Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Der "Cure-Effekt"?!

Dieses Thema im Forum "Episode I bis III" wurde erstellt von Crimson, 20. Januar 2002.

  1. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    Wie wird Episode II? Diese Frage geistert - verständlicherweise - spätestens seit der Veröffentlichung der drei Trailer durch sämtliche Foren. Und, wie wird sie nun, die zweite Episode? Wie ein neues "The Cure"-Album möchte man nach so manchem Beitrag hier meinen! Wieso? Das liegt eigentlich recht nahe! Bei wohl keiner anderen Band wurden seit den früheren 80ern sämtliche neuen Alben stets an den bei gewissen Fans dieser Band überaus beliebten LPs "Faith" und "Pornography" gemessen. Wurde ein neues Album in den Augen dieser Fans nicht diesen beiden Platten gerecht, so hob ein wahrlich schauriges Gejammer unter ihnen an, darüber wie sehr The Cure doch ihre Wurzeln vergessen hätten, wie "kommerziell" sie doch geworden seien und überhaupt...... Ausverkauf und Verrat wurde gewittert, in jedem einzelnen Song, in jeder einzelnen Zeile. Und das erinnert mich widerum daran, was einige SW-Fans zu Ep1 abzogen, und zur Zeit wieder abziehen. Am liebsten sollte GL wohl alle 3 Jahre TESB" verfilmen, so wie Robert Smith (Kopf von The Cure) wohl am liebsten alle 2 Jahre "Faith" neu aufnehmen sollte. Nur, wer will das ernstlich? Zu viel würde man verpassen, zu viele Seiten in diesem grandiosen Universum blieben wohl auf immer unentdeckt! Gut, im Vergleich zu Ep 4-6, und besonders zu TESB, fällt Ep1 schon ein wenig ab, aber liegt das wirklich nur am Film? Liegt es nicht auch an den Fans, die in den 16 Jahren zwischen ROTJ und Ep1 dermaßen viele Hoffnungen und Erwartungen in diesen Film hineingelegt hatten und die, das darf man nicht vergessen, natürlich 16 Jahre älter geworden sind. Vielleicht war es uns vor 16 Jahren einfach leichter, sich auf eine simple Geschichte mit schablonenhaften Figuren einzulassen, denn viel mehr sind die Filme im Grunde nicht, wenn man ehrlich ist! Viele scheinen auch zu verkennen, daß es den Filmen unmöglich ist, die komplexe Welt, die sich in den Köpfen vieler Fans in 16 Jahren, genährt durch unzählige Comics, Bücher, Computerspiele etc., aufgebaut hat in all ihren Facetten wiederzugeben. Jeder von uns hatte viel Zeit, einen ganz eigenen Blick winkel auf dieses Universum zu entwickeln und einige scheinen es nun offenbar nicht auf die Reihe zu kriegen, daß der Mann, der dieses Universum letztlich entworfen hat, vielleicht einen anderen Blickwinkel hat als man selbst. Aber so ist das nunmal. Ich prophezeie mal, daß wir 2005 6 Filme haben werden, von denen jeder eine eigene Stimmung haben wird, und dieses Universum von verschiedenen Blickwinkeln zeigen wird. Man muß kein Genie sein, um zu sehen, daß Ep1 deshalb ein weing "kindlich-unbeschwert" daher kommt, um uns eine Galaxis vor dem Imperium zu zeigen, auf ihrem kulturellen Höhepunkt, widergespiegelt durch den Schönheitssinn ihrer Bewohner. Ep2 wiederum wird so etwas wie den "romantischen" Höhepunkt der Saga bilden, der eine monumentale, aber gleichzeitig letztlich unglückliche Liebe zum Thema haben wird. Was soll daran so schlimm sein? Die gesamte Literatur- und Filmgeschichte ist voll von solch monumentalen, aber letztlich unglücklichen Liebesgeschichten, deretwegen ganze Weltreiche in den Staub getreten wurden. Genau das richtige also für "unser" Universum also, wie ich finde! ;) Und das Urteil, ob Ep2 nun zu "schmalzig" wird, werde ich mir für den 16ten Mai aufheben. DASS eine Romanze vorkommen wird, wird uns wohl allen klar gewesen sein, oder? Dass dadurch die Action zu kurz kommen wird, kann ich mir beim besten Willen jedoch nicht vorstellen!
    Ach ja, um den Bogen jetzt wieder zum Anfang des Textes zurück zu spannen: Kürzlich ist von "The Cure" eine Best-off CD erschienen und die Songs umspannen eine Spektrum, daß von todtraurig und düster zu euphorisch und ausgelassen reicht, und gerade diese Abwechslung macht für mich diese Band so reizvoll. Wenn ich 2005 über die SW-Saga das gleiche sagen kann, bin ich eigentlich ganz zufrieden, egal was heute einige Miemacher und Nörgler so von sich geben! :p

