Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

gibt es wirklich die ultimative waffe?

Dieses Thema im Forum "Rund um Star Wars" wurde erstellt von Force-Scout, 8. Juni 2007.

  1. Force-Scout

    Force-Scout Muli-nator Premium

    hey leute,

    ich hab mal gehört und die sith herrausgefunden haben wie man einen menschen noch efektiver töten kann, nämlich eine ader(oder so was) im kopf platzen oder zerdrücken(oder so was:D) .
    gibt es das wirklich? wen ja wäre das ja die ultimative waffe wenn man viele menschen nur mit einem geriengen aufwant töten kann! so kann ma viel mehr töten als wen man alle erwürgen müsste!!!

    gibt es so was oder so was änliches den? oder ist das eine vergessene waffe?
     
  2. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Man kann mit der Macht auf verschiedenem Wege Schaden zufügen. Vom klassischen Würgen bis hin zum Zerdrücken des Herzens oder des Gehirns bis hin zur Verbrennung der Haut.

    Dabei ist es halt immer erstmal essentiell zu wissen, wie man diese Technik genau anwenden kann und muß, um diesen Effekt zu erhalten.

    Vader hat sich nunmal darauf spezialisiert, die Luftröhre abzuschnüren und den Kehlkopf zu zerdrücken. Macht ja auch optisch was her und sorgt somit für die nötige Moral der Augenzeugen.

    Kleine Adern mit der Macht zu greifen ist dagegen wieder um einiges schwerer. Man sieht diese Ader nicht (die Kehle des Gegenübers jedoch schon) und muß mit mehr "Fingerspitzengefühl" an die Sache herangehen.

    An sich hört es sich dann aber doch eher nach Eragon an... der lernt in den Paolini Büchern letztendlich auch, wie man per Magie effektiver und energiesparender tötet :D

    Aber ultimativ? Naja... nicht wirklich.
     
  3. Darth Kaufi

    Darth Kaufi Senatsbesucher

    Ich stimme Minza zu. Eine ultimative Waffe gibt es nicht, nur viele effektive
     
  4. trooper_01

    trooper_01 Legends Purist Premium

    es gäbe da noch die gedanken bombe (thought bomb), welche zB die sith auf ruusan benutzt haben um die eigene sowie die armee der jedi zu vernichten. hierbei werden machtsensitive lebewesen quasi "aufgelöst". ihnen wird die haut von den knochen gerissen, bis nur noch das skelett übrigbleibt, welches kurz darauf ebenfalls zerfällt.
    [​IMG]
    effektiv ja, aber schwer zu kontrollieren.
     
  5. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Aber selbst das ist keine "ultimative" Waffe, da man hierfür sehr viele starke Nachtnutzer benötigt, die das ganze auslösen und diese dann auch noch dabei mit draufgehen :kaw:

    Wie blöd kann man sein... o_O
     
  6. Jedi Knight

    Jedi Knight Kel'Dor, Sturkopf und inzwischen WIEDER mit Arm^^

    @Minza: was will man von Sith erwarten^^

    Ich würde jetzt spontan sagen das die wirklich Ultimative außer der Menschliche verstandXD noch nicht erfunden ist und nie wirklich erfunden werden kann weil alles irgendwo seine Schwächen und mängel hat!
    JK
     
  7. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Gerade bei einer solchen Sekte erwarte ich etwas mehr Überlebenswillen, die die meisten Vertreter eigentlich auch an den Tag legen... da hatte Bane schon Recht, als er Kaan und dem Rest den Rücken kehrte.
     
  8. Jedi Knight

    Jedi Knight Kel'Dor, Sturkopf und inzwischen WIEDER mit Arm^^

    Früher war die Sekte auch wesentlich größer als zu Zeiten der PT.
    Da hat es ja nichts ausgemacht mal so ein paar Schüler oder Lords zu verlieren.
    Ich sag nur Knights of the old Republic Korriban. Wenn man sich die Folter methoden anschaut(Schüler den ganzen Tag in der Hitze stehen lassen, Elektrobestrafungen etc.) frag ich mich wieviele denn überhaupt die "Aufnahmeprüfung" überlebt haben.
    Ich denke in dem Sinne waren die Sith etwas offen. Da waren ein paar Leben nichts wert. Oder denk ich wieder falsch?!

