Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

doppellichtgeschwindigkeit oder so

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von callmealmighty, 6. April 2005.

  1. callmealmighty

    callmealmighty the almighty king of all worlds except earth

    die frage, die ich habe, hat eigentlich nix mit starwars zu tun. aber fast. und mich interessiert mal was ihr davon haltet...

    was passiert wenn man in einem gefährt (raumschiff,bus,fahrrad o.ä.)
    mit lichtgeschwindigkeit unterwegs ist und dann die frontscheinwerfer einschaltet?

    sieht man das licht überhaupt?
    oder geht das licht mit doppelter lichtgeschwindigkeit weiter? (was physikalisch eigentlich nicht möglich ist)
    und wie siehts mit der beleuchtung im inneren des gefährts aus?

    also, ich weiß, dass eine, aus einem 80 km/h schnell fahrenden auto mit 800 km/h abgeschossene gewehrkugel mit 880 km/h weiterfliegt...
    das hilft aber nicht viel, weil ja doppelte lichtgeschwindigkeit nicht möglich ist.

    sagt mal was ihr davon haltet
    thx
     
  2. Darth Feder

    Darth Feder Botschaftsadjutant

    Das Problem hierbei ist, dass man laut Einstein mit keinem Gefährt mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs sein kann (auch in Zukunft nicht).
     
  3. callmealmighty

    callmealmighty the almighty king of all worlds except earth

    des war net die frage
    dann ist man fast mit lichtgeschwindigkeit unterwegs und schaltet dann das licht an...
    selbes problem...
     
  4. Darth Feder

    Darth Feder Botschaftsadjutant

  5. J-Loe

    J-Loe Offizier der Senatswache

    Physikalische Grundregel: Nichts ist schneller als das Licht...;)

    Beispiel: fliegt ein Flugzeug mit 500 km/h auf ein anderes zu, dass ebenfalls mit 500 km/h fliegt (also ca. so F1(500 km/h)--> <--F2(500 km/h)), so fliegen sie mit 1000 km/h aufeinander zu...

    Bei Lichtgeschwindigkeit ist das Anders: F1(Co)--> <--F2(Co) = Sie fliegen trotzdem nur mit Co aufeinander zu...


    btw. Co ist Vakuumlichtgeschwindigkeit ;)
     
  6. Tiara

    Tiara ~The fabulous Scaramouche {doing the Vandango}~ Of

    Die Frage is nur irgendwie schon uralt ;)
    aber trotzdem interessant. Nur mich als "Physik-Genie" darf man da eh nich fragen :D
     
  7. callmealmighty

    callmealmighty the almighty king of all worlds except earth

    ja und sieht man jetzt das licht oder nicht?
     
  8. Darth Sauron

    Darth Sauron Unverbesserlicher Besserwisser

    Du wirst wahrscheinlich nicht mal dich selbst oder dein Fahrzeug sehen können.
     
  9. Shepard

    Shepard LVskywalker

    wenn man schneller als das Licht fliegen würde man das Licht glaube ich nicht sehen. Das Menschliche Auge fliegt ja auch Schneller als das Licht. Das Licht wird das Auge wahrscheinlich nicht erreichen.
    Bin aber auch ned wirklich gut in Physik...
    Aber wie kann ein Mensch überhaupt behaupten das Licht das schnellste is was es gibt. Der Mensch kennt doch noch nicht einmal alle Tiere oder Orte auf seinem Planeten. Wie will er dann was über ein x Milliarden mal größeres Universum sagen?
     
  10. Darth Mund

    Darth Mund Eigene-Star-Wars-Versionen-Cutter

    Laut Einstein ist die Lichtgeschwindigkeit (299 792 km/s) konstant. Wenn ein Auto mit einer beliebigen Geschwindigkeit fährt und den Scheinwerfer angemacht wird, bewegt sich das Licht mit der gleichen Geschwindigkeit vorwärts als wenn das Auto stehen würde.

    Folglich wird man das Licht eines Raumschiff, das mit Lichtgeschwindigkeit fliegt und sich auf den Betrachter zubewegt nicht, sehen können, solange es sich mit Lichtgeschwindigkeit weiter auf ihn zubewegt, weil Licht und Raumschiff sich gleich schnell bewegen. Erst wenn das Raumschiff abbremst, kann das Licht den Betrachter ereichen.(oder das Raumschiff rammt den Betrachter, dann sieht er vielleicht das ewige Licht :D )

    Fliegt ein Raumschiff allerdings in eine beliebige andere Richtung, wird der Betrachter das Licht einfach in dem Moment sehen, wenn die Lichtwellen die Netzhaut des Betrachters treffen. Allerdings wird er je weiter das Raumschiff fliegt die einzelnen Lichtteilchen immer später sehen, sofern man das Licht eines Raumschiffes überhaupt sehen kann, dass paar Lichtsekunden entfernt ist.