    In diesem Sinne!
    Crimson
     
  2. SWPolonius

    SWPolonius Grumpy old comic book guy

    Ich bin beeindruckt, du hast ein ziemlich gutes Statement abgegeben. Ungefähr so sehe ich das auch, obwohl ich jetzt nicht als Beispiel The Cure angeführt hätte.
     
  3. ScHiRkAn

    ScHiRkAn Shadow Warrior

    Ja gutes Statement.

    Ich denke auch das bei vielen [eingeschlossen mich] die Erwartungen bei EP1 hoch waren. Ich war auch irgendwie endteuscht als ich aus dem Kino ging. Aber im nachhinein muss ich sagen Ep1 ist gut, nicht mehr und nicht weniger. Es ist Star Wars und es hat mich doch 2 Stunden in seinen Bann gezogen und ich hätte noch ne Stunde länger schauen können und das würd ich nicht bei jedem Streifen. Trotzdem erwart ich von Ep2 recht viel *g*. Ich denke aber auch das Ep2 einer der besten der neuen Trilogie werden wirt.

    Genau meine Rede, nur "schmalzig" werd ich durch "hätte bessere sein können" tauschen. Am 16 Mai wissen wirs [FREU]
     
  4. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    @ Crimson

    Ich kann dir bei deinem Cure/SW Vergleich zwar nicht ganz folgen , aber ich garantiere dir ( in Bezug auf die Cure ) , daß diejenigen , die der 17 Seconds/Faith/Pornography Phase hinterhertrauern , aus einer ganz bestimmten Ecke stammen - die der Grufties bzw. Möchtegerngrufties ! 99 % aller Curefans die ich kenne , sehen die Vielfältigkeit der Band ebenfalls als großes + an , und das einzige etwas schlechtere Album ist für sie WMS , da es tatsächlich ein paar schwächere Songs beinhaltet .
    Im Gegensatz dazu sieht aber ein sehr großer Teil der SW Fans eben Empire als stärksten Film der Saga an , wobei niemand bestreitet , daß AOTC bzw. Episode 3 noch besser werden könnte .
    Das gilt übrigends auch für mich , sowohl in Bezug auf The Cure als auch auf Star Wars . Ich hoffe , Robert Smith macht tatsächlich noch eine Platte und eine Tour , denn Bloodflowers war ein echter Hammer .
    P.S. Die Greatest Hits empfand ich nur als Riesenabzocke , kurz vor Weihnachten veröffentlicht und dann auch noch die Frechheit besitzen , einen Mix aus Galore und Staring at the sea zu machen . Nur für Die Hard Fans geeignet , die jeden Schnipsel der Band sammeln , und für solche , die noch nicht viel von The Cure kennen .

    CU
     
  5. Crimson

    Crimson The great Cornholio Premium

    cure-vergleich

    @Max Rebo

    Schon klar, daß die Hardcore-Grufts mittlerweile in der Minderzahl sind, was die Cure-Fans angeht, dennoch machen sie jedesmal das lauteste Gezeter. ;) auch ich persönlich finde, daß TESB der (bisher) beste Film der Serie ist, messe aber nicht alle anderen Filme daran und bin froh, daß die anderen Streifen wenn schon nicht "besser", so doch anders sind und somit für Abwechlung gesorgt ist.
    Natürlich war die "Greatest Hits irgendwo abzocke, aber wenigstens ist die Bonus-CD mit den Akkustik-Tracks ganz Ok. Ich führte die CD auch nur als Beleg für die Vielfalt der Cure'schen Musik an, die man hier eben ganz konzentriert geboten bekommt.

    Gruß
    C.
     