    JK
     
  9. Dark Hunter

    Dark Hunter Steve

    Kommt eben drauf an, was man machen will und was sich dafür eignet. Will man unbemerkt einzelne töten, dürfte so eine Gedankenbombe etwas zu auffällig und mit zu großer Wirkung sein.
    Vaders Erwürgtrick ist da schon subtiler und letztlich dürfte man auch einfach groß das Herz im Körper zerdrücken können, man muss ja nicht soo kleinlich mit winzigen Äderchen anfangen. Recht interessant dürfte es auch sein, wenn man das nutzt, was im (widerlichen) Kristallstern (oder war das ein anderes, wo Hethrir vorkam *Minza anschiel*) gemacht wurde. Dort haben die Jedikinder Luftmoleküle in Bewegung versetzt und dann entstand mittels Reibung eben ein Glühen. Die Luft muss also da recht heiß gewesen sein und stelle man sich vor, dass würde jemand unmittelbar vor dem Gesicht eines anderen tun und der diese heiße Luft einatmen, platzen dem die Lungenbläschen (was eben auch ein finales Ergebnis erbringt).

    Will man hingegen Massen vernichten würde ich der Gedankenbombe dann doch die alten Sithtechnologien, wie Naga Sadows Schiff, vorziehen und Sterne in Supernovae verwandeln, oder ihre Kerne herausreißen.

    Ich denke mir für den einzelnen Sith dürfte es schon wichtig gewesen sein, zu überleben. Oder wie will man sonst jemals der mächtigste werden, wenn man leichtfertig stirbt und nur geopfert wird? Wenn dann auch noch die Lords fallen, die eigentlich viele Geheimnisse kennen und das dann ins Grab mitnehmen, ist das für den "Orden" sicher auch ein unangenehmer Verlust.
     
  10. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Du mißverstehst... in dieser Gedankenbombe auf Ruusan waren alle amtierenden Sith (Lords, Schüler, Akolyten etc pp) eingebunden. Kaan wußte, daß er hier den gesammten Orden mit auslöschen wird.
    Und nur weil Bane bei dem Kindertheater nicht mitmachen wollte, überlebte wenigstens er.
     
  11. Jedi Knight

    Jedi Knight Kel'Dor, Sturkopf und inzwischen WIEDER mit Arm^^

    OK da hat man mich überredet. ich habs mal von der Chefetage her gesehen.
    Eine weitere tötungmethode die in der NJO beschrieben wird ist die Luft um den Kopf einer Persohn, in dem Fall Vong, zu verdrängen und diesen so ersticken zu lassen.
    Klar mit Kehlkopfdrücken macht man sichs da etwas einfacher aber da man die Vong in der Macht nicht wahrnehmen kann war das bei denen eine Effektive methode um diese loszu werden.

    JK
     
  12. Montross

    Montross Podiumsbesucher

    Thahiri hat das während ihrer Umwandlung auf Yavin 4 gemacht. Jedoch war sie da in einem kleinen Raum. Draussen könnte man (wenn man genug schnell ist:D) der Luft nach laufen/fahren. Aber es ist eine Gute Technik, besonders gegen die Vong.
     
  13. Jedi Knight

    Jedi Knight Kel'Dor, Sturkopf und inzwischen WIEDER mit Arm^^

    Waren das nicht die zwei Sithschüler auf die die Gruppe gestossen ist um die Voxyn Königin zu töten?
    Oder irre ich mich da is etwas länger her das ich das buch in der Hand hatte.

    JK
     
  14. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Das waren keine Sith Schüler, sondern Dark Jedi bzw eine Dathomir Hexe und ein Dark Jedi Schüler. Lomi Plo und Welk waren alles andere als Sith.
     
  15. Lord Vader 033

    Lord Vader 033 Zivilist

    Ich dachte immer das Dark Jedi und Sith das selbe sind
     
  16. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Nein, die Sith sind eine Spezies oder eben später ein Orden von Machtnutzern, die bestimmte Lehren verfolgen.

    Dark Jedi sind lediglich dunkle Machtnutzer, die den Lehren der Sith nicht wirklich anhängen oder nachgehen oder einfach keine Aufnahme in diesen Orden genießen konnten.

