Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Der Hut - eine Passion

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Meister Moe, 22. Juli 2008.

  1. Meister Moe

    Meister Moe Verteiliger des wahren Blödsinns & lore of the rag

    Nun, es geht hier um Hüte. Also ich bin, wie der Titel des Themas vermuten lässt passionerter Hutträger. Ich trage Hüte richtig gerne. Hut tragen - das isses. Richtich schön den Hut aufsetzen - Bäm Ba-bäm. Ich hab 6 Stück in meiner Sammlung die ich hier auch vorstellen werde.
    Also hier im Thread geht es primär um Hüte. Ein Hut definiert sich dadurch das er eine Krempe besitz die einmal komplett um den Kopf gehen MUSS und dadurch das er eine feste Form hat. Wenn nich isset ne Kappe oder ne Mütze.


    ~ Wie ich ein Hutträger wurde ~
    Nun, ich kam darauf Hut zu tragen als ich bei nem Kumpel vor zirka 4 Jahren bei ner kleinen Hausparty betunken in sein Zimmer torkelte und mich auf die Couch fallen ließ. Als ich meinen Kopf anhebte sah ich an der Wand einen weißen Hut mit schwarzem Band(ein echter Panamahut wie ich später feststellte) hängen. Der Hut faszinierte mich irgentwie und ich raffte mich auf um ihn aufzusetzen - es war einfach toll, er war aus ganz feinem Stroh und dennoch biegsam. Ich bin nach einem kleinen Nickerchen dann, gut behütet;), wieder auf die Pardy gewankt und hab weiter gefeiert. Den Hut musste ich natürlich da lassen(verständlich). Aber als ich dann gen Mittag wieder zuhause erwachte hatte ich den Hut nicht vergessen, ich wusste auch noch wie toll es war ihn zu tragen.
    Als wir das nächste mal zum DVD gucken wieder bei ihm waren sah ich wieder den Hut, er hatte mich einfach nicht losgelassen. Ich fragte ob ich ihn aufsetzen könne und er bejahte dies. Ich trug den ganzen Abend lang den Hut, bis wir fahren mussten. An diesem Abend traf ich eine Entscheidung die mein Leben verändern sollte - "Verdammt is so ein Hut geil! Ich hol mir auch einen Hut!" Diese Worte sprach ich zum Schluss auch aus und es erfüllte sich auch.

    Eine Odessey begann - die Suche nach einem solchen Panamahut dauerte bis zum Frühling 2006. Ich fand ein finanzierbares Modell bei C&A in der Herrenabteilung. Ich konnte mein Glück kaum fassen, endlich war meine Suche zuende und mein Wunsch fand Erfüllung!
    Doch leider, leider währte mein Glück nicht lange. Denn es offenbarte sich ein garstiger Produktionsfehlernach 2 Tagen. Ich ging sofort hin ihn umzutauschen - aber es war zu spät. Sie waren alle ausverkauft... ja, da war ich schon ziemlich geknickt... ich schlurfte verzweifelt durch die Auslagen... schließlich sah ich mein zermettertes Schicksal ein... ich wollte nicht das es so endet... nein, ich erhob mich aus der Asche meines Verlustes und beschloss mir einen anderen Hut zu kaufen - und wieder nach einem solchen Hut zu suchen. Meine Wahl fiel auf einem schwarzen Strohhut(nein, es war kein Panamahut) mit weißem Band, ironisch war er doch fast genau das negierte Ebenbild seines Vorgängers. Ich kaufte ihn und zog düsteren Gesichts von dannen.
    Nun so schlecht war er garnicht, ich habe viele schönes mit ihm auf dem Kopf erlebt und er war in der Tat ein würdiger Nachfolger. Diesem folgten fünf weitere. Doch diese haben ihre eigene Geschichte...
    ~ Ende ~


    Nun dies war die Geschichte wie ich zum Hutträger wurde. Gut, vielleicht etwas pathetisch und ausgeschmückt - aber im Grunde war es so.:D Nun hab ich keine Zeit mehr, weil ich weg muss aber die Bilder werden folgen, schon bald.;)

    Erzählt, habt ihr auch einen Hut?
     
