstörer Defender-Klass, die Endurance und auch die Nebula-Klasse (wobei die letzten beiden nicht so richtig viel bekannt sind, sie kommen nirgends detailiert genug vor). Dann hat die NR einiges an Erfahrung im Umgang mit ISZ und gute Taktiken helfen oft mehr, als pure Feuerkraft, eine bestens ausgebildete Armee mit entsprechender Führung (Wobei ich an den Bothanern zweifel ;) ) sollte schon etwas ausrichten können, gegen zusammengewürfelte Piratenbanden mit veralteter Technik.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2003
  12. FTeik

    FTeik junger Botschafter

    @DarkHunter:

    /?Was ich bei deinen Argumenten nicht ganz mitkriege ist, dass Du ständig was von einer Flotte redest, die Corellia angreifen oder was auch immer soll.?/


    Ich habe auch nicht von Flotte im Sinne von Angriffsflotte gesprochen, sondern im Sinne von Kriseneinsatzkommando.


    /?Davon hab ich nix geschrieben.?/


    Hast du. Am 24.05:

    /?Trotzdem hat er schon recht, es war nicht grade sehr durchdacht vom Autor. Auch wenn die nicht so viele Einheiten haben wie das Imperium, so werden die doch wenigstens ein oder zwei irgendwo haben, die sie auch mal für ein paar Tage der Überprüfung dorthin schicken können.?/

    Und im nexten Satz bist du von Einheiten zur Überprüfung zu Schiffen der Eskorte übergegangen.


    /? Was Kuat betrifft sind die auch später nicht sonderlich machtlos gewesen und die NR hat durchaus von denen Schiffe bezogen ?/


    So, welche denn? Und wann? Erst in Star by Star scheint ein neues Schiffsdesign von Kuat aufzutauchen. Die wenigen Schiffe, die die Neue Republik davor benutzt könnten genausogut ältere Überbleibsel des Imperiums sein. Und was Fondor betrifft: Gehört das System wirklich Kuat? Könnte es nicht auch sein, daß das Imperium dort einfach ISDs in Lizenz gebaut hat? Oder Kuat die Werftanlagen gemietet hat? Außerdem scheint Fondor in der NJO ziemlich abgewirtschaftet zu sein. Und werde bitte etwas deutlicher, wenn du ?nicht sonderlich machtlos? schreibst. Details wären etwas hilfreich.


    /? Was die Stärke von leichten MCs betrifft, in der Rebellion waren die öfters im Einsatz gegen überlegene Teile der imperialen Flotte, und wie überlegen die Rebellen mit ihren wenigen Schiffchen kämpfen konnten zeigt schon ihre Standhaftigkeit bei Endor gegen 2 Dutzend Sternzerstörer und nem SSZ, denen bestenfalls einige unterbestückte Frachter, veraltete Corvetten und eine Hand voll MCs gegenüberstanden. ?/


    Bitte etwas ausführlicher. Einzelheiten zu den jeweiligen Vorfällen wären wirklich hilfreich. Und ich hoffe doch sehr, daß deine Behauptungen nicht auf Computerspielen beruhen. Die kann man nämlich schwerlich als objektiven Maßstab benutzen. Und was die ?Überlegenheit? der Rebellen betrifft, so hatte diese nichts mit der Technik zu tun, sondern mit Fehlern der imperialen Kampfplanung und dem Tod Palpatines. Ich schlage vor, du liest dir dafür ?Erben des Imperiums? nocheinmal durch.


    /? Wie unterlegen die YV Schiffe waren, zeigen die Erfolge eines einzelnen YV Schlachtschiffes gegen einen ISZ und wenn sich ein einziger MC 40 gegen eine Flotte davon zur Wehr setzen kann und das lange aushält, spricht das schon allein für die Schiffe ?/


    Bitte erklär, in welcher Schlacht das gewesen sein soll, damit ich es nachlesen und kommentieren kann. Anzunehmen, daß ein 10*kleineres Schiff als ein ISD so wesentlich besser ist, obwohl die technologische Basis dieselbe ist, ist einfach lächerlich.


    /? Dann sagst Du 11.000 Mitglieder, nur was heißt das denn, Die Bothans sind eines davon, nicht wahr? Die haben gleich einen ganzen Sektor unter Kontrolle (was aus einigen Dutzend bis mehreren Hundert Systemen besteht). Ein Mitglied heißt nicht automatisch nur eine kleine Welt, sondern auch ganze Partei/Machtblöcke, bzw. Spezies, die gleich mehrere Kolonialwelten besitzen. Dann sollte man mal die Zahl überlegen, 11.000 Mitglieder, ne Menge Welten vor allem im Kern haben einige Dutzend Milliarden Einwohner (Ralltir allein schon 60 Mill.), was gigantische große Volkswirtschaften mit einer immensen Wirtschaftskraft entspricht, die unsere Vorstellungskraft übersteigt (das tut ja schon die der USA, bei einigen ). ?/


    Das genaue Zitat aus ?Vor dem Sturm? steht auf Seite 135.

    Leia, Staatschefin der Neuen Republik sagt darin, daß: ?Die Neue Republik ist ein Pakt von mehr als 400 vernunftbegabten Spezies für gegenseite Verteidigung und ökonomische Partnerschaft zwischen elftausend bewohnten Welten.?

