Unterstütze das PSW: Hol dir (oder verschenke) einen Premium-Account oder kaufe ein bei Amazon.

Grafikkarte: Überhitzungsproblem?

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen" wurde erstellt von taagul, 25. Juni 2009.

  1. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Hallo!
    Seit einiger Zeit kämpfe ich mit einem PC-Problem, aus dem ich nicht schlau werde.
    Meine erste Theorie lautete deshalb: Überhitzung der Grafikkarte, wobei ich mir da aber nicht absolut sicher bin.
    Bei PC-Spielen in 3D hängt sich die Anwendung nach einiger Zeit auf und verabschiedet sich mit einem bildschirmfüllenden Grafikfehler bestehend aus vielen, bunten Pixeln. Da hilft dann nur ein Neustart. Seltsam ist allerdings das der Fehler nicht regelmäßig auftritt. Manche Spiele hänge sich garnicht auf, bei anderen Spielen hingegen hat die Abschaltung des Multi- bzw- Dualcore Supports in den Grafikeinstellungen geholfen. Und bei denen wo diese Option nicht zur Verfügung stand, half es die Grafikeinstellungen etwas herunterzuschrauben. Im Windows hingegen habe ich keine Probleme und auch olle Spieleschinken scheinen nicht das Problem zu sein.
    Zu den technischen Details: Ich habe eine Geforce 8800 GT mit
    installiertem Treiber nVIDIA ForceWare 82.06. Bei anspruchsvollen Spielen geht die GPU Temperatur schonmal an die 90-100°. Habe aber gelesen das Nvidiakarten so heiß werden und sogar mehr Hitze vertragen können. Den Fehler trage ich schon seit einigen Monaten mit mir rum, da ich ihn wie beschrieben, irgendwie immer umgehen konnte bzw. manche Anwendungen problemlos laufen.
    Beim aktuellen Spiel allerdings, habe ich allerdings noch keine Lösung gefunden.
    Vielleicht weiß ja jemand vone cuch weiter. ;)
     
  2. lain

    lain Goddess of the Wired

    Ich habe zwar keine nVidia-Grafikkarte, aber die Temperatur würde ich schon als sehr, sehr bedenklich betrachten. Ich würde mir mal deinen PC genau ansehen ob die Karte auch genug Lüftung bekommt.
     
  3. Master Kenobi

    Master Kenobi Bring you Wisdom, I will. Mitarbeiter

    Grafikfehler könnten schon ein Anzeichen sein. Sei jedenfalls vorsichtig, meine Grafikkarte (nVIDIA) ist letzte Woche durch einen Defekt überhitzt, hat dabei einen elektrischen Schlag erzeugt und das Mainboard überspannt.
     
  4. reaggyray

    reaggyray junger Botschafter

    n riss in der grafik karte
    hatte mein freund glaub ich auch mal
     
  5. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Na, ich hab jetzt mal die Lüfter entstaubt, das Gehäuse offen gelassen und einen Ventilator davor gestellt. Mal sehen was sich da ergibt. Ich denke, wenn es ein Defekt wäre, würde ja eine gewisse Regelmäßigkeit auftreten. Aber dem ist ja nicht so.
    Left4Dead kann ich z.B. locker mehrere Stunden zocken, bei Fallout 3 nicht mal eine halbe Stunde etc. Und wie gesagt, bei manchen Spielen hat ja geholfen die Grafikqualität runter zu schreiben.
     
  6. Hast du eventuell deine alten Treiber für die neueren gelöscht?
    Hast du überhaupt das neuste draufgespielt? Könnt vll daranliegen xD

    Und aus Erfahrung sag ich dir, schraub deinen Rechners auf und schau ganz gut nach.... gibt nämlich viel mehr Probleme mechanischer Natur als wegen Software etc....
     
  7. Draht Vater

    Draht Vater Saftschubse

    Grafikkartenproblem scheinen ja grad in Mode zu sein. :D

    Nu hat es meine auch zerrissen, bzw. den Treiber.
    Da hatte ich hier nur noch 800x600 bei 4 bit. :D
    Nach mehrmaligen Neustart keine Besserung in Sicht, das komische war das,da ich auf einer
    anderen Partition Win7 RC laufen hab, da alles Einwandfrei lief.

    Also dann die Graka deinstalliert und mit nem Driver Sweeper drüber, die Registry etwas aufgeräumt und das hat was gebracht, es läuft wieder.

    Also wer da noch mal Probleme hat, es kann sein das sie die alten Treiber der Graka etwas bockig anstellen.

    Ich hatte immer einfach drüber gezogen den neuen Treiber, also erst mal alles löschen ist mein Tipp.
     
  8. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Ich lösche die alten Treiber genrell immer, bevor ich neuen Treiber installiere.
    Momentan läufts auch ganz gut bzw. habe ich mit Anno 1404 keine Probleme. Muss ich demnächst mal wieder Fallout abchecken. Vielleicht liegts ja doch an meiner provisorischen Kühlung... (Gehäuse offen und Ventilator davor)^^
     
  9. lain

    lain Goddess of the Wired

    Das sollte man eigentlich immer machen. Ich habe es auch mal vergessen und hatte dann echt merkwürdige Darstellungsproblem mit dem Desktop. Erst nachdem ich den Treiber komplett gelöscht (rebootet) und neu installiert habe ging es wieder.
     
  10. Jace

    Jace Abgesandter

    100° sind bei einer Grafikkarte am oberen Ende des akzeptablen Bereichs.

    Hast du ne passive 8800GT oder warum wird die so warm?



    Lass mal nen 3d Mark durchlaufen und schau was da passiert.
     