  2. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Einen? Hm, nen Akubra Fed Deluxe, nen Adventurebilt Deluxe, nen Panamahut ausm Urlaub und einen Zylinder (den ich leider noch nie aufhatte, weil keine passende Gelegenheit und Klamotten zur Hand) von meinem Opa.
    Die ersten drei trage ich mehr oder minder öfter. Hauptsächlich im Sommerurlaub und auf Grabung, da ich bei direkter Sonne schnell Kopfschmerzen kriege und die echt helfen. Ansonsten eben wenn es sich mal ergibt und ich bock drauf habe, dann setz ich gern mal den Akubra auf, der passt etwas besser zu mir als der ABD, den ich mir für besondere Anlässe bewahre. Ein absolutes No go finde ich diese Honeckerhüter ohne vernünftige Krempe, das sieht einfach derart lächerlich aus, verstehe nicht mal warum das neuerdings bei Kiddis Mode is. Es gibt doch nix praktischeres als eine Krempe die einen guten Schatten über die Augen wirft und unter der man auch mal böse hervorblicken kann.
     
  3. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Dann zu meiner Hut-Geschichte:

    mein Kopf wurde beim Regen immer nass und ich entschied mich, einen australischen Schlapphut aus Wasserbüffelleder zu kaufen und tat das beim halbjährlichen Tollwood Festival in München auch... Ende :kaw:


    Ist aber schon genial, nen Hut zu tragen, das stimmt... zusammen mit nem Duster und Boots ist die Sache aber sogar noch prickelnder :braue
     
  4. Nomi

    Nomi Legende Premium

    Ich habe in letzter Zeit auch eine Vorliebe für Hüte entdeckt :kaw:
    Passen irgendwie auf meinem Kopf, denke ich zumindest...
     
  5. Jace

    Jace Abgesandter

    Keine Hüte.. nie.. Niemals. Auch nicht bei Regen. Ich würde auch niemals eine MÜtze aufsetzen.
    Und Helme nur wenn es gesetzlich vorgeschrieben ist.
    Meine Haare müssen frei sein. ^^
     
  6. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    ich trage keine hüte die stehen mir absolut nicht...
    dafür habe ich unzählige mützen und kappen mit verschiedensten aufdrucken und formen.
     
  7. darth_sidious83

    darth_sidious83 Imperator Palpatine

    Mit dieser Leidenschaft kann ich überhaupt nichts anfangen... Ich trage auch keine Hüte. Mützen aber schon.
     
  8. Tessek

    Tessek Gast

    Ich würde gerne Hüte tragen, ABER mein Kopf ist zu groß! :mad:
    Sprich normale Hutgrößen gehen halt nur bis zu einer bestimmten Größe und ich bin darüber, d.h. dann nur Sonderanfertigung = schweineteuer.
    Bei Motorradhelmen ist es da genauso.

    Wollte als ich 16 war son Cowboyhut wie Brad Pitt aus Thelma&Louise (hinten lang). Aber durch die Sonderanfertigung stieg der Preis ins Lächerliche.

    [​IMG]

    Vielleicht komm ich ja irgendwann mal nach USA. Texas hat bestimmt bessere Hutläden als der kleine Countryshop an der Ecke... *g

    Und so wichtig isses mir dann auch wieder nicht, dass ich da viel Geld für bezahle.
     
  9. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Kenne ich, kenne ich... ich hab aber dann doch einen australischen Shop gefunden, der Übergrößen führt und mein jetziger war nicht wirklich teurer als die Normalgrößen... insofern könntest du auch hier Glück haben, du mußt halt mehr in den ganzen Festival-Ecken schauen.
     
  10. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    @Tessek
    Terra Australia
    das ist der Shop, bei dem Minza und ich unsere Hüte gekauft haben. Wir ham's halt bei deren Stand auf dem Festival gekauft, aber die Internetseite funzt bestens, da hat Minza ihren Duster her.

    Ich besitze einen mir leider etwas zu engen dunkelroten südamerikanischen Hut. Er ist aus Filz und stinkt entsetzlich, wenn er naß wird. Schlimmer als Wookiees!

    Der Hut, den ich trage, wenn es zu sonnig oder zu regnerisch ist und meine Frisur relativ nebensächlich ist, ist ein australischer Explorerhut aus Känguruhleder. Er war mal hell, aber ich hab ihn mit einem Lederpflegemittel dunkler gemacht, nachdem er anfing fleckig zu werden, da fällt der Schwitzfleck an der Stirn nimmer so auf.
    Der Hut sitzt perfekt, er drückt nicht, und bleibt auch bei relativ starkem Wind genau da, wo er hingehört.
    Er sieht nicht mehr besonders spektakulär aus, eher geliebt und geschunden, so Indiana Jones mäßig. Es ist ein Nutzhut, kein Modeaccessoire.
    Zusammen mit braunen Explorerboots und einem schwarzen Lederduster getragen kriegt man irgendwie so viel Platz in der U-Bahn, versteh ich gar nicht :braue
     