    Sie als Staatschefin wird es wohl wissen. Die logische Erklärung für diese, im Vergleich zu Zahns erster Thrawn-Trilogie, geringe Zahl an Welten dürfte in den verheerenden Niederlagen der Neuen Republik und einem damit einhergehenden Vertrauensverlust auf den bewohnten Welten der Galaxis im Kampf gegen Thrawn, den wiedergeborenen Imperator und später Daala und Pellaeon liegen.

    Was die Welten im Kern betrifft, so dürften die Einwohnerzahlen eher in die Trillionen gehen, als in die Milliarden. Allerdings läßt das keine Aussage über die Wirtschaftskraft zu. Der jahrzehnte lange Bürgerkrieg dürfte verheerende Auswirkungen auf die Wirtschaft gehabt haben. Es gibt mehrere Hinweise im Post-Endor-EU darauf:

    1) Im Roman ?Rebellion der Verlorenen? macht Leia deutlich, daß die NR keine reiche Regierung ist.

    2) Kein von der Neuen Republik gebautes Schiff ist länger als eine Meile (bis zur Einführung der Schlachtschiffe der Schlichter-Klasse und der Stardefender in der NJO).

    3) Die Reperaturen der Lusankya verursachen genügend Schwankungen an den Aktien-Märkten, daß Booster Terrik auf Ysanne Isards Absichten in ?Isards Rache? schließen kann.

    4) Die NR experimentiert mit synthetischem Tibannagas für ihre Laserkanonen, weil der echte Stoff zu teuer ist.


    /? Da steht ein bissel was mehr dahinter, als eben mal kein Geld für einige Schiffe (und noch nichtmal eines für die Staatschefin?), oder gar erst keine zur Verfügung, zumal die, wo du grad die BFC ansprichtst, binnen kürzester Zeit eine ganze Flotte hochmoderner neuer Schiffe aus dem Boden stampfen konnte. ?/


    Kürzester Zeit? Der Ultimativen Chronik zufolge wurde mit der Entwicklung der ?New-Class?-Schiffe kurz nach DarkEmpire begonnen. BFC ist fünf Jahre danach und die FÜNFTE Flotte ist die erste, die komplett aus Schiffen dieser Baureihe besteht. Außerdem ist die FÜNFE Flotte auch die NEUESTE Flotte der NR und sie hat gerade mal 120 Schiffe vom Kanonenboot bis zum Träger. Fünf Einsatzflotten mit vielleicht 600 Schiffen (plus Sektorflotten, wenn der MO ähnlich wie der des Imperiums ist. Sektorflotten bleiben in ihren Sektoren).


    /? Übrigens, weil du sagst, die hatten nix, was mit einem ISZ gleichziehen, kann außer dem MC 90 waren da aus der neuen Schiffsreihe einige hervorgegangen, die durchaus dazu fähig waren, da wären Sternzerstörer Republic-Klasse, die Sternzerstörer Defender-Klass, die Endurance und auch die Nebula-Klasse ?/


    Ich bestreite ja auch nicht, daß die Schiffe der NR einem ISD in EINZELNEN Aspekten überlegen sein könnten. Die Nebula-Klasse hat eine höhere Feuerkraft. Dank seiner besseren Sternenjäger ist ein Endurance-Carrier dem ISD als Trägerschiff überlegen.

    Aber kein einziges dieser Schiffe ist dem ISD gewachsen, wenn es um

    -Anzahl der Jäger

    -Feuerkraft

    -Transportkapazität für Truppen und Ausrüstung (9.700 Mann, 20 AT-AT, 30 AT-ST, eine vorfabrizierte Garnison)

    und

    -Der Verbleibdauer im Feld und einem niedrigen Wartungsaufwand (ISDs haben Vorräte für 6 Jahre an Bord

    zur selben Zeit für ein einziges Schiff geht.
     
  13. Admiral DaalaX

    Admiral DaalaX Grand Admiral of the Empire & The Fallen Angel

    Ich fand die Corellia-Trilogie nciht so schlecht.

    WArum nicht eine REvolte auf einen Planeten der Republik, das Imperium unterdrückte Jahrelang nichtmenschen und von heute auf morgen geht so ein Hass nicht unter, sowas sitzt tief in den Herzen der Menschen. So kann ich schon verstehen wie man die Menschen gegen die Nichtmenschen aufhetzen konnte dann sagten die andeeren wiedr die sind Schuld usw, so wird der Hass nur noch mehr geschürt das war ganz gut.

    Und warum die Republik so lange brauchtwe um eine Flotte zuammenzuziehn. Die Hand of Thrawn kam ja nach dem Buch ;).

    DAs heist das Imperium exyistiert noch immer, die Republik muss Welten beschützen gegen Piraten und noch immer gegen Schiffe imperialer Kriegherren kämpfen und den resten der imperialen Flotte so schnell geben die nciht auf.

    2.fehlte es der Republik schon ständig an Geld die machten aus einer Rebellion eine Regierung woher sollen die Geld haben ? Die haben icht das Geld eine große Flotte zu bauen. Der Republik fehlte es ständig an Geld.

    Und immerhin stellten sie am ende der Story eh eine recht beachtliche Flotte auf. Die dann später eingriff und die Schlacht gewann.
     

Diese Seite empfehlen