    Beispiel: Darth Vader ist ein Mitglied dieses Ordens, ein Sith Lord.
    Welk ist lediglich ein Schüler der Schatten Akademie, die aber nicht Teil dieses Ordens war. Somit gilt er als "Dark Jedi".
     
  17. Jedi Knight

    Jedi Knight Kel'Dor, Sturkopf und inzwischen WIEDER mit Arm^^

    Die Spezies die sich schon ewig verabschiedet hat. Eigendlich auch eine Gute Frage warum man den Orden nach einer Spezies benannt hat die damit angefangen hat.
    Gut dafür gibts warscheinlich keine Erklärung.
    Ich kram ma mein Star Wars Fact File raus und Poste dann ma etwas zu den "Sith" wie sie als Rasse Auftraten.

    Der Sith Krieg:
    Der Konflikt zwischen den Jedi und den Sith erreichte mit dem Sith-Krieg vor 4000Jahren seinen höhepunkt.
    Sith Lord Exar Kun befahl den Tod aller Jedi, die nicht den dunklen Wegen der Sith folgten.
    Den Krieg gewannen jedoch die Jedi, als Kun getötet und sein Geist in die Ruinen von Yavin IV gebannt wurde.
    Das Wiederaufleben er Sith, das mit dem Erscheinen Darth Mauls begonnen hatte, endete schon ein paar Jahre später wieder.
    Mit dem tot Darth Vaders, dem Fall des Imperiums und der Gründung der Neuen Republik verschwanden die Sith aus der Galaxis, nachdem ihre Lehren bereits zu Exar Kuns Zeiten vom Jedi-Rat verboten worden waren und nirgendwo mehr befolgt wurden.
    Alle Bewohren der Galaxis waren erleichtert und hoffen, dass die Sith niemals wieder auftauchen würden.


    Angefangen hat das mit Naga Sadow 5000VSY und ging weiter mit Freedon Nadd der 4400VSY gelebt hat und nach seinem Tod mit dem Geist unruhe gestiftet hatte.
    Danach kamen noch Ulic Qel-Droma der von Nadd's Geist in den Bann gezogen wurde und dann ein Dunkler Anhänger der Macht wurde. Im nachhinein hat er aber Jedi-Meistern aber wichtige Infos über den Sith Orden verraten.
    Exar Kun: Er war ein übergelaufener Jedi der sich gegen den willen seines Meisters mit der dunklen Seite beschäftigte. Er wurde zum Meister von Ulic Qel-Droma auch er gelangte später in den Bann von Freedon Nadd's Geist.

    So das war das Wort zum Sonntag:kaw:.
    Mal schauen ob ich's schaffe die Seite einzuscannen damit ihr auch bilder seht

    MFG
    JK
     
  18. Minza

    Minza Geek Queen Premium

    Klar gibt es dafür eine Erklärung: die Lehren der Sith (Volk) wurden wiederentdeckt und es somit wurde der neue Lord of the Sith (der zuerst eh ein Mensch war, vermutlich Ajunta Pall) ernannt.

    Somit konnte die Transformation vom Volk zur Religion bzw zum Orden ohne große Probleme geschehen.

    Volk stirbt aus, das Reich wird bezwungen --> Wissen wird wiederentdeckt und der Titel der alten Herrscher wird angenommen --> Wiedergeburt der Sith als Orden/Religion.

    Ist doch ganz logisch...

    Das ganze begann schon ein paar tausend Jahre vorher. 6.900 vor Yavin um genau zu sein.
    Die FactFile ist löchrig wie ein schweizer Käse.

    Ich empfehle da eher noch Wookieepedia, die haben auch Bilder. Klick mich... da steht auch alles über die Ursprünge der Spezies und wie sie den Sprung zur Religion durchmachten. Auch die ganzen Zeiten.
     
  19. NeBruNIr

    NeBruNIr Unsterblicher Sith Gott Exar Kun und Befehlsführer

    Es gibt keine Ultimative Waffe die Unbesigebar ist und nicht zu Zerstören.

    Es gibt zwar sehr viele Effektive Waffen, die einene verherrenden Schaden anrichten können, aber ultimaiv nicht.


    lg NeBruNIr
     

Diese Seite empfehlen