  11. Harry

    Harry Dunkler Ritter

    Ich hab mir diesen Frühling auch einen Hut gekauft (grau mit schwarzem Band, leider zu warm für den Sommer). Und ich meine einen richtigen Hut, nicht so einen Mini Hut wie ihn die Kidds gerne tragen!
    Ich finde das einfach cool mit einem Hut wegzugehen, sowas hat einfach nicht jeder, (auch wenn der Hut zurzeit zumindest etwas wieder in Mode gekommen ist). :)
     
  12. #hacc

    #hacc Extinct

    Ich bin stolzer Besitzer eines "Akubra Federation Deluxe" Fedoras. Wie ich zu dem kam...kennt hier jemand zufällig Indiana Jones? :D Naja hatte ihn im Winter bestellt und er kam dann, als es anfing warm zu werden. :rolleyes: Wenns wieder kälter wird trage ich ihn dann auch.
     
  13. Tessek

    Tessek Gast

    Danke Dyesce. Werd ich mir mal inner ruhigen Minute angucken.
     
  14. Meister Moe

    Meister Moe Verteiliger des wahren Blödsinns & lore of the rag

    Sehr schön zu sehen das auch hier einige Hutträger sind, vorbildlich. Ein Lob an alle Hutträger *DenHutZieh*.

    @Dark Hunter:
    Schöne Hüte die du hast, besonders um den Panamahut beneide ich dich ;). Du gehst auf Grabung, heißt das also du bis Archeologe?

    @Minza&Dyesce:
    Dann fehlt euch ja theoretisch nur noch ein Colt samt Patronengurt. :D Je meine letzte Errungenschaft ist auch ein australischer Explorerhut(allerdings aus Büffelleder)

    @Harry:
    Ja, so ein Hut hat Style. Allerdings freu ich mich darüber das die Hüte einen leichten Anstieg der beliebtheit verzeichnen. Den ich Kämpfe(naja okay, ich trag einfach Hut) für die Rückkehr der Hüte. Sie wird kommen... *MUHAHAHAR*:braue

    @Tessek:
    Ah, das is bitter. Einen Hut tragen wollen aber man bekommt ihn einfach nich, kenn ich. Eine Seite die ich dir noch nennen kann ist Overlander Hats wenn dir einer da gefällt schreib die ruhig an(aber natürlich in Englisch) und schildere denen dein Problem, die waren sehr freundlich. Die wollen eh deine Hutgröße wissen um dir einen machen zu können. Ich hab für meinen 65€ gezahlt, aber das war es mir wert.

    --------------------------------------

    Nun ich kündigte Bilder an hier ist jener Hut den ich mir direkt nach dem schmerzlichen Verlust des allerersten Kaufte:
    [​IMG] [​IMG]

    Der Hut hat mir nun schon einige Jahre treu gedient und ich habe viele schöne Sachen mit ihm zusammen erlebt. Er überlebte sogar ein Gewitter als er am Ufer lag und ich auf der anderen Seite des Sees war. Er war eigentlich nur noch ein schwarzer Klumpen Stroh. Doch unter zuhilfenahme eines Föns und sehr beHUTsam konnte ich ihn wiederauferstehen lassen. Is mir garnich mal sooo schlecht gelungen wie ich finde.

    Ich trage ihn nur im Sommer und am liebsten beim Grillen, da dient seine Krempe mir als Visier um meine Augen vor den Funken zu schützen, wenn ich das Feuer anfache. Ideal auch um ihn sich bei einer Siesta aufs Gesicht zu legen - die Sonne blendet nichtmehr so fies und man wird dennoch braun - ein Traum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juli 2008
  15. Dyesce

    Dyesce Blutrote Würfel kaufen - steige eine Stufe auf

    @Moe
    Naja, da das Ensemble eigentlich eher australisch ist, würde wohl ein Gewehr besser passen, als der als Wildwest-Cowboy-Waffe verschriene Colt.
    Ich würde tatsächlich gerne schießen lernen, aber da mir die Vereinsmeierei in Schützenvereinen zuwider ist, seh ich dazu in Deutschland keine echte Möglichkeit.

    Ich liebe die Mode zur Zeit: jeder trägt das, was ihm gefällt. Es gibt keine strikte Kleiderordnung wie z.B. in den 70ern mehr.
    Wenn mir nach einem Hut ist, setz ich ihn auf, ganz einfach.
     
  16. Meister Moe

    Meister Moe Verteiliger des wahren Blödsinns & lore of the rag

    Gut, an der Sache mit der Bewaffnung ist was dran, wobei denen im Grunde damals alles recht war was geballert hat glaub ich. Australisch find ich in dem Sinne auch das Buschmesser.