  6. ChesaraSyonette

    ChesaraSyonette girl in the mirror Premium

    Re: cure-vergleich

    Ich denke es ist ganz normal, dass ein Nachfolgerteil immer mit dem Vorherigen verglichen wird. Das ist nicht nur bei SW so, dass alle Fans wollen, dass die neuen Teile so gut werden wie die alten. Das ist ebenso bei jedem anderen Film so, von dem ein zweiter Teil gedreht wird...er wird ganz logischer Weise immer mit dem ersten Teil verglichen und da er da meist sowieso nie ganz rankommt (wie gesagt, zumindest ist es in den meisten Fällen so) sind die Fans dann enttäuscht.
    Und genau so ist das auch bei Bands oder anderen Künstlern. Hat man einmal ein geniales Album hingelegt, sind die Anforderungen auf das zweite Album fast doppelt so hoch. Aber so ist das Geschäft und wir wollen ja auch alle was geiles sehen und hören.

    Hoffnung und Erwartung bildet sich ganz einfach und wächst dann nach und nach immer mehr und wird größer. Das heißt aber auch nicht, dass die Fans anspruchsvoller werden (was nebenbei natürlich auch noch der Fall ist, es ist aber kein Muss).
    Wenn ich einen supergeilen Film sehe, dann erwarte ich, dass die Fortsetzung ebenso geil wird. ...Das jedoch ist für den Produzenten nicht immer unbedingt so einfach. Alle Erwartungen der Fans zu erfüllen funktioniert nicht und wenn man dann noch unter Druck steht, weil der neue Teil einfach gut werden muss, geht es meist erst recht daneben, weil man unter Stress steht.
    GL versucht sicherlich auch einfach nur das Beste draus zu machen, sich und den Filmen gerecht zu werden. Aber die Zeit ist nicht einfach nur vergangen, auch er hat sich verändert, hat vielleicht auch andere Vorstellungen und noch andere Ideen bekommen...vielleicht Vorstellungen, die mit denen der Fans nicht mehr übereinstimmen.

    *ches*
     
  7. Yodas Brother

    Yodas Brother Im the all-singing, all-dancing crap of this world

    Ganz deiner Meinung Crimson, hätte es nicht besser ausdrücken können!!!
     
  8. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Nur mal schnell meine Meinung über die Cure (für Insider): Nette Band, aber... Siouxsie and the Banshees rules! :D
     
  9. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten


    Und da hatte ja ebenfalls ein gewisser Herr Smith seine Hände mit im Spiel ;)

    mfg

    Max Rebo
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2002
  10. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Aha... ein Kenner.... :)

    Ja, aber nur als Ersatzmann für John McGeoch und seine Gitarrenparts auf ?Hyaena? waren auch nicht so unglaublich sensationell. (okay, auf ?Nocturne? war er ziemlich gut). Außerdem ist The Cure ja vor allem deswegen bekannt geworden, weil sie im Vorprogramm von SatB gespielt haben.
     
  11. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Es macht Spaß sich mit dir zu unterhalten :)
    Ich bin ganz ehrlich , ich kenne kaum etwas von Siouxie and the Banshees , kannst du mir ein paar Platten empfehlen ?
    Außerdem wollte ich dich mal fragen , wie du über Joy Division denkst , speziell "Closer" .

    mfg
    Max Rebo
     
  12. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Zum Einstieg eignen die die beiden Best of CDs ziemlich gut: ?Once upon a Time? und ?Twice upon a Time?. Genau das richtige für den Anfang. Ansonsten empfehle ich Dir ?Peepshow? (definitiv das beste Album), gefolgt von ?A Kiss in the Dreamhouse?. ?JuJu? ist auch ziemlich stark. ?Superstition? klingt ein wenig zu perfekt (kommt aber Live richtig gut), aber das letzte Album ?The Rapture? ist auch empfehlenswert, die meisten anderen sind auch nicht zu verachten. Am schlechtesten finde ich ?Hyaena? und ?Tinderbox?.
    Nach dem Split der Band (1996) hat Siouxsie zusammen mit ihrem Drummer und Ehemann Budgie das alte Nebenprojekt ?The Creatures? wiederbelebt und 1999 kam ?Anima Animus? raus. Etwas anderer Stil, aber ziemlich genial und SEHR emfehlenswert. In diesem Jahr soll übrigens das nächste Album erscheinen.