  11. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium


    Was heißt passiv? Also da ist schon ein Kühler drauf, aber der bringts wohl nicht.
    Selbst im Windowsbetrieb (surfen, musik hören, chatten etc.) geht die Temperatur manchmal an die 80°.
    Bei 3D Mark läufts ohne Probleme, bei vielen Spielen meist auch. Nur wird die Karte sehr heiß und manchmal stürzen die Games eben ab (s. Beschreibung oben).
     
  12. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Dann sorg dafür, dass du nen gescheiten kühlfluss in deinem Gehäuse hast. Sprich: Vorne n Kühler, hinten n Kühler und wenns dann immer noch nicht klappt bauste nen neuen Kühler auf deine Grafikkarte.
     
  13. Jace

    Jace Abgesandter

    Passiv ist wenn die Karte selber keinen Lüfter hat sondern nur einen Kühler.
    Da muss man unterscheiden. Kühler sind die Metalldinger. Lüfter die Ventilatoren.

    Das 3D Mark den PC nicht zum Absturz bringt aber Spiele ist seltsam.
    3d Mark treibt nämlich Prozessor und Grafikkarte an das Limit..
    Falls es wirklich ne passive Karte sein soll, musst du merh Air Flow herstellen. Wie, hat Ulic Katarn beschrieben.
    Auch wnen es Lüfter und nicht Kühler sind.
     
  14. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Meine GeForce 8800 GT hat sowohl einen Ventilator (wenn auch klein), als auch so eine Art "Metalschiene" auf der Karte drauf. Trotzdem habe ich im Schnitt 70-75° Betriebstemperatur und das in Windows. Bei Spielen gehts dann entsprechend höher.

    Ich habe jetzt übergangsweise das Gehäuse einseitig offen gelassen und einen Ventilator davorgestellt. Damit scheint es bis dato zu funktionieren. ;)
     
  15. Ulic Katarn

    Ulic Katarn Irgendwo im Nirgendwo

    Ich bitte um Entschuldigung :D War schön spät xD
     
  16. Jace

    Jace Abgesandter

    Das kann ja auch nicht die Dauerlösung sein.

    Postest du dein gesamtes System?

    Hast du über neue Gehäuselüfter nachgedacht?
    Der Airflow muss nämlich stimmen.

    http://www.compute-aid.com/images/airflow.gif

    SO ungefährmuss die Luft fließen damit Wärme gut abtransportiert wird.
     
  17. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Was für Daten brauchst du denn alles genau?

    Hab nen AMD Athlon X2 Dual Core, 2GB Ram, GeForce 8800GT, 80GB HD


    So wie auf dem Bilder sieht es eigentlich auch aus...
     
  18. Jace

    Jace Abgesandter

    mich interessiert speziell was für ein Gehäuse du hast. Wieviele Lüfter, was für Lüfter und wo die sind.

    das mainboard, die genaue bezeichnung der grafikkarte, damit ich weiß was für ein kühler drauf ist. und dein cpu kühler.




    Dann kann man sich ein temperaturtechnisches Gesamtbild von deinem PC machen. Eine 8800GT sollte nämlich eigentlich nicht solche Temperaturen erreichen. Schon allein der Referenzkühler ist stark genug um die Karte weit unter 100° zu halten.
     
  19. taagul

    taagul Mitth'raw'nuruodo Premium

    Puh, wie komm ich denn am besten an solche Daten?? Hab schon versucht alles so gut wie möglich zu beschreiben.
    Der Aitrflow ist eigentlich wie auf dem Bild: Hinten ist ein Ventilator, Vorne und der Seite Belüftungsschlitze. Auf dem Prozessor war schon ein Ventilator und sone Metallkontruktion drauf (Passivkühler?) und den Ventilator auf der Grafikkarte hab ich auch nicht verändert. Das Netzteil hat natürlich auch einen Ventilator. Mainboard ist von MSI und die 8800 GT müsste von Gainward sein.
     
  20. Tomm Lucas

    Tomm Lucas Chefarzt in der Computerklinik

    100 Grad Celsius sind für eine Grafikkarte der 8800er Serie deutlich zu warm. Auch die 75 Grad unter "Leerlauf" sozusagen - also nur BS oder BIOS - sind bereits viel zu hoch. Nun haben wir im Moment ja Hochsommer, da sind auch die Raumtemperaturen höher, da machen sich verstaubte Lüfter und/oder eine unzureichende Kühlarchitektur besonders bemerkbar. Wenn deine 8800er in einem recht kleinen Miditower steckt, gibt es schon aus baulichen Gründen eine Wärmestauung im Bereich der Grafikkarte, da die warme Luft nicht nach oben weg kann. Meist liegen kurz hinter und ein wenig unterhalb der Grafikkarte ja die Festplatten, in dem schmalen Zwischenraum sind dann oft die Kabel entlanggeführt. In so einem Fall sollte wirklich ein durchdachtes und auf den PC abgestimmtes Lüftungskonzept realisiert sein.
    Auch sollte eine zu hohe Grafikkartentemperatur nicht zu leicht genommen werden. Im Falle eines Kunden, der seine Grafikkarte (deren Typ mit 80-85 Grad unter Last eh schon recht warm wird) übertaktet hat, wurde die Karte so heiß, daß der Slot fest mit der Grafikkarte verschmolzen ist! Man sollte auch die Brandgefahr nicht außer Acht lassen!

    Am besten postest du mal ein Bild vom Innenleben deines PC. Dann kann ich dir auch effektiver helfen. Wenn nur hinten ein Lüfter verbaut ist, der die Luft absaugt (und dazu vielleicht der Prozessorlüfter oben auf dem Kühler sitzt und somit jede effektive Kühlarchitektur zunichte macht) sieht es aber grundlegend schon eher schlecht aus.
     

Diese Seite empfehlen