Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Dooku im EU & überhaupt (*SPOILER*-Warnung für alles außer ROTS)

Dieses Thema im Forum "Star Wars Legends - Expanded Universe" wurde erstellt von Darth Calgmoth, 25. August 2004.

  1. Darth Calgmoth

    Darth Calgmoth Senatsmitglied

    Ausgehend von dem Eintrag der offiziellen Datenbank, den ich im Ventress-Thread schon zitiert habe:

    'Dooku escaped, with the Jedi aware of his succumbing to the dark side, but yet still unaware of his Sith allegiance.'

    würde ich gerne über die Problematik der Betrachtung von Graf Dooku/Darth Tyranus im EU der Klonkriege und spekulativ in RotS diskutieren.

    Wir wissen aus diesem Eintrag, daß der Jedi-Rat Dooku nicht für einen Sith halten, auch nicht, nach Geonosis. Das ist wichtig.

    [Wieso das auch plausibel ist, hab ich auch im Ventress-Thread ausgeführt.]

    Ärgerlicherweise halten aber viele andere Dooku für einen Sith:

    Neben Ventress ist da noch Quinlan Vos, der gegenüber Khaleen in 'Jedi: Count Dooku' eindeutig sagt, Dooku sei ein Sith.

    Nun, man könnte unterstellen, er hätte das selbst 'rausgefunden', weil er doch mit 'Seiner Grafschaft' schon einige Zeit engeren Kontakt pflegt und selbiger ja doch auch sehr böse sein kann [es ist überaus bedauerlich, daß wir Chris Lee als Dooku nie so sehen werden], und auch die Leute manipuliert (was, wenn ich Vos an der Stelle richtig verstehe, ein Kennzeichen der Sith sein soll).

    Problematisch ist da nur, daß das mit obigem Eintrag insofern nicht übereinstimmt, als die Jedi dieser Ansicht nicht sind (und wir Vos auch nie schlußfolgern sehen: 'Heureka! Dooku ist bzw. muß ein Sith sein').
    In Republic #63 nun sagt Dooku ganz klar, daß er niemals gesagt hätte, er wäre ein Sith. Sein ganzes Interesse an steinalten Sith-Holocronen könnte immer noch auf seinem Wunschtraum, ein Sith sein zu wollen, beruhen. Denn wenn er keinen Meister hat, dann kann er den Krempel nur so lernen.

    Damit kommen wir zum zweiten Problem. Kennt Dooku Darth Sidious so gut, daß er, wenn dieser eine zweite Identität als Oberster Kanzler Palpatine hat, diese auch erkennen würde, wenn er mit ihm zusammen ist? Oder hat Sidious es ihm sogar gesagt?

    [Oder hat's Dooku selbst rausgefunden: Ich sehe ihn vor mir, wie er den frisch gebackenen Kanzler nach seiner Gratulation beiseite nimmt, und mit gehobener Augenbraue 'Lord Sidious?' fragt. ;-)]

    Eigentlich müßte's schon so sein.

    Gibt's im EU dafür irgendwelche Anzeichen. Vos Viento-Mordmission könnte eins sein, wenn man unterstellt, daß das Sith-im-Senat-Geschwafel nur den Zweck hatte, zu testen, ob der Gefallene den Sith erkennt, wenn er ihm gegenüber steht.

    Dookus Enttäuschung könnte sich auf diesen Irrtum beziehen. Die noch größer geworden sein muß, wenn er den harmlosen Viento für einen Sith halten konnte.

    Weiter wissen wir ja nicht, mit welchen Worten Dooku Vos sein Ziel genannt hat. Hätte er Palpatine durchschaut, hätte er ihn vielleicht doch auf ihn gehetzt ;-).
    Aber jemand, der einen Sith nicht 'mal erkennt, wenn er vor ihm steht, kann ihn wohl kaum nahe genug kommen, um ihn im Schlaf zu ermorden ;-).

    Na ja, ich hab viel geredet, vielleicht war's ja interessant
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Dooku hat Vos nach allen bekannten (Sith) Künsten manipuliert und ihn durch seine Lügen und Halbwahrheiten sogar dazu gebracht, einen einfachen Senator zu ermorden...
    Dooku ist nunmal ein Lord der Sith und kennt die manipulativen Wege, mit denen sich sein Orden die letzten 1.000 Jahre über Wasser gehalten hat. Er ist ein Meister der Täuschung, wie er auch schon in AotC beweist, als er Obi-Wan auf seine Seite bringen will um mit ihm zusammen Sidious zu "entthronen".

    Also: Dooku weiß, daß Vos von seiner Status als Sith Lord ahnt... er antwortet aber nie wirklich auf eine Konfrontation Vos'... er weicht seinen Behauptungen aus und nennt ihm stattdessen ein Ziel, daß Vos nur allzugerne sehen will und somit auch sehen wird. Das ist Vos' Fehler...
    Dooku hat zu diesem Zeitpunkt alle Fäden in der Hand; er muß nur einen ziehen und eine seiner nichts ahnenden Marionetten fängt an sich zu bewegen ;)
     

Diese Seite empfehlen