    Joy Division kenne ich und finde ich gut, nur ?Closer? kenne ich dummerweise nicht.
     
  13. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Von Best Of und Greatest Hits halte ich nicht soviel , aber Peepshow und die anderen genannten klingen vielversprechend . Ich habe gerne abgefahrene Alben , die sich dem Zuhörer erst nach einiger Zeit erschließen , nämlich dann , wenn der Otto-Normalhörer selbige schon längst in die Ecke gepfeffert hat ;)
    Jedenfalls werde ich mir im Laufe der Woche ein paar anhören bzw. kaufen und schreibe dir dann mal meine Meinung dazu .
    Die "Closer" von JD kann ich dir übrigends wärmstens empfehlen .

    mfg
    Max Rebo
     
  14. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2002
  15. figurehead

    figurehead Auferstanden von den Toten

    Ich wollte mich ja wieder melden , nach ausgiebigem Probehören :D
    Na jedenfalls habe ich mir am Freitag Juju gekauft und finde es bisher sehr , sehr gut . Leider konnte ich außer Juju und The Scream noch kein anderes der anderen Alben finden , verdammte Plattenläden bieten lieber Sarah Connor und so'n S***** an , zum Kotzen . Spricht auch nicht gerade für den Geisteszustand unserer Gesellschaft ( und nein , guter Geschmack ist nicht immer subjektiv ) .
    Was The Scream angeht , so mußte ich mich relativ schnell entscheiden , ich hatte nur Kohle für 1 CD , also nahm ich Juju ...
    Ich hoffe , schnellstmöglichst auch Peepshow und die anderen Platten zu finden , ich will sie mir einfach nicht als mp3's saugen , hat etwas mit Support der guten Bands zu tun , die sich wirklich Mühe gaben und etwas Einzigartiges , Kreatives geschaffen haben . So besitze ich z.B. sämtliche Cure-/Pink Floyd-/Bowie-/Gabriel - und (Fish-) Marillion-Alben als Original , dazu gesellen sich noch ein paar King Crimson-Platten . Jaja , ich bin dem Progressive Rock verfallen :rolleyes:
    Ich wollte dich auch mal fragen , welche Cure-Scheiben du bisher gehört hast . Pornography / Disintegration ?
    Nur der Neugier wegen ;)

    mfg
    Max Rebo
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2002
  16. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Tja, mit CDs abseits des Mainstream sieht es im Handel oft nicht so gut aus. INDIEtective sollte noch zu ziemlich alles auf Lager haben, falls Du Probleme mit der Verfügbarkeit hast: www.indietective.de
    Auf Ebay kann man auch immer wieder ein paar gute Sachen finden.

    Juju war ein guter Griff für den Anfang. Da hbe ich Dir ja offenbar einen sehr guten Kauftip gegeneb, :) Vielleicht etwas zugänglicher als The Scream. Außerdem sind drei meiner Lieblingssongs drauf: Monitor, Nightshift & Spellbound. Vor allem Monitor und Nightshift kommen live ja nach viel besser rüber. Als nächstes würde ich Dir neben Peepshow (das heilige Album der SatB Fans) noch A Kiss in the Dreamhouse und The Rapture empfehlen. Frühwerke (Scream, Kaleidoscope, Join Hands) sind auch interessant, weil man wunderbar die Stilwechsel und die ständige Kreativität (KREATIVITÄT, Herr Bohlen! :D ) der Band hören kann.

    Disintegration steht auch bei mir im Regal (jep, und gut finde ich es auch). Bloodflowers will ich mir wegen der guten Kritiken schon seit Ewigkeiten holen, aber bis jetzt habe ich es immer vergessen. Ansonsten kenne ich natürlich noch die meisten Cure Singles (einer meiner Favoriten ist Close to me). Als MTV noch ein guter Sender war, ist ja ziemlich viel von SatB und Cure gespielt worden. Inzwischen denken die Moderatoren ja leider, die Musikgeschichte hätte Mitt er 90er angefangen... :( Und Auftritte von SatB, The Creatures und The Cure bei den WDR Rocknächten kenne ich natürlich auch.
     

Diese Seite empfehlen