    Und das man heutzutage eigentlich alles tragen kann ist eine sehr erfreuliche Tendenz, auch wenn diese sich noch mehr durchsetzen sollte. Auch international.
     
  17. Meister Moe

    Meister Moe Verteiliger des wahren Blödsinns & lore of the rag

    Meine Nummer 2 ist ein Filzhut nach Art eines Borsalinos. Da irgentwann das Wetter für einen Strohhut ungeeignet war brauchte ich einen neuen. Also auf zur einzig bekannten Hutquelle in der gegend C&A und die Winterkollektion begutachtet. Nun die Wahl fiel auf den hier:

    [​IMG] [​IMG]

    Regen macht dem nix und das Filz wärmt im Winter. Is ausserdem Chic, was auch zu gewissen Anlässen brauchbar ist. Im übrigen hat er sich bei diversen Discobesuchen als sehr strapazierbar, formtreu und leicht zu reinigen erwiesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2008
  18. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Der gefällt dir? :eek: Na wenn du meinst. Ich finde ihn ziemlich hässlich, die Krempe zu klein, die Form beim bashen nicht wirklich gelungen und der Filz sieht mir auch nicht wirklich nach Qualität aus. Scheint mir Wolle zu sein und das ist definitiv keine gute Wahl für einen Hut in nasser Jahreszeit.
    Guck da lieber noch mal nach, es sollte mindestens ein Filz aus Fur felt sein, Karnickel oder so. Das geht im Regen nicht ein und behält die Form. Ich finde auch das Hutband direkt hässlich. Darf man fragen, was C&A dafür verlangt? Wenn du gute Hüte in älterem Stil suchst, finden sich eigentlich bei ebay immer einige Schnäppchen und wenn es neu sein soll, dann greif zu ausländischen (am besten außereuropäischen) Marken wie Akubra (die machen einen recht gut aussehenden Bogart Fedora, hab den schonmal auf gehabt).

    Das ist aber gar kein Hut :klugs :
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2008
  19. Meister Moe

    Meister Moe Verteiliger des wahren Blödsinns & lore of the rag

    Ja, die Krempe ist in der Tat kleiner, aber im Winter is eh nich so viel Sonne und wenn dann steht se tief.:D Nun es ist Wolle, aber die is irgentwie gewebt(oderso) das die das Wasser eher abweist als aufsaugt. Übler dauer oder Platzregen sind natürlich nich so toll, aber davor flieh ich eh.
    Und für richtig schlechtes Wetter hab ich ja jetzt endlich meine Nr.6 aber die kommt noch.

    Solche Hüte, die gewiss etwas mehr kosten, würd ich aber auch nich inne Dizze mitnehmen.

    Ja, vom Hocker gehauen hat mich das Band auch nich. Ich spiel seit geraumer Zeit mit dem Gedanken ein anderes drüber zu machen. Gekostet hat der 12 oder 13€.

    Jo, danke für den Tipp. Wenn ich nen Hut seh der mir gefällt hol ich mir den eh. Den hab ich gekauft weil mir der von der Auswahl da am besten stand und weil ich einen aus stabilerem Material für den Winter brauchte.
    Wenn man bedenkt wie leicht zu reinigen, wiederstandsfähig und formtreu er ist und wo ich den überall mithin nehme is das Preissegment schon das richtige. Und viele sagen das er mir gut steht. Scheinbar kann ich´s tragen.;)
    Ohne Witz schon oft vorgekommen das der von Kopf zu Kopf wandert und ich auch dadurch einige nette Leute kennenlernen konnte. Mir wurd sogar schon ein paar mal einfach ein Bier ausgegeben weil Leute den toll fanden und Foto machen wollten undso. Für ein Gratisbier würd ich jeden Hut tragen.:braue
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2008
  20. Meister Moe

    Meister Moe Verteiliger des wahren Blödsinns & lore of the rag

    Weiter gehts. Meine Nr.3 ist ein Geschenk meiner Mutter, sie hat ihn mir von Malle mitgebracht. Sie hat ihn gekauft weil er meinem Wunschhut so ähnlich sieht. In der Tat er ist einem Panamahut nachempfunden:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Erinnern tut er wirklich an den ersten. Aber er ist von billiger Machart(Tourishop halt). Nichts destotrotz wirkt er edel, wenn man ihn sich nich so genau anschaut und is ein Hingucker. Ausserdem ist es ein nettes Geschenk von meiner Mutter gewesen. Im Sommer eine gute alternative zum schwarzen Strohhut.
     

Diese Seite empfehlen