    Edit; Oder war danach gefragt, ob die Passagiere des Schiffs, das Licht sehen. Natürlich, warum nicht. Vorausgesetzt Lichtgeschwindigkeit ist überhaupt möglich, und man sieht überhaupt was dabei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2005
  11. Noodler

    Noodler Gast

    ja darth mund hat total recht..... lässt sich auch ganz einfach begründen. also das was die passagiere sehen. Wenn wir jetzt mal nur von der speziellen relativitätstheorie ausgehen und nicht von der galileischen Physik. Also angenommen das raumschiff bewegt sich mit lichtgeschwindigkeit, dann bewegt mann sich ja selbst als passagier auch mit lichtgeschwindigkeit (logo oder? ;-) ) aber um etwas zu sehen muss ja licht auf unser auge treffen und logischerweiße auch wieder verlassen... das verlassene licht wäre ja dann aber von aussen gesehen doppelte lichtgeschwindigkeit (ist genau das gleiche mit den frontscheinwerfern). Und trotzdem sieht man etwas. Gehen wir mal davon aus das sich die ganze Umgebung bewegt, nur das raumschiff nicht. Dann ist es ja eigentlich so als ob man in die entgegengesetzte richtung fliegt. (das ist eben relativität ) Aber dann müsste man ja logischerweiße etwas sehen.... da ja für einen selbst alles ganz normal ist.... also sieht man auch etwas draussen, zwar ordentlich schnell, aber mann sieht etwas das aber nicht normal aussieht da es durch die lorentzkontrakrion ziemlich verzehrt wird... Wobei das nur der fall ist wenn es sich nicht ganz mit lichtgeschwindigkeit bewegt. Sagen wir mal mit ca. 298 000 km/s. Weil wenn sich Masse mit Lichtgeschwindigkeit bewegt wird sie ganz zu Energie und man sieht nur licht.... weil man ja auf dem licht reitet und das licht auf einen auprallt etc. Wenn man jetzt wissen will wie es aussieht wenn man ein raumschiff mit lichtgeschwindigkeit vorbeifliegen sieht, der kann es sich hier also denken, mann sieht es im prinzip gar nicht, weil es zu schnell ist, und weil es eben nur noch energie ist, warscheinlich in form von licht. Mann muss bei lichtgeschwindigkeit auch das Zwillingsparadoxon beachten.... :) Aber eigentlich hab ich von dem ganzen keine ahnung.
     
  12. Zentraldenker

    Zentraldenker Dienstbote

    Das mit dem Licht hat Einstein sich seinerzeit auch gefragt, genauer fragte er sich, ob sein Spiegelbild etwa verschwinden würde, wenn er bei Lichtgeschwindigtkeit in einen Spiegel guckt, da die Lichtstrahlen von seinem Gesicht nicht mehr bis zum Spiegel kämen.

    Ums nicht zu kompliziert zu machen:

    Es gibt das sogenannte Relativitätsprinzip, das von Galileo Galilei formuliert wurde. Es besagt: Jede gleichförmige Bewegung ist relativ und kann nicht ohne Bezug auf einen zweiten Körper festgestellt werden.

    Das bedeutet, dass man z.B. nicht feststellen kann, ob sich ein Aufzug gleichförmig bewegt oder stillsteht, wenn man darin ist. Das einzige, was man wahrnimmt, ist die Anfangs-oder Endbeschleunigung.

    Sollte Einstein nun in einen Spiegel gucken, und sein Spiegelbild verschwinden, wüsste er, dass er sich nun mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegt. Und das würde eben jenem Relativitätsprinzip widersprechen.

    Das Spiegelbild bleibt also normal. Aber wenn man davon ausgeht, dass die Lichtwellen sein Gesicht relativ zu ihm mit Lichtgeschwindigkeit verlassen, gleichzeitig aber ein Beobachter auf der Erde die Lichtwellen seines Gesichts mit Lichtgeschwindigkeit realtiv zu ihnen ebenfalls mit Lichtgeschwindigkeit verlassen sieht, stellt sich die Frage, wie das möglich ist.

    Geschwindigkeit ist Entfernung geteilt durch Zeit (wie km/h). Bei gleicher Geschwindigkeit müssen laut Einstein also Entfernung und Zeit verschieden sein. Das bedeutet, dass mit der Zeit etwas nicht stimmt.
    d.h. wenn ein sich bewegender und ein ruhender Beobachter für das Licht die gleiche Geschwindigkeit feststellen, beobachten sie möglicherweise verschiedene Zeiten.

    Das Ganze kann man dann noch detailliert in Einsteins Abhandlung
    "Zur Elektrodynamik bewegter Körper" nachlesen. Im Prinzip sagt diese aus, dass Galileis Relativitätsprinzip sowohl für das LIcht als auch für normale Bewegung gilt. Er folgert, dass jeder immer die gleiche Geschwindigkeit für das Licht feststellt.
    Gleichgültig, wie sich das Licht ausbreitet, wenn man stillsteht, es tritt keine Veränderung in der Art der Ausbreitung ein, wenn man sich bewegt.
    Licht breitet sich im leeren Raum immer mit einer bestimmten Geschwindigkeit c aus, die vom Bewegungszustand des emittierenden oder des empfangenden Körpers unabhängig ist.
    Ein Beobachter auf der Erde muss die gleiche Geschwindigkeit für die Ausbreitung des Lichts feststellen, wie ein sich bewegender Beobachter.
    Jede Wechselwirkung benötigt Zeit, um von einem Ort zum anderen zu gelangen.
    Wenn es in der Natur keine instantanen Wechselwirkungen gibt, muss eine maximale Geschwindigkeit für Wechselwirkungen existieren.
    Somit ist die Lichtgeschwindigkeit eine universelle Konstante.
    Jedermann beobachtet die gleiche Geschwindigkeit für das Licht, ganz egal, wie er oder andere sich bewegen. Was dazu führt, dass sich nichts schneller als das Licht bewegen kann.

    So, und bevor das jetzt noch weiter ausartet, fasse ich kurz zusammen: Han Solo kann sich auch bei Lichtgeschwindigkeit rasieren


    Gruß
    Joe
     

Diese Seite empfehlen